Beiträge von Onkel Otto

    Bei der Adressenverwaltung werden die Änderungshäkchen zu sehr und zu schnell vom Programm vergeben. Beispiele: Beim Eröffnen der Verwaltung ist sofort ein Häkchen auf der ersten Zeile gesetzt. Beim Zusammenführen wird sofort auf der folgenden Zeile ein Häkchen gesetzt. Wenn man nicht scharf aufpasst, kommt es zu unerwünschten Veränderungen, besonders bei Zusammenführungen, bei denen man das Bild rollen muss.


    Wünsche:
    1. Eine Funktion, die erst einmal ALLE Häkchenfelder sicher löscht - zur Definition einer genauen Ausgangsstellung;
    2. Vergabe und Löschen von Bearbeitungshäkchen ausschließlich durch den Benutzer.


    Ähnliches gilt für das Feld "Aktiver Empfänger" Dieser Haken wird auch vom System vergeben. Nach welkchen Kriterien, ist mir nicht klar. Auch hier sollte es ausschließlich der Nutzer sein, der dieses Kriterium vergibt.


    H. Lehmann

    Zitat von "Trinidad"

    ich finds persönlich auch Schade, dass ich meine schweizer Konten nicht mitführen kann. Das CVS-Format dass meine schweizer Bank als Kontoauszug liefert kann MG07 nicht importieren, da das mit dem Datum der Wertstellung nicht hinhaut und dann nur noch Müll rauskommt.


    Versteh ich auch nicht ganz, denn ich importiere Quilcken aus Frankreich [QIC] und da fragt MG immer unter Auflistung der Sätze ob die Daten TMJ oder MTJ sind und man kann das sehr komfortabel festlegen. Der anschließende Import verläuft immer glatt

    Es wundert mich, dass dieses Thema anscheinend noch nicht weit verbreitet ist, wo doch dieser Zahlungsweg von der Kommision erleichtert werden soll. Ich kann IBAN-Überweisungen bei der Deutschen Bank nur über Internet loswerden - nicht aus MG. Da müsste Buhl auch langesam mal ran!

    Ich möchte mich auch dafür einsetzen, dass Banken ausserhalb von D auch als solche geführt werden können. Ich muss meine französiche Bank als Bargeldkonto führen, was zwar geht, aber nicht dem hohen Anspruch von MG gerecht wird.

    Ich gehe davon aus, dass sich nach Jahren jetzt endlich jemand mit der Möglichkeit zur Führung von Nicht-Euro-Währungen befasst - Zeit wird es ja. Zu diskutieren wäre dabei die Bewertung: Hier sollte es einen (festen) historischen Kurs und die Möglichkeit zum Anpassen an den Tageskurs geben - jeweils immer mit dem jeweiligen Kursdatum!