Beiträge von wiso_tomtom

    Das Problem tritt bei mir auch immer wieder auf. Meine ID ist kürzer als 10 Stellen. Ich verwalte mehr als 10 Girokontoen über die ID.


    Kontostandsabfrage funktioniert. Buchungen mit Mobil-Tan sind aber nicht möglich, obwohl das entspechende Medium (Mobiltelefon) auch korrekt angezeigt wird.

    HBCI-Kontakt neu einrichten hilft nicht. Konto neu zuordnen hilft nicht. Zugangsart neu einrichten hilft nicht. Zwischen allen Schritten MG neu starten hilft nicht .... jemand noch eine Idee?


    MG Prof 365, V. 23.3.1.401

    tom

    Hallo,


    seit mehreren Tagen versuche ich vergeblich, ein Girokonto der Postbank (600 100 70) in WISO Mein Geld 2015 Prof. - Klassik (Version 17.02.00.06) freizuschalten.


    Über die Website der Postbank habe ich problemlos Zugang zu dem Konto.


    WISO MG meldet "Dialogabbruch" (9800) und "PIN ungültig" (9942). Auch wenn ich zunächst über die HBCI-Kontaktansicht versuche, einen neuen HBCI-Kontakt einzurichten erhalte ich die Meldung PIN falsch oder PIN ungültig.


    Auf dem gleichen PC habe ich noch andere Datenbanken mit anderen Konten bei der Postbank Stuttgart, wo dieses Problem nicht besteht!?


    Jemand eine Idee?


    Gruß, tom

    Hallo!


    Wo/wie kann ich den Umfang der "Umsatzabfrage" definieren bzw. beeinflussen?


    Bei jeder Umsatzabfrage (z.B. der Berliner Volksbank, HBCI) werden gleich 8 oder 10 Bestände abgefragt (SEPA Sammellastschriften, SEPA Firmenlastschriften, SEPA Terminaufträge, etc.), obwohl ich nur eine Buchungs- bzw. Umsatzabfrage vornehmen möchte.


    Kann ich die Liste der durchgeführten Abfragen irgendwo beeinflussen?


    Ich nutze WISO Mein Geld 2015 prof - Klassik (17.02.00.06).


    Gruß, tom

    Hallo!


    Die PreRelease Version von LetsTrade läuft bei mir deutlich langsamer. D.h. zwischen allen Schritten vergeht deutlich mehr Zeit als früher.


    Kann das jemand bestätigen?


    Ist damit zu rechnen, dass dieses zähe Verhalten mit der endgültigen Version ein Ende hat?


    gruß
    tom

    ... ich habe heute vom Buhl-Suppport eine Mail mit den beiden folgenden links erhalten und es läuft wieder.


    "...WISO Mein Geld 365/2016 und WISO Konto Online (Plus) 365/2016 ab Service-Pack 3:
    https://update.buhl-finance.co…tsTrade/LT5PreRelease.exe
    Ältere Versionen von WISO Mein Geld und WISO Konto Online (Plus) sowie anderen Produkten unseres Hauses:
    https://update.buhl-finance.co…tsTrade2/LTPreRelease.exe
    Stellen Sie sicher, dass das Programm vollständig geschlossen ist. Führen Sie dann die Datei mit einem Doppelklick aus und starten Sie das Update mit dem Betätigen des Schalters "Update". Das Programmfenster schließt sich mit Ende des Updateprozesses automatisch.Öffnen Sie nun bitte das Programm und prüfen Sie die Abfrage des betroffenen Kontos."



    Viel Erfolg!tom


    Das ist doch ein typischer Support-Reflex, wenn eine andere Software ins Spiel gebracht wird.


    Nicht nur ein Support-Reflex der Bank. Sorry, aber Du hattest die Ursache für das Problem - umgekehrt - doch auch sofort bei der Bank gesehen.


    Der Support der Bank weist darauf hin, dass die Karte funktioniere, MG aber keinen Geschäftsvorfall (Auftrag) sende.
    Dass die Karte über die website der Bank nicht funktioniere, sei (angeblich) auf JAVA und entsprechende Sicherheitssperren in Firefox zurückzuführen. Das kann aber auch nicht stimmen, denn andere Karten funktionieren ja (meistens!).


    MfG
    tom

    Hallo,


    bei der Berliner Bank ( 100 708 48 ) ähnliches Problem mit der WebSign Karte
    "Nicht belegt (9160)"
    und
    "Nachricht konnte nicht verschlüsselt werden (9010)".


    Zugang über die Website der Bank geht auch nicht ("... Karte ungültig")


    Der telefonische Support der Berliner Bank teilt jedoch mit, dass die Karte gültig ist, die Legitimation ankomme, der Geschäftsvorfall aber fehle (hier: Umsatzabfrage).


    Was tun?
    Ich habe weitere Konten und WebSign-Karten der Berliner Bank und der Deutschen Bank, bei denen alles problemlos läuft.


    tom

    Das wäre doch erst einmal ein klassischer Fall für eine Buchungsvorlage.


    OK, die kannte ich bisher nicht und werde ich versuchen, danke!


    Dann benutze doch einfach die Funktion "Neu aus Buchung" bzw. "Buchung aus Buchung".


    Ja genau, aber auf diese Weise werden in den Verwendungszweck Leerzeichen eingefügt und Datum/Uhrzeit (mit Leerzeichen) angehängt, manchmal wird der Verwendungszweck auch doppelt angehängt. Auch hierbei gibt es folglich viel nachzueditieren.


    Da muß halt bei so tiefgreifenden Änderungen mit Übergangszeiten das eine oder andere noch angepasst werden.


    Genau. Und in der Hoffnung, dass die Buhl-Programmierer hier (oder/und über Dich!?) solche Hinweise aufgreifen schreibe ich.


    Gruß, tom

    Mich stört das auch sehr; ich möchte das Thema daher nochmals aufnehmen.
    Ich muss monatlich sehr viele Überweisungen an die gleichen Zahlungsempfänger mit nur geringfügig verändertem Verwendungszweck vornehmen.
    Ich kann ja verstehen, dass der Verwendungszweck einer Standardüberweisung nicht an eine SEPA-Überweisung übergeben wird, da es nun ja keine Zeilenumbrüche in den Verwendungszwecken mehr zu geben schient.


    Aber warum kann der letzte Verwendungszweck bei einer erneuten SEPA-Überweisung nicht (wieder) vorgegeben werden?


    Das ist für mich eine erhebliche Verschlechterung in der Handhabung. :(


    tom

    Hallo,


    seit dem Update auf 2012 habe ich ein häufig auftretendes Problem:


    Ich starte MG2012 stets durch Doppelklick auf eine meiner vielen Datenbanken. Das war seit Jahren kein Problem. Nun bleibt MG2012 bei ca. 20-30% der Starts hängen und läßt sich nur durch "Programm schließen" wieder abschießen und neu starten. Entweder ist der Programmbildschirm beim Hochfahren des Programms gerade schwarz oder grau - der Startprozesse bleibt insgesamt an drei oder vier verschieden Stellen hängen.


    Die Datenbanken liegen auf einem NAS und sind - wie schon immer - per Ethernet mit dem Win7 Prof PC verbunden (alle Programme aktuell).


    Ist das Problem bekannt? Kann man da WAS tun?


    Danke im Voraus


    gruß, tom

    Sie schreiben, dass Sie bereits eine VR-NetWorldCard nutzen und damit mehrere Konten verschiedener Personen verwalten. Wir gehen daher davon aus, dass Sie hier mit einem HBCI-Kartenleser und eben der VR-NetWorldCard mit PIN arbeiten.


    Richtig.



    In diesem Fall ändert sich für Sie gar nichts. Sie können einfach weiterarbeiten wie bisher.


    Danke für die klare Aussage!
    Die Hotline teilte mir mit, dass man das bei der Berliner Volksbank nicht weiß, da diese Frage nur von der jeweiligen Software (hier: WISO MeinGeld) abhänge, über die man keine Aussage machen könne.



    Jürgen :

    Die Lebensdauer einer smsTAN ist zeitlich begrenzt. Damit die TAN vor Ablauf der Gültigkeit den Kunden erreicht, werden smsTAN priorisiert durchs Netz gejagt. Diesen Extra-Service lassen sich die Mobilfunkbetreiber natürlich bezahlen. Mit einer normalen SMS ist das also nicht vergleichbar. Wenn deine Bank die TAN mit 9 Cent bepreist, kannst du sicher sein, dass die schon subventioniert ist. Wenn eine Bank das nicht macht, holt sie sich die Kosten über andere Posten herein. Auch da kannst du dir sicher sein


    Immerhin ist die Berliner Volksbank das erste Bankinstitut, das sich die sms einzeln bezahlen läßt. Und nach meiner zugegeben laienhaften Vorstellung dürften solche Massenverträge für sms wohl eher Preise von unter 9 Cent ergeben (Spekulation).


    Danke an alle!!
    tom

    Hallo,


    die "Hotline" der Berliner Volksbank kann mir nicht sagen, ob meine VR-NetWorld-Card (HBCI-Card) ab der Umstellung auf Sm@rt-TAN am 12.10.2011 unter WISO MeinGeld weiterhin funktioniert.
    Kann mir hier jemand weiterhelfen?


    Ich verwalte über diese eine Karte mehre Konten verschiedener Personen.


    Beide neuen Verfahren der Berliner Volksbank sind für mich ungeeignet.
    1.) Sm@rt-TAN plus und Kartenleser: Für jedes Konto eine extra Karte ist mir zu aufwändig.
    2.) mobileTAN: Die sms-Gebühren muss hier - anders als bei anderen Bankinstituten - der Kunde zahlen. Außerdem können die Gebühren für alle von mir verwalteten Konten nur zulasten EINES Konto gebucht werden, das ich benennen muss. Ich müßte die Kosten für jede sms anschließend selber verbuchen und die einzelnen Konten entsprechend belasten. Auch zu aufwändig!


    Was bedeutet in diesem Zusammenhag der folgende Hinweis auf der Seite der Berliner Volksbank?


    "Sie können die VR-NetWorldCard nicht nur für das FinTS/HBCI-Verfahren, sondern auch für das
    Sm@rt-TAN plus-Verfahren nutzen."
    http://www.berliner-volksbank.…hren/vr-networldcard.html


    Danke, tom

    Zitat

    Notiere zur Sicherheit die Auftragsdaten des Dauerauftrags in Normalschrift. Danach löscht du den Dauerauftrag in Kursivschrift und schickst den Löschauftrag ggf. zur Bank. Kontrolliere nach einer Bestandsabfrage, ob der kursive Eintrag gelöscht, der Dauerauftrag in Normalschrift aber noch vorhanden ist. Falls nicht, musst diesen mit Hilfe der notierten Auftragsdaten noch einmal anlegen.


    Abschließend empfehle ich eine Kontrolle der DA im Internetbanking.


    Danke Jürgen,
    das hat bei den bisher bearbeiteten Datenbanken soweit funktioniert, so dass die Anfrage aus meiner SIcht erledigt ist!


    Gruß, tom