Beiträge von kiezenhorst

    Hallo,


    ich habe eigentlich zwei Fragen:


    1. Ist die Entfernungspauschale eigentlich fahrzeugbezogen oder personenenbezogen?
    Hintergrund: Ich habe derzeit angegeben dass ich meine Arbeitswege alle mit meinem PrivatPKV gefahren bin; bin aber z.Bsp. in Wirklichkeit mal mit meinem Auto, mal mit dem Auto meines Bruders, mal mit dem Auto meiner Freundin, mal mit dem Fahrrad etc. gefahren. Kann mir für die Fahrten,welche ich nicht mit meinem PrivatPKW gemacht haben, die Entfernungspauschal abgezogen werden?


    2. Das FA verlangt jetzt von mir eine Aufschlüsselung aller privaten/dienstl. Fahrten meines PKW´s für das letzte Jahr. Muss ich das machen, obwohl ich nie dazu "verdonnert" wurde ein Fahrtenbuch zu führen?


    Vielleicht kann ja jemand aufklären und helfen!? ?(
    Vielen Dank!
    K.

    ...und ich muss trotzdem nochmal blöd nachfragen!
    warum gibt es dann unter dem punkt "zugeordnete ausgaben" die unterscheidung zwischen "fahrtkosten psch zuordnen" und "fahrten mit dem privaten bz. öffentl. verkehrsmittel zuordnen"?!


    was ist da der unterschied bzw. was ist damit gemeint? wieso sollte ich den psch fahrtkosten zuordnen, wenn es um direkte ausgaben für die entschädigung/abfindung geht?! normalerweise setze ich dies dann doch über den punkt "fahrten mir privaten kfz" an....

    ..ah ok! das bedeutet also,wenn ich mich eigentlich nur 2x mit meinem arbeitgeber zur verhandlung dieser abfindung in seinem büro getroffen habe und wir dann schnell einig geworden sind, kann ich auch nur diese 2 fahrten ansetzen!?
    muss ich diese 2 fahrten dann irgendwie noch nachweisen....ich lass mir ja eigentlich keine unterschrift von ihm geben,dass ich zur abfindungsverhandlung bei ihm war.

    Hallo liebe Steuergemeinde,


    ich habe im letzten Jahr eine Abfindung/Entschädigung aufgrund eines Firmenwechsels (nach 6 J.) erhalten. Jetzt bin ich gerade verzweifelt am Ausfüllen der Steuererklärung mit dem WiSo Progr.!
    Jetzt taucht unter dem Titel "Ausgaben zu Löhnen & Gehältern" der Punkt "direkt zugeordnete Ausgaben in Sonderfällen (Entschädigung etc.)" auf.


    Darunter gibt es jetzt mehrere Punkte, die ich Eintragen kann....Entfernungspauschale, Prozesskosten, Fhrzg.kosten etc.....


    Was heißt das denn?
    Muss ich jetzt dort die Beträge zwischen Whg. und Arbeitsstätte (Entfernungspsch.) eintragen und dafür entfällt die Angabe dann bei "Ausgaben zum Arbeitslohn"??
    Ich kann dort scheinbar auch mehrer Jahre geltend machen - kann ich dann aus den letzten Jahren (6 J.) die Ausgaben zw. Whg - Arbeitsstätte einfach ansetzen?
    Was sind das für sonstige Ausgaben die ich ansetzen kann und bedeutet das, dass ich in meiner Steuererklärung alle Ausgaben unter diesen Punkt aufzuführen habe und nicht wie bisher überall im Programm...


    Evtl. kann mir ja jemand weiterhelfen!? Vielen Dank!

    ..danke erstmal für die antworten!
    verstehe ich das richtig,dass ein verlustrücktrag nach 2007 somit nicht automatisch vom finanzamt stattfindet?! z.bsp. die verrechnung meiner 2008 erzielten neg. ergebnisse mit den postitven aus 2007?


    und noch eine weitere frage am rande: werden neg. ergebnisse von folgejahren automatisch vom FA addiert oder muss ich diese z.bsp. aus dem vorjahr unter "Verlustvortrag aus Jahren vor 2008" nochmal angeben?


    danke!

    hallo,


    ich schließe mich der frage einfach mal. mein problem ist scheinbar dann wohl etwas einfacher.


    nach eingabe meiner privaten veräußerungsgeschäfte aus 2008 stellen sich für 2008 negative einkünfte dar. jetzt habe ich im programm die option "verlustausgleich" gefunden.


    1. kann/sollte/muß ich dort auch noch eintragungen vornehmen,wenn ich meine verluste nach 2009 bringen möchte oder passiert das automatisch vom finanzamt?


    2. wenn ich da was eintragen müsste, wieso nennt sich dies dann "verlustrücktrag aus dem folgejahr nach 2008" - müsste es nicht ein verlustvortrag ins jahr 2009 sein; die andere Option nennt sich verlustvortrag aus den jahren vor 2008; diese kann es ja auch nicht sein???


    vielleicht kann ja jemand helfen.danke!

    hallo,


    habe ein frage zum umgang mit dem programm wiso sparbuch 2008/09 für die steuererklärung 2008:


    nach eingabe meiner privaten veräußerungsgeschäfte aus 2008 stellen sich für 2008 negative einkünfte dar. jetzt habe ich im programm die option "verlustausgleich" gefunden.


    1. kann und sollte ich dort auch noch eintragungen vornehmen,wenn ich die verluste nach 2009 bringen möchte oder passiert das automatisch vom finanzamt?


    2. wenn ich da was eintragen müsste, wieso nennt sich dies dann "verlustrücktrag aus dem folgejahr nach 2008" - müsste es nicht ein verlustvortrag ins jahr 2009 sein? ?(


    vielleicht kann ja jemand helfen.danke!

    hallo,
    ich habe ne´frage die meine freundin betrifft zur absetzbarkeit von studienbedingten kosten für das steuerjahr 2008. folgender sachverhalt liegt vor:
    1.) sie hatte im jahr 2007 eine ausbildung abgeschlossen
    2.) vom 1.1.-30.9.2008 in diesem beruf gearbeit
    3.) vom 1.10.-31.12.2008 studium begonnen (das dem beruf "angelehnt" ist)


    jetzt mein frage zu punkt 2.) & 3.):


    sind die studienkosten (fahrtkosten, semestergebühr etc.) für die 3 monate des jahres 2008 (punkt 3) ansetzbar als sonderausgaben, werbungskosten oder überhaupt??


    ich glaube mich zu erinnern,dass es sich bei einem zweitstudium (liegt aufgrund der erfolgten vorherigen ausbildg vor) um werbungskosten handelt?! bei einem erststudium wären es sonderausgaben,oder?


    was mache ich,wenn sie für die 3 monate (punkt 3) auch noch bafög bekommen hat? wo und wie setzte ich dies an? muss ich es überhaupt?


    k.

    ...ich sprach von einer fondsgebundenen rentenversicherung und nicht von einer lebensversicherung!!
    das sie das die letzten jahre nie ansetzten konnten ist mir schleierhaft,da ihr anbieter einer fondsgeb. rentenvers. ohne kapitalwahlrecht wie in meinem fall auch etwas schriftl. geben können fürs finanzamt!
    und was meinen sie mit doppelposts?ich habe die frage in das thema bedienung geschrieben-da ich nicht weiß wo ich es eintragen muss.desweiteren habe ich die frage in die sonderausgaben gestellt-da sie dort m.e. auch richtig ist.


    mfg
    k