Beiträge von ulib


    Hallo, gestern wollte ich mir einmal die Demodatenbank anschauen-("vieleicht lerne ich etwas, was ich nicht kenne, aber gebrauchen könnte ...")
    Ich klicke also die Demodatenbank an.


    Nachdem ich wieder zurück zum normalen Banking gehe, merke ich plötzlich, dass das onlinebanking nicht mehr funktioniert.
    Nach längerem Suchen fand ich dann den Grund: (falsche PIN, falsche Datenbank)weil im Datentresor ohne Vorwarnung die ganzen Daten der Banken
    nicht mehr stimmten.


    Kann man denn das nicht so regeln, dass zumindestens eine Warnung beim verlassen der Demodatenbank erscheint, dass man die Zugangsdaten überprüfen muß ?


    Ich habe nicht erwartet, dass ein bloßes Ansehen der Demodatenbank solche "verheerende" Folgen hat ! ?( :cursing:

    Hallo zusammen,
    Kontosaldenverlauf als Grafik, ist klar.
    aber:
    Kontosalden verlauf als Tabelle mit Fortschreibung der Umsatzsummen geht das, und wie ?
    Man kann zwar den Kontosaldenverlauf als Tabelle einstellen, erhält dann aber nur Tagesumsätze aufgelistet, es fehlt eine weitere Spalte mit Fortschreibung:


    Beispiel:
    1.3. 20,11 ergibt Spalte Summe 20,11
    2.3. 10,33 ergibt Spalte Summe 30,44
    3.3. 1,00 ergibt Spalte Summe 31,44
    usw.


    Kann man das irgendwie einstellen (neue Spalte mit Summen erzeugen ?)

    ich habe jetzt nochmals genau überlegt, warum es jetzt plötzlich geklappt hat.
    Und ich glaube, den Grund jetzt zu kennen.
    Für alle, die vielleicht mal ein ähnliches Problem haben, schreibe ich mal, was ich vermute:
    Der entscheidende Punkt ist:
    " habe in der kontoverwaltung die einzelnen Konten jetzt aufgerufen, zwar in das KontoFeld nochmals geklickt aber nichts verändert (!!), trotzdem gespeichert.


    Ich glaube, durch das bloße Kicken in das Kontofeld, ohne irgendeine Änderung - denn die Daten im Feld waren ja richtig, (man hatte eigentlich keinen Grund das Feld zu bearbeiten) und das dann folgende neue speichern löste erst die korrekte Übernahme der online Daten für dieses Konto aus.

    Es hat -verblüffenderweise- jetzt geklappt.
    Ich habe nochmals genau die einzelnen Schritte nachvollzogen, habe in der kontoverwaltung die einzelnen Konten jetzt aufgerufen, zwar in das KontoFeld nochmals geklickt aber nichts verändert (!!), trotzdem gespeichert.

    Neues Konto eingerichtet-und plötzlich klappt es, das Sparkonto ist online.
    erklären kann ich es mir nicht, warum nach unzähligen Versuchen jetzt plötzlich alles iO ist.

    Vielen Dank trotzdem und schöne Weihnachten !

    Was hat denn der Support vorgeschlagen?


    Ich soll in der Kontenverwaltung bei der Kontenübersicht:


    a. einen eventuell vorhandenen 2. HBCI Kontakt löschen -ist erfolgt.


    b. das Konto neu einrichten, und zwar mit den gleichen Zugangsdaten wie das "Hauptkonto" (=Girokonto)


    (Dazu muß ich nochmals erwähnen, dass auch meine Bank sagt, unter ein und demselben HBCI Zugang und nur mit einem Passwort sind beide Konten bei der Bank als online eingerichtet und funktionsfähig-es müßte nur "in WISO MG" entsprechend eingerichtet werden.)


    Punkt b habe ich mehrfach versucht:


    - mit den gleichen Zugangsdaten wie das "Hauptkonto" (=Girokonto)


    Fehlermeldung: Zugangsdaten unkorrekt


    - mit den Zugangsdaten wie das "Sparkonto"


    Fehlermeldung: Zugangsdaten schon vorhanden, nicht nochmals einrichtbar.


    Trotzdem erscheint in der Kontenverwaltung das Sparkonto immer noch als offline.


    Weiss jetzt nicht mehr weiter

    Hallo, kann mir bitte jemand weiterhelfen ?


    Ich habe einen HBCI Kontakt meiner Bank, der- lt. RS mit meiner Bank- auch einwandfrei funktioniert UND der sowohl (!!) für mein Girokto UND mein Sparkonto freigeschaltet ist; das heißt, ein (!) HBCI Kontakt für 2 Konten.


    Ich habe in der HBCI Übersicht auch nur diesen einen Kontakt mit einer Chipkarte und einem Passwort


    Das Sparkonto war vor Jahren schon einmal online geschaltet,unter WISO MG5 hatte ich aber immer wieder Probleme.


    Es kam zu Doppelbuchungen, daher habe ich das Sparkonto wieder offline gestellt, damals.


    Jetzt habe ich WISO MG 2011, und möchte das Sparkto wieder online stellen.


    Dies funktioniert nicht.


    Der Support von Buhl hat mir eine Lösungsmöglichkeit mitgeteilt, die aber nicht zum Erfolg führt.


    Als Rückmeldung von der Bank kommt immer die Meldung, dass das Konto bereits online gestellt wäre, und nicht neu eingerichtet werden müsste.


    Trotzdem erscheint in Wiso MG immer nur "offline" für das betreffende Sparkonto.


    Ich frage mich jetzt, ob ich wohl diesen einen HBCI Kontakt komplett löschen und neu einrichten müsste, um wieder Zugriff auf beide Konten zu erhalten, fürchte aber, dass ich dadurch einen funktionierenden HBCI Kontakt (nur für das Girokto) zerstören könnte.


    Hat jemand Erfahrung mit so einer Sachlage, bitte Hilfestellung, danke.


    (Siehe dazu auch meine getrennte Frage nach dem Versand von Logdateien und meiner Frage zur "Gefahr von Doppelbuchungen vor einigen Tagen)

    Hallo,


    ich habe z. Zt. ein Problem mit einem offline Konto das ich wieder online stellen will, aber es klappt nicht.


    zu diesem Problem werde ich eine gesonderte Frage stellen müssen,


    im Moment geht es um das richtige versenden von Logdateien an Buhl.


    Wie gehe ich hier vor ?


    Im Verlauf der Einrichtung eines Kontos (die nicht klappt) wird mir vorgeschlagen, Logdateien zu erstellen und an Buhl zu schicken.


    Das Häkchen Logdateien erzeugen habe ich schon angeklickt.


    Wo finde ich jetzt diese Logdateien, damit ich Sie an Buhl schicken kann ?


    ?( Wie gehe ich richtig vor ?

    Hallo zusammen,


    Ich führe bei meiner Bank nur das Girokonto online, das Sparbuch bisher nicht.


    Zwischen diesen Konten erfolgen immer wieder regelmäßige Umbuchungen, u. a. auch per Dauerauftrag.


    Das funktioniert ohne Probleme.


    Ich hätte die Möglichkeit, auch das Sparbuch online zu stellen, frage mich aber, ob es dann zu gegenseitigen "Störungen oder negativen Beeinflußungen" bei Umbuchungen kommen könnte, wenn ich dies so einrichte.



    Hat jemand Erfahrungen (z. B. bei der BW Bank) mit solch einem Szenario ? :whistling:

    Dirk´s Hinweis war vielleicht für Dich erst mal etwas versteckt: Hast Du wirklich die Anzeige der Gegenbuchung unter Ansicht angehakt? Dann müsste der Zugang auf dem Sparkonto auch in der Prognose erscheinen - vorausgesetzt - wie Dirk auch schon fragte, das Konto ist überhaupt einbezogen


    Also den Haken habe ich gestern abend gesetzt, und auch gesehen, dass jetzt in der Prognose die Gegenbuchung erscheint.


    Was ich noch machen muss, ist, explizit nachzusehen, ob ich das Sparkonto wirklich einbezogen habe.


    Auf jeden Fall weiss ich jetzt Wege, das Problem zu lösen.


    Ich finde Klasse hier, dass man innerhalb von "Minuten ??" Hilfe bekommt ... :thumbsup:

    Hallo, ich weiß immer noch nicht, wie man richtig zitiert.


    Gibt es irgendwo eine Anleitung, aus der man erlernen kann, wie man z. B einen bestimmten Satz aus einer Frage/oder Antwort


    auswählt, und dann in seine eigene Antwort integriert ?


    Das klappt einfach nicht

    erstmal Danke für die Antworten.


    Sind ein paar Vorschläge dabei, die ich mir mal angucken muss.


    Zur Frage, ob das Sparkonto nicht in MG (genauso wie das Girokto.) enthalten sei:
    Ja, ist es schon- ABER:


    Ich spreche hier von der Prognoseauswertung (nicht z. B. von der Kontenübersicht auf der Startseite), und hier wird eben NUR die Minusbuchung des Dauerauftrags im Girokto. angezeigt und (verfälschend) verrechnet.


    Würde dort auch die Gegenbuchung (Pluszugang auf dem Sparbuch) angezeigt und gegengerechnet hätte ich das Problem ja nicht ...

    Hallo zusammen,


    folgendes Problem:


    Ich habe 2 Daueraufträge.


    Einer davon wird auf ein "fremdes Girokonto" (nicht innerhalb Wiso MG) umgebucht.


    Hier habe ich also in der Prognoseauswertung keine Probleme, denn die Minusbuchung "vermindert" ja tatsächlich das "Gesamtvermögen".




    Beim 2. Dauerauftrag ist das anders:


    Hier wird ein fester Betrag einmal im Monat vom Girokto. auf mein Sparbuch umgebucht.


    Das bewirkt in der Prognoseauswertung Probleme, denn die Minusbuchung vermindert das "Gesamtvermögen", was in diesem Fall ja falsch ist, es wird ja nur innerhalb des Vermögens "verschoben".


    1. Versuch das Problem zu lösen:


    Dauerauftrag in der Prognoseauswertung löschen, damit es erst garnicht zu einer Minusbuchung kommt.


    Geht nicht, DA ist bankseitig,wenn ich aus der Prognose löschen will, will MG den DA auch bankseitig löschen, und das geht ja nicht (der DA soll ja tatsächlich ausgeführt werden).


    2. Versuch das Problem zu lösen:


    eine künstliche "Gegenbuchung" in der Prognose erzeugt, in der der vorher als Minusbuchung eingetragene, identische Betrag am gleichen Buchungstag durch eine Plusbuchung eliminiert wird, dann stimmt das Gesamtvermögen wieder.


    Gibt es eine "elegantere" Lösung ?


    Oder, anders gefragt:


    Wie kann man einen in der Prognose eingetragenen bankseitigen Dauerauftrag löschen, ohne den tatsächlichen Dauerauftrag auch bei der Bank zu löschen, das will ich ja nicht.




    Danke für Tipps.

    Du machst mich neugierig: Wo wird das denn ausgerechnet? Ich kenne bisher nur Progosezahlen, die aus der Zahlungsverwaltung kommen, und die habe ich ja selbst im Zahlungsverkehr erfasst und die erwarteten Zinsbeträge eingetragen.

    Hallo Alllzeit,


    ich habe nie irgendwelche "erwartete Zinsbeträge" irgendwo eingetragen.


    Eingetragen habe ich lediglich beim erstellen eines neuen Festgeldkontos den Zinssatz, den Betrag und das Datum der


    Anlage.


    Offenbar daraus errechnet sich MG diese "geschätzte Wertsteigerung"-die aber nicht mit einer normalen Zinserrechnung (auch tagesgenau) nicht übereinstimmt.


    Das verstehe ich nicht, und suche nach dem Grund.

    Jetzt habe ich doch noch eine Frage zur Prognose.


    Am Jahresende werden mir die Zinsen vom Festgeld und Sparkonto als geschätzte Wertsteigerung in der Prognose angezeigt.


    Allerdings: selbst wenn ich tagesgenau die Zinsen nachrechne, komme ich auf andere Ergebnisse.


    Wie rechnet MG diese geschätzte Wertsteigerung ? (zum nachvollziehen und kapieren ...) :whistling: