Beiträge von Schweger

    Hallo,


    ich benutze nach langer Zeit mal wieder Ihr Programm und gleich gibt es Probleme.


    Ich versuche hierbei mehrfach neue Mitglieder einzutragen. Beim Geburtstag dürfen die Mitglieder wohl nicht älter als 74 Jahre alt sein. Gebe ich z.B. 07.12.1926 ein, ist das Mitglied 15 Jahre alt! Ebenso 28.12.1926!


    Das Programm ändert dabei sebstständig das Geburtsjahr von 1926 auf 2026 um. Hiernach wäre es noch garnicht geboren aber schon 15 Jahre alt, jenach dem wie man es sieht.


    Bitte um Klärung


    Schweger


    PS. ich benutz die neueste Version (2012)

    würde mich auch interessieren. Ich habe auch zwei Datenbanken und muß bei Bedarf zwischen diesen beiden umschalten, sprich abmelden und neue DB anmelden. Da die DB`s gerade nicht klein sind, ich einen alten Rechner habe, dauert dies entsprechend lang.


    Gruß JS

    Nachdem mehrere Terminüberweisungen an die Bank übergeben wurden, erscheinen diese in Kursivschrift in der Zahlungsverwaltung. Somit ist für mich gekennzeichnet, daß diese Aufträge an die Bank abgetreten sind. So schön, so gut!. Nach Ausführung und Aktualisierung der Bankdaten erscheinen diese Aufträge auch im Kontoauszug als Buchungen. Nur fehlen hier diverse Angaben, wie z.B. Empfänger und Kategorie. (Empfänger als Rückmeldung ist ein Problem, daß ich noch lösen muß, denn dies erscheint in der Zeile der Verwendung). In der Buchungsliste erscheinen sie als fett gedruckt und somit neu: Es fehlt aber die Zuordnung des ehemaligen Auftrages. Im Zuweisungsassistenten sind keine Aufträge vorhanden. Eine Zuordnung kann somit nicht erfolgen, da sie im Konto nicht erscheinen. In der Zahlungsverwaltung sind sie nach wie vor als Kursiv vorhanden können aber nicht bearbeitet werden, da sie gesperrt sind. Eine Bestandsabfrage sagt mir, daß keine Terminaufträge mehr bei der Bank vorhanden sind. Wie kann ich diese Aufträge als Buchungen in mein Konto integrieren?

    Hast Du es mal probiert in der Systemsteuerung unter Homebanking-Kontakte die neuen Bankdaten einzurichten, bzw. zu erfragen? Ich hatte früher mit einer anderen Bank Probleme noch mit PIN/Tan. Erst als ich hier die Daten erneuert hatte konnte ich auch in der Kontoverwaltung von MG die Daten erneuern. Welch Ausführung vo MG ich hatte, weiß ich nicht mehr, es könnte 05 oder auch 06 gewesen sein.


    viel Glück

    Hallo NieWiederBuhl!


    So ist es aber: Dieses Problem, daß ich hier aufführe, hat nun nichts mit Buhl/MG7 zu tun. ist aber ähnlich gelagert.
    Ich habe vor kurzem mein Microsoft Office 2003 zerschossen. Da ich die Original-CD habe wollte ich es neu laden. ging nicht, wollte eine Reparatur durchführen, ging nicht! ganz löschen, ging nicht! Die Installation-CD verlangt nach einer "Tmp"-Datei.
    Üblicherweise werden diese"TMP"-Dateien gelöscht, wenn nicht durch das Programm, so später manuell. Also nicht mehr vorhanden.
    So setzte ich mich mit dem Support für MS-Office 2003 in Verbindung. Erst einmal zahlen: 49 EUR plus MwSt. Wie lang der Support dann anhält, kann ich nicht sagen. denn ich hab ihn nicht gewählt.
    Ich wollte damit nur sagen: Abzocke ist nicht nur bei Buhl auch MS scheint einen neuen Weg gefunden zu haben, wie man zu Geld kommt. Office 2007 gerade eingeführt ist das Office 2003 schon veraltert.


    Grus Schweger

    allgemeine Frage: Nach welcher Uhrzeit wird bei Buhl die Uhr gestellt? Wie ich eben eine Meldung absetzte war es nach meiner Zeit kurz vor 15:30 Uhr, nach Buhl-Zeit 14:30 Uhr, also nach GMT 0 oder GMT +1 (MEZ)?


    Gruß Joachim

    Danke Nebenbouler, für den Tip! Es stimmt tatsächlich, dann sind auch die neuen Buchungen von 2007 vorhanden. Differenz ist zwar immer noch vorhanden, muß ich weiter suchen. Ist natürlich blöd, ohne Filter zu arbeiten, dann hab ich alle 1800 Buchungen der letzten Jahre geladen, macht das System auch gerade nicht schnell. Danke!!!


    Gruß Joachim

    Nachdem ich vor ca. 4 Wochen die Schnauze mal wieder voll hatte hab ich mich heute (30.12.) wieder an MG07 rann gemacht. Wie sich´s gehört die Updates geladen und somit das Programm auf den laufenden gebracht. Danach wurden verschiedene Konten abgefragt mit Saldostand und den Kontobewegungen. (Buchungen) Bei einem Giro-Konto ergab sich danach eine Differenz zwischen Banksaldo und Saldo. Die Buchungen durchgearbeit, die Splittbuchungen soweit erforderlich ergänzt. Die Differenz blieb! Taste F5 gedückt, keine Änderung. Dann bin ich zurück zu meinem T-Online-Banking gegangen, habe hier einen Kontoabgleich gemacht. Hierbei hatte ich dann den gleichen Endstand wie der Banksaldo in MG07. Nun ging es daran die Differenz zu suchen. Fazit: T-Online-Banking gibt mir die echten Daten an einschließlich Buchungen mit Wertstellung zum 01.10 oder 02.01. 2007, MG07 hat diese Buchungen einfach unterdrückt und nur die Buchungen bis zum aktuellen Tagesdatum gebracht. Wieder viel Zeit verloren! Das muß doch nicht sein. So gibt es noch ne Menge Fehler aber führe ich später an. Für heute grüßt mit den besten Wünschen zum neuen Jahr und hoffentlich ihr Joachim

    Wie ich sehe besteht dieses Thema der Umbuchung auf Online-Konten schon lange. Ich habe noch einen weiteren Aspekt hierzu: Ich habe regelmäßig im Monat diverse Umbuchungen vom Giro-Konto auf z.B. Sparkonten. Diese Sparkonten werden zwar Online geführt, die Bank läßt aber nur eine Saldo-Abfrage zu. Ich sehe also, daß sich der Kontostand verändert hat, weil ich den alten Stand noch im Kopf habe. Im Konto selbst habe ich keine Buchungen da ja keine ankommen. Ich muß also von meinem Giro-Konto eine Umbuchung veranlassen, was ja nicht geht. Also muß ich das Konto manuell bebuchen mit einer Gutschrift, habe aber nun keinen Bezug mehr zum Giro-Konto.
    Ich bin also auch unbedingt dafür, daß Umbuchungen von Online zu Online zu gestatten.
    Gruß
    J. Schweger