Beiträge von alvaro

    Guten Tag zusammen, bei meinem Konto geht es noch nicht. Login: das Konto, Passwort: die PIN;


    Online über die Web-Seite geht es, bei Mein Geld nicht:




    Kann mir da jemenad helfen?

    Danke

    Liebe Foristen, ich habe bei der Sparda West nun auch dieses Verfahren. Ich habe nun 2 Generatoren oder Kartenleser, einen Reiner tanjack express und einen Vasco Digipass 836. Bei den Konten habe ich zunächst dieses Girokonto offline gestellt. Bei der Einrichtung des Kartenlesers verzweifele ich, weil keine Aktualisierung erfolgt. Was muss ich tun? Danke

    Mein lieber Moderator,


    hier kaufen Menschen ein Produkt, mit dem sie arbeiten möchten. Es scheint aber so, dass es eher ein Problem ist, was man kauft. Ich kaufe doch kein Auto mit Fahrproblemen und muss dann in die Werkstatt. Wofür gibt es Energiesparoptionen? Das müssten doch auch diese tollen Entwickler wissen.


    Ich gewinne hier den Eindruck, dass Du als "unabhängiger " Moderator die Unzulänglichkeiten der Programmierer auf Unfähigkeiten der Bediener oder der Geräteausstattung verschiebst.


    Aber hier ist nur die elektronische Klagemauer. Hilf Die selbst bei Buhl, dann wird vielleicht geholfen. Mein Rückschluss ist der, dass die Bananen noch sehr grün sind. 8|

    Guten Morgen zusammen.... :)
    ich setze das neue WMG 2015 unter Windows 8.1 ein und muß leider feststellen, das der Programmstart und die ganze Programmbedienung sehr träge und langsam ablaufen. ?(
    Hat jemand ähnliche Probleme oder gibt es Einstellungen, die das Arbeiten mit dem Programm bechleunigen würden?
    Danke vorab für Hilfe und Ratschläge.
    LG CD :thumbsup:

    Jawohl, das net Programm ist auch bei meinem Notebook sehr träge. Mit Windows 7 4 GB 32 Bit, das sagt aber alles nix, es ist nur eine Datenbank. Leider gibt es hier viele technische Fachleute, die alles wissen aber nicht erklären können. M. E. ist diese Programmversion net eine Frühgeburt. Es darf nicht sein, dass ein Rechner mit der 2015 Klassik Version ein Viertel der Zeit benötigt. Nicht bei allen Rechnern, aber bei vielen.


    Ich verspüre hier im Forum, dass man zu verstehen bekommt, dass es nicht schlimm sei, man Verständnis haben müsse, es wird schon, der Rechner ist nicht so gut oder zu alt oder man müsste irgendwo tief im System was verstellen.


    Das darf bei diesem Preis für eine solche Anwendung nicht sein. Ich vermute, die Entwickler befassen sich auch mit der Ausarbeitung der Fernstraßenmaut.

    Zu dem Urteil kann nur kommen, wer MG 2015 .NET wegen des Performance-Problems nicht wirklich kennenlernen kann.


    Nein, Hals über Kopf lief die Entwicklung wahrlich nicht.


    Ein Teil der Beschenkten, nämlich die, die die Verpackung nicht aufkriegen.

    Lieber Billy,


    Buhl bietet ein Produkt für viel Geld an. Wenn Du mit Performance die Darstellung meinst, dann habe ich nur wenig Lust, so viel Zeit aufzuwenden, dass das Programm lahmarschig startet, die Kontenaktualisierung sehr träge arbeitet und der Wechsel der Ansicht von Konto zu Konto sehr behäbig ist.


    Ich habe es probiert. Es dauert mir zu lange. Ich habe nur einfache Ansprüche. Schnell, klar, übersichtlich und einfach soll es sein.


    Was kann denn net besser?


    Wenn ich die Verpackung nicht aufkriege, dann hat der Hersteller nicht den Kunden berücksichtigt. Ich bin nur Kunde, mit diesen einfachen Ansprüchen. Viel will ich nicht. Was will man denn noch in der Zukunft verbessern?


    Ich benötige ein Programm, mit dem ich Konten bewirtschaften kann, mehr nicht. Ich bin kein Programmierer und bein Bit-Trinker. Das sind die Kunden, die Buhl wohl in der Mehrzahl hat.


    Lieber unabhängiger Moderator Billy, kannst Du denn uns hier helfen?


    Quo vadis Mein Geld 2015 net oder was auch immer?

    Ehrlich gesagt halte ich die Diskussion über die Entwicklungsplatform für absolut überflüssig. Als Anwender und Kunde interessiert es mich einfach nicht. Von mir aus kann Buhl in Basic oder in Assembler programmieren - sofern am Ende was Vernünftiges dabei rauskommt.

    Genau so, Ich stimme uneingeschränkt zu.


    Bei Buhl ist es wohl so, wie bei vielen Menschen, es ist ganz plötzlich bald Weihnachten und man hat keine Geschenke - oder in dem Fall keine Neuigkeiten in der Version und Darstellung. Hals über Kopf wird was gemacht und geschenkt. Die Beschenkten können den Wert nicht ermessen.


    Ich auch nicht.

    alvaro , @Tommes
    Aus meiner Sicht löst die .NET-Version die bisherige Klassik-Version nach und nach ab. Neue Datenbank, neue Programmierumgebung, ein Schritt zur Zukunftssicherung und zur Weiterentwicklung von Mein Geld. Wenn ich als Software-Laie den Ansatz richtig verstehe, dann geht es zunächst einmal darum, die bisherige Funktionalität von Mein Geld auf diese neue Plattform zu bringen. Dabei hat sich aus meiner Sicht unter der Haube bereits eine Menge getan, ich vermisse keine Funktionen aus den Vorgängerreleases. Ich habe den Umstieg auf die .NET-Version trotz aller Startschwierigkeiten nicht bereut. Der Übergangscharakter wird doch schon dadurch deutlich, dass neben der .NET-Version auch noch die Klassik-Version angeboten und auch noch gepflegt wird. Wer die .NET-Version nutzt, kann von den neuen Features profitieren, wird dafür aber häufigere Updates und auch den einen oder anderen Bug in Kauf nehmen müssen. Die Komplexität der Anwendung fordert hier natürlich ihren Tribut. Aber ohne Veröffentlichung der .NET-Version wird eine Weiterentwicklung der Software nicht funktionieren, auch die Anwender sind hier gefragt.
    Wem denn der sofortige Übergang auf die .NET-Version zu stressig ist oder wer Performace-Probleme hat, der kann doch ohne irgendwelche Nachteile weiterhin die Klassik-Version nutzen und z.B. per Stickversion ab und an an den Fortschritten der .NET teilnehmen. Wo ist das Problem? Ein bisschen mehr Gelassenheit und die Freude daran, etwas Neues anzunehmen und zu nutzen, wäre hilfreich.

    Vielen Dank für die Antwort. Auch ich bezeichne mich als Laie, nur nicht ungeübt.
    Vielleicht kannst Du es nicht beantworten, aber jemand anderes:
    Wir haben hier eine Datenbank, die wir mit unseren Buchungen füllen, bzw. gefüllt werden. Es ist ein komfortables Haushaltsbuch, es kostet viel Geld. Wenn ich ein neues Produkt erhalte, dann kanne es besser sein, es muss aber nicht. Die Lizenzgebühr verstehe ich, eine große Entwicklung erwarte ich nicht unbedingt. Was sollte ein neues Programm mehr können. Ich erwarte eine Übersichtlichkeit, eine Stetigkeit und eine Zuverlässigkeit.


    Was soll sich entwickeln außer Veränderungen wie IBAN oder neue Daten von Bankinstituten? Eine Verwendung muss flächig für viele Nutzer sein. Es muss unabhängig sein von Kraftwerkgeräten, die hohe Speicherkapazitäten benötigen. Nun haben hier nicht wenige Personen Probleme, weil das Programm von sehr schnell auf lahmarschig wechselt, wenn man die net-Version verwendet.


    Das ist doch unausgegoren. Management by banana, das Produkt reift beim Kunden? Das Neue nutze ich gerne, wenn es besser ist, nicht wesentlich schlechter. Ich halte mich für gelassen. Wenn ich aber die Reaktion des Programmes messe, locker dreimal länger, dann bich ich befremdet über eine solche Eigenschaft.


    Ich möchte verstehen, das Warum wissen.

    zu erklären, warum es eine net-Version gibt. Wo ist der Vorteil für Buhl. Wo ist er für die Anwender? Was bringt es, wenn eine Datenbahnk nun net-Version ist? Ja, und warum ist es so viel langsamer? Warum ist die herkömmliche Version schneller?


    Über eine Antwort von Fachleuten würde ich mich freuen, danke.

    Ja, entsetzlich langsam



    was ist denn der Vorteil der .net-Version? Was habe ich davon? Die Reaktionszeiten bei nahezu gleicher Qualität verdoppeln sich, mindestens. und das für eine Datenbank mit sehr überschaubaren Buchungen. Ist das eigentliche Programm auf dem Server von Buhl? Wann wird das Programm beschleunigt? Ein Privatnutzer hat doch nichts davon oder? ?(
    Wem nutzt dies?

    was ist denn der Vorteil der .net-Version? Was habe ich davon? Die Reaktionszeiten bei nahezu gleicher Qualität verdoppeln sich, mindestens. und das für eine Datenbank mit sehr überschaubaren Buchungen. Ist das eigentliche Programm auf dem Server von Buhl? Oder wird das Programm beschleunigt? Ein Privatnutzer hat doch nichts davon oder? ?(

    Hallo Jürgen,


    danke ich habe eine PN gesandt


    hier mein Ergebnis


    Ereignistyp: Warnung
    Ereignisquelle: MsiInstaller
    Ereigniskategorie: Keine
    Ereigniskennung: 1004
    Datum: 26.05.2008
    Zeit: 16:47:00
    Benutzer: AXEL-MOBIL\Axel
    Computer: AXEL-MOBIL
    Beschreibung:
    Erkennung von Produkt "{D8D22773-14BF-4178-A683-3DBA515C2A26}", Funktion "Haupt" und Komponente "{EBB235A2-7954-4DED-808C-64B32E139DA7}" fehlgeschlagen. Die Ressource "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\SFPCA Cache\msxml3.dll" ist nicht vorhanden.


    Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter <!-- m --><a class="postlink" href="http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp">http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp</a><!-- m -->.



    Meinst Du das?


    Gruß


    Axel

    Guten Abend,


    ich habe alles verfolgt, vielen dank für die Beiträge.


    Mein Problem:


    Ich habe in Folge eines Umzuges die MG 2008 CD nicht zur Hand. Antivir ist aktualisiert, SP 2a habe ich nochmal laufen lassen.


    Das Programm MG will neu konfigurieren und fragt nach der .msi, die aber auf der CD ist. Was kann man behelfsweise tun um diesen Akt auszuräumen?


    Danke


    Alvaro

    Guten Abend,


    ich habe alles verfolgt, vielen dank für die Beiträge.


    Mein Problem:


    Ich habe in Folge eines Umzuges die MG 2008 CD nicht zur Hand. Antivir ist aktualisiert, SP 2a habe ich nochmal laufen lassen.


    Das Programm MG will neu konfigurieren und fragt nach der .msi, die aber auf der CD ist. Was kann man behelfsweise tun um diesen Akt auszuräumen?


    Danke


    Alvaro