Beiträge von Falk1

    Es sind aber PRE RELEASES, also Vorab Versionen. Manuelle Installation notwendig und auf eigene Gefahr!

    Die Links für Programm und LetsTrade unterscheiden sich, sind aber in sich immer gleich. Kann man also unter Favoriten abspeichern und hat dann regelmäßig Zugriff drauf:

    (für ältere Verionen wird ggf. auch noch LT2 benötigt)


    Programm PreRelease


    LT5 PreRelease

    Na ja. Für alle selber initiierten Kontobewegungen (Überweisungen oder Kartenbenutzung/Abhebung) geht man wohl erst einmal davon aus, dass dies auch so gewollt ist => legitimiert.

    Bei Lastschriften, also dann, wenn jemand anderes Geld von Deinem Konto abziehen möchte, ist das nicht so klar. Daher müssen die legitimiert werden ...

    Nein meine Aussage ist kein Totschlagargument - oder auf gut deutsch: Für ordentliches Geld will ich ordentliche Ware.

    Ich wüsste nicht, was daran falsch ist.


    Was der Rest deines Elaborates mit meinem AG und Deine Maßstäben zu tun hat, kann ich nicht nachvollziehen.

    Die Fehler von jemanden rechtfertigen indem man bei anderen Fehler sucht.... ja nee - klar....sagt viel aus.

    Zum ersten: Software ist nie fehlerfrei. Ich hoffe, Du setzt Deinen Maßstab auch bei den OS-Herstellern oder allen anderen SW-Hersteller an und kannst das auch durchsetzen.


    Zum zweiten: Du musst Dir auch gefallen lassen, dass andere Deine Maßstäbe an Deine Arbeit stellen. Also absolute Fehlerfreiheit oder sofortige Korrektur der Fehler. Und zwar grundsätzlich so, wie es der Kunde für richtig hält.


    Das ist leider der Eindruck, den ich von Dir erhalten habe.


    Aber es steht Dir, wie auch Billy schon sagte, selbstverständlich frei, andere, besser gewartete SW zu nutzen.

    Und Deine erste Aussage im obigen Post ist kein Totschlagargument? Insbesondere bei Software?

    Ist wüsste gerne, ob ich mit Dir oder Deinem Arbeitgeber auch zu tun habe. Dann könnte ich ähnliche Maßstäbe ansetzen. Gibst Du mir diese Informationen?

    Um es genauer zu sagen: StarMoney kommt von Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz Informatik die wiederum der IT-Dienstleister der Sparkassen/Sparkassen-Verbandes ist.


    Ein Schelm ist, wer Böses dabei denkt, wenn nun ausgerechnet bei diesem Produkt immer Sparkassen-Spezifische Anpassungen vorher fertig sind ...

    Kann ich sowieso nicht nachvollziehen. Wenn es diese Bedenken grundsätzlich gäbe, würde der Zahlungsdienstleister des Abbuchenden nur eine Kennung aus beispielsweise Institutskennung und forlaufende Vorgangsnumme sowie bezogenes Konto (IBAN) mit GID und Mandatsreferenz übermitteln. Ähnlich wie IP-Traffic mit IP-Adresse und Portnummer.

    Denn dann würde nicht bekannt, auf welches Konto die Zahlung letzendlich gutgeschrieben werden soll. Dies ist aber nicht der Fall.

    Ich befürchte auch hier wieder reines Marketingdenken.

    Es geht gar nicht mal um Probleme, sondern eher zu wissen, wo man etwas findet oder wie andere User die "eigene Problem/Fragestellung" angegangen sind oder gelöst haben. Und dafür hat die progeigene Hilfe noch, sagen wir mal, Potential ...


    :) Aber evtl. ist das sogar Absicht, damit die User über das Forum in Kontakt treten ... :/ :lol:

    Eine kurze Erklärung bezüglich "Import von Dokumenten aus CSV Datei"

    Für Falk1:

    ...

    -> Ich habe es geschafft einige Dinge zu automatisieren, bei Interesse gebe ich gerne Auskunft.

    Also die CSV als Steuerdatei zur Übernahme von Dokumenten? Klingt schon anders ...


    Schlidere mal grob, was Du aotomatisiert hast. Ist evtl. für den einen oder anderen nützlich, der dann mehr wissen möchte? :?::thumbsup:


    Falk

    Wenn neue Forumsteilnehmer Probleme mit dem Programm haben, dann ist die Programmeigene Hilfe auch nicht immer das gelbe vom Ei. Z.B. in diesem Thread: Frage zur Hilfe ist der Verweis auf die Hilfe ja grundlegend richtig. Aber über den Inhalt bekommt man schon mal keine Hilfe. Auch der Index führt nicht weiter. Nur über den Reiter "Suchen" bekommt man ein Ergebnis mit dem Hinweis auf die Blöcke auf der Startseite. Vorausgesetzt ist, dass man die krude Darstellung mit dem Zeichensatzproblem als das Wort "Blöcke" identifizieren kann.

    Denn dieses Problem mit der Darstellung ist ja nicht erst seit gestern vorhanden. Das könnte wirklich mal verbessert werden. Und den Begrisff "Informationscenter" weder über den Inhalt noch über den Index zu finden ist nicht wirklich toll.

    Alles in allem, weist die Programmhilfe noch Potential aus ...

    Sind die Einkäufe Verbrauchsgüter? Also z.B. Lebensmittel?

    Bei Waren, bei denen Du ggf. Gewährleistung einfordern könntest, wäre ein Vermerk des Lieferanten evtl. hilfreich, aber im Grunde genommen nicht notwendig, solange man vernünftig kategorisiert hat. Bei Verbrauchsgütern ist die Herkunft im Grunde genommen irrelevant.

    Hallo Falk1,


    zu 1. Danke für den Tipp, das funktionert gut.

    zu 2. Vom Ablauf her bekomm ich das hin. Gehört dann wohl eher in die Kategorie "Verbesserungsvorschläge".

    zu 3. Naja, bevor ich die ersten vier Stellen der IBAN im Gedächtnis hab, wohl eher den Firmennamne. Klicke ich bei Empfänger oder IBAN dann auf ..., machen sich die Auftragsvorlagen auf. Oder ich geb bei Empfänger die ersten Buchstaben der Auftragsvorlage ein, dann wird diese nach eindeutiger Auswahl und Tab auch übernommen...

    Aus dem Gedächnis ist gut. Würde ich auch nicht hinbekommen. Wenn der Empfänger die Zahlung aber auf ein bestimmtes Konto erbittet oder die Bankverbindung wechselt, dann kann das zu Problemen führen. Also sollte man schon das Zielkonto aus der jeweiligen Rechnung prüfen und damit sind dann die ersten 4 Zeichen der IBAN schon hilfreich ... Aber es geht auch über den Namen.

    Hallo zusammen, was verbirgt sich eigentlich hinter dem Hintergrundprozess Buhl.MeinGeld.UpdateService.exe ? Etwa alle 5 Minuten meldet meine Firewall einen Internetzugriff. Es ist ja schön, dass sich das Programm auf dem neusten Stand halten will, aber ein kürzeres Zeitintervall tut es doch auch! Kann ich das irgendwo einstellen? Was passiert, wenn ich den Internetzugriff des Prozesses blockiere? Kann ich WISO Mein Geld dann noch manuell über 'Datei > Aktualisieren' updaten? Vielen Dank!

    Noch kürzer? Dann musst Du ja noch öfter reagieren. Oder Du gibst den Prozess als trusted frei.

    Also. Wenn das so nicht funktioniert, wie Du es Dir denkst hilft evtl. folgender Tipp:


    1. Prüfe, ob in den "Adressen" die jeweiligen Empfänger als "aktiver Empfänger" gekennzeichnet sind (Hauptmenü oben Links => Ansicht => Adressliste anpassen => Spalte "aktiver Empfänger" in "angezeigte Felder" vorhanden?). Hier kannst Du auch vorab die Empfängerdaten mit der Bankverbindung pflegen.


    2. Im Überweisungsformular => Reiter "Zahlungsverkehr" das korrekte Auftraggeberkonto wählen.


    3. Wenn das so ist, kannst Du das jeweilige Empfängerkonto relativ schnell auswählen. Dazu im Feld IBAN die ersten 4 bis 5 Zeichen der IBAN eingeben, dann erscheint eine enge Auswahl der möglichen Empfänger, aus der dann gewählt werden kann. Dann im Feld End to End ID die Kundennummer eintragen, Betrag entsprechend und im Verwendungszweck die Rechnungsnummer. Fertig.

    Wie die Vorredner schon geschrieben haben: Du kannst den Euro nur von dort ausgeben, wo er war. Bargeldkonto/Geldbörse oder das jeweilige Konto wie Giro oder Kreditkarte. Kategorisiert wird in dem Ausgabenkonto, nicht bei der Umbuchung. Üblicherweise erfolgt der regelmäßige Geldeingang auf dem Geschäftskonto oder Girokonto. Von dort verteilt sie die Knete dann in alle Winde ...

    Lies dazu auch mal zum Thema Umbuchung hier


    Falk