Beiträge von DoktorC

    Natürlich ist Copy&Paste immer eine Möglichkeit. Aber welche Methode ist schneller?


    Methode 1:

    a) Alle Daten per copy&paste in EÜR kopieren UND

    b) alle Daten per copy&paste in UST-Erklärung kopieren UND

    c) alle Daten per copy& paste in EST-Erklärung zu kopieren


    Methode 2:

    a) Alle Daten per copy&paste in EÜR kopieren (es ist aus den o.a. Info nicht ersichtlich wie Maerz1975 seine USt-Voranmeldungen bisher erstellt hat. Vielleicht kann man ja auch Daten in die EÜR importieren) UND

    b) EÜR in USt-Erklärung importieren

    c) EÜR in ESt-Erklärung importieren


    Ich glaube, dass Methode 2 selbst bei "Copy&Paste mit geöffneter zweiter Instanz des Programms" schneller und zudem weniger fehleranfällig ist.

    Du hattest nicht zufällig die laufende EÜR 2020 mit der 2021er Programmversion geöffnet und gespeichert? Dann musst Du in dieser gespeicherten Datei auch mit der 2021er Programmversion weiterarbeiten. Darauf macht Dich das Programm vor dem Öffnen bzw. dem Speichern eigentlich aber auch aufmerksam.

    Wenn das Programm einen tatsächlich darauf aufmerksam machen würde, wäre das hilfreich. Ist leider nicht (immer?) so. Habe versehentlich ein 2020er EÜR-Dateien mit dem 2021er Programm geöffnet, bearbeitet und gespeichert. Alles ohne Warnhinweise. Ein Öffnen oder Importieren in der 2020er Version war dann nicht mehr möglich (Fehlermeldung, dass die Datei mit neuerer Version bearbeitet wurde). Konnte die EÜR-Dateien damit nicht mehr in das UST-Voranmelde-Modul importieren (2020er Version verweigert den Import mit der o.a. Fehlermeldung, 2021er Version kann keine 2020er UST-Voranmeldungen erstellen). Der Buhl-Support hat mir dann bestätigt, dass mir nichts bleibt als auf Backup-Versionen der Dateien zurückzugreifen, die vor der Nutzung in der 2021er Version erstellt wurden.
    Hier fehlt zweifellos ein Warnhinweis!

    Das eigenständige Umsatzsteuervoranmeldungs-Modul hat den Vorteil, dass ich auch USt-Voranmeldungen machen kann, wenn ich mehrere EÜRs habe (zB bei mir freiberufliche Tätigkeit und Photovoltaik). Die beiden EÜRs müssen ja irgendwie zusammenkommen, weil es nur eine UST-Voranmeldung pro Periode geben soll, für die ESt-Erklärung brauche ich sie aber getrennt, da unterschiedliche Einkunftsarten.

    Du kannst im Modul USt-Erklärung und USt-Voranmeldung sowie im ESt-Modul EÜR-Dateien hochladen.

    Ich mache es wie folgt:

    1) Quartalsweise: Buchungen im EÜR-Modul (ich habe mit freiberuflicher Tätigkeit und Photovoltaik (Gewerbe) zwei Einkommensarten, für die ich getrennte EÜRs erstelle, sprich: ich habe zwei getrennte EÜR-Dateien),

    2) Quartalsweise: Öffnen des USt-Voranmeldungs-Moduls (genauer: der entspr. Voranmeldedatei im Modul). Importieren der EÜR-Dateien in das Modul => damit habe ich die Daten der beiden EÜRs im UST-Voranmeldemodul und kann dort meine UST-Voranmeldungen machen

    3) Nach Jahresschluss:

    3a) Öffnen des USt-Erklärungs-Moduls . Importieren der Stammdaten aus dem Vorjahr, dann Importieren der beiden EÜR-Dateien
    => ich kann meine USt-Erklärung machen

    3b) Öffnen des EST-Moduls . Importieren der Stammdaten aus dem Vorjahr, dann Importieren der beiden EÜR-Dateien, Eingabe der vielen anderen Daten für die ESt-Erklärung => ich kann meine ESt-Erklärung machen

    Sprich: Durch Nutzen der Importfunktion braucht man die EÜR-Daten nicht noch mal abtippen.

    Heureka!

    Ich weiß nicht, was sich geändert hat, aber jetzt werden sowohl das Smartphone meiner Frau als auch mein Smartphone angezeigt. Sprich: bei der Freigabe der Überweisung kann ich im Mein-Geld-Freigabe-Fenster unterhalb des Eintrags "BestSign" eines der beiden Smartphones auswählen. Der oben vom support geschilderte workaround mit zwei Datenbanken ist somit nicht erforderlich. :thumbsup:

    Mein Frau und ich nutzen MG an meinem PC für unser gemeinsames Postbank-Girokonto. Überweisungen waren bisher kein Problem, weil wir MG so einstellen konnten, dass man individuell für jede Überweisung angeben könnte, ob die SMS für die TAN an das Smartphone meiner Frau oder an mein Smartphone gesendet werden soll.

    Aber wie machen wir das jetzt mit Postbank-ID und Bestsign? Wir haben die Bestsign-App auf beiden Smartphones installiert und diese auch beide für meine Postbank-ID registriert. Sie werden beide im Postbank-Portal unter den Sicherheitsverfahren für meine ID angezeigt. Das Konto ist auch in MG mit meiner Postbank-ID angelegt. Aber wenn wir eine Überweisung mit Bestsign freigeben wollen, meldet sich nur mein Smartphone. Hat jemand einen Weg gefunden, mehrere BestSigns zu nutzen? Oder mehrere Postbank IDS für Gemeinschaftskonten?

    Hi


    meine Frau und ich nutzen MG über denselben PC. Unsere beiden Mobiltelefone sind bei der Bank (Postbank) auch beide für das mobile TAN-Verfahren registriert. Wir können auch im HBCI-Kontakt zwischen den Mobiltelefonen wechseln. Das ist jedoch ein sehr komplizierter Weg, weil man sich durch verschiedene Bildschirme durchklicken muss (Online Verwaltung - Administration - HBCI-Kontaktübersicht - Kontakt auswählen und bearbeiten - TAN-Verfahren auswählen - mobile TAN auswählen - Weiter - richtiges Handy auswählen - Weiter - synchronisieren).


    Daher die folgende Frage: Gibt es auch einen einfacheren Weg, damit meine Frau bei Überweisungen die mTAN auf ihr Handy und ich auf mein Handy geschickt bekomme. Würden getrennte Datentresore hier etwas bringen? Oder ist der komplizierte Weg über den HBCI-Kontakt die einzige Möglichkeit.


    Danke & Gruß


    Christoph

    Ich habe bei NIBC Direkt sowohl Konten unter meinem Namen als auch unter dem Namen meines Sohnes. Die Konten laufen alle unter meinem NIBCode und Pin. Sie ließen sich auch in gleicher Weise in MG2012 anlegen (Zugangsart: FinTS (HBCI) PIN/TAN und haben bei der ANlage auch den aktuellen Kontostand gezogen. Wenn ich jetzt jedoch das auf meinen Sohn lautende Konto abrufe, bekomme ich eine Fehlermeldung. Dagegen funktioniert die Abfrage des auf mich laufenden Kontos problemlos. Hat jemand eine Idee, was ich hier falsch mache. Wenn ich über die NIBC-Webseite gehe, bekomme ich sowohl mein als auch das Konto meines Sohnes angezeigt


    Danke & Gruß


    CH