Beiträge von Clausi

    Hi zusammen,


    mir ist bei MG2008 aufgefallen, dass bei Splitbuchungen der Vorgang nicht von der "übergeordneten" Buchung übernommen wird. Ein Beispiel um das zu verdeutlichen:


    Ich zahle mit der EC-Karte bei der Tankstelle meine Rechnung fürs Tanken in Höhe von 66,15 €. Der Betrag setzt sich wie folgt zusammen:
    - 67,94 € für den Sprit
    + 1,79 € Gutschrift (Mitarbeiterrabatt 0,04 € / Liter)


    Wenn die Buchung auf meinem Konto in MG2008 erscheint, dann erhalte ich auf dem Konto eine Lastschrift für den Betrag von 66,15 €. Den Vorgang ändere ich von "Lastschrift" auf "EC-Karte" ab. Dann splitte ich den Betrag auf wie oben beschrieben und weise auch die entsprechenden Kategorien zu. Schaut man sich nun die Vorgänge der Buchungen an, dann steht da folgendes:
    - Übergeordnete Buchung: EC-Karte (OK)
    - bei Benzin: Ausgabe (NOK - erwartet hätte ich EC-Karte)
    - bei Gutschrift: Einnahme/Gutschrift (NOK - erwartet hätte ich EC-Karte)


    Das ist jetzt nicht kriegsentscheidend, aber ich muss das jedesmal manuell anpassen. Sind meine Erwartungen falsch, oder arbeitet da MG nicht korrekt?

    Hallo Jürgen,


    Danke für Deine Antwort und Erläuterung der sich selbst löschenden Buchungen. :roll:


    Würde es nicht Sinn machen in den Optionen einen Konfigurationsschalter einzubauen mit dem der Anwender wählen kann ob er die offenen Posten manuell oder automatisch prüfen kann? Und zwar so, dass man einzelne Buchungen von der Prüfung ausschließt. Ich weiß nicht wie genau das umzusetzen wäre oder ob es überhaupt möglich ist.

    Mir ist jetzt schon mehrfach aufgefallen, dass bei meinem Girokonto "Erwartete Umsätze" verschwinden. Am besten ich beschreibe es mal:


    Ich zahle bei einem Thai unser Abendessen mit der EC-Karte. Dieser bucht den Betrag nicht online ab, sondern sammelt anscheinend Buchungen und stellt diese nur einmal pro Monat in Rechnung (kostet ihn vielleicht weniger Gebühren - keine Ahnung). Ich gebe also den Betrag in MG2008 ein und er erscheint kursiv unter "Erwartete Buchungen". Ab einem gewissen Zeitpunkt (ich meine nach ~1 Woche, bin aber nicht sicher) werde ich bei Öffnen meines Girokontos darauf hingewiesen "Sie haben ältere Erwartete Buchungen in Ihrer Liste" (die Meldung kennt bestimmt jeder). Wenn ich ab diesem Zeitpunkt eine Kontoprüfung des Girokontos durchführe, dann verschwindet diese "alte" Buchung. Das Verhalten ist reproduzierbar.


    :shock:


    Ist das ein Bug oder evtl. ein gewolltes Verhalten (wobei ich Letzteres nicht verstehen würde)?

    Das kannst Du ganz einfach einstellen. In der Leiste mit dem Wort "Meine Barmittel" findest Du rechts drei Symbole. Wenn Du auf die stilisierten Zahnräder klickst erscheint ein Dialogfenster mit dem Titel "Startseite anpassen". Hier kannst Du Konten wegnehmen und hinzufügen oder anderen Bereichen zuordnen.


    Wenn Du es auf der Startseite entfernt hast, dann kannst Du z.B. über "Konten" auf das Haushaltsbuch zugreifen.

    Dein Vorschlag ist gut, ich sehe das ähnlich. So etwas kann man nur sinnvoll mit einem Basispfad, oder aber einem Basispfad je Kategorie (Auszüge, Versicherungen, Verträge, ...) umsetzen. Daher mein Vorschlag als Erweiterung des Deinigen:


    Ein "Haupt"-Basispfad für Dokumente in MG: F:\Dokumente
    Aus diesem Pfad lassen sich dann Kategoriespezifische Unterpfade ableiten:


    - Basispfad für Kontoauszüge: %Basispfad%\Banken\Kontoauszüge
    - Basispfad für Versicherungen: %Basispfad%\Versicherungen
    - Basispfad für Steuerbescheide: %Basispfad%\Steuerbescheide


    Verknüpfung der Dokumente:
    %Basispfad%\%Kontoauszüge%\Auszug-Heute.pdf
    %Basispfad%\%Versicherungen%\Haus\Vertrag.pdf
    %Basispfad%\%Steuerbescheide%\Kfz-Steuer.pdf


    Wäre das eine Möglichkeit?



    Zitat von "SaSue"

    PS: Oder man wählt halt nicht verknüpfen, sondern lässt die Dokumente in dem MG Dokumente-Ordner kopieren?!


    Das Kopieren der Dokomente in MG hinein mache ich aus zweierlei Gründen nicht: zum einen macht es imho keinen Sinn Dokumente doppelt auf der Platte zu haben, zum anderen irritiert mich die Nomenklatur, die von MG verwendet wird. Mit einem Dokumentnamen 1278.pdf kann ich nun mal nichts anfangen.

    Meine Erfahrungen mit dem Support waren positiv. Ich hatte bisher auch nur einmal das "Bedürfnis", aber die Kommunikation in diesem Supportfall war einwandfrei und die Hilfestellung absolut professionell. OK, die Antwort kam nach etwas mehr als einem Arbeitstag, aber das finde ich okay. Schließlich habe ich keinen Supportvertrag mit garantierten Antwortzeiten von 1h abgeschlossen (das könnte ich vermutlich gar nicht bezahlen).


    8)

    Zitat von "SaSue"

    Probiere es doch mal selber aus.


    Ich glaube Du verstehst mich nicht richtig. :)


    Mit meiner Anmerkung wollte ich nicht das Phänomen bezweifeln, sondern vielmehr mein Unverständnis darüber ausdrücken, warum das so programmiert wurde.

    Zitat von "SaSue"

    Ja, es ist in der Tat so, dass das Fenster im Vordergrund bleibt und das kannst du (leider) auch nicht ändern.


    Also das verstehe ich nicht. :?


    Dass innerhalb einer Applikation das aktive Fenster grundsätzlich das Oberste ist mag ja noch Sinn machen (wenn z.B. auf eine Eingabe erwartet wird). Warum aber das aktive (oberste) Fenster (hier das angesprochene Tresor-Fenster) von MG immer andere Applikationen überlagern soll und vor allem warum das nicht zu ändern sein soll, das leuchtet mir nun wirklich nicht ein.

    Zitat von "Billy1963"

    Ja, aber da würde man verschiedene Quellen (Dateien) ansehen; in MG wäre das dieselbe Datenbank. Das könnte ich mir schon problematisch vorstellen, wenn dann aus verschiedenen Fenstern auf dieselben Datenbanktabellen schreibend zugegriffen werden soll. Nur lesend wäre vielleicht etwas anderes.


    :roll:


    Ich sehe da überhaupt kein Problem, hierfür gibt es unterschiedliche Strategien. Die am meisten verbreitete Möglichkeit ist es einzelne oder mehrere Datensätze mit einem sog. "lock for update" exclusiv für den schreibenden Zugriff durch andere Prozesse/Threads zu sperren und nach Beendigung des Schreibens wieder frei zu geben.

    Zitat von "Günter"

    bei mir seit heute auch wieder "Umsatztabelle nicht gefunden"


    Ist das bei Euch auch der Fall? Oder bin ich alleine mit dem Fehler?


    Kann ich leider bestätigen - gleicher Fehler bei mir. :(

    Zitat von "Sven"

    Die ING-DiBa führt - wie angekündigt - planmäßige Wartungsarbeiten durch.


    Danke für die Antwort, aber wo wurde das den angekündigt? Auf der Seite der ING-DiBa finde ich nichts, und über das Webfrontend komme ich an mein Konto ran.


    //EDIT: jetzt geht's wieder :)

    Seit heute morgen kann ich mit MG2008 mein Extrakonto bei der ING-DiBa nicht mehr mittels HBCI abfragen. Sind irgendwelche Störungen oder gar Änderungen beim Zugang zur ING-DiBa bekannt?


    Hier noch die Fehlermeldung von MG2008:
    (DataDesign.BACDialog.1) Die Datenverbindung wurde vom HBCI Banksystem unterbrochen. Der HBCI Dialog wurde abgebrochen. HKKAZ