Beiträge von McDuke

    Hallo zusammen.


    Seit ein paar Tagen funktioniert meine Anbindung an Thunderbird nicht mehr.
    Rechnungen werden nicht mehr per Mail versendet.

    Programm: Unternehmer 365, aktuelles Update ist drauf
    Anbindung Einstellungen: Simple Mapi

    Habe die Anbindung schon gelöscht und neu angebunden, nichts.
    Testmail wird auch nicht versandt, Programm zeigt zwar an das Sie versendet wurde, ist aber nicht. :(


    Wenn ich auf: Extended Mapi und Mail erst in Postausgang legen einstelle, stürzt Buhl Unternehmer komplett ab.


    Danke euch schon mal im Vorraus.

    LG

    Morgen an Alle.

    Das mit der Bilanzierung und der Ausgabe der GuV ist wirklich etwas unlogisch.
    Aber da Einzelunternehmen bis 600.000 € nicht bilanzierungspflichtig sind, haften sie mit ihrem vollem Vermögen selbst.
    Daraus ergibt sich, dass sie nichts als Verlust abschreiben können/dürfen.
    Deshalb keine GuV als Ausgabe.

    Versuch doch einfach mal einen neuen Mandanten zu erstellen und in der Anfangseingabemaske

    (weiß jetzt nicht genau welche Abfragen dort alle kommen)

    auf doppelte Buchführung und Bilanzierung diesen Mandanten einzurichten und schau dann,

    ob dieser Mandant diese Kontengliederung hat.

    Vielleicht liegt es einfach nur an dieser "Erstauswahl"

    Hallo zusammen,


    ich weiß dass das Problem hier irgendwo schon angesprochen wurde, ich find es aber leider einfach nicht.


    Bei Abholung meiner Kontoauszüge erscheinen im Verwendungszweck nur Zahlen und Zeichen.
    Kann mir jemand sagen, wo ich die Einstellung finde, dass im VWZ Klarschrift erscheint?


    Ich danke euch.

    Hallo alle zusammen.


    Ich möchte gerne im Kaufmann meine aktuellen Vorgänge exportieren.

    Habe unter "Daten exportieren" - "Vorgänge" - "Vorgänge"

    einen neuen Export erstellt.

    Dieser funktionier jedoch leider nicht.

    Es ist ein rotes Kreuz auf der erstellten neuen Exportfunktion.


    Jemand ne Ahnung warum das Kreuz da ist?
    Habe schon mehrere Einstellungen geändert, ändert aber nichts an dem Kreuz. :(


    Danke euch schon mal.

    Hallo zusammen,


    weiß jemand wo ich es einstellen kann, welches Rechnungslayout für den Versand per Email benutzt wird?

    Mein Rechnungsdruck gibt das Layout "Vorgabe" aus, per Email versendete Rechnungen werden jedoch

    im Layout "EDV" versendet.


    Das nervt natürlich.


    Danke schon mal.

    LG

    Genau das meine ich auch alles.

    Wenn es nämlich "nur" ein kleiner Nebenverdienst ist, ist dann überhaupt eine Anmeldung als Unternehmen notwendig?


    Vieleicht sollten wir mal abwarten was PitHegau noch mal schreibt.

    @arnsteiner


    Da hab ich mich wohl etwas schlecht ausgedrückt.

    Das jeder Steuern zahlen soll ist klar, nur ist es halt bei

    Sie hat einen Verkaufsstand und beteiilgt sich bei Stadtfesten und Markten.

    eben manchmal etwas komplizierter.


    Ich hab vor ein paar Jahren 2 Kantinen und n Imbiss gehabt.

    Habe darüber auch viel Catering gemacht, jedoch nur die Produktion.

    Keine Auslieferung.

    Dadurch also nur mit 7% USt zu belasten.

    Des Tara darüber mit dem FinAmt ob nun 19 oder 7 % war schon interessant.


    Desweiteren habe ich für Dörfer bei Festen n Wurststand "bereit" gestellt und bei großen Unternehmen auf Hoffesten von Pommes bis zur Wurst einen Stand gehabt.

    Bei den Unternehmen bekommst du einen Festpreis und den MUST du dann mit 19% versteuern, egal das du ja eigentlich nur für 7% die Ware ausgibst. Weil, du hast ja ein Festpreisangebot für eine Dienstleistung und somit keinen direkten Verkauf von Waren auf Eigenleistung.


    Bei Dorffesten hast du oft eine gewollte Preisvorgabe der Veranstalter - gut das ist mein Problem, aber, die Veranstalter stellen Sitz- und Stehmöglichkeiten zur Verfügung.

    Dort setzen sich die Festbesucher auch mit meinen Würsten hin.

    Also was muss ich nun an USt zahlen?

    19 oder 7 %?

    Zählen die Sitzgelegenheiten zu mir oder zum Fest?


    Mache ich die Veranstaltung mit weil ich in der Region zB. mit im Heimatverein bin oder nur weil ich eben immer mit meinem Wurststand angefordert werde.


    Und wenn du das alles bedenkst, ist die Fragestellung von PitHegau nämlich garnicht so einfach zu beantworten.


    Deshalb fragte ich in welche Richtung der Stand seiner Freundin geht.

    Ja na klar 6530 im SKR4

    Hab mich verschrieben.

    4530 ist dann SKR3.


    Wie gesagt, so ein "Aufriss" muss man nicht unbedingt machen, wenn du nur "Trödel" oder zb. selbstgemachte Dinge im kleinen Rahmen verkaufst.

    Es kommt auf Märkten wirklich darauf an was man da tut, mit wem und für wen.

    Und dann kann man auch über die normale Einkommenssteuererklärung einige Dinge absetzen.

    Werbekosten (KFZ-Fahrten), Vereinshilfen, Spenden uvm.

    Hallo,


    im SKR4 üblicher Weise im

    Sachkonto 4530 (Laufende Kfz-Betriebskosten)


    Aber was will Sie mit der Kleinunternehmerregelung?

    Hat Sie mehr Umsätze als 22.000,- €?

    Und verkauft Sie Waren mit Gewinnabsicht?

    Oder Trödel?

    Arbeitet Sie allein oder, wie du schreibst, beteiligt sich an einem Stand?


    Märkte sind so ne Sache.

    Nicht wirklich einfach durchzusehen.

    Also auch etwas schwierig mit dem was man absetzen und gegenrechnen kann.


    LG

    Ich hab´s gelöst.

    Es werden 2 Strings in der Rechnung benötigt, die man über den Vorlageneditor einbinden kann.


    1. '' + str$(AktVog.GPrVogRabGl,0,2) gibt den gesamten Nettobetrag der Rechnung ohne Rabattabzug aus

    2. '' + str$(AktVog.GPrVogRabBet,0,2) gibt den Vorgangsrabatt netto aus


    Wenn man also eine Rechnung schreibt und unter dem Reiter "Vorgaben" das Feld "Vorgagsgesamtpreis-Rabatt eingebbar" anhakt, kann man ja in der Rechnung unten unter "Vorgangsrabatt" einen Prozentwert eingeben.


    Diesen Wert kann man dann als Zahlenwert ausgeben lassen.


    Will man diesen Wert nun in der Rechnung sichtbar machen, müssen die oberen Strings in die Vorlage eingebunden werden.


    Hab jetzt im Rechnungseditor in der Datenzeile folgenden String mit eingebunden:


    'Rabatt ( ' + VPo.RabBet +str$(VPo.RabBetNt,0,2) + ')'


    Es erscheint nun in der Rechnung im offenen Editor auch dieser String in Form von:


    Rabatt (0,00)

    In der Druckvorschau ist dies jedoch nicht mehr zu sehen und der Rabatt wird nicht angezeigt. ||||

    Hallo alle zusammen.


    Versuche gerade in Buhl Unternehmer 365 Basic

    einen Rabatt ausgeben zu lassen.


    Zum Problem:


    Kunde ist angelegt.

    Rechnung wurde geschrieben.

    In Rechnung unter dem Reiter "Vorgaben" ist "Rabatt anzeigen" und "Vorgagsgesamtrabatt eingebbar" angehakt.

    Rabattfähigkeit vom Kunden ist angehakt ohne Rabattklasse.

    Ein Rabatt in % ist unterhalb der Rechnung bei "Vorgangsrabatt" eingetragen.

    Rechnung wird rein rechnerisch korrekt ausgegeben.


    NUR!


    Die Rechnung hat zB einen Nettopreis 200€

    Ich möchte dem Kunden einen Nettorabatt von 50% geben, was ja auch funktioniert, nur.


    Der Rabattbetrag wird zwar abgezogen aber NICHT in der Rechnung ausgewiesen.

    Es steht also folgendes in der Rechnung:


    Netto 100€

    MwSt 19€

    gesamt 119€


    aber eben nirgend wo das ein Rabatt abgezogen wurde.


    Hab jetzt schon mind. 3h gesucht aber leider nichts gefunden.


    Kann mir jemand helfen?

    Biiiiiiiiiiiite :):)


    LG

    Laut Hotline liegt dieses Problem nicht am Programm, sondern am Pin/Tan Verfahren.


    Mit Pin/Tan werden aus Sicherheitsgründen die Textschlüssel vom Bankserver abgelehnt.
    Dieses aus dem einfachen Grund, weil dieses Verfahren eine sogenannte "verlängerte Tastaur" ist und keine Sicherheit für Gehaltszahlungen darstellt.


    Die "roten" Haken verschwinden, wenn man auf HBCI umstellt, dann gibt der Bankserver sein Okay für Gehalts und VWL Zahlungen über das Programm.


    Also erstmal "per Hand" überweisen.


    Vorteil: man muss kein HBCI beantragen
    Nachteil: man muss "per Hand" ins richtige Konto buchen.