Beiträge von NBBonsai9549

    Hallo Schubi,
    Du bist - sorry - schon reichlich naiv, wenn Du glaubst, Dich innerhalb weniger Stunden in ein Programm einarbeiten zu können ---- insbesondere, wenn Du Dich selbst als "kein Computertyp" beschreibst. Wenn Du schon nach 2 Stunden "die Flinte in´s Korn" schmeißt, ist das eigentlich bedauerlich, aber aufgrund meiner eigenen schlechten Erfahrungen mit diesem Prgr. hätte ich besser ebenso gehandelt wie Du und wäre frühzeitig auf ein Hausverwaltungsprgr. eines anderen Herstellers umgestiegen. Ich hätte mir dann viel Zeit und Frust erspart. :cursing:
    Obwohl ich als berufstätiger Ingenieur im Umgang mit (Branchen-)Software geschult bin, benötigte ich ca. 14 Tage für die Einarbeitung in den HV.2010. Im Rahmen der Einarbeitung sind mir einige nicht nachvollziehbare Rechenergebnisse aufgefallen. Durch eigenhändige Kontrollrechnungen stellte sich heraus, dass es sich dabei um Programmfehler handelte, die ich der Hotline von Buhl-Data mitgeteilt habe. Diese hat dann auf meine Initiative hin die Prgr.-Mängel in zwei aufeinander folgenden Updates, nämlich die Versionen 4.04 und 4.05, beseitigt. Als "Prämie" hatte man mir "Bonusmeilen" zur Verfügung gestellt.
    Mindestens ein Fehler ist aber im Prgr. immer noch nicht vollständig beseitigt. So funktioniert die Erstellung eines neuen Mietvertrages nach wie vor nicht fehlerfrei ===> automatische Übernahme der Vermieter-Daten im entsprechenden Eingabefeld. :cursing: . Die Hotline ist ratlos und war bisher trotz mehrerer diesbezüglicher Telefonate nicht in der Lage, den Mangel zu beseitigen!
    Weiterer Mangel: Der Dezember des neuen Jahres 2010 kann nur bis Datum 30.12.2010 definiert werden. Bei Eingabe 31.12.2010 bricht die Eingabe mit Fehlermeldung ab. Bisher erfolgte keine Stellungnahme der Hotline.


    Es gibt mehrere Programmnutzer mit Experten-Status, die sich sehr aktiv in diesem Forum mit Rat und Tat zu Wort melden. Es verwundert mich jedoch sehr, dass diesen in der Vergangenheit die offensichtlichen Prgr.-Mängel nicht aufgefallen sind. Das blieb mir als Prgr.-Neuling vorbehalten - ich nutze das Prgr. erst seit Anfang Oktober 2009.


    Sehr geehrter Herr Schubi, wenn Du in der Zwischenzeit noch nicht tiefer in´s Prgr. eingestiegen bist, kann ich Dir nur den guten Rat geben: Lass es sein. Das Prgr. ist inhaltlich nicht schlecht, aber die nachgewiesenen Fehler nerven fürchterlich.


    Ein schönes NEUESJAHR 2010 wünscht ein genervter HV-2010-User

    Hallo Günter,
    danke für Ihre freundliche Stellungnahme. Vielleicht liegt hier aber ein kleines Missverständnis vor: es soll noch nichts ausgedruckt oder in die EK-Steuererklärung integriert sein oder gar an´s Finanzamt versandt.
    Nein, es handelt sich schlicht um fehlerhafte Dateneingaben während der Prgr.-Nutzung. Solche Falscheingaben :( müssten doch korrigierbar sein. So tauche ich beispielsweise als Hauseigentümer gleich 2x in der entsprechenden Liste auf und weiß nicht, wie ich mich 1x wieder ´raus kriege. ?(
    Analog zu meiner "Statiker-Software": Bei der versehentlichen Falscheingabe z. B. der Belastung einer Decke oder einer falschen Stützweite können solche Fehler, sobald man sie bemerkt hat, durch "undo" bzw. "redo" korrigiert werden. :)
    Das "Gesetz" bzw. (analog) die "DIN-Normen" sind zum Zeitpunkt der Dateneingabe überhaupt noch nicht involviert.


    MfG Norbert

    Ich bin Bauingenieur und überwiegend als Tragwerksplaner (Statiker) tätig. In unserer Branchensoftware für Statik oder für die Erstellung von Konstruktionsplänen gibt es für versehentliche Falscheingaben die Funktionen "undo" sowie "redo".
    Solch eine sehr hilfreiche Funktion wäre m. E. auch im Hausverwalter sehr nützlich - besonders für Prgr.-Einsteiger.

    Folgende Sachverhalte:
    1. Frage: in den Stammdaten / Gebäude habe ich "Mieterverwaltung" eingegeben und
    mich als "Eigentümer" (Eigentümerverwaltung) eingetragen. Wieso in der Liste der Mieter mein
    Name als Eigentümer dabei doppelt (2x) auftaucht, ist mir rätselhaft.


    In der Rubrik "Einnahmen / Ausgaben" will ich z. B. unter Konto "4300-Verwaltungskosten" nicht umlagefähige Kosten eingeben, die auch als solche definiert sind. Diese Kostenart ist nun einem Eigentümer zuzuordnen.
    Im zugehörigen "Klappfenster" sollte ich eigentlich als Eigentümer
    auftauchen und auswählbar sein. Die Liste der zur Auswahl stehenden
    Eigentümer ist jedoch leer ---> "nicht ausgewählt". Das identische Problem tritt konsequenterweise bei allen nicht umlagefähigen Kosten auf.


    Wie ist das Problem zu lösen - wie erkennt mich das Programm als Eigentümer? ?(


    2. Frage: Bei Neuanlage eines Mietvertrages stehen jede Menge "Kästchen" zur Auswahl, die - wenn die angebotene Option zutrifft - angeklickt und mit einem Kreuz versehen werden können (sollten!!!). Das Kästchen mit einem Kreuz zu versehen funktioniert nicht! Warum nicht??? Es öffnet sich lediglich ein WINWord-Fenster mit entsprechender Abfrage. Weiter tut sich nichts. :(


    Wer kann Auskunft erteilen?????