Beiträge von anderl1969

    Das ist Unfug. Wenn etwas "(halb)offiziell" wäre, dann würde das ein Buhl-Mitarbeiter posten/machen und es auch so kommunizieren.


    Du irrst: dann wäre es hoch-offiziell.
    Das hier ist ein offizielles Forum der Firma Buhl zu ihren Produkten - zumindest laut Impressum. Und wenn in so einem Hersteller-Forum ein Beitrag explizit an prominenter Stelle angepinnt wird, dann hat das zumindest für mich eine andere Konnotation als eine bloße Meinungsäußerung eines Nutzers oder unabhängigen Moderators.


    Zitat


    Hast Du Dir mal die Entwicklung der Acrobat-Readers angeschaut? Das ist schon lange kein normaler PDF-Reader mehr.


    Zustimmung


    Zitat

    Nichtsdestotrotz kommt man an ihn als Quasi-Standard nicht vorbei.


    Sehe ich anders. Es wäre ein leichtes für Buhl, sich einen alternativen, schlanken Alternativ-PDF-Viewer rauszusuchen, mit dem entsprechenden Hersteller gemeinsam die Schnittstelle zu optimieren und diesen Alternativ-PDF-Viewer zusammen mit MG auszuliefern. Eine Win-Win-Situation: Der Hersteller des PDF-Viewers hätte eine erhöhte Reichweite für sein Produkt, Buhl und seine Kunden hätten eine stabil funktionierende Lösung.

    Das habe ich noch nicht beobachtet und ich wüßte auch nicht, wie MG das vergessen sollte.


    Dann hattest du wohl Glück oder ich außergewöhnliches Pech.
    Wie ich schon schrieb: es ist immer wieder mal passiert, dass die Online-Schnellerfassung sich "von selbst" deaktiviert hatte. Welcher Umstand genau dazu geführt hatte, konnte ich nie ergründen. Immerhin kam es relativ selten vor und war in der Vergangenheit auch nicht sonderlich tragisch - ein erneutes Aktivieren der Online-Schnellerfassung hatte es in den Versionen vor MG365 erlaubt, sich mit der bestehenden Online-DB erneut zu verbinden und man konnte ohne Daten-Verlust weitermachen. Mit wenigen Maus-Klicks war das Problem aus der Welt!


    Erst MG365 ist hier sehr zickig und will sich mit der existierenden DB nicht verbinden. MG sollte hier dringend die Option anbieten, das zuzulassen.


    Ich habe mir am Schluss so geholfen, dass ich auf ein 8 Tage altes Backup zugegriffen habe, in dem die Online-Schnellaerfassung noch aktiv war. Dort hab ich die Online-Belege abgerufen, exportiert und anschließend in die aktuelle MG-Datenbank importiert. Dort habe ich dann die Online-Schnellerfassung wieder aktiviert und konnte jetzt die die existierende Online-DB ja löschen und neu anlegen lassen, da sie jetzt ohnehin keine Datensätze mehr enthielt.

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob das ganze als Scherz gemeint ist, oder nicht. Damit meine ich nicht den Erfahrungsbericht des TO, sondern die Tatsache, dass dieser "Tipp" durch anpinnen einen zumindest halboffiziellen Charakter bekommen hat.


    Denn es liegt keineswegs so zweifelsfrei am Adobe Reader. MG war schon immer durch alle Versionen sehr wählerisch, was das Zusammenspiel mit PDF-Viewern betrifft. Mich hat zuletzt MG2015.net zum Adobe Reader hingetrieben, da es mit dem von mir jahrelang genutzten Foxit-Reader partout nicht zusammenarbeiten wollte. Witzigerweise hatte ich den Foxit-Reader bis dahin nur deswegen im Einsatz, weil MG 2009 nicht mit dem Adobe Reader 9 konnte. Aktuell vertragen sich bei mir MG365 und Acrobat Reader DC ganz gut.


    Wenn es denn wirklich am Acrobat Reader liegt, dann soll Buhl bitte einen alternativen PDF-Reader nennen, mit dem MG offiziell zur Zusammenarbeit gewillt ist.

    Hallo,


    ich hab ein Problem mit der Online-Schnellerfassung.
    MG 365 meint, diese wäre nicht aktiviert. Das ist an sich nicht weiter schlimm, da es auch in der Vergangenheit schon öfter mal vorgekommen ist, dass MG die Aktivierung vergessen hat.
    Allerdings gelingt es mir diesmal nicht, die Online-Schnellerfassung wieder zu aktivieren, ohne das bestehende "Online-Konto" mit den bereits erfassten Belegen zu löschen - und meine Frau hat vorhin eine Menge an Belegen erfasst. Das gibt Ärger, wenn Sie das nochmal machen muss.


    Aber der Reihe nach:

    • Ich gehe auf Datei / Schnellerfassung / Online-Schnellerfassung aktivieren
    • Im darauf erscheinenden Dialog wähle ich Existierenden Benutzer-Account verwenden
    • Ich logge mich ein
    • Es kommt der Dialog Registrierung der Datenbank. Der Name unserer bereits exisiterenden Datenbank ist vorbelegt
    • Ich bestätige mit Weiter
    • MG erkennt, dass eine Datenbank mit diesem Namen auf dem Server bereits existiert und läßt mich wählen, ob ich diese existierende Datenbank auf dem Server löschen will, oder ob ich einen neuen Namen vergeben will!


    Ich will weder das eine, noch das andere!
    Ich will auf die bestehende Datenbank am Server zugreifen und deren Daten abrufen!


    Hab ich hier einen Denkfehler oder macht MG da gerade Blödsinn?


    gruß anderl

    Weiß ich jetzt spontan nicht. Ich glaube, die Mühe hat sich noch niemand gemacht.


    Was ist dafür (Verbesserungsvorschlag) eigentlich der bessere Weg? Hier übers Forum oder direkt per Ticket?


    Wobei es ja prinzipiell möglich ist, die Dokumente frei abzulegen: da verknüpft man das zu erfassende Dokument nur. Da darf dann allerdings der Speicherort der Dateien nicht geändert werden.


    Jo, aber die Lust einige Tausend Dokumente per Hand umzustellen hält sich in engen Grenzen ;)

    Das ist richtig, an der Stelle wird nur die Datenbank gesichert und das ist auch der Sinn und Zweck der Funktion an dieser stellen: das zu sichern, was in Arbeit ist bzw. einer ständigen Änderung unterzogen ist. Natürlich kommen da auch das eine oder andere neue Dokument dazu, aber ich sehe keinen Sinn darin, jedes mal komplett alle Dokumente zu mitzusichern (das wäre in meinem Fall über 5000).


    Da gebe ich Dir Recht. Das ist tatsächlich aufgrund der Menge beim Programmstart wenig zielführend. Zumindest so lange, wie MG nur Vollbackups kann.



    Du machst also jedes mal ein Komplettbackup? :/


    Mein File-Server ist in der Tat in der Lage eine ausgeklügelte Backup-Strategie zu fahren, bestehend aus einer geschickten Kombination von inkrementellen und vollständigen Backups. Wenn MG bei mir Amok läuft und seine DB komplett zerschießt, verliere ich maximal den Datenstand von einem Tag. Deswegen widerstrebt es mir ja auch so sehr, die Datenbank und die Dokumente vom Fileserver runterzunehmen und auf einen Client zu packen.


    Ne Batchdatei, wie hier vorgeschlagen?


    Ist mir zu unsicher. Ne, ich belass die DB & Dokumente doch lieber auf dem File-Server. Der "Performance-Schub" einer lokalen Datenbank hat sich bei meinen Tests als kaum spürbar herausgestellt. Da überwiegen die Nachteile die Vorteilen deutlich.


    Eine Alternative wäre noch, wenn MG den Pfad der Dokumente frei wählbar machen würde. Dann könnte man die DB lokal halten und beim Start automatisch auf einen File-Server "sichern". Die Dokumente könnte man gleich auf dem File-Server speichern und dort entsprechend in die Backup-Strategie integrieren. Gibt's dazu vielleicht schon einen entsprechenden Verbesserungsvorschlag?

    Hallo Forum,


    wenn ich eine manuelle Datensicherung in MG 2015.net anstoße, kann ich einstellen, ob ich die Dokumente mitsichern will.
    Bei der automatischen Sicherung gibt es eine solche Einstellung nicht und hier werden die Dokumente leider auch nicht mitgesichert.


    Hintergrund der Frage:
    Seit Jahren befindet sich meine Datenbank (inkl. Dokumente) auf einem File-Server, der täglich gesichert wird.
    Aufgrund der Unverträglichkeit der .NET-Version mit Netzlaufwerken habe ich überlegt, am Ende doch nachzugeben und die Datenbank lokal zu installieren. Voraussetzung ist allerdings, dass die Datenbank inkl. Dokumente ohne manuelles Zutun auf den File-Server kopiert/gespiegelt/gesichert wird und dort wieder durch das Standard-Backup gesichert wird.


    Jemand eine Idee?


    gruß anderl

    Gibt es eigentlich was neues bzgl. der richtig aufgeklappten Ordnerstruktur bei "Neues Dokument aus Vorlage"?


    Zur Erinnerung:

    • In MG 2014 war die Ordnerstruktur genau so aufgeklappt, dass alle Unterordner mit Häkchen sichtbar waren, in denen die Vorlage enthalten ist.
    • Zum Zeitpunkt, als ich diesen Thread eröffnet hatte, ließ MG 2015 .net die Ordnerstruktur komplett zugeklappt. Man hatte überhaupt keine Übersicht, in welchen Unterordnern das neue Dokument enthalten sein wird.
    • Heute (nach 8 Monaten) kann MG 2015 .net auch nur den Unterordner aufklappen, aus dem man die Vorlage ausgewählt hat. Ist die Vorlage in mehreren Unterordnern enthalten, bleiben die restlichen verborgen. Hat man die Vorlage gar über die Suchfunktion ermittelt, bleibt die Ordnerstruktur komplett geschlossen.

    Für mich ist das sehr ärgerlich. Ich hatte damals (Oktober 2014) auch ein Ticket aufgegeben. Das Problem wurde zur Kenntnis genommen, mehr aber auch nicht. Hat hier jemand mehr Einsicht, ob an dem Thema überhaupt noch gearbeitet wird?

    Hallo,


    ich wollte seit längerem wieder mal Geld von meinem Tagesgeldkonto der Sparkasse auf das Girokonto überweisen. Bei der Auswahl des Empfängers über den entsprechenden Dialog präsentiert mir MG 2015 .net aber eine leere Liste:


    Als ich das zuletzt im Oktober 2014 (keine Ahnung mehr, welche Version damals aktuell war) ebenfalls vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto überwiesen hatte, zeigte mir der Auswahl-Dialog noch sämtliche im Adressbuch hinterlegten Bankverbindungen, u.a. natürlich auch meine eigenen Konten.


    Was läuft denn hier schief? Muss ich was einstellen?


    gruß anderl

    Habe das gleiche Problem, nutze auch Foxit. Kurzzeitige Lösung: Wechsel über die Registerkarte auf die Startseite und wieder zurück. Funktioniert leider nicht immer.


    Tatsächlich, das geht bei mir auch.


    Du hast aber nicht zufällig gleichzeitig das zu verknüpfende Dokument im Reader geöffnet? Das wäre dann nämlich unabhängig vom Reader.


    Nö, daran liegt's nicht.


    Dann ist wohl wieder ein Ticket fällig...

    Funktioniert eigentlich noch bei jemanden die PDF-Vorschau in der Dokumenten-Verwaltung mit dem Foxit Reader?
    Ich benutze den aktuellen Foxit 6.1.50624 und bis vor kurzem hat das auch wunderbar funktioniert. Seit dem vorletzten Update von MG 2015.NET geht die Vorschau nicht mehr. Es erscheint nur ein weißes Feld mit "Lade Vorschau...". Aktuell hab ich 20.3.1.241 installiert und das Problem besteht weiterhin.


    gruß anderl

    Ich hatte in Klammern doch bemerkt, dass ich es grundsätzlich für sinnvoll halte, dass sich mg die Einstellung merkt. Schade, dass du ausgerechnet das nicht mit zitiert hast.


    deswegen taugt der Vorschlag, die "Standard"-Einstellung der abzurufenden Konten zu ändern, um einmalig nur ein oder zwei Konten zu aktualisieren, für mich nicht.