Beiträge von timbi

    Bei mir: 4 Prozessoren, 8GB RAM, Grafikspeicher: Automatisch; adaptiver Hypervisor, Ressourcennutzung: kein Limit (E/A-Geschwindigkeit der Festplatte, CPU-Nutzung etc.). Aber wie geschrieben. der Parallels support hat an vielen Parametern herumgeschraubt. Wirkung: Keine. Weder bei Performance, noch an Stabilität.


    MG365 lief am Anfang (nach den MG2015 Prof Zeiten) extrem langsam, selbst unter Windows (das Forum ist voll davon) und konnte aber über die Jahre an Speed gewinnen. Es hieß damals, dass die Umsetzung von dot.net nicht so richtig gut geklappt hatte (bringt dem Anwender allerdings wenig, er hat ja keine Einfluss darauf). Unter Windows läuft es jetzt ordentlich performant. Aber in einer VM ... das ist leider ein Trauerspiel für sich. Performance ist soweit gut, Stabilität leider Note 5. Die Datenbank leidet scheinbar nicht darunter. Ich nehme es also hin. Es gibt, wie oben geschrieben, meiner Meinung nach keine einziges Programm, dass auch nur halbwegs an MG 365 herankommt.


    Ach ja, Vollbildmodus

    Ich befürchte, da wirst Du enttäuscht werden. Der Wunsch (einzelner) Nutzer existiert seit Jahren. Aber es rechnet sich wohl für Buhl nicht. Der Aufwand für Weiterentwicklung, Pflege und support ist hoch ...


    Du bist mit Deinem Problem nicht alleine. Hier das Ergebnis meiner Ursachenforschung:


    Es kommt bereits bei der Virtualisierung durch Parallels zu erheblichen Schwierigkeiten. Beispielsweise das Verhalten hinsichtlich der CPU der virtuellen Maschine: Es kommt bei mir teilweise minütlich zu Fehlermeldungen im Windows Kernel und im Kernel-PNP, zusätzlich gibt es immer wieder Verbindungsschwierigkeiten mit dem Netzwerkadapter. Die virtuelle Maschine an sich scheint die Ursache für das Verhalten darzustellen. Offenbar verliert auch diese immer wieder die Verbindung zur Hardware, was dann auf die Parallels Einstellungen hindeutet oder die Auslastung des MacOS Systems. Und das ist hörbar. Der Lüfter dreht wie irre. Wenn das Host-System ausgelastet wird, erhält das virtuelle Gastsystem keine ausreichenden Ressourcen und damit auch das Programm WISO Mein Geld nicht. Ein Vergleich mit WISO Mein Geld 2015 (das lief performant unter Parallels und ohne jegliche Abstürze) kann nicht herangezogen werden, weil diese Software eine extrem veraltete Technik einsetzt hatte und bei weitem nicht das Datenvolumen zu verarbeiten hatte, was WISO Mein Geld seit der SEPA Umstellen verarbeiten muss. Des weiteren ist die seit 365 zum Einsatz kommende Technik deutlich enger an das System gekoppelt ist. Damit wirken sich Beeinträchtigungen des Systems in der Tat deutlich stärker aus, als dies vorher der Fall war.


    Ergo: Ein Datenbankproblem (Menge) in Kombination mit dieser VM.


    Ich nutze übrigens ein MacBookPro 2012. Ein neues Aufsetzen (aktuellste Version MacOS nur mit VM und nur mit MG365) hatte keinen Erfolg gebracht. Alle Einstellungsversuche durch den parallels support waren auch nutzlos. (Der support war allerdings hörbar völlig überfordert mit der Problematik).


    Dein Problem habe ich also auch seit Jahren. Und auch nur mit MeinGeld. Ist blöd, ist aber halt so. Einfach hinnehmen. Etwas Besseres als MG365 gibt es nicht.


    Ach ja ... solltest Du eine Lösung für die Abstürze finden: Ich wäre mehr als interessiert an der Lösung ;-)





    Hallo,


    ich habe bei der Darstellung des Wertebereiches bei einer (Depot)-Auswertung in MG365 folgendes Phänomen:


    Wenn ich z.B. den Zeitraum "Dieses Jahr" auswähle, wird der Wertebereich beim Diagrammtyp "Balkendiagramm" richtig skaliert (Anhang_1), beim Wechsel auf den Diagrammtyp "Liniendiagramm" (Anhang_2) jedoch falsch, denn da bleiben links und rechts noch leere Flächen. Wechsle ich direkt wieder auf "Balkendiagramm" zurück, ohne etwas anders zu ändern, sind wieder diese leeren Flächen weg. In anderen "Liniendiagramm"-Auswertungen ist dies analog. Der Diagrammtyp "spinnt" ...

    Ich habe schon vieles ausprobiert, aber nichts lässt diese leeren Flächen im Diagrammtyp "Liniendiagramm" verschwinden. Es wirkt wie abgeschnitten.


    Hat jemand eine Idee?


    Hallo,


    vielleicht stehe ich auf dem Schlauch ... aber wie kann die Sortierreihenfolge bei den Jahreszahlen eingestellt werden? Startend bei der kleineren Jahreszahl. Bei einer meiner Auswertungen ist das umgekehrt. Und ich bekomme das nicht wie bei den anderen Auswertungen (aufsteigend) hin ...


    Danke für einen Hinweis.


    Grüße, timbi

    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Das von Ihnen geschilderte Verhalten konnte von den Entwicklern nachvollzogen werden. Die Ursache wird geprüft. Wir bitten Sie um etwas Geduld.

    Für weitere Fragen, Anregungen und Hinweise stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüße aus Neunkirchen

    Ihr Buhl Data Service Team


    Also: Auf ein update warten.

    bug or feature ...?

    Ich tendiere zu Bug. Die Position der Differenzspalte merkt sich das Programm ja. Vielleicht schießt da die Datumsvergleichsmimik dazwischen.


    Kriegst Du denn die gewünschte Reihenfolge hin durch Tausch von Zeitraum zu Vergleichszeitraum? Dann hättest Du einen Workaround.

    wenn ich das Modul vollständig öffne ... ja.


    Nach dem Schließen springt es in eine wohl eigene Logik wieder zurück. Wohl beginnend mit der geringsten Jahreszahl. (Habe ich gerade ausprobiert bei 2019 vs. 2017 und 2019 vs. 2016).


    OT: Und weil ich das alles ganz schnell hintereinander gemacht habe kam eine "System.OutOfMemoryException". X(





    Hallo Sven,


    danke.


    Genauso wie Du. Es kommt aber dann nach dem wieder Öffnen der Auswertung die Reihenfolge: Kategorie - "2018" - "2019" - "Differenz" und nicht wie gewünscht: Kategorie - "2019" - "2018" - "Differenz".


    Und wenn ich das Modul wieder öffne: Kategorie - "2018" - "Differenz" - "2019"


    strange ...

    Hallo,


    irgendwie schaffe ich es nicht, eine Spaltensortierung hinzubekommen. Wenn ich das Modul öffne, geht es. Nach dem Schließen wird die Sortierung aber nicht übernommen und irgendwie dargestellt. Siehe Anhang. In diesem Beispiel soll die Sortierreihenfolge sein: Kategorie - "2019" - "2018" - "Differenz. Und zwar dauerhaft abgespeichert.


    Weiß jemand Rat?


    Gruß, Timbi