Beiträge von Kilroy

    Ich hatte am 8.10. ein Ticket eröffnet. Am 16.10. wurde ich nun gebeten, das aktuelle PreRelease zu laden, den HBCI-Kontakt zu löschen, das Konto neu zu synchronisieren und das ganze zu protokollieren- jeweils mit Neustart des Programmes.

    Nach Durchsicht des Protokolls haben sie mir mitgeteilt, dass doch alles funktioniert. Meine Antwort, dass aber der Depotwert nicht aktualisiert wird, hat gestern zu der neuen Aufforderung geführt, das ganze erneut zu protokollieren, und dabei noch Screenshots zu erstellen...


    Was soll ich sagen - ich bin es leid, unbezahlter Betatester für diese Firma zu sein, die es auch nach 8 Wochen noch nicht hinkriegt, den Fehler zu fixen und auf Anfragen erst nach knapp 2 Wochen antwortet. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wiso MG ist wirklich ein hübsches Programm, und ich nutze es seit >10 Jahren, aber vielleicht sollte man unter der Haube mal aufräumen und dem Programmierer die Aufstockung auf Vollzeit zugestehen.

    Ich bin jedenfalls weg und zur Konkurrenz gewechselt. Das kostet zwar 25 Euro mehr - die wäre ich auch bereit für ein funktionierendes MG zu bezahlen - aber es läuft.

    Euch Forenmitgliedern vielen Dank für Eure Hilfe und Eure konstruktiven Tipps.

    Viele Grüße!


    Kilroy

    Ich habe immer mal wieder in der Kontenübersicht unter Online-Verwaltung-->Administration-->HBCI-Kontaktübersicht die Konten gelöscht, dann werden sie beim nächsten Mal neu angelegt. Versuch das mal. Aber traurig, dass solche Klimmzüge nötig sind. Mir reichts auch.

    Mit PreRelease .356 hat sich das Verhalten tatsächlich wieder geändert und MG zeigt jetzt neu das erwähnte blaue Zahlenfeld, in das nichts eingegeben werden muss. Davor wurde zwingend wie bei Überweisungen die EIngabe einer TAN erwartet, die die BestSign-App nicht lieferte.


    Aber der aktuelle Wert meiner Aktien und/oder Fonds wird weiterhin nicht angezeigt, sondern der Stand von vor PSD2-Umstellung. Das ist auch kein besonderer Service der Postbank, mir zu verraten, was meine Wertpapiere heute gerade wert sind! Ich fühle mich im Gegenteil verarscht, wenn sich der Stand der Abfrage auf das heutige Datum verändert, alles in Butter zu sein scheint, wenn in Wirklichkeit der Wert vielleicht schon im Keller ist. Dann schon lieber eine Fehlermeldung als falsche Sicherheit.

    So langsam reicht es mir. Eine Supportanfrage bei Buhl habe ich vor einer WOche gestellt und noch nicht einmal eine Eingangsbestätigung erhalten. Seit über einem Monat kann ich die Kurse in meinem Wertpapierdepot nicht aktualisieren!


    Inzwischen, Prerelease Version 355, kann ich das Konto mit BestSign online schalten, beim Aktualisieren will Wiso MG aber eine TAN, die BestSignApp liefert aber keine, sondern ist mit meinem Fingerabdruck als Auftragsfreigabe zufrieden.


    Hat noch jemand Ideen? Gibt es den Support überhaupt noch oder sind die alle schreiend davongelaufen?


    Klappt es bei irgend jemandem?

    Das Depotkonto läßt sich gar nicht einrichten - damit kann ich aktuell leben


    Aber das Wertpapierdepot TUT SO, als ob es per FinTS die Aktienwerte abruft, das muß ich jedesmal per BestSign am Handy bestätigen, und letztlich werden keine neuen Aktien- oder Fondskurse abgerufen! Da kann in Wahrheit der Aktienkurs im Keller sein, WISO wiegt mich in Sicherheit! Dann schon lieber eine Fehlermeldung!


    Ebenfalls Prerelease 352.

    Bei mir nicht! Mit einem Privatkonto den Update-Tanz gemacht:

    - HBCI-Kontakt gelöscht,

    - Konto aus Datentresor gelöscht

    - Programm neu gestartet

    - Konto von offline auf FinTS gesetzt

    - nach Eingabe von ID und Passwort die Fehlermeldung (untten) bekommen.


    Das alles mit der PreRelease-Version. Meine Überlegung: Auf der Webpage wird statt Passwort zum Einloggennun BestSign benutzt - warum bei MeinGeld beim Synchronisieren nicht?

    Buhl hat sich gemeldet:


    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Gerne sind wir Ihnen behilflich. Das Depot der Postbank lässt sich mittels FinTS(HBCI) PIN/TAN abfragen. Dazu ist es erforderlich, bei dem Depot die Bankleitzahl des Girokontos einzutragen. Beachten sie dazu die Anleitung unter dem folgenden Link:

    https://www.buhl.de/faqs?article=2048

    Das Anlagekonto wird leider seitens der Postbank nicht korrekt über den HBCI Server übertragen. Somit bleibt für das Anlagekonto nur die Anmeldung über PIN/TAN web.

    Für weitere Fragen, Anregungen und Hinweise stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.


    Hallo,


    die Umstellung von PB Girokonto, SparCard und VISA haben problemlos mit der Buhl-Anleitung geklappt.


    Aber bei Postbank Easytrade Depotkonto und den dazugehörigen Wertpapieren kann ich kein FinTS auswählen, nur den PIN/TAN-Web-Screenscraper, und dann meine Zugangsdaten für das bisherige alte Onlinebrokerage eingeben. Noch funktioniert das Abrufen, aber das soll laut PB ja bald abgeschaltet werden.


    Supportanfrage bei Buhl habe ich gestellt und werde das Ergebnis berichten

    Hallo Andree,


    ein Ticket habe ich nicht eingereicht, ich arbeite weiter mit mTAN, letztlich brauche ich so oder so das Handy. Aber vielleicht ändert sich ja was. Vielen Dank für die Rückmeldung!

    Hallo,


    ich bekomme bei meinem Postbank Girokonto das BestSign-Verfahren nicht hin.

    Diesen Thread habe ich schon durch, ich habe jetzt sowohl bei dem Zugang über Kto-Nr/PIN als auch über Postbank-ID/Passwort BestSign beantragt, zugeschickt bekommen und aktiviert; online funktioniert das auch.

    Wenn ich mein Konto in MeinGeld neu synchronisisere, kann ich BestSign aktivieren, Probeüberweisungen führen aber immer zu einer Fehlermeldung, in der es u.a. heißt "Name des TAN-Medium erforderlich (9210)". Nur, wo gebe ich den Namen ein?


    Vielen Dank für Eure Hilfe


    Kilroy

    Billy hat recht. Ich wollte mit meinem Post

    • klarmachen, dass das Problem bekannt ist und es nicht am Nutzer selber liegt
    • klarmachen, dass Buhl dran arbeitet
    • davor warnen, jetzt neue Anmeldeverfahren wie "Postbank ID" einzurichten, weil dann womöglich gar nichts mehr geht.

    Hauptproblem ist m.E., dass die Postbank beim Depot anders als beim Girokonto keinen FinTS/HBCI-Zugang anbietet, sodass zeitweise Anpassungen nötig sind.

    Seit dem 04.09. ist der Abruf des Depotkontos und des Wertpapierdepots nicht möglich, weil die Postbank den Internetauftritt geändert hat. (Zugang kann leider nur über PIN/TAN Web erfolgen.) Ich habe ein Ticket erstellt, "es wird dran gearbeitet". Auf der Online-Brokerage-Seite erscheint aktuell Werbung für die neue "Postbank ID" als Anmeldeverfahren. Wer auf dieses Verfahren umstellt (statt Login mit Kontonummer und PIN), ändert aber auch den Login bei seinem Girokonto! Ob ein Abruf der Girokontodaten (was aktuell noch geht) dann noch möglich ist, will ich lieber nicht ausprobieren.

    Sicher?

    So verstehe ich Billys Threadanfang im Thread "Interessante Neuerungen in MG 365 der Version 22.x.y.z (aus Anwendersicht)":



    "Derzeit gibt es ein neues MG 365 ServicePack als PreRelease zum manuellen Download. Dieses wird auch schon bei der Neuinstallation des Programms (MG 365) mit verteilt."

    Wann verläßt denn die 22.2.x.x-Version das Prerelease-Stadium? Möchte einerseits nicht selber Betastester spielen, aber einige der Neuerungen hören sich doch brauchbar an. Und bei Neuinstallationen wird ja wohl schon eine 22.2-Version installiert.


    Aktuell ist bei mir noch 22.1.0.84, das stets vermeldet, keine Updates zu finden.


    Die Meldung bezog sich auf Sparcards.


    Meine VISA-Karte ist auch betroffen, der Support hat bereits geantwortet: "Die Postbank hat erneut die Website verändert, sodass an dieser Stelle im Programm ein Update notwendig ist.
    Der von Ihnen geschilderte Sachverhalt konnte von der Entwicklungsabteilung bereits nachvollzogen werden. Hier wird eine Anpassung mit einem Update erfolgen. Leider können wir Ihnen derzeit noch keinen Erscheinungstermin dafür angeben. Wir bitten Sie um etwas Geduld. Sobald wir neue Informationen erhalten, werden wir Sie informieren und das Update umgehend zur Verfügung stellen."


    Weitere Tickets dürften also hinfällig sein.

    Ich splitte keine Buchung auf. Aber es wird eine doppelte Gegenbuchung erzeugt.


    Habe jetzt Antwort vom Support, sie vermuten, es liege an einer selbsterstellten Regel. Ich habe jetzt nacheinander ALLE Regeln (auch die blauen Systemregeln) deaktiviert.


    Es lag letztlich an der Systemregel "Umbuchung nach Empfänger", nach Deaktivierung besteht das Problem nicht mehr. Was genau die eigentlich macht, ist mir unklar. In der Hilfe heißt es "Diese Regel sorgt für, dass für den gleichen Empfänger unabhängig von der Bankverbindung immer auf das gleiche Konto umgebucht wird." (??) Jedenfalls ist mein Problem jetzt gelöst.