Beiträge von Henando

    Der Zugang meiner Frau bei der Sparda Nürnberg ist schon seit längerem auf Chip-TAN umgestellt.

    Nachdem ich nun wie hier beschrieben vorgegangen bin, ist nun mein Zugang gesperrt. Bei der Einrichtung wird nach Kontonummer und PIN eine Chip-TAN abgefragt. Diese wurde 2x nicht akzeptiert! Wie kann das sein? Daraufhin habe ich mich auf der Webseite der Sparda-Nürnberg eingeloggt, was ohne Legitimierung über Chip-TAN (nur mit Kontonummer und PIN) funktioniert hat. Daraufhin dann (wohl zu mutig) den nächsten Versuch gestartet, den Online-Zugang in MG einzurichten. Erneut Chip-TAN-Abfrage (wie schon 1000x gemacht), dann extrem sorgfältig darauf geachtet, die TAN exakt einzugeben - Ergebnis: Ungültige TAN, Ihr Zugang ist gesperrt.


    Hat es schon jemand geschafft, den Zugang für die Sparda-Nürnberg einzurichten?
    Es ist im Moment zum Verzweifeln...

    Hallo,


    ich habe in MG2013 einen Kleinkredit angelegt, es existieren bereits 2 Girokonten.
    Als Referenzkonto wird mir aber nur ein Tagesgeld-Konto (offline geführt) zur Auswahl angeboten.
    Lege ich testweise ein weiteres Tagesgeld-Konto (offline) an, steht auch dieses zur Auswahl.
    Alle anderen Konten kann ich hier aber nicht auswählen.


    Wie kann ich mein online geführtes Girokonto als Referenzkonto einstellen?
    Bzw. welche Kriterien muss ein Konto erfüllen, um als Referenzkonto nutzbar zu sein?
    Oder stell ich mich nur grade saublöd an? ;-)


    Danke und Gruß
    Henning

    Ok, dann werde ich mal etwas Geduld haben.
    Urlaub ist als Grund nachvollziehbar :)

    Angenommen, dem Einspruch würde stattgegeben - kann ich dann einen erneuten Einspruch einlegen mit einer anderen Begründung (z.B. weil inzwischen zusätzliche Belege aufgetaucht sind)?
    Grundsätzlich ja. Aber warum hast Du das dem FA nicht längst geschrieben?

    Weil ich diesen zusätzlichen Beleg noch nicht habe - wollte nur wissen, ob es sich lohnt, dass ich mich noch darum bemühe oder ob das jetzt eh schon zu spät ist.
    Ist ein erneuter Einspruch (mit anderer Begründung) auch möglich, wenn der erste abgelehnt wird?

    Hallo,


    ich habe gegen den Steuerbescheid Einspruch eingelegt. Zunächst ohne Begründung (zur Fristwahrung) und dann am 6.8. die Begründung nachgeliefert. In beiden Fällen habe ich um eine Eingangsbestätigung gebeten, aber keine bekommen. Sollte ich so langsam nachfragen, ob der Einspruch bearbeitet wird oder ist das normal?


    Zweite Frage: Angenommen, dem Einspruch würde stattgegeben - kann ich dann einen erneuten Einspruch einlegen mit einer anderen Begründung (z.B. weil inzwischen zusätzliche Belege aufgetaucht sind)? Oder ist das Verfahren dann damit abgeschlossen?


    Danke für eure Hilfe
    und viele Grüße

    Hallo,


    das Programm verlangt bei der Erfassung der VBL-Rente (Leistungen aus der betriebl. Altersvorsorge lt. Leistungsmitteilung / laufende Nummer 5) ein Ablaufdatum.
    Welches Datum muss dort angegeben werden? In den Unterlagen wird kein Ablaufdatum genannt.
    Es handelt sich um eine Rente wegen voller Erwerbsminderung.


    Das habe ich gefunden auf http://www.wiso-sparbuch.de/st…Ertragsanteil_einer_Rente

    Zitat

    Angestellte und Arbeiter im öffentlichen Dienst erhalten grundsätzlich eine Zusatzrente von der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) und vergleichbaren Zusatzversorgungseinrichtungen. Diese Renten sind grundsätzlich lebenslängliche Leibrenten.
    Ausnahme: Etwas anderes gilt allerdings dann, wenn eine von der VBL gewährte Zusatzrente, die neben einer Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsrente gezahlt wird, deshalb endet, weil die Erwerbs- und Berufsunfähigkeit nicht mehr besteht. Für diesen Fall hat der BFH mit Urteil vom 04. Oktober 1990 (BStBl II 1991, S. 89) entschieden, dass die Zusatzrente - ebenso wie die Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsrente - eine abgekürzte Leibrente ist, zu besteuern mit dem Ertragsanteil.

    Wäre super, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.