Beiträge von bvu007

    Hallo,
    ich nutze bei der DKB bank eine Mietenkonto und konnte die Umsätze auf diesem Konto bislang immer
    problemlos mit Mein Geld Professional 2015 abrufen.
    Kürzlich hat die DKB Bank ihr Online Banking Verfahren auf HBCI 3.0 umgestellt seit dem werden keine Umsätze mehr abgerufen.
    Ich erhalte in Mein Geld keine Fehlermeldung, beim Senden der Umsatzabfrage wird immer ein Datum in der Vergangenheit (7.11.2016) des letzten Kontostandes angezeigt obwohl
    seit dem 1.12.2016 Umsätze stattgefunden haben.


    In WISO verwalte ich noch ein DKB Girokonto und VISA DKB Cash Konto.


    Bisher hatte ich in den WISO Konteneinstellungen für die DKB bank ( Bank- und kontodaten) im Feld Kontonummer immer die zugehörige
    Kontonummer eingetragen. Damit wurden bisher immer Umsätze auf dem Konto in WISO Mein Geld übertragen.


    Nach den Umstellung auf HBCI 3.0 sollte lt WISO Mein Geld Support die im HBCI Administrator angezeigte Kontonummer (Konten verwalten) in das
    Feld Kontonummer in WISO eingetragen werden. Dies habe ich für alle DKB Konten auch gemacht.
    Damit funktioniert zwar die Umsatzabfrage für die DKB aber Umsätze werden offenbar nicht übertragen.


    Kennt jemand das Problem und hat schon eine Lösung gefunden?


    Dank im Voraus!
    Bodo

    super, danke dir erstmal für die Mühe das nachzuvollziehen!


    habe es ebenso gemacht, erhalte aber einen Hinweis beim Erstellen der Abrechnung:
    "Der Zählerstand zum 20.10.14 für den Hauptzähler ... fehlt"
    Ist das bei Dir auchso?


    Ausserdem wird bei mir die Tabelle "Korrigierte Zählerstände aufgrund von Messdifferenzen nicht angezeigt"


    was ist da noch nicht korrekt?


    p.s. könntest du einmal den screenshot der Zählerstände aus der erfassungsmaske des Hauptzählers hinzufügen?

    danke schonmal für Euren Input!


    der o.g. Zählerstand v. 607,54 ist rechnerisch ermittelt und dem 1.1.14 zugeordnet, da das Programm beim Erzeugen der Abrechnung "meckert"


    Die Tatsächlichen Zählerstände (Wohnung) des Abr.zeitraums sind:
    05.12.13: 600,048 Ablesung Dienstleister
    05.05.14: 626,984 (Zählerwechsel)
    05.05.14: 0,029 (Anfangsstand neuer Zähler)
    20.10.14: 47,137 (Nutzerwechsel: neuer Mieter)
    04.12.14 55,168 Ablesung Dienstleister
    Gesamt Verbrauch Whg: 82,075


    Verbrauch Eigennutzung: 01.01.14-19.10.14: 74,05m³
    Verbrauch Mieter: 20.10.14-31.12.14: 8,03m³


    Diese Verbrauche sind aktuell auch eingepflegt, was da oben in dem älteren Post steht ist nicht mehr aktuell.


    Würde man tatsächlich zum Jahresende ablesen, würden sich andereWerte ergeben.
    der Verbrauch 5.12.14-31.12.14 wird im nächsten Jahr abgerechnet.


    Mir wäre es lieber, die tatsächlichen Zählerstände einzugeben, die als Basis für die Berechnung
    der Wasserkosten herangezogen und auch in der Abrechnung gedruckt werden.
    Aber mir fehlen halt die Zählerstände des Hauptzählers, ich habe dazu nur den Gesamtverbrauch für 2014.
    Das Programm meckert beim Erzeugen der Abrechnung, da der Zählerstand des Hauptzähler zum 20.10.14 (Nutzerwechsel) fehlt.


    Daher bin ich den anderen Weg gegangen, indem ich über den neuen Umlageschlüssel (Art: Anzahl) die
    Verbräuche Wasser jeweils für Mieter und Gesamtverbrauch der Whg. erfasst habe.
    Das funktioniert soweit und ich erhalte in der Abrechnung folgendes:


    Anteiliger Wasserverbrauch für den *Mieter* bei Gesamtkosten Wasser der Whg:
    343,75€ * (8,03m³/82,08m³) = 33,63€


    Für den Eigentümer ist die Rechnung:
    343,75€ * (74,05m³/82,08m³) = 310,12€

    danke dir für die unterstützung!


    Inzwischen habe ich es wie folgt gemacht:


    1. Neuen Umlageschlüssel "Wasserkosten ext.", m³, Art: Anzahl eingerichtet
    2. Kostenart Wasser + Entwässerung nur für das Objekte mit Umlageschlüssel "Wasserkosten ext." eigerichtet
    3. Unter Nutzungen jeweils den Wasserverbrauch des Mieters und der Eigennutzung im Zeitraum sowie den Gesamtverbrauch der Whg im Jahr eingepflegt
    4. In Rechnungen die auf die Whg entfallenen Gesamtkosten lt.Dienstleister eingegeben
    5. Abrechnung erzeugt, die Kosten werden nun nach dem Verbrauch auf den Mieter und Eigentümer (Selbstunutzung) umgelegt.

    folgende Zähler habe ich eingepflegt (s. Anlage)


    wenn ich nun den Zähler vom typ Hauptzähler aus dem Objekt lösche bekomme ich den Fehler beim Erzeugen der Abrechnung
    Der Gesamtverbrauch für "Wasserkosten extern..." im Objekt ... konnte nicht ermittelt werden.


    Die Zählerstände der Whg :


    Un die zugehörige Rechnungsposition mit dem Gesamtverbrauch Wasser meiner Whg. (1.1.-31.12.14)

    doch die gibt es, zugehörigen Verbrauch habe ich eingepflegt.
    Nach erneutem Versuch die Abrechnung zu erzeugen bekomme ich einen Fehler:


    "Der zugehörige Zählerstand für den Hauptzähler ... zum 20.10.2014 fehlt."


    wenn dieser aber nicht bekannt ist, kann ich den für das Objekt rechnerisch ermitteln und einpflegen.

    Ok danke,
    die Zählerstände des Mieters bei Einzug und bei Ablesung des Dienstleisters am 4.12.14 sind eingepflegt.


    Weitere Werte des Dienstleisters werden für den Zeitraum 01.01.14-31.12.14 übermittelt
    - Gesamtkosten Objekt Kaltwasser/Entwässerung
    - Gesamtverbrauch Objektes (Zählerstände werden nicht ausgewiesen)
    - Preis/Einheit
    - Gesamtverbrauch Wasser Wohnung vom 01.01.14-31.12.14


    Bei der Erstellung der Abrechnung erhalte ich aber Fehlermeldungen
    - Der Zählerstand zu 1.1.14 für den Zähler zur Whg ... fehlt
    - Der Zählerstand zu 1.1.15 für den Zähler zur Whg ... fehlt
    - Der Gesamtverbrauch für Wasserkosten im Objekt ... konnte nicht ermittelt werden.


    Die Zählerstände zu den o.g. Termine kenne ich nicht, der Zählerstand des Objektes
    wird durch den Dienstleister nicht ausgewiesen, nur der Verbrauch im Objekt über den Zeitraum.


    Wie muss ich das in WISO vermieter eingeben, damit die Wasserkosten korrekt nach Verbaruch
    ausgeweisen werden.

    Hallo,


    in unserer Verwaltu ng werden Kosten nach einer abweichenden Gesamtwohnfläche aufgeteilt.
    Dabei werden zwei WE aus der Gesamtwohnfläche herausgerechnet.


    Wie kann ich diese Fälle in WISO vermieter abbilden?


    Umlagekonten und zugehörige Schlüssel habe ich schon eingepflegt, nur
    finde ich nicht den Gesamtanteil des Umlageschlüssel (Fläche) einzugeben.


    Danke im Voraus!
    -Bodo

    Hallo,
    ich teste gerade WISO Vermieter 2015.


    In meiner vermieteten ETW werden die Wasserkosten durch einen ext. Diensteister abgelesen.


    Die Verwaltungsgesellschaft des Obj. weist dann in der Hausgeldabrechnung im Abschnitt "umlagefähige Ausgaben"
    den Gesamtwasserverbrauch des Objektes sowie den auf die Wohnung entfallenen Anteil entsprechend der Abr. des Dienstleisters aus.


    Welches Umlageverfahren ist das "Sauberste" für die NK Abrechnung meiner vermietetn ETW?
    Momentan habe ich "Umlegen auf:" Mieter gewählt.


    Geht das auch anders/transparenter so das ggf. der Gesamtverbrauch des Obj. daraus hervorgeht?


    Und wie muss ich konkret buchen?


    Danke für sachdienliche Hinweise!
    -Bodo

    scheint sich nicht auf die Abrechnung auszuwirken.


    Habe mich einfach als Vormieter mit Zeitraum 01.01-19.10 zur Wohnung hinzugefügt, aber keine Ein/Ausgaben gebucht.


    In den ausgewiesenen Spalten der NK-Abrechnung fehlt m.E. Nutzungsdauer in Tagen je Kostenart
    Momentan werden diese Spalten im Bericht angezeigt:
    - Kostenart
    - Gesamtkosten
    - Verteilt nach (Inhalt: lt. Abrechnung bzw Betrag)
    - Gesamteinheiten (Spalte ist über alle Kostenarten leer)
    - Ihr Anteil
    - Einh. (EUR)
    - Ihr Anteil


    Bsp.:
    Kostenart Gesamtkosten Verteilt nach Gesamteinheiten Ihr Anteil Einh. Ihr Kostenanteil
    -------------- ------------------ -------------- ------------------- ------------ ------ ------------------
    Grundsteuer 21,02€ Betrag 21,02 EUR 21,02 €
    ...



    Entsprechend der Nutzungsdauer wäre doch der abzurechnende Kostenanteil wie folgt zu berechnen:
    21,02 * 73 /365 = 4,20 €


    oder mach ich da einen Denkfehler?

    Hallo,


    ich teste gerade die aktuelle Version Hausverwalter 2015 und habe alle relevanten Daten zu einer vermieteten ETW eingepflegt.
    Die Wohnung wurde erstmalig zum Mitte Okt. 2014 vermietet.


    Die umlagefähigen Kosten werden mir direkt von der Verwaltung des Objektes übermittelt.


    Die Vorrauszahlungen des Mieters auf die Nebenkosten sowie die umlagefähigen Kosten sind für den Zeitraum 2014 gebucht.
    Die relevanten Konten sind jeweils mit Schlüssel "laut Abrechnung" zugewiesen.


    Bei der Voransicht der Nebenkostenabrechnung fällt mir auf, das hier die Gesamtkosten auf den Mieter umgelegt werden,
    ohne das die Nutzungsdauer anteilig berücksichtigt wird. letztere wird im Anschreiben ausgewiesen.


    Woran kann dies liegen, was habe ich falsch gemacht?


    Folgende Zeiträume sind im Programm hinterlegt:
    - Gebäude Abrechnungszeitraum 01.01.2014 – 31.12.2014
    - Mietvertragsbeginn Wohnung ab 20.10.2014
    - Grunddaten (Verteilung der Kosten auf den Mieter) Abrechnungszeitraum 01.01.2014 – 31.12.2014
    - Ausgabebuchungen der umzulegenden NK: Gültigkeitszeitraum 01.01.2014 – 31.12.2014


    Danke für Eure Unterstützung.


    Bodo