Beiträge von FeathersMcGraw

    Hallo Albert,


    auch bei Google habe ich dazu nur Seiten gefunden, auf denen steht, dass man mit einer bankbestätigten Überweisung kommen solle, aber nichts von Banken. Meistens in dem Zusammenhang wie ich ihn 'von früher' kenne: Überweisungsträger ausfüllen, abgeben, Beleg von Bank stempeln lassen und vorlegen.


    Vermutlich(!) meinen die sowas wie einen Screenshot der Bestätigungswebseite deiner Bank auf dem Betrag und Empfänger zu sehen sind. Vielleicht spielen sie auch explizit auf den mit FinTS 3.0 eingeführten Geschäftsvorfall 'Garantierte Überweisung' an:


    Zitat

    Die "garantierte Überweisung" bietet sich zur Realisierung von Bezahlverfahren an. Im GEgensatz zur Standardüberweisung muss eine garantierte Überweisung sofort ausgeführt oder zumindest disponiert werden. Somit kann dem Kunden unmittelbar nach der Einreichung eine synchrone Ausführungsbestätigung rückgemeldet werden, die zum Schutz des Händlers vom Kreditinstitut signiert werden sollte.
    Diese Ausführungsbestätigung kann mit der Signatur (und ggf. dem Zertifikat) des Instituts an den Händler als Beweis der Zahlung weiter geleitet werden. Bei Kreditinstituten, die über Online-Buchungssysteme verfügen, unterscheidet sich die garantierte Überweisung nicht von einer Standard-Überweisung.

    Ist mir in der Form in der Praxis aber noch nie untergekommen (OK, das will nur bedingt was heißen ;-) ). Wird auch bisher nicht von MG unterstützt. Ob deine Bank überhaupt eine garantierte Überweisung anbietet, müsste man mal in der BPD nachsehen. Bieten die sowas über die Webseite?


    Gruß
    Feathers

    Hallo Mazecke,

    Ich überweise monatlich Beträge auf ein anderes eigenes Konto. Entsprechend sind regelmäßige Buchungen erstellt mit 3 Tagen Vorlaufzeit.
    Werden diese dann 3 Tage vor Ausführung ins Onlinecenter verschoben, werde ich gefragt, ob die Gegenbuchung erstellt werden soll. Also ja, denn das selbst geführte Gegenkonto soll ja das Guthaben erhalten. Am Ausführungsdatum wird dann für diese Buchung nochmals die Erstellung der Gegenbuchung angeboten. Eigentlich nein, da ich aber aufgrund mehrerer Buchungen nicht erkennen kann, welche gemeint ist, muß ich erneut auf ja gehen und hab dann im Gegenkonto die Buchungen doppelt drin. Mach ich da was falsch oder kann man die doppelte Abfrage unterbinden?

    ja und nein :-) Wenn du beim zweiten Mal die Gegenbuchung nicht erkennen kannst, solltest du sie beim ersten Mal nicht bejahen ;-) Ich wüsste so spontan auch nicht, wie sich die doppelte Frage unterbinden ließe (habe hier am Rechner aber auch gerade kein MG - kann also auch nicht durch die Optionen suchen).


    Kein Problem wäre, wenn das zweite Konto ebenfalls online geführt würde, dann würden die Buchungen nur kursiv eingetragen. So aber greift bei dir zuerst eine Funktion, die für Onlinekonten gedacht ist (ins Onlinecenter verschieben -> 'erwartete' Gegenbuchung erfragen) und dann eine, die allgemein ist (Buchung kommt mit der Umsatabfrage zurück, Zielkonto liegt ebenfalls im Programm -> Frage nach Gegenbuchung).


    Zumindest erstere Frage ist bei einem Offline-Zielkonto eigentlich überflüssig, ich gebe es mal entsprechend als Verbesserungsvorschlag weiter.


    Gruß
    Feathers

    Hallo Hajuschu

    Fazit: Ohne Verlängerung der Aktualitätsgarantie könnt Ihr nicht mit der alten Version arbeiten

    Stimmt, aber dann muss ich eben nicht auf die neue Version wechseln sondern kann auch noch 'ungestört' bei der alten Version bleiben.


    Es ging ja nicht um das Modell (da ist meine Meinung deiner nicht ganz unähnlich) sondern ich wollte nur klarstellen, dass man nicht Updaten muss. Man muss bezahlen, ja. Aber man muss kein Update machen wenn man noch mit seiner 2008er glücklich ist oder der 2009er noch nicht traut.
    Auch in dieser Hinsicht gibt es nämlich noch oft genug Missverständnisse. Einige gehen davon aus, dass sie ein Update durchführen müssen um weiter online arbeiten zu können.


    Gruß
    Karsten

    wie stellst Du Dir vor, die gut funktionierende Version von Mein Geld zu behalten, wenn diese nach 365 Tagen nur noch für


    den Papierkorb taugt? Liest Du dann die Umsätze aus der Luft ein oder schickst sie so weg?

    Ganz einfach: die Version 2008 läuft weiter. Für die Verlängerung ist nicht die Installation der neuen Version notwendig.


    Gruß
    Karsten

    meinst Du unter Extras / Sicherheitseinstellungen?

    Ich nehme an, er meinte im Kontaktadministrator (Kontoverwaltung->Administration->Homebanking-Kontakte). Aber so weit ich weiß, geht das Umziehen/Anpassen des Pfades derzeit (noch) nicht. Was du machen kannst ist den Kontakt löschen, Schlüsseldatei auf den Stick, Kontakt neu anlegen und dabei die Sicherheitsdatei vom Stick wählen.


    Gruß
    Karsten

    Zitat von "mirps"

    Ich habe jedoch in der Zwischenzeit herausgefunden, dass es bei mir funktioniert, wenn ich statt HBCI 2.2 die Version HBCI 2.1 verwende.


    Also Kontoverwaltung -> Administration -> HBCI-Kontaktübersicht -> Kontakt bearbeiten -> HBCI-Version auswählen -> HBCI 2.1 auswählen und neu synchronisieren.


    Hmmmm, klingt merkwürdig. Kannst du den Kontakt mal in beiden Versionen vergleichen? Ist bei HBCI 2.1 auch iTAN aktiv? Sind die Konten vielleicht mit anderen Nummern (führende Nullen?) im Kontakt hinterlegt?


    Gruß
    Karsten

    Hallo josic,


    Zitat von "josic"

    Habe schon mehrmals versucht aber trotzdem fragt er immer wieder nach Pin.
    Habe mehrmals gelöscht und dann übernommen.


    Wie hast du es übernommen? In der Kontenverwaltung auf 'Kto. in DT übernehmen' geklickt? Wenn ja, dann probiere es mal direkt bei der Umsatzabfrage. Also Konto raus aus dem DT, Umsatzabfrage, und wenn dann der PIN-Dialog kommt, das Häkchen bei 'in den Datentresor übernehmen' setzen, PIN ein zweites Mal eingeben. Wird es dann danach gefunden?


    Gruß
    Karsten

    Zitat von "Seth0001"

    der PIN hatte keine Sonderzeichen. Auf der Webseite hat er ja funktioniert. Er bestand nur aus Buchstaben und Zahlen.
    Naja, werde wohl mit dem kurzen PIN leben müssen.


    Laut der von Polle geposteten Postbank-FAQ darf die PIN auch nicht länger sein.


    Was du mal ausprobieren könntest: lange PIN vergeben, bei MG aber nur die ersten 5 Zeichen verwenden. Oder mal auf der Webseite nur die ersten 5 Zeichen eingeben. Hatte ich bei meiner Sparkasse auch mal - auf der Webseite konnten 6 Zeichen vergeben werden. Dann bekam ich MG und wunderte mich, dass ich nur 5 eingeben konnte. Hab dann mal die ersten 5 probiert und es ging - auch auf der Webseite. Die haben einfach mehr zugelassen und hinterher bei der Verarbeitung den Rest 'weggeworfen'


    Gruß
    Karsten

    Hallo,


    Zitat von "gpe-aus-nhn"

    gleiches Problem habe ich mit MG2008 und der Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00).


    Die Bank hat am 15.10. das bisher von mir genutzte Fin/TS 2.2 abgestellt und erlaubt nur noch 3.0.


    Mit 3.0 kann ich aber nicht synchronisieren. Jedesmal wenn ich korrekt 3.0 und iTan-Verfahren eingestellt habe und ein Konto registrieren will, schlägt das mit besagter Nachricht fehl und in der HBCI Kontaktübersicht steht wieder 2.2 drin.


    MG2008 kam damit noch nicht klar, der Workaround dazu: Ändere den Kontakt auf 3.0 und stell das Konto in MG um auf Zugangsart HBCI Chip/Disk (noch bevor du irgendwas abfragst - notfalls den Kontakt hinterher noch einmal auf 3.0 umstellen). Dann sollte es klappen und auf 3.0 bleiben.


    Achtung: wenn du dann auf MG2009 wechselst, musst du in der Kontoeinrichtung wieder zurück auf HBCI Pin/Tan stellen - oder du gehst direkt auf MG2009.


    Gruß
    Karsten

    Zitat von "gepassmann"

    Lösche ich nun das bestehende Commerzbankkonto, und eröffne das Konto neu funktioniert die Umsatzanfrage.
    Das kann es aber nicht sein!!


    Wie wäre es, das Konto offline zu stellen, ggf. noch die Kontonummer oder BLZ zu ändern, dann das Konto neu anzulegen und die Buchungen aus dem alten in das neue Konto zu verschieben?


    Gruß
    Karsten

    Zitat von "bobo000"

    Aber wie gesagt, die habe nicht ich angefordert. Die kamen erst, als ich Mein GEld 2009 installiert hatte und versuchte ganz normal meine Umsätze abzurufen.


    Der neue Screenparser in MG2009 geht nicht mehr her und liest die Umsätze aus der normalen Seite aus (fehleranfällig gegenüber Layoutänderungen, geringerer Informationsgehalt) sondern fordert die Umsätze als Textdatei an (keine Layoutänderungen, höherer Informationsgehalt). Allerdings ist der Historyserver von Paypal manchmal etwas fußlahm. In deinem Fall scheint er es besonders zu sein - wenn die dir schon Mails schicken, dass die Datei nicht geladen werden konnte oder dass sie inzwischen endlich zur Verfügung steht, dann scheint er da wohl etwas stärker zu hängen und es wundert mich nicht wirklich, dass MG da nichts abholen kann, geht normalerweise 'on the fly' und funktioniert bei mir z.B. problemlos - besonders seit dem letzten Update, seitdem fragt MG nicht mehr den kompletten Zeitraum ab sondern nur noch den seit der letzten Abfrage. Ich hatte seither keine Fehlermeldung mehr.


    Gruß
    Karsten

    Hallo rowi,


    Zitat von "rowi"

    Allerdings scheinen die Marketing- und Vertriebsleute von Star Money erfolgreicher zu sein, denn Star Money wird über Kooperationen mit Banken und Sparkassen gepuscht und erzielt damit wesentliche Marktanteile.


    Kunststück:

    Zitat

    ;-)


    Wobei ich auch schon von etlichen Bankleuten gehört habe, dass sie nicht wirklich glücklich darüber sind, StarMoney anbieten zu müssen. Und damit meine ich ich nicht die Mitarbeiter an den Schaltern sondern eher in den 'gehobenen Technik-Positionen' ;-)


    Gruß
    Karsten

    Zitat von "UFO"

    Mit dieser Meinung bis du aber nicht alleine - ich sehe das genauso und stehe dir gegen die Übermacht der Versionshäscher bei :lol: !


    Zitat von "Schiller"

    Es ist euch gelungen,
    Ihr habt das Herz mir bezwungen;
    Und die Treue, sie ist doch kein leerer Wahn -
    So nehmet auch mich zum Genossen an:
    Ich sei, gewährt mir die Bitte,
    In eurem Bunde der Dritte!

    Hallo Plate,


    Zitat von "plate"

    als ich auf WISO MG 2009 upgedatet habe, ging das Mercedes Benz Bank Tagesgeldkonto nicht mehr. Allerdings brachte die Software ca. 2 Tage später automatisch ein Update und die Umsatzabfrage funktionierte einwandfrei. Jetzt kommt auf einmal folgende Meldung:


    "Verarbeitung nicht möglich. Scraper ist nicht mehr aktuell, update erforderlich. (9010)"


    Allerdings sind sowohl Porgramm- als auch Onlinekomponenten auf dem neuesten Stand. Ich habe auch den Hotfix 2 eingespielt. Keine Veränderung.
    Bekommen wir hier genauso schnell ein Update?


    Die haben ihre Webseite am Sonntag umgestellt - gib Buhl wenigstens ne Chance, das wieder anzupassen ;-)


    Zitat

    Da ich selber ITler bin, habe ich durchaus Verständnis wenn bei einem Update nicht alles ganz so läuft. Auch ein Hotfix ist akzeptabel. Jedoch fängt es langsam an sich zu häufen. Auf eine Software mit der man sein Geld verwaltet sollte man sich verlassen können. Bis das Problem behoben ist muss ich mir immer Zwischenlösungen einfallen lassen. Genau dafür habe ich die Software. Das so etwas nicht passiert.


    Damit hast du in einigen Bereichen sicherlich Recht, aber bei einem Screenscraper sieht es nun mal anders aus. Er ist nur eine Krücke und wenn die Bank 2x pro Woche die Webseite ändert, wirst du 2x pro Woche Updates installieren müssen.


    Zitat

    Dennoch ein Wort des Lobes:
    Bei erst genanntem Problem kam das Update sehr schnell, so dass das Problem zügig behoben war. Des Weiteren ist WISO MG 2009 im Vergleich zu 2008 um einiges besser worden. Sehr schön!


    Dennoch wäre es toll, langsam uneingeschränkt arbeiten zu können.


    Ja, aber in diesem Fall "verdankst" du es der Bank und nicht Buhl...


    Gruß
    Karsten

    Hallo Sven,


    Zitat von "Sven"

    Viele Banken buchen sofort, zumindest die bei denen ich bin bzw. war. Sofort nach Überweisung kann ich den Umsatz abholen. Für alle anderen steht doch die von MG vorgenommen kursive Buchung im Kontenbuch. Wozu benötigt man dann den vorgemerkten Umsatz von der Bank?


    ergänzend zu den ausführlichen Darstellungen von Sandro noch ein kleines Beispiel für die Wirren der Praxis:


    Ich habe am 2. Oktober Geld am Automaten geholt und (abends) Überweisungen getätigt. Die Überweisungen wurden direkt verbucht und in der Umsatzabfrage mit Buchungs- und Wertstellungsdatum 6.10. gemeldet. Die Abhebung am Automaten hingegen wrude nicht verbucht und blieb bis zum 6.10. als vorgemerkte Buchung bestehen.


    Sorgt doch voll und ganz für Klarheit beim Kunden, oder? ;-)


    Gruß
    Karsten

    Zitat von "Billy1963"


    Sofern er diesen Vertrag abschließen möchte.


    Kann ja sein, dass ich das Modell nicht richtig verstanden habe, aber so, wie ich es sehe, hat er beim Kauf ohnehin ein Jahr Aktualitätsgarantie, der Vertrag ist erst 'ab danach' nötig (oder wieder ne neue Version mit 1 Jahr AG im Handel kaufen).


    Zitat


    Na ja, glaube nicht, daß sich das noch großartig lohnt. Ich würde ihm empfehlen, mit der 2009 zu beginnen. Insbesondere, wenn er neu einsteigt. Da sind soviele Detailverbesserungen, dessen Comfort er dann von Anfang an genießen kann. Und bei denen ich mich zum Teil frage, wie ich vorher ohne diese auskommen konnte. :wink:


    Das wollte ich damit andeuten ;-) Wenn er shcon nicht warten kann, dann lieber direkt mit der Beta anfangen.


    Zitat


    Verstehe, Du konntest der Versuchung nicht widerstehen. :)


    Natürlich nicht :-) Ich habe aber auch noch meine alte Datenbank, die Zeiträume würden reichen um alles Verlustlos nachzuziehen und jede neue Beta teste ich erst mit einer Testdatenbank bevor ich sie an meine Produktivdatenbank lasse.


    Gruß
    Karsten