Beiträge von Dauertester

    Wird bei einem Kunden der neue Textbaustein für die Vorankündigung von SEPA-Lastschriften in die Zahlungskonditionen des Kunden (Text auf Rechnungen) übernommen, so werden die Platzhalter <M_MANDATEREFERENCE>, <M_CREDITORID> nicht mit der beim Kunden hinterlegten Mandatsreferenz, bzw. im Mandanten hinterlegten Gläubiger-ID gefüllt. Lediglich die Höhe der Lastschriftforderung (Platzhalter <LASTSCHRIFT BETRAG>) und der Fälligkeitstag des Lasstschifteinzugs (Platzhalter <LASTSCHRIFT DATUM>) werden mit den entsprechenden Daten gefüllt.


    Hinweise:

    • Im SEPA-Lastschiftmandat der Kunden werden sowohl die Mandatsreferenz als auch die Gläubiger-ID angezeigt
    • Das Mein Büro-Modul Banking+ wird nicht verwendet.

    Wie können die Platzhalter <M_MANDATEREFERENCE> und <M_CREDITORID> mit Daten gefüllt werden?


    Gruß Dauertester

    Das war meine erste Überlegung - vielleicht liegts ja nicht an Wiso Mein Büro, sondern an der Zuordnung der Anwendung zu Dateien mit der Endung pdf. Hilft jedoch nicht weiter. Genannte Meldung erscheint nach wie vor beim Doppelklick auf Dokumente, die z.B. Kunden zugeordnet wurden. Außer in Wiso Mein Büro wird ja, mein den pdf-Dateien zugeordnetes Standardprogramm, bei Doppelklick aufgerufen. Nur eben nicht in Wiso mein Büro. :(

    Werden in den Kundenstamm Dokumente im Format pdf importiert, so lassen sich diese nicht mit einem Doppelklick öffnen.
    Es erscheint die Meldung " Information: Der gewählte Dateityp >>.pdf<< wird noch nicht unterstützt."
    Gibt es eine "verborgene Einstellung", die es mir ermöglicht, pdf-Dokumente direkt mit Doppelklick zu öffnen?


    MfG
    Dauertester ;)

    Ich erhalte umsatzsteuerpflichtige Provisionsgutschrift für die Vermittlung von Geschäften. Diese Provisionsgutschriften sind für mich Umsätze, nur erscheinen sie lediglich beim Zahlungsverkehr als Zahlungseingang. Sinvoll wäre es, wenn die Provisionsgutschriften auch im Officebereich bei Umsatzentwicklung etc. dargestellt werden. Ohne Berücksichtigung der Provisionsgutschriften ist die Umsatzentwicklung etc. wertlos. Gibt es im Programm "verborgene" Möglichkeiten, die ich noch nicht kenne oder wird der Vorschlag in die Wunschliste der Verbesserungen aufgenommen?


    Mfg
    Dauertester

    Das Scannen von Dokumenten ist zur Zeit nur im PNG-Format möglich. Ich würde es begrüßen, wenn Dokumente im PDF-Format gespeichert werden können, so wie es in anderen WISO-Produkten möglich ist.

    Die Eingangsrechnung (Lieferantenrechnung) wird mit der Kategorie "Splittbuchung" bearbeitet. In der Steuer-Variante 2 wird dann der 75% des Rechnungsbetrages einer Ausgabenkategorie und dem Steuerschlüssel "umsatzsteuerfrei" zugewiesen und der restliche Betrag einer Ausgabenkategorie und dem Steuerschlüssel Vorsteuer 19%. In der Steuer-Variante 3 muss man sich aus dem Kontenplan u.U. das richtige Konto erst noch heraussuchen. Soweit die grundsätzliche Vorgehensweise.


    Allerdings ist u.U. auch eine andere Vorhegensweise empfehlenswert. Dazu muss man aber zunächst wissen, warum ein Teil des Rechnungsbetrages "steuerfrei" ist und warum der andere Teil des Rechnungsbetrages "steuerpflichtig" ist.

    Der steuerfreie Teil des Rechnungsbetrages ist eine Spende. Über Splittbuchung können keine Aufteilungen vorgenommen werden, weil die Zahlungsposition basierend auf einer Überweisung erstellt wurde und somit nicht gelöscht werden kann.

    Wie wird in Wiso Mein Büro eine Eingangsrechnung gebucht, die eine anteilige Umsatzsteuer enthält und über das Online-Banking automatisch erfaßt wurde? (75% des Rechnungsbetrages sind Ust-frei und 25% Ust-pflichtig) Gibt es ein Konto, welches bereits voreingestellt ist, oder muß im Kontenrahmen ein Konto "passend" gemacht werden?

    Ein Kunde bezahlt seine erhaltene Rechnung "doppelt" und wünscht die Verrechnung mit der nächsten Rechnung (Folgemonat). Auf den vorab gezahlten Betrag wird im Monat des Zahlungseingangs Umsatzsteuer abgeführt.
    Wie wird von Wiso Mein Büro die Rechnung im Folgemonat behandelt? Ich möchte natürlich nicht nicht ein weiteres Mal Umsatzsteuer bezahlen.
    Ist dem Zahlunsgeingang aus dem Vormonat die später erstellte Rechnung zuzuordnen?

    Hallo fleißige Entwickler,


    hilfreich wäre die Kontenübersicht (Finanzen/Kontenübersicht) um eine Spalte Saldo zu ergänzen, oder noch besser eine Summen-Salden-Liste neu zu erstellen.
    Dabei ist die Auswahl des Zeitraumes, wie bei der Liste Kontenübersicht, wichtig.
    Gruß der Dauertester :)