Beiträge von ulib

    Hallo zusammen,


    folgendes Problem:


    Ich habe 2 Daueraufträge.


    Einer davon wird auf ein "fremdes Girokonto" (nicht innerhalb Wiso MG) umgebucht.


    Hier habe ich also in der Prognoseauswertung keine Probleme, denn die Minusbuchung "vermindert" ja tatsächlich das "Gesamtvermögen".




    Beim 2. Dauerauftrag ist das anders:


    Hier wird ein fester Betrag einmal im Monat vom Girokto. auf mein Sparbuch umgebucht.


    Das bewirkt in der Prognoseauswertung Probleme, denn die Minusbuchung vermindert das "Gesamtvermögen", was in diesem Fall ja falsch ist, es wird ja nur innerhalb des Vermögens "verschoben".


    1. Versuch das Problem zu lösen:


    Dauerauftrag in der Prognoseauswertung löschen, damit es erst garnicht zu einer Minusbuchung kommt.


    Geht nicht, DA ist bankseitig,wenn ich aus der Prognose löschen will, will MG den DA auch bankseitig löschen, und das geht ja nicht (der DA soll ja tatsächlich ausgeführt werden).


    2. Versuch das Problem zu lösen:


    eine künstliche "Gegenbuchung" in der Prognose erzeugt, in der der vorher als Minusbuchung eingetragene, identische Betrag am gleichen Buchungstag durch eine Plusbuchung eliminiert wird, dann stimmt das Gesamtvermögen wieder.


    Gibt es eine "elegantere" Lösung ?


    Oder, anders gefragt:


    Wie kann man einen in der Prognose eingetragenen bankseitigen Dauerauftrag löschen, ohne den tatsächlichen Dauerauftrag auch bei der Bank zu löschen, das will ich ja nicht.




    Danke für Tipps.

    Du machst mich neugierig: Wo wird das denn ausgerechnet? Ich kenne bisher nur Progosezahlen, die aus der Zahlungsverwaltung kommen, und die habe ich ja selbst im Zahlungsverkehr erfasst und die erwarteten Zinsbeträge eingetragen.

    Hallo Alllzeit,


    ich habe nie irgendwelche "erwartete Zinsbeträge" irgendwo eingetragen.


    Eingetragen habe ich lediglich beim erstellen eines neuen Festgeldkontos den Zinssatz, den Betrag und das Datum der


    Anlage.


    Offenbar daraus errechnet sich MG diese "geschätzte Wertsteigerung"-die aber nicht mit einer normalen Zinserrechnung (auch tagesgenau) nicht übereinstimmt.


    Das verstehe ich nicht, und suche nach dem Grund.

    Jetzt habe ich doch noch eine Frage zur Prognose.


    Am Jahresende werden mir die Zinsen vom Festgeld und Sparkonto als geschätzte Wertsteigerung in der Prognose angezeigt.


    Allerdings: selbst wenn ich tagesgenau die Zinsen nachrechne, komme ich auf andere Ergebnisse.


    Wie rechnet MG diese geschätzte Wertsteigerung ? (zum nachvollziehen und kapieren ...) :whistling:

    Hallo zusammen,


    offenbar hat Buhl jetzt verstanden, dass viele eine jährliche Zwangsabschaltung nicht tolerieren, und bietet endlich eine unbegrenzt lauffähige Version von MG 2011 an.


    Jetzt kann man sich wieder die neueste Version kaufen, das ist gut so.


    Aus dem o.g. Grund arbeitete ich bewußt bis heute immer noch mit MG 2006.


    Ich würde gerne in Erfahrung bringen, was die wesentlichen Unterschiede von MG 2006 zu MG 2011 sind.


    Gibt es hierzu irgendwo noch einen Vergleich, oder macht sich jemand freundlicherweise die Mühe, das mal kurz (!) aufzulisten ?


    (nur die wichtigsten, die direkt was "bringen")


    Wäre nett.


    Ich nutze HBCI mit Kartenleser+Chipkarte.


    Was mich auch an MG 2006 noch stört, ist die Tatsache, das die Daten von geschlossenen Konten für manche jahresübergreifende Auswertungen nicht mehr zur Verfügung stehen- hat sich das geändert ? (Ich will auf meiner Startseite keine geschloßenen Konten sehen, aber trotzdem die Daten daraus in Auswertungen haben!)

    Hallo,


    von MG 5 war ich es gewohnt,dass neu abgefragte Buchungen von der Bank


    a) im Onlinecenter angezeigt,


    Regeln anwenden,übernehmen usw. vorgeschlagen wurde.


    Wenn ich dann diese Schritte durchgeführt habe, wurde die Buchung ins Kontoblatt übernommen,


    und dann dort nochmals fett angezeigt, sodaß man sofort erkennen konnte, welche Buchungen man "endkontrollieren" musste.




    Jetzt, in MG 2006, wird abgefragt, und sofort ohne Zwischenstufe ins Kontoblatt übertragen.


    Die übertragene Buchung wird NICHT mehr fett angezeigt.


    Ich habe schon gesucht, wo ich dies umstellen könnte, habe aber nix gefunden.


    Weiss jemand, wie es geht ? (oder geht´s ganz einfach nicht mehr ???)

    Hallo,


    ich habe Win XP und bisher Wiso MG 5 verwendet.


    Wenn ich bisher den PC eingeschaltet habe, ist er einfach hochgefahren bis zum Schluss, ohne Abfrage eines "Benutzers".


    Jetzt habe ich umgestellt auf WISO MG 2006.


    Plötzlich stoppt WIN XP während des Hochfahrens, zeigt die Maske mit einem (meinem) Benutzerkonto, und will, dass ich erst mein Benutzerkonto durch anklicken auswähle.


    Mir fällt auch auf,dass er nochmals ein Konto angelegt hat, mit einem kryptischen Namen: Das Konto heißt ASP.Net Machine A...


    Anschließend fährt er dann vollständig hoch.


    Mich stört diese Pause "dazwischen", das empfinde ich unkomfortabel.


    Kann ich das Abfragen -eines vorher nicht von mir erstellten- Benutzerkontos abstellen ?


    Wieso greift eigentlich Wiso MG 2006 derartig in die Benutzersteuerung von XP ein ??


    danke für Hilfe!

    Gegen eine aktuelle Version spricht diese unsägliche Zwangsabschaltung nach 365 Tagen.
    Aktualisierungen hätten sich auch -gerne kostenpflichtig- auf eine andere Weise lösen lassen, ohne dass man gleich
    eine Software in der Hauptfunktion nutzlos macht (!).


    Es gibt genügend Beweise, das es auch anders geht-(Konkurrenzprodukte).
    Es ist ebenfalls eine Tatsache, dass ich seit Beginn an bis heute mit Wiso MG 5.0 problemlos arbeite, ohne "Aktualisierungsgarantie".


    Ich hätte zwar einige zusätzliche Features, aber sehr gerne ohne diese Abzockmasche.

    Hallo,


    ich habe auf meiner Startseite mehrere Konten mit Kontenstand Null.


    Diese kann man zwar von der Startseite ausblenden, um ein besseren Überblick zu haben,das hat aber den Nachteil, dass dann auch Auswertungen oder /und Grafiken, die Ihre Daten aus diesen "ausgeblendeten Konten" beziehen, diese dann auch nicht mehr zur Verfügung haben und deshalb unsinnige Werte anzeigen.




    Kann man das verhindern, wer weiss Rat ?


    Danke schon mal...


    Freundliche Grüsse


    ulib