Beiträge von AceAtack

    Die Zeiten sind lange vorbei!!!!!!
    Mitlerweile kann ich das die Telefonbakingsoftware benutzen ,ohne ein Wort zu sagen, über die Tastatur meines Telefons bedienen. Mit ein bischen Übung brauche ich für eine überweisung mit anmeldung ca. 30 sec. Ich kann immer wiederkehrende überweisungen als Vorlagen speichern und damit noch schneller abwickeln. Für mich ist das ok. Ich muß mich nicht um Hard oder Software kümmern, sondern nur darauf achten an einem fremden telefon den Nummernspeicher zu löschen damit keiner die Wahlwiederholung benutzt um meine Daten auszuspähen.
    Ich hab noch nichts einfacheres Kennengelernt.


    Erst recht nicht wenn es mit einem Windows PC und Internet zu tun hat.(':roll:')


    Natürlich soll jeder das machen was er für richtig hält. Ich habe bisher keine negativen Erfahrungen mit Telefonbanking gemacht. Warum sollte ich also davon abweichen??

    Hallo Jürgen,


    vielen dank für deine Mühe, aber sie ist vergebens.
    Ich mache meine Bankgeschäfte per Telefonbanking bei der Postbank. Bei mir fallen nur standard buchungen an und die lassen sich prima per telefon erledigen. Der Vorteil für mich ist das ich überall ein telefon zur verfügung habe und somit auch überall meine Bankgeschäfte erledigen kann.
    Die Kontoauszüge kommen mit der Post und Geld gibts am Automaten. Der Aufwand ist minimal und ich muß mich nicht mit technik rumschlagen die ich sowieso nicht verstehe. Ein Restrisiko bleibt natürlich auch beim telefonbanking. Aber zur Bank gehen ist auch nicht 100% sicher.
    Aber online ist für mich keine alternative. Die Banken mögen durchaus alles mögliche tun um onlinebanking sicher zu machen. Aber der Schwachpunkt ist der Nutzer. Ich nutze den Computer um mir die Zeit zu vertreiben. Und ich habe keine lust meine Zeit damit zu verbringen mich gegen Angriffe oder Schädlinge zu schützen. Ich habe eine Grundsicherung sprich Firewall und Virenscanner, das muß reichen.
    Wenn es um das liebe Geld geht kann man gar nich vorsichtig genug sein. Selbst am Automaten muß man mitlerweile ganz genau aufpassen ob nicht irgendwo ein zusatzgerät meine Karte kopiert und die Pin ausspäht.
    Mir ist einfach der Aufwand für onlinebanking zu hoch.

    Hi Billy,


    Ja ich führe meine Konten offline. Wenn ich richtig informiert bin geht es doch auch mit dem Haushaltsbuch nicht anders.
    Da ich ja von Natur aus faul bin, habe ich gehofft wenn ich beim erstellen der Konten die Kontoführungsgebühren und Sollzinsen angebe erstellt mir die Software automtisch zum Quartalsende eine Buchung mit den errechneten Kosten.


    Die Konten führe ich bewusst offline. Bin da etwas paranoid veranlagt(':D')

    Hallo Jürgen,


    das Problem ist gelöst. Frag mich aber nicht was los war. javascript:emoticon(':shock:')
    Shocked
    Habe die Daten heute mal auf cd gebrannt weil ich dachte der Stick ist nicht ok. Diesmal habe ich auch den ganzen Ordner gebrannt und nicht nur die Datenbankdatei. Zuhause habe ich dann den ganzen Ordner gelöscht und durch den auf der CD ersetzt. Und siehe da es läuft.javascript:emoticon(':lol:')
    Laughing


    Ich danke dir das du dir die Zeit genommen hast dich mit meinem Problem zu beschäftigen und wünsch dir alles gute

    Hallo zusammen!!


    Ich würde mich auch darüber freuen wenn man die Tankbelege nur einmal erfassen muß!!!!


    Wie Sieht das denn mit den Kontoführungsgebühren und Zinsen bei
    überziehungen aus.
    Die gebe ich zwar beim erstellen eines Kontos ein muss Sie dann aber trotzdem noch als regelmäßige Zahlung erfassen damit sie auch gebucht werden.

    Hallo Jürgen,


    ich habe auf beiden Rechnern xp Pro SP2 als Betriebssystem.


    Was mich ein bischen wundert ist das eine 3 Monate alte Datensicherung wiederhergestellt werden kann. Das ist aber leider die einzige. Keine von meinen 10 Sicherungsdateien und auch die extra angefertigte aktuelle Datensicherung bekomme ich nicht ans laufen.


    Vielen Dank schonmal für deine Mühe

    Hallo zusammen!!!


    Ich habe folgendes Problem. Bisher habe ich das Haushaltsbuch auf dem Laptop meines Arbeitgebers genutzt. Jetzt nachdem ich mir einen eigenen zugelegt habe möchte ich auf meinem privaten Rechner das Haushaltsbuch weiterführen. Ich bekommen die Daten aber nicht eingebunden.
    Ich habe die Datei auf eine usb Stick kopiert und auf meinem Rechner versucht zu öffnen. Bekomme folgende Fehlermeldung


    "Die Datenbank konnte nicht geöffnet werden. ungültige DB-Version oder defekte DB"


    Daraufhin habe ich ein update auf Version 08.02.01.35 gemacht. Jetzt haben beide Programme die gleiche Version und trotzdem klappt es nicht. Auch eine gemachte Datensicherung kann ich nicht wiederherstellen. Und auch die Backups kann ich nicht mehr öffnen. Es kommt die Fehlermeldung "falsches Passwort bitte wiederholen Sie die Eingabe"
    Nachdem ich hundert mal das Passwort eingegeben habe bin ich der Meinung das mus an was anderem liegen.


    Kann mir jemand erklären wie ich die Datenbank auf meinen Privatrechner bekomme????

    Hallo zusammen,
    ich habe mir jetzt alle Beiträge durchgelesen und möchte nun mal meine Sicht der Dinge darstellen.
    Auch mir ist erst im nachhinein klar geworden was mit der Aktualitäts Garantie gemeint ist. Doch bei genauerem hinsehen hätte ich es auch früher erfahren können. Das Geschäftsmodell finde ich in Ordnung. An der Informationspolitik kann man durchaus noch arbeiten. Ich habe das Gefühl das die Leute von Buhl die Qualität Ihrer arbeit völlig falsch einschätzen. Es sieht fast so aus als hätte man Angst dem Kunden die Entscheidung zu überlassen. Meiner Meinung nach ist die Software absolute Spitzenklasse, und die Gewissheit das ich ständig auf dem neusten Stand bin ist mir auch ein gewisses Entgeld wert. Ich könnte mir vorstellen das es vielen anderen Kunden genau so geht. Warum stellt man diesen Nutzen nicht offensiv nach vorne und verkauft ihn als Mehrwert statt ihn hinten rum mit reinzudrücken. Darum geht es doch dem Kunden. Der Preis ist glaube ich gar nicht das Problem. Sondern die Art und Weise wie hier verkauft wird.