Beiträge von thoelens

    Hallo,


    nein, nach diesen Erfahrungen hatte ich keine Lust mehr, den Adobe Reader wieder zu installieren.
    Ehrlich gesagt, schaut Euch mal die Funktionen an, die dieser Reader in seiner aktuellsten Version hat. Was hat das noch mit einem Reader zu tun?


    Mit dem Edge von Microsoft in Windows 10 habe ich alles was ich benötige, kein Schnickschnack, einfach Anzeige meiner PDFs. Übrigens, trotz der Windows 10 Installation hatte ich vorher noch keine Berührungen mit Edge.


    Gruß
    Frank

    Hallo Zusammen,


    seit Anbeginn bin ich MeinGeld Powernutzer und habe mich wie viele Andere auch, durch die jährlichen Versionen gekämpft.
    Weil ich selbst aus der IT komme, habe ich bei Problemen bis zum nächsten Update alternativ mit Workarounds leben können.


    Seit dem Wechsel auf MG 365 habe ich aber ein riesiges Problem mit der Dokumentenverwaltung gehabt. Zu meinem Bestand zählen fast 9.000 Dokumente (nur pdfs). Es ist immer wieder zu unerklärlichen und häufigen Programmabstürzen gekommen, insbesondere dann, wenn ich neue Dokumente erfasst, gescannt, zugeordnet oder auch einfach nur öffnen wollte. Leider gab es dagegen keinen Workaround und ich war wirklich am verzweifeln. Ärgerlich dabei war auch der Umstand, dass neue Dokumente nach dem Absturz wieder neu erfasst oder zugeordnet werden mussten.


    Mein System ist ein Windows-10-Home 64-Bit mit 8 GB RAM und Wiso MG pro 365 (Version 21.2.0.156) .


    Alles in allem war natürlich die Wut auf das Programm MG groß, aber ..... auch wenn es ein wenig gedauert hat, ich habe den Verursacher ausmachen können.
    Er heißt, Adobe Reader DC und nicht WISO Mein Geld.


    Den Adobe Reader (welches eigentlich kein Reader mehr ist) habe ich deinstalliert. Die PDFs werden jetzt durch Win10-Edge geöffnet und können problemlos gelesen werden. Leider muss ich in der Dokumentenverwaltung jetzt auf die Vorschau der Dokumente verzichten, aber damit kann ich leben.


    Ein weiterer positiver Punkt ist jetzt, dass MG jetzt richtig schnell geworden ist. Nach dem üblichen längeren Start kann ich jetzt wirklich schnell buchen, lesen, auswerten und was nicht sonst noch alles.


    Warum diese Ausführungen, vielleicht helfen meine Erfahrungen auch anderen Nutzern, die mit den gleichen Problemen kämpfen.


    Allen ein schönes Wochenende.
    Frank

    Hallo,


    auch ich war betroffen von diesem 'schädlichen' Update und habe dank dieses Forums die oben beschriebene Lösung anwenden können und bin jetzt wieder arbeitsfähig.


    Warum möchte ich noch meinen Senf dazugeben? Ich bin selbst ein ITler und finde gerade Fehler in Updates, die eigentlich Fehler beheben sollen, sehr ärgerlich. Auch über diesen Fehler habe ich mich aufgeregt, weil ich das Update noch am Montag einspielte ohne einen Test vorzunehmen. Dazu bestand für mich eigentlich keine Veranlassung, weil die Hinweise zum Update keinen Verweis auf meine genutzten Banken enthielt. Anschließend war ich diese Woche beruflich fort um heute feststellen zu müssen, dass etwas nicht funktioniert.


    Jetzt weiß ich nicht wie es Euch ergeht, aber bei einem Problem suche ich die Ursachen zu Beginn immer bei mir bzw. meiner Technik. Erst anschließend folgt man seinen Eingebungen und schaut in den Support oder Foren Einträgen, mit der Herausforderung, auch das Richtige zur Problemlösung zu finden.


    Und jetzt zum Kern dieses Threads, warum nutzt Buhl nicht die Möglichkeit, das Informationscenter für derartige Belange einzubeziehen. Statt dessen muss sich jeder einzelne User auf die eigene Pirsch begeben, um eine Problemlösung zu finden.
    Meines Erachtens gibt es doch keine bessere Möglichkeit, weil der User damit beim Programmstart schon auf die Lösungsmöglichkeit hingewiesen wird. Dadurch könnte doch eine Menge Frust vermieden werden. Also lieber mitlesender Buhl-Support, gebt uns doch künftig mehr derartige Informationen über dass dafür vorgesehene Informationscenter.


    Vielen Dank!


    Frank

    Dazu kann ich aus eigener Erfahrung auch etwas beitragen, ich hatte das gleiche Problem.


    In der Zahlungsverwaltung hatte ich Buchungen, deren Split immer in Schwarz ohne Vorzeichen dargestellt wurden. Bei der nach Zahlungsplan tatsächlich ausgeführten Buchung wurde dann vom Programm noch eine Ausgleichsbuchung hinzugefügt.
    Warum das so ist kann ich nicht sagen, aber ich habe das Problem behoben, indem ich eine neue Buchung in der Zahlungsverwaltung erzeugt habe. Danach läuft der Split richtig.


    Offenbar hängen die Probleme mit dem Programmwechsel zusammen und betrifft nur die Buchungen in der ZV, die vorher in der Altversion schon vorhanden waren.


    Gruß, Frank

    Hallo,


    seit dem Wochenende bin ich von MG2015.klassik auf MG2015.net umgestiegen (Version 20.2.2.190).
    Soweit finde ich fast alles wieder und bin ganz zufrieden. Dank Eurer Meldungen hat sich seit der Einführung im letzten Jahr ja einiges getan und die aktuelle Version läuft stabil und gut.


    Vielleicht sehe ich nur den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber wie kann ich Transfer-Budgets einrichten? Im Forum habe ich leider nichts finden können. Bisher konnte man für die Umbuchungen zwischen den Konten entsprechende Transfer-Budgets einrichten. Bei der Konvertierung der Datenbank nach MG2015.net wurden einige Transfer-Budgets automatisch übernommen, aber leider nicht alle. Wo dort der Unterschied war, ist mir leider nicht klar geworden.


    Danke für Eure Tipps.


    Frank Thölen

    Auch ich habe mit Win7/64 bit seit bestimmt 2 Jahren mit diesem Problem gekämpft und des öfteren die Kiste aus dem Fenster geschmissen (virtuell).
    Dann stieß ich heute auf diesen Thread und ich möchte mich deshalb bedanken. Meine DB ist 46 MB groß und enthält ca. 41.000 Buchungen; 6.800 Dokumente und 1.000 Adressen. Ich kann jetzt endlich wieder ohne diese Zwangspausen arbeiten.


    Danke.


    Es grüßt
    Frank Thölen

    Hallo,


    ich nutze ebenfalls das ReinerSCT Kartenlesegerät. Es gibt das Dienstprogramm "Kartenleser einrichten" im Programmmenü "Dienstprogramme unter WISO Mein Geld 2012". Dort gibt es die Option "Die Eingabe der PIN soll am Kartenleser erfolgen (Klasse 2). Mit der Aktivierung dieser Option sollte es funktionieren.


    Gruß, Frank

    Hallo,


    das Problem kann ich auch bei mir nachstellen. Die Einstellmöglichkeit "Transfers anzeigen" ist aktiviert.
    Die gebuchten Werte werden in der Übersicht und auch im Ausdruck nicht ausgegeben. Als Workaround habe ich zusätzlich die bestehenden Budgeteinträge geändert, neue Transferbudgets angelegt und auch mit den angebotenen Filtern gespielt. Nichts hat geholfen.


    Grüße aus dem Norden
    Frank T.

    Leider wird bei Ausführung des Updates nur die Desktop-PC Version zur Auswahl angeboten. Die ist aber bereits aktuell auf Version 12.00.01.20. Ich habe deshalb an Buhl im Rahmen des von Buhl eröffneten Tickets geschrieben und muss abwarten.


    Übrigens an dieser Stelle gerne ein Lob an das Buhl Service Team, denn die haben im Rahmen meiner Forumsanfrage von sich aus ein Ticket eröffnet und sich der Sache angenommen. Wie ich finde, ein vorbildlicher Kundenservice!


    Gruß aus dem Norden
    Frank

    Ich war mal Betatester, vielleicht noch ein altes Vermächtnis!


    Ansonsten habe ich zuerst die lokale Version installiert, weil die Stick Version erst im Anschluss mit einem erneuten Aufruf der Setup.exe (dann erst erscheint die Option zur Installation der Stick-Edition) installiert werden kann. Auch eine absolute Neuinstallation habe ich bereits durchgeführt.


    Habe soeben eine Mail von Buhl erhalten, in der ein Link zum aktuellen Update auf die Version 12.00.01.20 angeboten wird. Bericht erfolgt anschließend.


    Gruß, Frank

    Hallo Zusammen,


    seit gestern habe ich MG2011 Prof. und parallel dazu MG2011 Prof. (Stick-Edition) installiert. Jetzt kann ich aber die DB nicht mehr mit der Stick-Edition öffnen, da die MG Stick-Version offenbar nicht so aktuell ist, wie die MG Prof.-Version. Da ich beruflich viel abwesend bin, nutze ich dieselbe Datenbank entweder auf meinem Homerechner oder auf meinem Notebook.


    Fehlermeldung: Die Datenbank wurde bereits mit einer neueren Version von WISO mein Geld bearbeitet. Bitte installieren Sie alle verfügbaren Updates und versuchen Sie es erneut. Möchten Sie jetzt nach Updates suchen lassen?


    Wenn ich die Suche durchführen lasse, kommt folgende Meldung: WISO Mein Geld ist schon auf dem aktuellen Stand. Es ist kein Update verfügbar.


    Die Programmversionsangaben (--> Info) sehen wie folgt aus:
    - WISO Mein Geld 2011 Professional (Stick-Edition) = 12.00.00.16
    - WISO Mein Geld 2011 Professional = 12.00.01.20


    Hier gibt es also eine Abweichung. Hat jemand das gleiche Problem? Und gibt es irgendwo bereits ein Update für die Stick-Edition?


    vg, F.Thölen

    Hallo zusammen,



    mittlerweile nutze ich MG seit mehr als 10 Jahren. Vieles habe ich geduldet, oftmals habe ich improvisiert, manchmal amüsiert im Forum über Nutzer-Anfragen gelächelt, aber immer gerne mit MG meine private Buchführung erledigt. Auch durfte ich als Tester bei der Version 2009 mitwirken. Ich bin also schon ein Voll-User der ersten Stunde. Über die Aktualitätsgarantie habe und werde ich mich nicht beschweren, denn ein Software-Produkt kostet nun einmal Geld.



    Im übrigen finde auch ich das neue Design gelungen, einiges ist zwar noch gewöhnungsbedürftig, aber es passt schon.


    Leider beschränken sich in MG2010 die Neuerungen ausschließlich auf das Design und weniger auf die Programmfunktionen. Nachdem in den vergangenen Jahren einige grundlegende Programmfunktionen überarbeitet und optimiert wurden, hatte ich mir von dieser Version versprochen, dass die Funktionen der Budgetierung und des Haushaltsplanes endlich überarbeitet worden wären. Das ist leider nicht der Fall.



    Es ist schon enttäuschend, dass von den jährlichen Lizenzkosten für die diesjährige Version nicht einmal eine einzige Funktionsneuerung entwickelt wurde.



    Also, in der Hoffnung, dass wir alle mit diesem Design (nach Vorgaben von Microsoft) leben können, wünsche ich mir für die nächste Version einige grundlegende Änderungen im Budgetbuch und im Haushaltsplan. Gerne werde ich Vorschläge unterbreiten (hatte ich auch schon in der Testphase zu 2009), um diesbezüglich ein runderes Produkt zu erhalten.



    Beste Grüße, F. Thölen

    Hallo miteinander,



    habe jetzt die neue Version MG 2010 ohne nennenswerte Schwierigkeiten auf dem Desktop-Rechner installiert.



    Hat jemand eine Ahnung, wie die Stick-Version zu installieren ist. Die alte Version auf dem Stick funktioniert nicht mehr mit der neuen Datenbank. Leider gibt es im Handbuch keine Hinweise.



    Danke im Voraus!



    Gruß, F.Thölen

    Hallo zusammen,


    ich habe bisher in allen Versionen von MG das Problem, dass im Monat Februar in der Budgetauswertung (Monatsauswertung) die Transferzahlungen zu einem Kreditkonto (Tilgungen) nicht als gezahlt dargestellt werden. Die Wertstellung der Umbuchung erfolgt zum 28. Februar. Erfolgt die Budgetauswertung dagegen zum Quartal oder auf das Jahr, werden die Transferbuchungen vollständig dargestellt.


    Ich vermute einen Zusammenhang mit dem Finanzierungs- /Tilgungsplan eines Kredites, weil im Plan der Monat Februar mit dem Datum 30.02. dargestellt wird. Geht es jedem so oder ist das ein Phänomen nur bei mir?


    Gruß eines Poweranwenders von MG