Beiträge von ulib

    Das war ein guter Hinweis.

    Beim Sparkto. gibt es 2 Varianten

    entweder Sepa Übw auf Empfängerkonto (iO) oder Sepa Überweisung (hier ist beim Konto ein rotes Kreuz, also nicht iO)

    Bei terminierte SEPA überweisung (ist beim Konto ein rotes Kreuz, also nicht iO).

    Das scheint des Rätsels Lösung zu sein.


    Wäre meiner Meinung nach aber auch ein Verbesserungsvorschlag.

    Denn über die Website geht eine terminierte ÜBw vom SB auf Giro, warum dann nicht in Wiso MG ?

    Wie ist die Unterscheidung zwischen "Bank" und "Konto" zu verstehen ?

    Mittlerweile habe ich Antwort von Buhl:


    Führen Sie zur Behebung die folgenden Schritte aus:

    • Gehen Sie in den Programmbereich "Konten".
    • Markieren Sie in der Tabelle das betroffene Konto.
    • Wählen Sie über "Online-Verwaltung" den Eintrag "Synchronisieren" an.

    Zusätzlich ist es in diesem Fall nicht grundsätzlich zu sagen in welchem Format die Bank diese Umbuchung erwartet. Prüfen Sie das Verhalten bitte sowohl mit dem Buchungstyp "SEPA-Überweisung" als auch "SEPA-Umbuchung". Sollte dies nicht funktionieren, prüfen Sie bitte ebenfalls ob eine Standardüberweisung funktioniert, dazu wählen Sie innerhalb des Formulars oben rechts "Standard", statt SEPA.


    Dies alles habe ich durchgeführt, sowohl auf meinem Spar- als auch meinem Girokto.


    Meine Rückantwort an Buhl:

    Ich habe das Konto synchronisiert.

    Anschließend sowohl


    Sepa TERMIN Überweisung

    Sepa TERMIN Umbuchung

    Standard TERMIN Überweisung


    getestet, denn ich benötige eigentlich eine terminierte Überweisung.

    Bei allen 3 Varianten kommt dieselbe Fehlermeldung, siehe Sepa T1.


    Sobald ich eine NICHT TERMINIERTE Überweisung ausstelle, wird diese aber angenommen !

    Es liegt also am Termin !


    Was kann man da machen ?


    Hallo Billy, erstmal danke für die Antwort zu der Schriftfarbe.


    Leider hast du (?) meine Frage nach der Überweisung vom Spar- auf das Girokonto bei der BW Bank in die Rubrik Screenparser verschoben.

    Das finde ich nicht so gut,

    denn es geht nicht um den Screenparser (dort funktioniert die Überweisung ja !) sondern offensichtlich um ein Problem innerhalb Wiso mein Geld.

    Wäre es nicht besser, das Thema in Fragen zu mein Geld zu belassen ?

    Ich habe gerade mit meiner Bank gesprochen.

    Diese bestätigt mir nochmals, dass ich mit einer normalen Überweisung problemlos von meinem Sparkonto auf mein Girokonto einen Betrag überweisen kann, auch im umgekehrten Fall, also Giro > Sparkonto.


    (bisher war dies auch, über die Homepage meiner Bank, als Kontoübertrag jederzeit möglich.)


    Aus einem bestimmten Grund will ich auf diesen Kontoübertrag über die Homepage meiner Bank zukünftig verzichten, und das Ganze über eine normale Überweisung abwickeln.


    Ich habe mir also in Wiso MG also eine Überweisung vom Sparkonto zum Girokonto ausgestellt.

    Prompt kommt eine Fehlermeldung, siehe screenshot.


    Ist das über Wiso MG grundsätzlich nicht möglich, oder mach ich was falsch ? Über die Homepage geht es doch ???


    Ergänzung: siehe screenshot RefKto.


    Was bedeutet denn in diesem Fall "Referenzkonto" ? Das kenne ich bei Festgeldkonto und Tagesgeldkonto, aber nicht in diesem Zusammenhang !?



    Da ich bei Tips und Tricks nix schreiben kann, schreib ich es hier mal eher als Tipp und nicht als Frage.

    Ich habe bei Grafiken entdeckt, das man nicht nur die Farben, sondern unter "erweitert" auch die Transparenz (und damit die Sichtbarkeit der durchgehend grauen Linien) ganz nach Wunsch einstellen kann, und zwar beim Parameter "A". Von Haus aus ist bei A der Wert 255 eingestellt. Wenn man diesen Wert z. B. auf 190 (oder noch weniger, dann noch stärker sichtbar) ändert, sieht man die grauen (Wert)- Linien durchscheinen.

    Vielleicht gefällt dies außer mir noch jemand ...

    2. Teil der Frage:

    Bei mir sind alle Regeln, wie im screenshot gezeigt, eingestellt. Also keine Änderungen der voreingestellten Parameter.


    1. Teil der Frage:

    Früher habe ich mit der Reihenfolge der Regeln etwas herum experimentiert.

    Meine Regeln funktionieren seither richtig, so wie ich es heute eingestellt habe.

    An der Reihenfolge der Systemregeln habe ich sowieso nie was geändert.

    Siehe dazu Screenshot aus meinem letzten Beitrag.

    Ich habe also keinen Grund, irgendetwas daran zu ändern.


    Was soll das bewirken, wenn ich die Systemregeln ans Ende stelle, kannst du mir das erklären ???

    Never change a winning system ...

    Ich kann dazu sagen, dass ich seit Jahren mit MG arbeite, und die Kategoriezuordnung funktioniert.

    Nur in wenigen, dann speziellen Fällen, muß man händisch nachhelfen.

    Meine Regelreihenfolge ist (auszugsweise, seit Jahren gleich) eingestellt wie im Dateianhang, und das klappt ohne Probleme, auch bei den selbst definierten.


    Wichtig dabei ist bei selbst definierten Regeln, die einzelnen abgefragten Punkte bei der Regelerstellung,

    besonders beim Verwendungszweck, eindeutig zu definieren (d. h. an möglichst eindeutige Parameter zu knüpfen.)

    Manchmal kann auch ein "übersehener" Leerraum bei z. B. beim Verwendungszweck zu einem falschen Ergebnis führen.

    Hab schon "geguckt" ...

    Es ist tatsächlich so (screenshot), dass wg. Platzmangel einige Monate nicht bezeichnet werden.

    Insofern habe ich das anfänglich übersehen.


    Was ich aber nicht hinkriege, ist das abspeichern der Grafik unter "eigene Auswertungen" und dann mit eigenem Namen, obwohl ich (siehe screenshot) einen Eigenen Namen Monate/Jahre vergeben habe.

    Die Grafik erscheint zwar unter Einnahmen und Ausgaben, ich hätte sie aber gerne unter Eigene Auswertungen, so wie sonst üblich.