Beiträge von Gromar

    So, ich habe noch nicht aufgegeben. Nachdem ich die Konten nochmal komplett neu angelegt habe, war zunächst wieder das gleiche Ergebnis zu verzeichnen (unterstützte Geschäftsvorfälle komplett leer).

    Direkt im Anschluss habe ich die Kontakte neu synchronisiert und jetzt steht was drin:

    Das nachfolgende Ergebnis ist dann aber das gleiche. Die Fehlermeldung ist identisch und auch in der Kontenübersicht sind die im Kontextmenü per Rechtsklick verfügbaren Optionen zur Saldenabfrage ausgegraut.

    Die Konten neu einrichten hat nichts gebracht. Er kann zwar den Kontostand ermitteln und ruft diesen richtig ab, aber sobald ich eine Abfrage starte erscheint wieder die obige Fehlermeldung.

    Soll heißen, wenn Du Dir die Liste der unterstützten Geschäftsvorfälle anschaust, daß wird nur die Saldenabfrage, aber nicht die Umsatzabfrage unterstützt? Und die Umsätze konntest Du vorher abfragen?

    Edit: In der Liste steht gar nichts drin. Beim Einrichten des Kontos wird jedoch der Kontostand abgerufen (siehe oben). Bis zum 14.02. wurde auch der Umsatz abgerufen.

    Hallo,


    am 14.02.21 konnte ich das letzte Mal erfolgreich eine Abfrage für myBHW durchführen. Seitdem erhalte ich die Fehlermeldung: "Dieser Geschäftsvorfall wird für das Konto XYZ nicht unterstützt."

    Die Konten neu einrichten hat nichts gebracht. Er kann zwar den Kontostand ermitteln und ruft diesen richtig ab, aber sobald ich eine Abfrage starte erscheint wieder die obige Fehlermeldung.

    Hat jemand Rat?

    Hallo,


    eigentlich wollte ich mich mit meinem Problem hier gerade dranhängen. Während des Schreibens hab ich plötzlich die Lösung hinbekommen. Warum es nur so funktioniert leuchtet mir jedoch nicht wirklich ein.

    Beim Anlegen der Konten in MeinGeld wurde mir ein Bestand angezeigt. Nach dem Fertigstellen waren jedoch keine Buchungen (im Giro) vorhanden und im Depot kein Bestand zu sehen. Ein Aktualisieren brachte den obigen Fehler.

    Meine Abhilfe:

    Konten -> Online-Verwaltung -> Administration -> HBCI Kontaktübersicht - dann im richtigen Konto unten links auf Synchronisieren.

    Im Anschluss waren Buchungen vorhanden und das Depot wurde mit aktuellem Stand angezeigt.

    Zunächst vielen Dank für die Hinweise!

    1. ich rate davon ab, den VWZ, so wie er online von der Bank geliefert wurde, aus ästhetischen oder was auch für Gründen zu verändern. Solche Dinge wie von Dir angesprochen, wie z.B. die "Barauszahlung", kann man besser über die Kategorie oder auch die Buchungsart abbilden.


    Schade, aber es hätte ja sein können. Ich mag es einfach, wenn es "aufgeräumt" aussieht.

    2. Lies Dir mal diesen Beitrag durch. Hilft Dir vielleicht auch weiter.


    Oha, das ist ja ein sehr interessanter Beitrag! Für mein Konto (Sparkasse) habe ich mir mit diesem Tipp weiterhelfen können, was den Empfänger betrifft. Das "GA NR..." steht bei mir im Empfänger. Im Verwendungszweck leider nur Uhrzeit, Datum und Filiale.

    3. Haben die GA-Buchungen wirklich keine andere Gemeinsamkeit, die man als Auswahlkriterium nutzen kann? Z.B. Buchungsart oder einen gemeinsamen String im Empfängernamen? Dann wäre doch so etwas drin:
    Ggf. unerwünschte VWZ-Zeilen durch vorgeschaltete Regel löschen.


    Deine Hinweise haben mich nochmal ein wenig herumspielen lassen. Ich habe jetzt auch für das Konto meiner Frau (Kreditkarte bei der DKB) eine Lösung gefunden, zumindest die Barauszahlungen zu automatisieren. Beim Abholen der Kontoumsätze habe ich zunächst keinen Empfänger und im Verwendungszweck steht immer die Filiale der jeweiligen Bank in ziemlichem Abkürzungskauderwelsch (und ja, es sind ständig andere 8) ). Ein "GA xxx" wie bei der Sparkasse gibt es leider nicht. Also habe ich grundsätzlich keine Übereinstimmungen.
    Aber MG kennt offensichtlich auch den fehlenden Empfänger. Bei der Bedingung "Wenn eine Buchung einen bestimmten Text als Empfänger/Auftraggeber enthält" kann man den textuellen Vergleich leer lassen. Dies führt entsprechend zur Bedingung "leer". Anschließend kann ich im "Dann-Bereich" meine gewünschten Aktionen vornehmen.
    Natürlich bleibt hier das Risiko, dass Buchungen, die auch keinen Empfänger haben und z.B. keine Barauszahlungen sind, unter die Regel fallen.


    Und jetzt werde ich mir die Juwels mal noch näher ansehen.

    Hallo in die Runde!


    Ich arbeite schon geraume Zeit mit WISO MeinGeld. Aber erst jetzt bin ich mal auf die Idee gekommen, störende Sachen anzugehen. Ein paar Sachen konnte ich durch Forenstöbereien schon aufklären.
    Bei folgendem Sachverhalt bin ich aber nicht fündig geworden (ich schildere nur einzelne Beispiele, aber das Problem habe ich bei jeder Buchung, die wiederholt vorkommt):


    1. Bei einer Barabhung stehen im Verwendungszweck Datum, Uhrzeit und Filiale, bei der das Geld abgehoben wurde. Ich würde diesen (sich naturgemäß bei jeder Auszahlung ändernden) Text gern durch einen eigenen ersetzen (z.B. "Barauszahlung").
    Die Regel aus Buchung hat mir hier nicht wirklich weitergeholfen, da ich dort nur die Wahl habe, einen bestimmten Text zu ersetzen (der sich, wie gesagt, jedesmal ändert) oder diesen zu Löschen (dann wäre der Verwendungszweck leer).
    Gibt es hier eine Möglichkeit?


    2. Bei einem Fondskauf habe ich im Verwendungszweck mehrere Zeilen mit diversen Zahlenketten. Unter anderem findet sich irgendwo mittendrin auch die ISIN des Fonds. Nun fände ich es praktisch, wenn ich eine Regel erstellen könnte.
    Es gibt dort ja grundsätzlich die Möglichkeit "im Verwendungszweck einen bestimmten Text enthält" auszuwählen. Allerdings habe ich anschließend wieder beim "Dann" die gleiche Problematik wie oben. Ich will ja nicht nur einen bestimmten Text (also z.B. die ISIN) ändern, sondern den Verwendungszweck komplett z.b. in den Fondsnamen ändern.


    Habe ich die Regelbeschreibung hierbei falsch verstanden? Kann ich anders vorgehen?


    3. Um das ganze noch etwas zu verkomplizieren: Gibt es eine Möglichkeit, automatisch den bisherigen Text im "Verwendungszweck" in den Bereich "Notiz" zu übertragen?


    Vielen Dank schonmal in die Runde!


    Nico