Beiträge von GustavM

    Vorsicht, dann ist der Quicken-Export .qif unvollständig, da Iban und BIC von "Empfänger/Auftraggeber" fehlen.


    Workaround für mich:

    Unter 'Buchungen' die Buchungsliste des zu exportierenden Kontos anpassen, es müssen enthalten sein:

    - Buchungsdatum

    - Wertstellungsdatum

    - Verwendungszweck

    - Betrag

    - Kategorie

    - Empfängername

    - Empfänger-IBAN

    - Empfänger-BIC

    - Notiz (hier kann eine Spalte des Quellkontos auswählen, die man zusätzlich gerne erhalten möchte)


    Nur dann kann man diese Spalten auch in die Excel-Datei exportieren, nicht angezeigt Spalten werden nicht exportiert!


    Export als 'Excel-Datei', ergibt eine .xlsx


    Öffnen in Excel und 'Speichern unter' 'Als anderem Dateityp' mit 'CSV (Trennzeichen getrennt)',

    nicht als CSV (Macintosh) oder CSV (MS-DOS), da es da Probleme mit Umlauten üöäß gibt.


    In MG dann Datei > Importieren > CSV-Datei:

    CSV-Datei und Zielkonto entsprechend auswählen und die Splten entsprechend auswählen.


    Damit bekommt man dann auch Empfänger-IBAN und -BIC übernommen...

    Verschiebe doch die Daten einfach in ein Dummy-Konto oder benenne das Konto um, welches Du vielleicht noch einmal neu anlegen möchtest.

    Hmmmm, dafür ist es jetzt wohl zu spät, da ich mit der Datenbank (und darin einige andere Konten) weitergearbeitet habe.


    Und nehme ich ein älteres Backup, müssten alle zwischenzeitlichen Änderungen (auch der Bankzugänge) erneut gemacht werden, oh je...


    Es muss doch irgendwie möglich sein, ein Konto vollständig aus MG zu exportieren und später wieder zu impiortieren!? Das ist Imho doch der Klassiker bei Neuanlage nach nicht funktionierenden/ hängenden Bankzugängen...

    Falls nicht, ist dies ein Bug!

    Hallo,

    habe das Problem, dass nach einem Export (.qif), Neuanlage eines Kontos und anschließendem Import (.qif) die Angaben zum "Empfänger/ Auftraggeber" (also KontoNr und Bank/BLZ) fehlen.


    Editiere ich die .qif, finden sich im Export m.E. diese Angaben nicht, der Fehler scheint also im .qif-Export zu liegen!?


    Was mache ich falsch, wie kann ich alternativ nur ein (!) komplettes Konto zur Sicherung exportieren und später vollständig importieren?


    (Mein Geld 25.1.1.197, LT 5.0.1.362, Win10prof-64)

    Es scheint nur mit einem Rundumschlag zu gehen...


    Meine Vorgehensweise mit der 5.01.362:


    DKB-Giro und DKB-Visa als .QIF exportieren.

    DKB-Giro und DKB-Visa unter 'Konten' löschen.


    In der HBCI Kontaktübersicht löschen:

    ScreenParser für DKB

    HBCI für DKB


    Unter 'Konten' das Giro-Konto DKB neu anlegen:

    FinTS HBCI PIN/TAN mit KtoNr + Passwort

    Sicherheitsabfrage Tan2Go

    TanMedium Tan2Go

    Nur notwendige eigene Konten auswählen: Giro + Visa

    (bei Vollmachten werden hier auch andere Girokonten angezeigt)


    Tan2Go Giro-Buchungen werden abgerufen

    Tan2Go Visa-Buchungen werden abgerufen

    Fertigstellen


    Alle Buchungen im Girokonto löschen und .QIF-Sicherung zurückspielen

    Onlineabfrage, dabei PIN in Datentresor speichern


    Alle Buchungen im Visa-konto löschen und .QIF-Sicherung zurückspielen

    Onlineabfrage, dabei PIN in Datentresor speichern

    Tan2Go-Abfrage

    (Falls Buchungen fehlen und der Banksaldo nicht stimmt, ggf die letzten Buchungen löschen, Grenztag unter 'Konten' passend ändern und neu abfragen.)


    In der HBCI-Kontaktübersicht gibt es jetzt einen neuen KombiEintrag:

    HBCI+/Screen-Parser_12030000_xxxxxxx


    Beim erneuten Abrufen sollte das Girokonto ohne Tan2Go laufen, bei der Visa-Abfrage wird eine Tan2Go gefordert.

    Ich habe jetzt endlich auch wieder den Zugang zur DKB-VISA-Karte hingekriegt.
    Folgendes habe ich gemacht :
    1) LetsTrade PreRelease heruntergeladen und installiert, neueste Version ist derzeit 5.0.1.359

    https://update.buhl.de/LT/update/LetsTrade/LT5PreRelease.exe
    2)….

    Naja, so ganz funktioniert das trotz .539 noch nicht!


    Hier sind zwei DKB-Girokonten zweier Inhaber als jeweils eigene HBCI-Kontakte angelegt, funktioniert für die Girokonten.

    Es bestehen wechselseitige Vollmachten auch für das Onlinebanking.

    In der 'HBCI-Kontaktübersicht' beider Kontakte werden jeweils die zwei Girokonten (Inhaber + Bevollmächtigter) und das eine zugehörige Kreditkartenkonto des Inhabers gelistet.

    Als 'zugeordnetes Konto' fungiert jeweils das Girokonto des Inhabers, das andere Girokonto bietet 'Konto auswählen', die Kreditkarte 'Konto anlegen' (nichts ausgewählt).

    Für beide HBCI-Kontakte sind jeweils zwei Tan-2-go-Geräte wechselseitig angemeldet.

    So weit, so gut...


    Beim Anlegen eines neue Visa-Kreditkartenkontos allerdings wird immer (!) der HBCI-Kontakt des ersten DKB-Girokontos mit entsprechender Tan-2-go-Zuordnung gefordert, unabhängig davon, was auf der DKB-Webseite als Standard-Tan2-go-Gerät eingetragen ist. Eine Auswahloption gibt es nicht.

    So stimmt die Zuordnung des Zugangs nicht, die Kreditkarte würde mit dem falschen HBCI-Kontakt legitimiert.

    Hmmm....

    Hallo,


    wie kann man in der Buchungsübersicht (Buchungen: da, wo die einzelnen Buchungen aufgelistet werden :saint:), mit einer Tastaturkombination markierte Buchungen in einem Rutsch als gelesen markieren?


    Hintergrund:

    Sind mehrere Buchungen markiert, kann man mit 'Strg + L' alle Buchungen zwar in einem Rutsch legitimieren, aber nicht als gelesen markieren. Hierzu muss man jedes Mal auf die Maus umgreifen, da m.E. keine Tastaturkombi vorhanden ist

    => ist unergonomisch und kostet Zeit...


    Danke + Gruß

    Hallo,

    neue Buchungen werden in der Buchungsübersicht fett markiert.

    Wie kann man erreichen, dass beim Verlassen der Buchungsübersicht alle neuen/ fett markierten Buchunge automatisch als gelesen markiert und 'entfettet' werden?


    Der Weg via STRG + A für 'Alle markieren' und dann via Rechtsklick 'Als gelesen markieren' ist bekannt, dauert insbesondere bei voller Buchungsübersicht aber recht lange...


    Danke + Gruß


    [Alte Diskussionen dazu auch hier.]