Beiträge von tgutgu

    Nein, bei mir geht nichts. Die Liste der Geschäftsvorfälle ist nach wie vor (auch nach einer Synchronisierung) leer und es kommt nur die Fehlermeldung, dass der Geschäftsvorfall (ich will eine Aktualisierung der Umsätze vornehmen) nicht unterstützt wird. Diese betrifft das Girokonto. Bei den anderen Commerzbank Konten läuft alles wieder normal.

    Der Zugang zur Commerzbank funktioniert nicht mehr. Auf Empfehlung der Fehlermeldung habe ich das Konto neu synchronisiert. Nun erfolgt die Fehlermeldung "Dieser Geschäftsvorfall wird für das Konto Commerzbank Giro mit Dispo nicht unterstützt. Die Liste der unterstützten Geschäftsvorfälle in der Onlineverwaltung ist leer. Der Zugriff auf andere Konten ist ebenfalls nicht intakt (Kreditkarten Konto, Sparkonto.


    Was ist hier los?

    Die Probleme sind groß - kein Grund das hier klein zu reden. Auch heute wieder - wie in den letzten Tagen auch - kein Kontoabruf möglich: "Peer's certificate issuer not recognized". Abrechnungstag war schon längst.
    Mir scheint, dass Buhl trotz zahlender Kundschaft die Kontozugangsdaten und-parameter immer schlechter pflegt.


    Jedenfalls nehmen die Probleme mit den Kontenabrufen in den letzten Jahren immer mehr zu. Ich bin seit mehr als 15 Jahren Buhl-Kunde, weiß also wovon ich rede.


    Mit Outbank funktioniert der Abruf des Amazon Kreditkartenkontos stets problemlos. Warum schafft Buhl nicht, was andere können?


    Mein Hals wird täglich dicker.

    Warum sollte ich die Bank wechseln? Wie gesagt, Outbank hat keine Probleme mit dem Screenparser. Wenn zeitgleich der Kontenabruf mit Outbank geht, jedoch mit dem teureren WISO Mein Geld nicht, dürfte der Fehler wohl eher hier zu suchen sein. Heute geht es übrigens wieder mit beiden Produkten. Mir scheint eher, dass WISO Mein Geld hier deutlich instabiler ist.

    Der Kontoabruf für Amazon Kreditkarte funktioniert mal wieder nicht. Beim Abruf wird eine Fehlermeldung angezeigt "Bei der Verarbeitung Ihres Auftrags ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie ..."


    Ich bin seit seit ca. 15 Jahren Nutzer von WISO Mein Geld und bin es allmählich Leid. Die Abruffehler häufen sich, es wird zuviel.


    Parallel zu WISO Mein Geld nutze ich Outbank auf meinem iPad und habe dort weitaus weniger Abrufprobleme. Speziell aktuell läuft dort der Kontenabruf auf LBB völlig problemlos. Wenn die Hersteller von Outbank (Jahresgebühr < 10 €) es hinbekommen, trotz Änderungen auf der Bankseite den Zugang stets fehlerfrei zu halten, warum gelingt dies dem Team von WISO mein Geld (Jahresgebühr 46,95 €) nicht?


    Mir fehlt dafür allmählich das Verständnis.


    Ich bitte darum, dass das Problem schnellstmöglich behoben wird.


    Thomas Gülden

    Hallo


    Ich bin seit langer Zeit Nutzer von WISO Mein Geld. Bislang gab es jedes Jahr eine CD plus Seriennummer mit der neuen Version. Für 2015 so weit Funkstille. Kein Mucks von Buhl Data. Meine Aktualitätsgarantie läuft derweil munter weiter.


    Derweil erfahre ich eher per Zufall, dass es mit Version 2015 eine neue Version gibt, bei der sich viel verändert hat und die auf anderer Technologie (.NET) basiert. Viele Nutzer sind mit der neuen Version offenbar nicht zufrieden.


    Was passiert nun? Erhalte ich bald eine CD so wie früher? Funktioniert meine Seriennummer auch für die neue Funktion? Was ist derzeit zu empfehlen?


    Die Funkstille von Buhl, insbesondere sehr langjährigen (mindestens seit 2003) gegenüber, empfinde ich mittlerweile eher als befremdlich.


    Grüße


    Thomas Gülden

    &quot;SaSue&quot; schrieb:

    Eine Onlineschnittstelle, welche von Grund auf neu programmiert wurde, gepaart mit einigen interessanten Interpretationen des HBCI-Standards auf Seite der Banken ;-)


    Viele Grüße


    Sandro


    Ah, danke für diese Informationen. Es wäre schön, wenn sich Buhl beim nächsten Update bequemen würde, auf solche Probleme in der Online-Hilfe oder besser in einer Update-Info aufmerksam zu machen. Ich frag' mich auch, ob diese Probleme in der Beta-Phase nicht schon aufgefallen sein müssten (die Dresdner Bank ist ja nicht sooo klein) und beim Update darauf Rücksicht genommen werden konnte. Dass in einem Kernbereich solche gravierenden Probleme auftreten ist schon befremdlich und sicher sind auch die Banken mit Schuld. Insgesamt ziemlich ärgerlich (wegen des Zeitaufwands)!


    Viele Grüße


    Thomas


    Hab's inzwischen gefunden. Da es bstimmt schon mehr als zwei Jahre her ist, dass ich die HBCI-Kontakte eingerichtet hatte, habe ich in der Zwischenzeit vergessen, dass für die HBCI-Verbindung nicht die BLZ der eigenen Bankfiliale einzugeben ist, sondern die zentrale BLZ von Frankfurt. Danach läuft's normal, wie in der älteren Version.


    Weiß jemand schon, woran es denn überhaupt liegt, dass einige HBCI-Kontakte nach dem Upgrade nicht mehr funktionieren? Schlampige Programmierung, mangelhafte Migration der bisherigen Konfiguration beim Update?


    Viele Grüße


    Thomas

    So, nachdem sich Buhl-Support bislang ja nicht hierzu geäußert hat (Telefonsupport war den ganzen Tag nicht erreichbar - Beschwerde folgt noch!), habe ich noch mal weiter geforscht und in einem anderen Thema eine Lösung gefunden.


    Es war erforderlich, den bestehenden HBCI-Kontakt zu löschen und neu einzurichten. Das Ganze hat mich insgesamt ca. 4 Stunden gekostet, bis ich auf die Lösung gestoßen bin.


    Es ist schon unglaublich, mit welcher Nachlässigkeit hier ein Upgrade auf den Markt geworfen wird, noch dazu wo man per Zwangsabo quasi dazu gezwungen wird. (Bislang hatte ich nicht allzuviel gegen das Zwangsabo, bin aber davon ausgegangen auch entsprechende Gegenleistung, d.h. auf Anhieb stabil und korrekt laufende Software zu erhalten und dass der Upgrade Prozess ohne Handarbeit laufen würde).


    Es ist klar, dass technische Neuerungen mitunter ein Aktualisieren von älteren Datenbeständen oder Konfigurationen verlangen. Völlig unverständlich ist mir jedoch, weshalb die vorhandenen HBCI-Kontakte nicht beim Upgrade angepasst werden konnten. Das Mindeste, was erwartet werden kann, ist bei der Installation deutlichste Hinweise zu erhalten, dass bei evtl. nichtfunktionierenden Kontoabrufen die HBCI-Kontakte (ggf. auch nur bei bestimmten Banken) neu einzurichten sind.


    Diese Erkenntnisgewinnung allein dem Benutzer zu überlassen, gleichtzeitig den Support nicht wie erforderlich zu verstärken, ist ein extrem schlechtes Beispiel, das sich hoffentlich in der Branche herumspricht.


    Ich hoffe, es ist das letzte Mal, dass sich Buhl so etwas leistet!


    Grüße


    Thomas

    &quot;skymaster&quot; schrieb:

    Danke
    nutze das Ding nur zum onlinebanking drum bin ich da nicht so fit


    aber da kann ich jetzt nochmals nachvollziehen daß wie oben beschrieben das Problem mit der DreBa gelöst ist zumindest bei mir


    Ich es jetzt auch mal mit dem Tipp von oben probiert. Nach Umstellung wird jetzt gemeldet:


    Der Kontakt konnte nicht eingerichtet werden.
    Meldung: Die Chipkarte passt nicht zur Bankleitzahl.


    Super. Alles klar?


    Gruße

    Hallo


    Dieses scheint ja das absolut schlechteste Update zu sein, das sich Buhl bislang geleistet hat. Bisher ging ja seit der Einführung des Zwangsabos zum Kontoabruf alles gut, diesmal leider nicht.


    Mit der Version 2009 funktioniert der Kontoabruf mit Chipkartenleser nicht mehr. Nach Eingabe der PIN erfolgt nach Kontaktieren der Bank eine Fehlerausgabe:


    Inhaltlich ungültig, Nachricht wird abgelehnt (9210)


    Meine Daten:


    Bank: Dresdner Bank
    Zugangsverfahren: HBCI mit Chipkarte
    Kartenleser: ReinerSCT cypberJack USB (mit Tastenfeld, ohne Display)
    Treiberversion: 6.6.5 (heute herunter geladen, Rechner neu gestartet)
    OS: Windows Vista Home Premium 32 Bit
    RAM: 2 GB
    CPU: Intel Core Duo E6600
    WISO Mein Geld 2009 Build: 10.00.02.53


    Der Kartenleser wird vom cyberJack Gerätemanager problemlos erkannt.
    Die sichere PIN Eingabe über die Kartenleser-Tastatur läuft auch noch ohne Probleme, erst anschließend kommt die Fehlermeldung als Antwort im Online-Center.


    Zum Glück habe ich mich beim Setup für die Parallelinstallation entschieden, mit WISO Mein Geld 2008 läuft die Kontoaktualisierung noch. Es kann also nicht ausschließlich am Chipkartenleser liegen!


    Zu allem Überfluss ist dieser ganze Chipkarten-Dialog alles andere als narrensicher gestaltet (wozu der überhaupt auftaucht, wenn ich über die Gerätetastatur eingeben will, ist mir schleierhaft). Jedenfalls ist es mir schon einmal gelungen über den Klick auf weiter (obwohl der Haken "Sichere PIN Eingabe" aktiviert war) eine offenbar ungültige (leere?) PIN an den Kartenleser zu schicken, worauf das Ding natürlich den Zähler prompt auf nur noch zwei Versuche herunter setzt. Bei diesem gefährlichen (und in der Anwendungslogik offenbar nicht fehlerfreien) Dialog sind wegen ungültiger PIN-Eingabe nicht funktionierende Chipkarten vorprogrammiert. Wird hierzu mit Sicherheit jede Menge Forumsmeldungen geben.


    Es ist schon traurig, dass die Entwickler an wirklich entscheidenden Schnittstellen immer wieder herumdoktern und verschlimmbessern müssen. Die Dialoge für die Chipkarten PIN Eingabe haben sich mit jeder Version verändert, auch wenn's funktioniert hat. Da fragt man sich warum.


    Selbstverständlich ist der Buhl-Support heute schon den ganzen Tag nicht erreichbar (besetzt oder man wird wieder rausgeworfen). Scheint so, dass aus vorangegangenen Produktaktualisierungen nichts gelernt wird.


    Ich möchte darauf hinweisen, dass Online-Banking Software eine absolut kritische Sache ist. Ich kann vor allem angesichts des Zwangsabos im Kern (und dazu gehört der Chipkarten-Zugang) absolut sichere, fehlerfreie Software erwarten, die auf Anhieb funktioniert. (Wenn's einige neue Gimmicks nicht tun, ist mir das egal.) Dieses Update ist jedenfalls völlig unakzeptabel, die Ausstaffierung des Buhl-Supports mit genügend Mitarbeitern zum Auslieferungszeitpunkt ebenfalls.


    Grüße