Beiträge von matze_f

    Nun ist es so weit und eine neue Version von WISO Mein Geld ist draußen (2009). Da die Website scheinbar noch nicht komplett aktualisiert ist und auch die Erklärung der "Aktualitäts-Garantie" scheinbar noch die Gleiche ist, eine kurze Frage an die Experten:


    Wird der Online-Zugang immer noch nach 365 Tagen gekappt, wenn man die Aktualtiäts-Garantie nicht verlängert, oder hat BUHL mittlerweile ein Einsehen gehabt und auf die massive Kritik reagiert?


    Vielen Dank für die Antworten im Voraus.


    Grüße


    Matze

    Hallo liebe Forumsteilnehmer,


    leider scheint sich Hans-Jürgens (Hajuscha) Aussage

    Zitat

    Ich danke hier Vauha und allen. die nicht locker gelassen haben, denn dass Herr Dr. Becker reagiert hat, ist ein Ergebnis dieser Beständigkeit.

    nicht zu bestätigen. Hr. Dr. Becker will an dem abschreckenden Geschäftsmodell festhalten. In der c't 2008, Heft 14 vom 23.06. (hab ich leider erst heute auf meinen Schreibtisch bekommen), Seite 78, hat Peter Schüler nochmals einen Artikel über die "Abo-Falle" geschrieben. Dort geht er auf die Änderung des Abschlusses der Aktualitäts-Garantie bei Vermieter 2009 ein, welche er zumindest als kleine Verbesserung ansieht und die in ähnlicher Art wohl auch in den anderen Produkt geändert werden soll. Explitzit zu "WISO Mein Geld" schreibt er jedoch... Zitat:


    "Doch zahlreiche Leser, die sich bei c't gemeldet haben, empfinden den neuen Assistenten als bloßen Schönredner, denn Buhl hält nach wie vor am Software-Abo-Modell fest, das durchaus nicht für alle betroffenen Anwendungen wünschenswert erscheint. Drastische Folgen zieht dieses Konzept fürs Homebanking mit "WISO Mein Geld" nach sich: Hier verkauft Buhl streng genommen gar keine Software-Lizenz mehr, sondern einen Software-Service. Der Anwender richtet bei der Erstinstallation einen Zugang auf einen Server bei Buhl-Data ein. Nach Ablauf der Lizenz verhindert der Server, dass das Programm Kontakt mit der Bank aufnimmt. Es verweigert dann nach Ablauf der Lizenz nicht nur neue Buchungen, sondern sogar das Holen von Kontoauszügen, welche vor Ablauf der Lizenzzeit durchgeführte Transaktionen enthalten. Wer sein Bankkonto nicht anderweitig online erreichen kann, hat also nur die Wahl, entweder für das WISO-Programm-Update zu bezahlen oder fortan mit einer anderen, weniger kundenfeindlichen Software zu arbeiten."


    Dem kann ich mich leider nur voll und ganz anschließen. Als ehemaliger MG2004-Nutzer und nun "gezwungenermaßen" StarMoney-Kunde steht mir der Weg zurück zu MG weiterhin nicht offen, da ich solche Geschäftsmodelle aus Prinzip nicht unterstütze.


    Mit der (leider sehr geringen) Hoffnung, dass das WISO-Management endlich ein Einsehen hat, grüßt


    Matze