Beiträge von 4-e-motions

    Falsches Präfix. Korrigiere das bitte. Danke!



    Dann bearbeite den HBCI-Kontakt und stell das wieder um auf optisches TAN-Verfahren. Ich gehe davon aus, dass du das Werkzeug beherrscht, mit dem du am Wochenende arbeitest.


    Jürgen


    Hallo Jürgen,


    vielen Dank für Dein Feedback.


    Habe ich wohl nicht klar genug beschrieben ("...Habe bereist mehrfach versucht das Verfahren zu ändern, es wird auch alles bestätigt, trotzdem wird weiterhin das Klassische Tan Verfahren verwendet und... "). Den HBCI Kontakt habe ich ja bearbeitet. Habe die Änderung bestätigt bekommen. "Mein Büro" hat mich darauf aufmerksam gemacht, das die Buchungen nochmal neu durchkalkuliert werden müssen. Die Software rödelt dann eine Weile rum. Wenn ich dann den Kontostand abrufen lasse, wird nachwievor das Klassische Tan Verfahren genutzt!


    Verstehe nicht die Anmerkung mit dem Werkzeug, mit dem ich am Wochenende arbeite. Was genau wolltest Du damit ausdrücken? Wenn die Frage dahin tendiert ob ich mit Mein Büro am Wochenende arbeite. Nein. Bin auch kein "Mein Büro" Profi. Trotzallem arbeite ich täglich (unter der Woche) mit der Software, rufe meinen Kontostand ab, buche Rechnungen usw. Da aber momentan die Einstellung für das Legitimationsverfahren "vergessen" wird, kann ich nur sehr eingeschränkt mit der Software arbeiten. Ich für meinen Teil wollte nur sagen, das viele der Anwender Selbstständige oder Kleinunternehmer sind und auch mal am Wochenende ranmüssen, wenn es die Auftragslage erfordert oder diese bei einem Ihrer Projekte einen Planungsfehler oder ähnliches eingebaut haben.


    MfG


    Mischa Lötzsch

    Hallo,


    benutze seit Jahren "Mein Büro" und hatte glücklicherweise nie Probleme mit Bugs oder Ähnlichem. Seit letzter Woche ist es nun leider aber so, das ich keinen Kontostand abfrufen kann, da die Software komischerweise vergisst das optisch Tan Verfahren zu nutzen. Es versucht das jedesmal mit dem Klassischen Tan Verfahren und bringt dann eine Fehlermeldung aufgrund eines falschen Legitimationsverfahren. Der Support weiss Bescheid und der Fall scheint mehrfach aufgetaucht zu sein. Trotzallem hat das Entwicklerteam dazu noch keinerlei Rückmeldung an den telfonischen Support gegeben, ein Workaround oder sogar Update für Letstrade demnach sowieso noch nicht! Habe bereist mehrfach versucht das Verfahren zu ändern, es wird auch alles bestätigt, trotzdem wird weiterhin das Klassische Tan Verfahren verwendet und keinerlei Kommunikation mit der Bank (Kotostandabfrage, Überweisungen, usw.) sind mittels "Mein Büro" möglich. Das ist doch eine Zumutung! Bei solch einem gravierenden Fehler, sollte man doch davon ausgehen zumindest schnell eine Rückmeldung zu bekommen. Notfalls muss eben auch mal eine Wochenendschicht eingeschoben werden, wie es vieler der Nutzer als Selbstständige gewohnt sind!


    Hatte zu dem Thema jemand etwas in Erfahrung bringen können? Noch jemand betroffen? Ich werde jetzt mal probeweise, wenn ich etwas mehr Zeit besteht, die Software auf einem anderen PC installieren und testen ob dort dasselbe Problem auftritt.


    MfG Mischa Lötzsch

    Vielen Dank für den Tip, ja habe dem Steuerberater nartürlich auch das Ganze als Excel geschickt. Aber bisher eben nur das Ganze ohne Filterung und dann noch mal Einzelne nach Kategorien. Werde mich wohl nochmal damit beschäftigen müssen.


    Schade das es leider nicht möglich ist, das in meinen Kontoauszügen vorzunehmen! Da nochmal jemand daraufrumgeritten ist, falls das falsch verstanden wurde, ich schicke dem Finanzamt nicht meine gefilterten Kontoauszüge, sondern die offiziellen von der Bank. Aber nur weil ich dem Finanzamt alle Kontobewegungen zeigen muß, sollte es trotzdem in dem Programm erlaut sein, einen Ausdruck seiner Kontoauszüge zu machen in der nur die geschäftlichen Kontobewegungen aufgeführt sind. Diese decken sich ja auch mit meinen Quittungen und Einnahmen und wären somit schneller zu kontrollieren.

    In diesem Thread sollte es nicht darum gehen welche Unterlagen ich dem Finanzamt zur Verfügung stelle (selbstverständlich bekommt des Finanzamt alles was es benötigt um meine Steuer zu berechnen und ich hatte bisher auch noch nie irgendwelche Probleme). Es ging mir vielmehr darum relevante Daten schnell herausfiltern zu können. Kann mir hierzu jemand eine Hilfestellung geben?

    Doch schon denn ich möchte nicht Abbuchungen dem Steuerberater auflisten, die für den Steuerberater nicht relevant sind. MAcht die Sache übersichtlicher, ich kann schneller Abheften und er schneller kontrollieren.


    Eine solche Filterfunktion ist ja auch für andere Belange von Interesse. Außerdem könnnte man ja genauso sagen, wieso soll ich denn nur eine Kategorie darstellen lassen, wenn ich immer nur alle ausdrucken muß?

    Vielen Dank für den Tip, das geht schon in die richtige Richtung. Möchte dies aber in der "normalen" Ansicht haben, so wie ich in dieser auch nur eine Kategorie dort darstellen kann und muß diese Ansicht dann auch ausdrucken können. Diesen Ausdruck lege ich zu meinen monatlichen Quittungen und Einnahmen dazu und hefte diese auch nach diesen Buchungen ab.


    Es muß doch irgendwie möglich zu sein diesen Filter umgekehrt anzuwenden. So wie man das zum Beispiel bei Google machen kann, wenn man ein Wort ausgeschlossen haben möchte.

    Hallo,


    ich habe öfter das Problem wie ich einzelne Kategorieen aus meinem Kontoauszug in Mein Büro herausfiltern kann. Ich weiss wie ich nur eine Kategorie darstellen kann, aber eben nicht wie ich es hinkriege, das eine der vielen Kategorieen niht dargestellt wird. Gibt es so etwas wie ein Minus das man ganz oben eintragen muß damit diese temporär nicht aufgelistet wird? Ich habe in meinem Kontoauzug zum Beispiel ein paar private Buchungen (Kategorie: nicht betriebsrelevant) drin, die ich zum Ausdrucken (weg)filtern möchte .


    Würde mich sehr über einen Tip freuen...

    Hallo Leute,


    habe gerade das Probem, das ich meine Vorsteuer für den Januar 2009 vorbereite. Will gerade nochmal alle Quittungen mit meinen Buchungen abgleichen. Habe das erstmal mit Rechn. - und Buchhaltungslisten und Buchungsjournal gemacht. Gibt es denn auch eine Liste, wo ich die gezahlten Vorsteuern und die erhaltenen Vorsteuern imVergleich sehen kann und was ich ans Finanzamt zu zahlen habe, ohne unter Steuer-Auswertung und Umsatzsteuervoranmeldung gehen zu müssen?


    Mischa

    Hallo Mein Büro User,


    ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Es scheint mir ein ganz simples Problem zu sein, ich weiss aber nicht was ich verkehrt mache. Ich arbeite mit Mein Büro und nutze das Online Banking Modul. Nun istes so das das Programm im Januar eine Buchung entdeckt hat die ich an das Finanzamt getätigt hatte. Es handelte sich hierbei um meine Umsatzsteuerzahlung für den November 2008. Der Wizard schlug als Rubrik Umsatzsteuervorauszahlung 1/11 vor, was ich auch so akzeptierte. Wenn ich in die Einnahmen-Überschuss-Rechnug schaue, wird dieser Posten als Ausgabe für den Januar hereingerechnte wird. Aber das ist doch nicht richtig, oder? Wenn ich die Umsatzsteuerzahlung für 2008 von mein Büro berechnen lasse, wird dann die zu zahlende Vorsteuer korrekt berechnet?


    Sorry für diese Anfängerfrage...




    Mischa

    Vielen Dank, das war die Lösung! Mit Ihrer Anleitung hab ich es gefunden.


    Hätte aber noch eine Frage dazu: Habe jetzt die zwei Positionen mit 7 und 19 Prozent MwSt. erstellt. Habe angegeben das es sich um eine Ausgabe / Einnahme handelt und auch ein minus vor die jeweiligen Bruttobeträge gemacht. In der Liste gibt es aber nur Begriffe die mit Einnahmen und Privater Nutzung zu tun haben und gar nicht mehr die Zurodnung (wie sonst im Assistenten) Betriebsausgaben, Fachliteratur usw. Habe es jetzt als steuerpflichtige Betriebseinnahme mit USt. verbucht, was wohl auch funktioniert hat, da der Betrag negativ war. Kann ich das auch anders machen?


    MfG


    Mischa Lötzsch

    Hallo,




    hier mal wieder eine Anfängerfrage. Habe bei Amazon für meinBüro eine Software und ein Buch dazu gekauft. Dementsprechend sind im Gesamtbetrag 7 und 19 Prozent MwSt. enthalten. "Mein Büro" hat diesen Posten beim Onlinekonto als Ausgabe entdeckt und nun fragt der Assistent als was er diese Position verbuchen soll. Ich kann nur zwischen 7, 19 oder 0 % wählen. Habe erstmal 19 gewählt und dachte, ich könnte im Menü oder über die rechte Maustaste die Rechnung dementsprechen splitten. Habe aber nichts dementsprechendes gefunden. Muß ich nun die Rechnung per Hand getrennt buchen und die Buchung vom Onlinekonto als nicht betriebsrelevant verbuchen?


    Hat jemand einen Tip?




    MfG


    Mischa Lötzsch

    Hi,





    so sieht es bei mir im Editor aus. Ich würde gerne vor die Tel. und Faxnr. einfach Tel., Mobil und Fax schreiben! Müßte doch eigentlich ganz einfach sein. Wenn ich auf dieses Feld klicke sehe ich oben immer nur "Anschrift". Bei den anderen Feldern sehe ich immer den Inhalt. Wie kann ich in einem Feld einen Zeilenumbruch erzeugen? Wenn ich oben den Text eingebe, schaffe ich es nicht einen Zeilenumbruch zu erzwingen...


    Mischa

    Hallo,


    hab wieder ein Problem: Ich habe mein Brieflayout selbst gestaltet und möchte nun noch was in meinem Adressfeld (Absender) editieren. Wenn ich aber auf dieses Feld klicke, sehe ich oben rechts (im Unterschied zu den anderen Feldern) nicht den Inhalt, sondern nur das Wort Anschrift mit zwei Sonderzeichen vorneweg. Wie/ Wo kann ich die Adresse editieren? Die Felder für vorgegebene Layouts, wo man zum Beispiel den Absender eintragen kann, sind natürlich grau und nicht mehr anwählbar.


    Vielen Dank für Eure Tips,


    Mischa

    Hi, vielen Dank für die Antwort. Was meist Du mit schau mal "hier"? Hier im Form?Einen Link konnte ich in Deinem Text niicht finden. Mit der Suchfunktion fand ic nichts Passendes. Das liegt aber auch daran das ich nicht weiß nach welchem Begriff ich am besten suchen soll.