Beiträge von Coschu

    Hallo,
    ich habe mich jahrelang durch das Programm Wiso Kaufmann jetzt Unternehmer Suite gekämpft. Trotz aller Probleme und Fehler und stundenlangem versuchen bin ich dabei geblieben, da aber jetzt meine Mitarbeiter betroffen sind (eine Änderung der Lohnsteuerklassen bekommt das Programm weiterhin nicht auf die Reihe, die Abrufe von Elstam werden nicht verarbeitet) werfe ich das Handtuch.
    Einen Wechsel habe ich immer gescheut, da ich ja weiß wie aufwendig bei Wiso der Start war, die unendlichen Eingaben, die ganzen Daten... Aber siehe: Es ist ganz einfach, übersichtliche Masken, Hinweise auf fehlende Eingaben und falsche Eingaben. Keine manuellen Abrufe, keine händischen Eingaben bei grundlegenden Dingen.
    Wenn ich überlege wie aufwendig alleine der Umgang mit Elstam ist, monatliche manuelle Meldung, manueller Abruf, manuelle Verarbeitung der Daten, irre. Es geht doch auch anders, schade.


    Dazu kommt noch, dass bei der turnusmäßigen Prüfung der Rentenversicherung, der Prüfer von dem Wiso Programm auch völlig entnervt war, da die Übersichtlichkeit fehlt und das Programm nicht praktikabel ist.
    Das Forum hier ist voll von nützlichen Hinweisen, auch an die Programmierer, vielleicht werden diese ja früher oder später umgesetzt.
    LG Coschu

    Hallo
    Habe heute einen "erneuten Abruf" gemacht (unter Parameter, eingehende Daten, auch vermerkt), aber wenn ich diesen verarbeiten möchte, sind die Felder nicht anklickbar und es steht "keine Daten zur Verarbeitung vorhanden"
    Aber ich weiß ja, dass Daten zur Verarbeitung da sein müssen.
    Wie bekomme ich nur die geänderten Lst-klassen ins Programm? Können die Daten noch anders eingelesen werden?
    Coschu

    Hallo,
    jetzt habe ich einen echten Knaller:
    Habe erneut mit dem FA gesprochen und die sagen: der letzte Elstam-Abruf war im Februar 2014!


    Ich mache aber vor jedem Monatsabschluss einen Datenabruf!
    Was ist denn da mit dem Programm los??


    Coschu

    Hallo,
    mit dem Zertifikat ist alles in Ordnung, die Steuernummer stimmt, ist ein Organisationszertifikat.
    Ich finde das FA macht es sich sehr einfach, die MA neu anlegen finde ich kann nicht die Lösung sein.


    Der Support war leider nicht hilfreich. Ich solle die Elsatm-Daten auch verarbeiten, habe ich natürlich gemacht, aber es sind ja keine neuen Daten vorhanden.
    Dann soll ich im MA die Steuer bei den Abrechnungsvorgaben ändern, habe ich ja gemacht, ändert nur leider die Abrechnung nicht!
    Habe den Support über das Fortbestehen des Problems informiert, und angefragt ob es eine Lösung gibt.


    Ich bekomme graue Haare...
    Beim FA geht natürlich wieder keiner ans Telefon.
    Es muss doch auch möglich sein eine neue Elstam-Meldung zu bekommen.


    Coschu

    Hallo,
    es ist so, dass das FA selber überrascht war, da die Daten korrekt vorliegen, aber via Elstam veraltet versendet werden.
    Nun soll ich rückwirkend zum 01.01. die Mitarbeiter neu anlegen, aber ich habe die Sorge, dass Elstam dann weiter die alten Daten meldet.
    Bin also nicht ein bisschen weiter...


    Maulwurf:
    du sagtest die Änderung der LstKlasse sei über die Abrechnungsvorgaben per Elster möglich.
    Wie geht das?



    Ich habe an den Support geschrieben, da ich wissen möchte, ob es ohne die Neuanlegung mögich ist die Lstklasse irgendwie zu ändern.


    So ein Käs
    Coschu

    Hallo,
    ich habe von beiden Angestellten eine Information vom FA vorliegen, dass ab 01.04. die LST klasse in der Elstam-Datenbank geändert ist.
    Habe jetzt den Elstamabruf gemacht, aber das Protokoll sagt leider, es liegen für die Arbeitnehmer keine Änderungen vor.
    Beim FA geht leider keiner ans Telefon.
    Das macht ja wieder Spaß.
    Coschu

    Bin noch im April.
    Prüfung ergibt keine Probleme.
    Habe jetzt mal die Abrechnungsvorgabe gelöscht und wieder neu ab 01.04. eigegeben, Neustart, und dennoch alte LSTklassen bei beiden.
    Ist komisch.

    Hallo,
    habe bei zwei Mitarbeitern zum 01.04. in den Abrechnungsvorgaben die LSTklasse geändert, aber auf dem Lohnzettel steht noch die vorherige, auch die Berechnung nimmt die alte an.
    Muss ich noch woanders die Eingabe aktualisieren?
    MfG Coschu

    Hallo,
    manuelle Übertragung erfolgt über svnet, aber eigentlich sollte dies auch elektronisch gehen, was ist der Grund für die manuelle Anweisung? Wie werden die Beitragsnachweise übertragen?


    Damit die Fehltage auch auf dem Lohnzettel auftauchen, musst du diese bei der Lohnerfassung direkt eingeben.


    CoSchu

    Hallo,
    mir nicht ganz schlüssig, warum eine zweite Betriebsstätte angelegt werden muss, wieso wird dieses Problem denn nicht behoben, wenn es "massiv Anfragen" gab.
    Nun gut, die Rückspielung finde ich nicht praktikabel, habe nun aktuell eine zweite Betriebsstätte angelegt und hoffe das kommende SV-Meldungen keine Probleme machen. Die manuell zu übertragenen übertrage ich dann manuell.
    CoSchu

    Hallo,
    dort ist alles grau, nicht anklickbar.
    Bei den Parametern in der Betriebsstätte unter BG ist die Mitgliedsnummer vorhanden, auch geprüft. Aber die SV-Meldung sagt, die Nummer würde fehlen.
    Bin ziemlich ratlos.
    CoSchu