Beiträge von larsent

    Zitat

    habe im April 2003 eine Direktversicherung bei der Allianz abgeschlossen, besser mein Arbeitgeber hat das gemacht, die dann in meiner Entgeltabrechnung mit "Kürzung DV Einmalzahlung SV-frei mit 2147,43 Euro erscheinen für November. Diese betriebliche Altersvorsorge wird pauschal mit 20% versteuert. Meine Direktversicherung ist eine Kombi aus Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsvorsorge und rührt von einem Beitrag mit Entgeltumwandlung her.

    Die betriebliche Altersvorsorge kann man aber dort nicht eintragen oder? Nur wenn man eine Zusatzversicherung abschließt.

    Bin letztens auf was tolles gestoßen, ich meine ich habe schon immer gewusst, dass ich mir den Kontoauszug online ansehen kann und auch downloaden kann, aber das Format ist echt spitze! Ich kann das ideal für meine Einnahmen- Ausgaben Liste (Haushaltsbuch) verwenden.
    Wollte das nur mal weiter geben, wie gesagt, man weiß es aber verwendet es nicht :)

    Das ist ja wirklich sehr interessant mit der doppelten Haushaltsführung. Ich habe nämlich einen guten Bekannten der demnächst auch aus beruflichen Gründen umziehen muss. Er ist im Moment gerade auf der Suche nach Mietwohnungen Tübingen . Er wird dort aber nur ein 3/4 Jahr bleiben und dann wieder zurück nach Dortmund gehen. Da seine Frau beruflich in Dortmund gebunden ist wird sie in der dortigen gemeinsamen Wohnung bleiben. Wenn ich das jetzt mit der doppelten Haushaltsführung richtig verstanden habe, dann kann das in der Zeit von einem 3/4 Jahr in der die beiden Wohnungen bestehen geltend gemacht werden. Ich hoffe ich habe das richtig verstanden?! Werde das auch alle Fälle meinem Bekannten weiterleiten.

    Soeben aus den Briefkasten geholt und geöffnet: Statt der 1.300 € verlangt das Finanzamt lediglich eine Nachzahlung von 42 € für das Jahr 2006. Dies kommt wegen einer Abweichung bei Studienbeginn meiner Arbeitstage von 5 auf 3 Tage die Woche. Von den Studiengebühren als lohnsteuerpflichtigen Arbeitslohn war überhaupt keine Rede mehr. :thumbsup:

    Na dann hast du das ja gut gelöst, darf sich nicht alles gefallen lassen, es hätte bestimmt auch Leute gegeben die dann zu unrecht die 1300eur gezahlt hätten...Aber das sie dann immer noch ganze 42eur haben wollten...naja..

    DIe meistens webspaces und webserver haben eine aktuelle php5 installation damit müsste alles laufen, die Fehler die du hattest sahen mehr nach datenbank verbindungsproblem aus, vor updates immer schön backups machen :) sollte klar sein :)

    Vielleicht brauchst du eine Bank die dir eine bessere Persönlich Beratung bieten kann, wenn die da was am Rechner eintippen und sagen dies und das ist das beste hast du da natürlich keinen wirklichen durchblick, da würde ich denen auch nicht blind vertrauen, aber bei der Anzahl an kunden wie sie die Postbank hat ist es wahrscheinlich garnicht so leicht.

    Wie schaut es eigentlich mit offshore banken aus? Kennt sich da wer aus oder hat Erfahrung? Wenn man im Internet danach sucht bekommt nur verweise auf irgendwelche dubiosen seiten die mir nicht ganz geheuer sind. Kann da jemand eine Empfehlung ausprechen? Danke.