Beiträge von Hafensaenger

    Macht das Lieschen Müller von der Fleischtheke ist das Geschrei groß.

    eben nicht.

    Weil auch Metzgereien/Fleischtheken an Länderspezifischen Feiertagen geschlossen haben.


    Ich fürchte, Du hast mich nicht verstanden. Macht aber nichts.


    Ich sprach nicht von gesetzlichen Feiertagebn, sondern vom dem Luxus der Brückentage


    Nimm nochmal Lieschen Müller als Beispiel. Wie werden werden wohl Menschen, die sich den Luxus des Brückentages erlauben, reagieren, wenn die nicht am freien Werktag einkaufen gehen können? Du bist also damit einverstanden, dass Du an Brückentagen, was nichts anderes sind als normale Arbeitstage, nicht einkaufen gehen kannst, nicht ins Restaurant gehen kannst, und auch deine bezahlte Software nicht ordentlich nutzen kannst?

    wer Urlaub, Freie; - Brückentage oder wie auch immer hat, wird sich diese nicht durch Blicke in´s Forum versauen wollen.

    Das ist genau das Problem. In Zeiten, wo jeder seine Mails aufs Handy bekommt, und wo man shcnell reagieren muß, ist es nicht mehr zeitgemäß, dass man sich hinstellt und aufgrund von Brückentagen, die es nicht mal überall im Land gibt, ein paar Tage den Laden zu macht.
    Macht das Lieschen Müller von der Fleischtheke ist das Geschrei groß. Bei Dienstleistern mit komplexen Programmen, wo unternehemn von abhängen, ist es genauso wenig in Ordnung. Aber es denkt halt jeder nur an sich

    Hat sonst keiner die Mail bekommen, der mal den kostenpflichtigen Support genutzt hat? Ich nehme mal an, dass da einer den Absprung gemacht hat und gern Kunden mitnehmen möchte. Nur ein Verdacht von mir, bisher nicht belegt.


    Ich habe Buhl und den Boostladen angeschrieben, mal sehen was die sagen. Wenn Buhl das nicht mehr macht, dann müßte ja auch die Jahresgebühr irgendwie erstattet werden


    Hier mal die Mail im Wortlaut, Schreibfehler nicht bearbeitet von mir:


    Sehr geehrter Herr XXXXX


    mit Wirkung zum 1. März 2019 wird der Support und Vertriebder Unternehmer-Linie aus dem Hause Buhl an den Programmentwickler microtechzurückgegeben.


    Was bedeutet das für Sie?

    Im Prinzip nichts. Wir sind weiterhin wie gewohnt für Sie daund unterstützen Sie nach Kräften. Ich persönlich bin und bleibe weiter IhrAnsprechpartner.

    Eine Kleinigkeit hat sich doch geändert: ich bin seit einiger Zeit Angestellter der ecom boost GmbH, einem Unternehmen in München, welches Betreiber von Onlineshops in allen Bereichen unterstützt – sei es die Auswahl und den Aufbau des geeigneten Shopsystems, SEO-Dienstleistungen, Anbindung an Warenwirtschafts- und Buchhaltungssysteme und so weiter. Wenn Sie in München sind, melden Sie sich doch einfach mal auf einen Kaffee an?


    Ich bin mit sofortiger Wirkung nicht mehr über die Buhl- Mailadresse erreichbar. Bitte nutzen Sie für die zukünftigen Anfragen die Kontaktdaten in der Signatur.


    Noch eine Anmerkung zum kommerziellen Teil:

    Die Dienstleistungen rund um die Unternehmer-Linie werden weiter zu 99,- € netto pro Stunde nach Aufwand abgerechnet.


    Wir haben, um Ihnen die Änderung zu erleichtern, ein kleines Willkommenspaket geschnürt: Für alle Dienstleistungen, die Sie bis zum 1. März buchen und die bis zum 30. April abgearbeitet werden können, bieten wir Ihnen die Dienstleistungen zum Vorzugspreis von netto 79,- € netto pro Stunde an!


    Und jetzt krempeln wir die Ärmel hoch und stürzen uns wieder in die Arbeit!

    Ich habe am 21.02.19 eine Mail bekommen, dass der Support und Vertrieb der Unternehmerline von Buhl an den Entwickler Microtech zurückgegeben wird. Was heisst das für mich als Anwender?


    Bin ich demnächst Kunde von Microtech? Werde ich als Kunde dazu nicht direkt von Buhl informiert, da ja meine Daten dort einfach weitergegeben werden? Und warum bekomme ich dazu eine Mail von einer ecom Boost GmbH, wo ich nun überhaupt nichts mit zu tun habe? Hat da jemand Infos zu? Falls es sich um billige Werbung der ecom Boost GmbH handelt, würde ich den Versender einfach mal bei der Datenschutzbehörde melden wollen.


    Sofern ich eine kostenpflichtige Hotline nützen möchte, möchte ich dies nicht bei einer 2. Firma tun, sondern direkt beim Entwickler.

    Hallo,


    ich komme ins Lohnmodul und habe eben auch festgetsellt, dass ich eine Abrechnung drucken kann, wen nich unter Personal- Start- bei dem einzelen Mitarbeiter oben auf die Lohntasche klicke. Dann baut die sich auf und kann gedruckt werden.


    Ich habe bisher immer den Weg über Übergeben/Auswerten - Auswerten u. Übvertragen, Lohntaschen drucken gewählt. Dort dann den Zeitraum und Mitarbeiter ausgewählt und gedruckt. Das geht nicht mehr, siehe Anhang. Auch wenn ich keine Mitarbeiter auswähle geht es nicht.


    Ob ich Fehlermeldungen im Layout habe, kann ich gar nicht sdagen. ich nutze das nur für die Lohnabrechnungen

    Hallo,


    danke für die Hilfe.


    ich habe die Version 6039 am Ende. Ein neueres Update wird nicht gefunden. Gefahrenstellen habe ich nicht geändert, da wird auch nichts angemeckert. Alle Pfeile sind grün. Mit "Ändern" versuche ich später oder morgen.


    Wo finde ich das Service Update für die Druckkonfiguration?

    "Es stehen keine Datensätze für diese Ausgabe zur Verfügung.

    Prüfen Sie gegebenenfalls vorgegebene Eingrenzungen über die Layout - Eigenschaften oder die auszugebenden Daten."


    erscheint als Meldung ,wen nich die Abrechnungen ausdrucklen möchte. Den richtigen Zeitraum, sowie die richtigen Mitarbeiter, habe ich natürlich ausgewählt.


    Woran könnte das liegen? Habe heute das aktuelle Update runtzergeladen


    Ebenso kann ich keine UV Meldungen ausdrucken. Wie ist der Weg zum Druck der UV Meldungen?

    Hallo,


    aufgrund einiger falscher Buchungen in 2018, wo ich keine Vorsteuer gezogen habe und so zu viel Umsatzsteuer an das Fa bageführt habe, macht mein Steuerberater die Ust Erklärung für Dezember, Wie er sagte, will er das Jahr 2018 dann gleich korrigieren. Ich glaub ihm das mal....


    Meine Frage wäre die, waas macht das Programm mit den nicht gemeldeten Umsatzsteuerdaten für Dezember? Erscheinen die Umsatze aus dem Dezember 18 dann automatisch mit der Januar 19 Erklärung oder finden die einfach keine Berücksichtigung, wenn ich wie bisher, den einzelnen Monat bei der Erstellung auswähle?

    Die Daten habe ich nochmal eingegeben, ändert leider nichts. Mich wundert, warum es bei 2 Mitarbeitern geht und bei einem nicht.


    Es sind die Abrechnungsvorgaben korrekt hinterlgt. Dennoch ist ein Ausrufezeichen bei Mitarbeiter 1 und er lässt sich nicht ausdrucken.


    Es stehen keine Datensätze für diese Ausgabe zur Verfügung.

    Prüfen Sie gegebenenfalls vorgegebene Eingrenzungen über die Layout - Eigenschaften oder die auszugebenden Daten.


    Hallo,


    für einen derzeit kranken Mitarbeiter, bekommt auch bereits Krankengeld, habe ich bisher immer eine Null-Abrechnung gemacht. In diesem Monat bekomem ich allerdings die Meldung, dass noch keine Abrechnungsdaten hinterlegt sind. Die Krankheitszeiträume, inklusive die AU bis Mitte Januar 19, habe ich hinterlegt. Dennoch erscheint weiterhin die Meldung.


    Das ist nur bei dem Mitarbeiter.


    Wo könnte der Fehler liegen?