Beiträge von ulib

    Hallo,


    ich habe Win XP und bisher Wiso MG 5 verwendet.


    Wenn ich bisher den PC eingeschaltet habe, ist er einfach hochgefahren bis zum Schluss, ohne Abfrage eines "Benutzers".


    Jetzt habe ich umgestellt auf WISO MG 2006.


    Plötzlich stoppt WIN XP während des Hochfahrens, zeigt die Maske mit einem (meinem) Benutzerkonto, und will, dass ich erst mein Benutzerkonto durch anklicken auswähle.


    Mir fällt auch auf,dass er nochmals ein Konto angelegt hat, mit einem kryptischen Namen: Das Konto heißt ASP.Net Machine A...


    Anschließend fährt er dann vollständig hoch.


    Mich stört diese Pause "dazwischen", das empfinde ich unkomfortabel.


    Kann ich das Abfragen -eines vorher nicht von mir erstellten- Benutzerkontos abstellen ?


    Wieso greift eigentlich Wiso MG 2006 derartig in die Benutzersteuerung von XP ein ??


    danke für Hilfe!

    Gegen eine aktuelle Version spricht diese unsägliche Zwangsabschaltung nach 365 Tagen.
    Aktualisierungen hätten sich auch -gerne kostenpflichtig- auf eine andere Weise lösen lassen, ohne dass man gleich
    eine Software in der Hauptfunktion nutzlos macht (!).


    Es gibt genügend Beweise, das es auch anders geht-(Konkurrenzprodukte).
    Es ist ebenfalls eine Tatsache, dass ich seit Beginn an bis heute mit Wiso MG 5.0 problemlos arbeite, ohne "Aktualisierungsgarantie".


    Ich hätte zwar einige zusätzliche Features, aber sehr gerne ohne diese Abzockmasche.

    Hallo,


    ich habe auf meiner Startseite mehrere Konten mit Kontenstand Null.


    Diese kann man zwar von der Startseite ausblenden, um ein besseren Überblick zu haben,das hat aber den Nachteil, dass dann auch Auswertungen oder /und Grafiken, die Ihre Daten aus diesen "ausgeblendeten Konten" beziehen, diese dann auch nicht mehr zur Verfügung haben und deshalb unsinnige Werte anzeigen.




    Kann man das verhindern, wer weiss Rat ?


    Danke schon mal...


    Freundliche Grüsse


    ulib


    Ich benütze, seit es diese Version gibt, Mein Geld 5 (seit 2006 ?), und auch noch heute.


    Ich nutze HBCI, ich habe einen Chipkartenleser.


    Ich habe seit Jahren keine Aktualitäts "Updates" mehr erhalten (werden ja eingestellt, wenn neue Version auf dem Markt)




    und ... welch Wunder ...


    die Software funktioniert trotzdem.




    Das Argument der angeblich ständig neu notwendigen "Aktualisierung" ist also nur ein Vorwand, um ständig neu kassieren zu können.


    Schade, dass ein solch an und für sich gutes Programm sich dadurch selbst nur schadet, mitsamt der Fa. Buhl. :thumbdown:

    Ich kann dazu nur sagen, dass ich seit Start von Wiso MG 5 bis heute und ohne ständige Notwendigkeit einer Aktualisierung (!!!) völlig problemlos damit arbeite.


    Ich hätte schon gerne etwas mehr "Grafikmöglichkeiten" oder auch zum Beispiel die Möglichkeit, Konten die Null Bestand haben, aus der Startseite ausblenden zu können, OHNE dass dann gleichzeitig die Mitberechnung in Auswertungen verfälscht wird.


    Dafür (für generelle Verbesserungen, denn der Kern des Programms ist ja im Grunde immer noch gleich) würde ich dann gerne einmal (!!!) bezahlen, und dann das Programm nutzen, so lange ich es selbst (!!!) für richtig halte.

    Ich finde, dass dieser Zwang jedes Jahr neu eine Benutzungsgebühr bezahlen zu müssen eine Unverschämtheit.


    Darüber hinaus ist die Begründung, warum das notwendig sein soll, m. E. nicht gerechtfertigt.


    Denn:


    ich benütze seit dem Erscheinungsdatum (!) MG 5.


    Es funktioniert ohne irgendwelche laufenden Updates klaglos.


    Ich benutze HBCI mit Chipkartenleser bisher - ohne Probleme.


    Ich wäre gern bereit, bei einer gravierenden (!!!) Veränderung einmalig (!!!) die aktualisierte Software neu zu bezahlen.


    Ich gehe dann davon aus, dass ich sie so lange weiter benützen kann, wie ICH (nicht Firma Buhl) es für richtig halte.


    Allerdings habe ich seit meiner Umstellung von Win 2000 auf XP ein kleines Problem mit der Chipkarten PIN


    Unter Win 2000 war die PIN derChipkarte im Datentresor zu hinterlegen.


    Bei Umsatzabfragen wurde diese Pin vom Programm automatisch ausgelesen.


    Bei der Umstellung auf XP musste ich WISO MG5 neu installieren.


    Seit dieser Zeit muss ich die Pinkartennummer immer manuell eingeben, und laufe Gefahr, (wenn ich mich 3 x vertippe) dass


    meine Chipkarte sich selbst sperrt.


    Ich kapiere ehrlich gesagt nicht, wieso eine komplett neu installierte Software plötzlich nicht mehr vollständig funktioniert.


    Auf Anfragen bei Buhl hilft mir der Service hier nicht weiter, und verw eist stur auf die neue Version mit "Aktualitätsgarantie".


    Weiss mir jemand einen Rat, wie ich diese Funktion wieder aktivieren kann ? ?(

    Hallo nochmal,
    so hatte ich das nicht gemeint.
    In Wiso MG 5 war eine Möglichkeit im Tresor vorhanden, die Chipkartennummer zu hinterlegen (durch den Tresor gesichert!)
    Diese Funktion ist durch die Neuinstallation "verschwunden", ich weiss nicht, warum.


    Den Chipkartenleser "lahmzulegen" will ich nicht, und geht auch garnicht, weil das von dir angesprochene Häkchen ausgegraut und damit nicht aktivierbar ist!


    Ich vermute, dass Das irgendwie mit den Lets trade sachen zusammenhängt, aber Buhl stellt sich stur, die wollen nur ihr blödes neues jährliches Bezahlsystem verkaufen, das ich als Unverschämtheit betrachte.
    Ich arbeite seit der Erstausgabe von MG 5 mit diesem Programm, ich habe noch nie (!!!) einen Service von Buhl benötigt, es lief einfach über all die Jahre störungsfrei.
    Eine jährliche immer neue Gebühr, für was auch immer, zu bezahlen, sehe ich nicht ein.
    Jetzt brauche ich 1 x Hilfe wg. einer Neuinstallation, die ein Programm verändert (schon das ist seltsam, und kein normales Verhalten!)-und Buhl verweigert das.
    Kein guter Service, aber vielleicht weiß ja noch jemand von den Usern Rat ...

    Hallo,
    ich habe MG 5.0 neu installiert, weil ich auf XP umgestellt habe.
    Ich benutze HBCI 2.2 mit einem Chipkartenleser und einer chipkarte, auf der eine PIN im Chip abgespeichert ist.


    das Ganze funktioniert, aber immer wenn ich eine Umsatzabfrage auslöse, soll ich - jedesmal (!!) diese PIN manuell eingeben.
    Dies war früher nicht notwendig, weil ich diese PIN im Datentresor (??) abgespeichert hatte.


    Leider finde ich trotz heftiger Suche im Buch bzw. in der Hilfe nicht mehr, wie und wo ich diese PIN dauerhaft ablegen kann.


    Kann mir jemand bitte weiterhelfen ?


    Ich ´sag schon mal danke ...