Beiträge von juelich

    Nochmal ein Hilferuf:


    Es ist seit diesem Jahr so gut wie nicht mehr möglich, Buchungen vernünftig zu importieren.

    Beim CSV-Import kann während des Imports keine Steuerkategorie mehr ausgewählt werden und bei der manuellen Zuordnung steht nur eine sehr geringe Auswahl an Steuerkategorien zur Verfügung. So ist zum Beispiel der Import von Betriebseinnahmen aus Mein Geld nicht mehr möglich, aber auch viele andere Kategorien selbst als Arbeitnehmer sind nicht mehr existent.

    Ganz abgesehen davon, dass die ganze Kategorisierung in Mein Geld umsonst war.


    Bin ich denn der Einzige, mit diesem Problem?

    Ich nutze schon seit Jahren sowohl die Fianzsoftware "Mein Geld" als auch das Steursparbuch. Ich verwende viel Zeit und Mühe darauf, direkt beim Abrufen der Buchungen in "Mein Geld" diese zu kategorisieren und auch die entsprechenden Steuerkategorien zu vergeben. Bisher konnte ich diese immer direkt in das Steuersparbuch importieren und habe mir viel Arbeit damit erspart.

    Nicht so in diesem Jahr:

    1. Der Direktimport aus "Mein Geld" scheitert. Das Sparbuch stü+rzt komplett ab ("Schwerer Fehler", "wmain.dll reagiert nichtmehr"

    2. Ich kann - wie in den vergangenen Jahren auch - die steuerrelevanten Buchungen aus MG nach EXCEL exportieren und in CSV umwandeln. Der Import in das Steuersparbuch ist dieses Jahr sehr mühselig. Es brauchte mehrere Anläufe, bis die CSV-Datei gelesen werden konnte. Was neu ist: Die Steuerkategorie kann nicht mehr zugeordnet werden! Das Sparbuch entscheidet selbst, in welche Kategorie die Buchungen eingeordnet werden sollten. Alle Mühe in MG ist damit hinfällig. Im Sparbuch müssen alle Kategorien neu überprüft und vergeben werden.

    3. Auch in Finanzblick werden die Steuerkategorien angeblich automatisch erkannt, was nur selten korrekt funktioniert.

    4. Was aber das Schlimmste ist: Es ist nur eine mehr als eingeschränkte Auswahl an Steuerkategorien vorhanden. Es gibt zum Beispiel keine Kategorie für Betriebseinnahmen als Freiberufler. Ist ist damit überhaupt nicht möglich, diese Buchungen ins Sparbuch zu importieren. Sie müssen komplett von Hand eingegeben werden.


    Das musste ich das letzte Mal vor mehr als 5 Jahren machen. Das kann es ja wohl nicht sein.


    Oder habe ich hier irgendetwas übersehen? :?::?::?::?: :cursing:

    Hallo Billy,


    vielen Dank für die Antwort. Das mit der Günstiger-Prüfung hatte ich gelesen. Aber was heißt das konkret?

    Die Günstigerprüfung ergibt scheinbar, dass der Sonderausgabenabzug in diesem Fall ungünstiger ist und deshalb kommt der nicht zum Ansatz.


    Wenn ich den Text dazu richtig verstanden habe, muss in diesem Fall die Gutschrift der ZUlage gesondert und direkt beim Anbieter beantragt werden - richt?

    Viele Dank für die Hilfe


    Viele Grüße


    Markus

    Hallo,


    ich bin gerade bei der Steuererklärung für 2018. Da ich letztes Jahr geheiratet habe muss ich mich erstmals mit dem Thema Riester-Rente herumschlagen, da meine Frau einen solchen Vertrag hat.

    Der Beleg zu dem Vertrag wurde online vom Finanzamt abgeholt, die Daten sollten also stimmen.

    In dem Moment, wo ich allerdings im Sparbuch eingebe, dass es ein zulageberechtigtes Kind (Geburtsjahr 2009) gibt verringert sich die Steuererstattung um 189€.

    Woran kann das liegen? Durch die Kinderzulage müsste die Erstattung doch eigentlich höher werden.

    Vielen Dank und viele Grüße


    Markus

    Na das habe ich natürlich sofort gemacht. Aber so gut der Support ansonsten auch sein mag - bei diesem Fehler erhielt ich lediglich zwei standartisierte Mails mit dem Fazit - wenn die Datenbank zu sehr defekt ist, kann man nichts mehr machen. Ich habe inzwischen eine Backup-Datei gefunden. Unter einem völlig anderen Benutzer meines Rechners. Jetzt läuft wieder alles. Trotzdem ärgerlich.
    LG


    Markus

    Vielen Dank für die Antwort, werde ich probieren. Unklar ist mir trotzdem, warum es zu dieser Doppelbuchung in der Zahlungsverwaltung nur bei einer Terminüberweisung an die CC-Bank kommt, bei der gleichzeitig durchgeführten Terminüberweisung an eine andere Bank ist in der Zahlungsverwaltung nur eine Buchung zu sehen.
    LG Markus

    Hallo, Danke für die Hilfe bisher. Ich habe sowas befürchtet. Die Datenbank ist uralt und diese neu aufzusetzen kommt wohl nicht in Frage. Die Datenbankreparaturoptionen habe ich alle schon versucht - ohne Erfolg.
    Bleibt wohl bloß der Support mit seinen Möglichkeiten.
    LG


    Markus

    Mein Reden, aber wie gesagt, die Kategorie Tank ist in der Kategorieverwaltung unter "Steuer" auch gar nicht vorhanden.
    Habe es mal mit einer anderen datenbank getestet - hier steht keine an der Stelle wo bei mir Tank steht.
    Also was nun sprach Zeus?

    Nein, mein Screenshot sieht anders aus - "Keine" kann ich weder auswählen noch eingeben, ENTF drücken kann ich zwar, sobald die Buchung aber gespeichert wird steht wieder die ursprüngliche Kategorie drin.
    Die im Bild zu sehene Kategorie TANKK habe ich mal als Kategorie unter Sonstiges angelegt, hat mit Steuern also gar nichts zu tun. In der Kategorieverwaltung taucht diese auch gar nicht mehr auf. Also ist das ganze sehr rätselhaft. Ich verwende die aktuelle MG 2009.
    Viele Grüße


    Markus


    Aber genau das ist doch das Problem: Die Kategorie "Keine" gibt es unter Steuerkategorien nicht und in der Kategorieverwaltung kann man die Steuekategorien nicht ändern, also auch nicht die Kategorie "Keine" anlegen. Der allgemeine Umgang mit Kategorien ist mir bekannt.

    Seit MG 2009 habe ich das Problem, daß bei Vorlagen, die ich schon lange nutze, der Verwendungszweck nicht mehr eingetragen wird, wenn ich die Vorlage im Überweisungsformular auswähle. Wenn ich in der Adressverwaltung den Empfänger auswähle und dann über die Vorlage eine Buchung erzeuge ist der Verwendungszweck vorhanden wie er sein soll.
    Hatte unter Optionen Smart-fill für den Verwendungszweck aktiviert, habe allerdings dann das Problem, das der Verwendungszweck häufig völlig willkürlich aus Buchungen übernommen wird, die weder mit dem Konto noch mit dem Empfänger etwas zu tun haben.
    Wer weiß Rat?

    Ich habe , daß Terminüberweisungen in der Zahlungsverwaltung und damit auch in der Fianzprognose doppelt auftauchen, wenn man eine Bestandsabfrage durchgeführt hat. Die kursive Buchung wird bei der Terminüberweiung erzeugt und beim Bestandsabruf wird scheinbar hier nicht erkannt, das es sich um ein- und dieselebe Buchung handelt. Das Problem taucht vor allem auf, wenn ich eine Überweisung an die CC-Bank (Santander) abschicke, bei anderen Banken ist mir das noch nicht so aufgefallen.

    Ich habe manchmal das Problem, das bei einzelnen Buchnungen durch MG eine Steuerkategorie vergeben wurde. Welche Möglichkeit gibt es, diese Kategorie zu löschen, so das da wieder "keine" steht?
    Habe leider in der Hilfe dazu nichts gefunden.