Beiträge von scharf

    Immer wieder tauchen in meinen Konten "erwartete Buchungen" auf.


    Woher kommen die erwarteten Buchungen?

    Was passiert wenn ich die "erwartete Buchungen" einfach lösche?

    Was passiert wenn ich sie nicht zuweise?


    Der "Zuweisungsassistent" funktioniert gar nicht wie ich es erwarte: Er zeigt mir 20 oder 30 manchmal aber auch hunderte Buchungen an, die überhaupt keinerlei Ähnlichkeit mit der erwarteten Buchung haben. Sehr oft gibt es in der langen liste eine Buchung die genau mit der erwarteten Buchung übereinstimmt, da aber auf der Seite bei der ich Buchung auswähle, die erwartete
    Buchung (z.B. Empfänger) nicht sichtbar ist, ist das ganze ein extrem mühsamer Prozess ?( .

    Ich habe auf meinem rechner ein US windows laufen und habe die locale auf "Unired Stated" eingestellt.


    D.h. "," als trennung zwischen 1000ern und '.' als trennzeichen fuer den desimalpunkt.


    Sobald ich MG starte veraendert es meine settings und macht "." als trennung zwischen 1000ern und ',' als trennzeichen fuer den desimalpunkt.


    Hallo, liebe MG programmierer, so etwas macht man nicht! Sie koennen die locale settings fure MG veraendern aber doch bitte nicht fuer das gesamte system!


    Ich denke das ist die "buhl" loesung zu dem problem "Ueberweisung schlagt feht mit: One of the identified items was in an invalid format"

    Sorry, aber das geht gar nicht. Bitte in den programmierhandbuechern nachlesen wie man die locale fuer ein programm aendert ohne dabei in das system einzugreifen.

    Ich kann weder synchronisieren noch einen auftrag abschicken denn ich bekomme die gleiche fehlermeldung:
    "Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt."


    Ich habe mein geld ganz normal installiert (nicht von USB stick) und seit gestern nichts geaendert.


    Was ich wirklich unheimlich finde, dass das programm offensichtlich eine verbindung zu BUHL braucht um zu funktionieren.


    Warum muss das programm eine verbindung zu BUHL herstellen?!?!?! Ist das spyware?


    MG.exe vebindet sich zu:
    on4u3.buhl.de (62.159.27.43)
    und
    62.159.27.100

    Ich finde halt, dass das nicht nur ein kleiner schoenheitsfehler ist, sondern ein sehr grobes problem weil es leicht zu krassen fehlueberweisungen fuehren kann (und bei mir dazu gefuehrt hat). Ist auch eine art language setting problem (verwandt mit Ueberweisung schlagt feht mit: One of the identified items was in an invalid format), was uebrigens im PreRelease3 behoben ist.


    Ich finde ueberweisungen eines 100 mal hoeheren betrags als eingegebenen ein viel gewichtigeres problem als fehlgeschlagene ueberweisungen (solange das programm einem sagt, dass die ueberweisung nicht funktioniert hat). Denn wer rechnet schon damit dass sich das feld nach verlassen(!) ungefragt aendert! Ich ueberpruefe meine eingaben direkt und gehe nicht davon aus, dass wenn ich zu einem anderen feld wechsle, dass dann der betrag mit 100 mulipliziert wird.


    Nette diskussionen sind gut, aber solche groben probleme sollten sofort behoben werden. Es geht immerhin um geld! Wenn aus 10,01 Euro 1001 Euro werden nicht maerchenhaft sondern fatal!


    Michael

    Das Verhalten ist definitiv falsch!


    Hier ist eine flash animation was passiert:
    - man gibt 10.00 ein
    - alles schein ok
    - man ueberprueft den wert -- er schein ok zu sein
    - man verlaesst das feld
    ==> daraus wird 1000!


    Das ist falsch:


    Entweder ignoriert das eingabefeld den punkt, dann sollte er nicht dargestellt werden!


    Oder der punkt wird als separator fuer 1000er gesehen, dann ist aber die eingabe 10.00 falsch und der dialog sollte nachfragen.


    Einfach den punkt nachdem der fokus wechselt zu entferen ist definitiv ein grober fehler in der programmierung weil es veollig unerwartet ist.


    Technisch mag das OK sein aber gerade bei einer anwendung ist ein solch unerwartetes verhalten fatal. Bei einem test wuerde das zur abwertung des programms fuehren und die note 'mangelhaft' bedeuten.


    Das waere ein paradebeispiel fur Alan Coopers "The Inmates Are Running the Asylum: Why High-tech Products Drive Us Crazy and How to Restore the Sanity"


    Michael

    Zitat

    Die Eingabe eines Dezimalpunktes anstelle eine Dezimalkommas im Betragsfeld des Ueberweisungsformular wird anstandslos akzeptiert, der Punkt wird dabei ingnorert, allerdings werden an den Betrag 2 Nachkommastellen ANGEFUEGT!

    Genau das ist mir passiert und ich habe aus versehen einen viel zu hohen betrag ueberwiesen! Extrem aergerlich und ich finde ein solches verhalten ist voellig unangemessen. Ein punkt sollte (mit einem beep) ignoriert werden oder in ein "," umgewandelt werden. Aber auf keinen fall den bertag um einen faktor 100 erhoehen!


    Michael

    Zitat

    Sind die Überweisungen wirklich identisch? (Selber Empfänger, Betrag, VWZ)

    Ja, exakt weil ich die datenbank kopiert habe und aus dem online cnter aus versucht habe zu ueberweisen

    Zitat

    Unterschiedliche Sprachversionen oder Landeseinstellungen?

    Auf der VMWare laeuft XP-SP3 home, deutsche verrsion. Auf dem rechner auf dem es nicht mehr geht laeuft XP-SP3 Professional US version. Aber auch das sollte keinen unterschied machen, weil es zuvor ging. Mein verdacht ist, dass ein update da probleme macht. Ich sollte mal die ungapatchte version verwenden und sehen ob es da geht.


    Michael

    Seit ein paar tagen bekomme ich immer die meldung "Bei der Verarbeitung ist ein Fehler augetreten: One of the identified itemswas in an invalid format", wenn ich eine ueberweisung machen will.


    Ich habe die aktuellste version von (10.00.02.57). Das passiert unabhaengig davon bei welcher bank ich die uaberweisung machen will (sparkasse oder deutsche bank). Beide verwenden HBCI 2.2. Konten synchronisieren geht.


    Ich denke das is ein problem des programms und nicht der bank, weil es bei zwei unterschiedlichen banken gleichzietig aufgetreten ist.


    Gibt es eine moeglichkeit die kommunikation zu loggen um eine genauere fehleranalyse durchfuehren zu koennen?


    Michael

    Hi,


    gibt es eine moeglichkeit filter/zeitraum abzuspeichern so, dass ich ihn spaeter wieder verwenden kann?


    Ich habe es mit auswertungen versucht aber da wird immer gruppiert (was ich nicht will). Kann man die grupierung ausschalten, dass eine auswertung wie ein persisternter filter ist?


    Und kann ich einen filter in eine auswertung umwandeln?


    Michael

    Als softwareentwickler bin ich sicher nicht ganz die zielgruppe von wiso mein geld. Aber ich denke, dass auch "normane anwender" regeln testen wollen bevor sie sie anwenden. Ich finde regeln, filtern/zeitraum und suchen sind verwandte aktionen. Mir scheint es als seien die dialoge von verschienenen teams designed worden die wenig miteinander zu tun haben.
    Warum kann ich nicht einen suchdialog haben der aehnlich wie die bedingung der regeln aufgebaut ist?
    Und warum kann ich nicht die bedingung einer regel wie einen filter angeben?
    Warum kann ich einen filter nicht in eine regel umwandeln?
    Warum kann ich eine regel nicht wie einen filter anwenden um die bedingung zu testen?



    Michael

    Hallo,


    wenn ich eine kategoriezuweisung ueber "regel aus buchung" vornehme dann kann ich weder den verwendungszweck noch den empfaenger auf "egal" stelen noch den betrag einschraenken.


    Warum werden automatich generierte regen anders behandelt als von hand eingefuegte?


    Jetzt muss ich
    1. in buchungen empfaenger oder verwendungszweck kopieren
    2. zu regeln wechseln
    3. neue regel erstellen
    4. regeltyp auswaehlen
    5. bezeichnung auswaehlen (die automatischen bezeichnungen sind wirklich gut aber von hand viel zu tippen)
    6. empfaenger klicken
    7. empfaenger eingeben
    8. kategorie dialog oeffnen
    9. kategorie selektieren
    10. konto waehlen
    11. aktivieren


    Ich finde diese vorgehen extrem umstaendlich. Warum kommt bei "regel automatich erstellen" ein anderer dialog???


    Uebrigens, wenn eine buchung keinen verwendungszweck enthaelt, dann laesst sich zwar eine kategorie regel automatisch erzeugen, aber die regel ist nicht aktivierbar....


    Michael

    Zitat von "Billy1963"

    Es gibt nur die nur die Exportmöglichkeiten für die Buchungen und andere Teildaten.


    ...und wie geht das am einfachsten? Muss ich dazu die buchungsansicht entsprechend anpassen, oder kann man einen bericht generieren, der alle buchungen ausgibt?


    Was fuer eine unterliegende datenbank verwendet Mein Geld?


    Ich bin softwareentwickler deshalb muss es nicht unbedingt ueber das ui gehen...


    Michael

    Hallo,


    ist es irgendwie moeglich SQL queries in mein-geld einzugeben. Oder gibt es wenigstens einen einfachen weg alle daten zu exportieren, so dass man sie in eine andere datenbank einlesen kann um dort dann eingene queries zu verwenden? Oder geht der export nur ueber die sichtbaren kolumnen der tabellen (was heisst, dass man vor dem export die ansicht anpassen muss)?




    Michael