Beiträge von se38

    Hallo Dirk,

    Zitat

    Nee, da verrennst Du Dich ein wenig.


    Ich verrenne mich nicht, ich bin stock sauer !!! Mit welchem Recht darf ich nicht wissen, wer sich an meinem Portemonaise (richtige Schreibweise?) zu schaffen macht ?
    Der freundlichen Dame konnte ich, entgegen der DB-Anweisung, wenigstens entlocken, von welcher Bank die Einzugsermächtigung kam ("Bank Eins Saar").
    Damit konnte ich dann mal Googlen und siehe da: <!-- m --><a class="postlink" href="http://typo.twoday.net/topics/diary,+tagebuch/">http://typo.twoday.net/topics/diary,+tagebuch/</a><!-- m -->


    War also doch was wichtiges :evil: :evil: :evil:
    Mit Empfänger-Infos wäre das nicht passiert.... :(

    Nachtrag:
    Schockiert musste ich gerade feststellen, dass das Fehlen der Empfänger-Infos vielleicht einen ganz anderen Hintergrund hat:
    Da mir auf meinem Kontoauszug eine Buchung suspekt war und die entsprechenden Infos sowohl in MG als auch auf den Originalen fehlten, habe ich die DB-Hotline angerufen, um zu fragen, wer denn der Empfänger (ggf. Konto/BLZ) dieser Zahlung ist.
    "Wir haben die Anweisung, keine Kontoinformationen unserer Kunden weiterzugeben" war die Antwort :evil:
    Für mich blieb also nur die Möglichkeit diesen Kontoeinzug zu stornieren. Der Empfänger wird sich sicherlich bedanken und sich mit mir in Verbindung setzen. Hoffentlich war das nichts wichtiges... :roll:

    Auf den Tag genau nach zwei Monaten habe ich eine Antwort auf meine Frage bekommen:


    So, könnten wir uns nochmal wie Erwachsene unterhalten ? Wir stehen doch auf der gleichen Seite !
    Ist doch egal, welchen Satzaufbau die DB verwendet...
    Fakt 1:
    Die DB füllt die Felder nicht richtig oder garnicht
    Fakt 2:
    Auf den Verwendungszweck im DB-Auszug kann man sich nicht verlassen (Mal steht der Empfänger in der Zeile X und mal in der Zeile Y)
    Fakt 3:
    Aus der Praxis kann ich nur sagen, dass SAP-Programme wirklich nur nach den numerischen Teilen des Verwendungszweckes sucht und diese zu interpretieren versucht. Man, musste ich da schon bescheuerte Regeln programmieren.
    BLZ und Konto interessiert die Industrie nicht, da sich diese bei den Kunden ja laufend ändern könnten (beim Zahlungseingang)

    Zitat

    Wie funzt das da? Kannst Du das Prinzip mal umreißen? Oder führt das zu weit?


    Habe gerade nochmal in meinen Unterlagen geblättert. Und siehe da, ich hatte Unrecht. Im elektronischen Kontoauszug (Format MULTICASH) werden die Konten/BLZ's doch nicht ausgewiesen. Die Auswertung erfolgt ausschließlich über den Verwendungszweck und den Vorgangscode.
    Wen es interessiert: SAP Doku (alt)
    Ne neuere Doku habe ich leider zur Zeit nicht.

    Zitat

    Also wir haben wahlweise zu nutzenden Felder. Sagt mal ehrlich. So bescheuert wird keine Bank sein, daß sie 2 wesentliche Informationen (Empfänger und Verwendungszweck) in ein einziges Feld klatschen und zurückmelden. Es ist eher wahrscheinlich, daß das beim Import der gelieferten Daten, also in MG passiert.


    Die Wahlweise zu nutzenden Felder betreffen nicht BLZ/Konto und Empfänger. Die werden von der DB einfach leer gelassen.
    Ich nehme einmal an, dass die DB einfach die gleichen Routinen wie für den Kontoauszug verwendet. Der sieht nämlich genau so besch*** aus. Dort steht der Empfänger auch im Verwendungszweck und das Konto wird nicht ausgegeben. :x
    Hat also primär nichts mit MG zu tun.
    Die Kommunikation mit Firmen sieht definitiv anders aus (weiß ich aus eigener Erfahrung).

    Back to toppic...
    Vor ungefähr einem Monat habe ich eine Diskussion mit dem Service der DB gehabt...
    Ausschnitt aus meiner Mail:

    Zitat

    (..)Jedoch liefern Sie nicht den Namen und die Kontoverbindung des Empfängers/Senders der jeweiligen Zahlung, sondern schreiben diese in den Verwendungszweck. Dies macht die maschinelle Auswertung des elektronischen Kontoauszuges so gut wie unmöglich.
    Ihre Mitbewerber haben damit keine Probleme.(..)


    Die Antwort kam ziemlich schnell:

    Zitat


    (..)vielen Dank fuer Ihre Rueckmeldung.
    Wir haben Ihre Anfrage an unsere Fachabteilung weitergeleitet und werden Sie
    informieren, sobald wir neue Informationen vorliegen haben.(..)


    Na ja, und seit dem warte ich.
    Uwe

    Hallo Jürgen,


    danke für die schnelle Antwort.


    Eigentlich will ich ja auch nur die PC-Installation benutzen. Die Freischaltung auf dem Laptop wurde nur wegen des o.g. Problems durchgeführt (da ich auf den letzten Thread keine Antwort bekommen habe).
    Wie sähe es denn aus, wenn ich nach einer Windows-Neuinstallation MG2007 noch einmal installieren müsste ? Dann müstte doch auch eine erneute Freischaltung ohne neue Lastschrift möglich sein, oder ?


    Grüße
    Uwe

    Wie im Thread "Freischalten funktioniert nicht" beschrieben, habe ich die Freischaltung einmal per Laptop getestet. Die Freischaltung hat ja auch jetzt funktioniert.
    Wie kann ich denn meiner PC-Installation begreiflich machen, dass das Programm freigeschaltet ist ?
    Grüße
    Uwe

    Hat sich erledigt.
    Vielleicht lag es daran, dass in meinem Firmennamen Schrägstriche vorkommen. Diese habe ich jetzt weggelassen und schon funktioniert es.
    (Oder es lag daran, dass ich die Freischaltung jetzt über die Installation auf meinem Laptop gemacht habe, weiß ich nicht. Glaube ich aber eher nicht, da die Konfigurationen wie Windows, Firewall und MG2007 identisch sind).

    Hallo zusammen,
    bin ich eigentlich der Einzige, der MG2007 freischalten möchte ? :wink:
    Jedenfalls bekomme ich nach der Eingabe meiner Kontonummer zwecks Lastschrift immer die Fehlermeldung "Server-Fehler: XML" ohne weiteren Kommentar.
    Naja gut, dachte ich. Könnte ja sein, dass der Server down ist. Aber nach einer Woche funktioniert es immer noch nicht.
    Zu Info: Version 08.01.01.18, Win XP Pro, ... (weiteres auf Nachfrage)
    Grüße
    Uwe

    Hallo Sandro,
    ah, Danke, wäre ich alleine nie drauf gekommen.
    Da die Online-Depots bei der Deutschen Bank sowieso nicht funktionieren, habe ich die Depots wieder auf Offline gestellt. Anscheinend wird dies aber von MG07 bei der Historie ignoriert.
    Die Historie bei Onlone-Depots habe ich jetzt manuell deaktiviert. Mal schauen, ob diese Einträge morgen wieder kommen oder endlich für immer verschwunden sind.
    Uwe

    Hallo zusammen,
    nachdem ich jetzt auch mein Depot mit MG2007 verwalte, erscheinen Aktiengewinne-/Verluste in den Buchungs-Übersichen meiner Konten (jeden Tag und jedes Konto!).
    Hat das einen sittlichen Nähwert und wie kann ich das ausschalten ?
    Grüße
    Uwe

    Hallo zusammen,
    wenn ich ein Wertpapierdepot definiere und eine Online-Aktualisierung vornehme, bekomme ich nur die Buchungen des (gleichnamigen) Referenzkontos. Ist das so gewollt ? Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass ich dann den "Inhalt" von meinem Depot nebst aktuellem Kurs übertragen bekomme...

    Zitat von &quot;Buhl2&quot;

    Ja, wir haben es probiert und die Online-Depots funktionieren. Bitte melden Sie sich beim Support, um ggf. weitere Informationen auszutauschen.


    Könnte man das nicht öffentlich klären ?