Beiträge von heinzie

    Und wie sieht es mit der Erstattung bzw. der Nachzahlung aus? Gibt es dort auch Unterschiede?

    Ja, deshalb bin ich ja darauf aufmerksam geworden.

    Was ich nur nicht verstehe ist, dass Wiso den Betrag gutschreibt und das FA eben nicht.

    Stellt sich die Frage, wie die Daten an dieser Stelle ins Programm gekommen sind. Eben manuell mit Fehlermöglichkeit oder durch Belegabruf (vorausgefüllte Erklärung?


    Und was sagen die dem FA durch den AG elektronisch übermittelten Daten aus? Schon einmal den Belegabruf gemacht bzw. die Daten im ELSTER-Portal eingesehen?

    Durch Belegabruf. Bei der Gegenüberstellung im Wiso Programm passen auch alle Werte im Vergleich. Nur dies folgende Spalte ist unterschiedlich. Linke Spalte Finanzamt (0€) mittlere Spalte Wiso (699€)


    Hallo,


    habe meine Steuererklärung heute wieder bekommen. Die letzen male war das immer ohne Probleme, doch nun hat man folgendes nicht anerkannt:


    Versicherungsbeiträge nach § 10 Abs. 1 Nr. 3a EStG

    Wiso sagt: 599€

    FA sagt: 0€


    Wenn ich das richtg verstehe, geht es wohl um Arbeitslosenversicherung die nicht anerkannt wurde.

    Ich bin seit diesem Jahr in Altersteilzeit, könnte es damit ggf zusammen hängen.


    Jemand einen Tipp bzw. ist das bei euch ggf. auch so?


    Dank im voraus

    heinzie

    Hallo,


    habe die letzten Jahre mit dem Wiso Programm keine Probleme gehabt, hat immer bis auf die Nachkommastelle gepaßt.
    Habe auch diese Jahr wieder die Daten vom Vorjahr übernommen. Leider habe ich jetzt exterme DifferenzenL:


    Beim Vergleich Programmberechnung und Finazbescheid fallen besonders folgende Punket auf:


    Programm: Summe der sonstigen Vorsorgeaufwendungen 5.222€ -> Finanzamt 0€
    Programm: Abzugsfähige sonstigen Vorsorgeaufwendungen 4.700€ -> Finanzamt 0€


    Programm: Ermäßigung nach § 35EStG: 1189€ Finanzamt 418€


    Jemand einen Tipp, woran das liegen könnte?


    Gruß
    heinzie

    hallo,


    habe gerade meine Einkommenssteuer mit zertifizierter Anmeldung über Elster versendet.
    Ist auch ohne Fehler durchgelaufen.


    Würde jetzt gerne mir den Sendebericht abspeichern, kann ihn aber nicht finden.


    Weiß jemand wo der abglegt wird?


    Gruß


    heinzie

    Hallo,


    habe gerade ein Verständnisproblem bei meiner Einnahmeüberschussrechnung und der Umsatzsteuer.


    Ich habe im Jahr 2012 z.B. folgende Beträge in der Umsatzsteuer an das Finanzamt gezahlt bzw. erhalten:
    Q1 2012 gezahlt 500€
    Q2 2012 gezahlt 600€
    Q3 2012 erhalten 400€
    Q4 2012 gezahlt 800€


    Ergibt dann in der Summe verrechnet gezahlt = 1500€


    Frage:


    Unter dem Punkt Betriebseinnahme gibt es folgende Spalte:
    "Vom Finanzamt erstattete und gegebenenfalls verechnete Umsatzsteuer"
    Muss ich dort die 400€ aus Q3 eintragen? oder weil die Verechnete Summe negativ ist 0€


    Den gleichen Punkt gibt es auch unter Betriebsausgaben:
    Muss ich dort nur die Ausgaben (Q1+Q2+Q4) = 1900€ eintragen oder nur die verrechnete Summe = 1500€


    Vielen Dank im voraus


    heinzie

    Hallo,


    habe gerade mein Steuererklärung über Elster erfolgreich (nach 20min Übertragungsdauer) versendet.
    Danach habe ich noch ein Ausdruck erhalten mit der Bezeichnung "Steuerakte für das Finazamt mit 3 Seiten Anlage"


    Muß ich das auch an das Finazamt senden?


    Die EÜR konnte leider nicht mit Elster versendet werden, werde ich jetzt bei dem Schreiben an das Finazamt beilegen, ist das ok wenn die nicht unterschriben ist?


    Danke im voraus


    heinzei

    Also um euch zu beruhigen, werde ich diesen Kurs belegen. Informiere mich aber geren auch schon vorher über die Materie weil das meißt dann für einen solchen Kus sehr hilfreich ist.

    Zitat

    Nein! Das ist wieder etwas anderes. Warum heisst es in diesem Fall wohl Einfuhrumsatzsteuer und nicht Vorsteuer (bei Eingangsumsätzen von anderen Unternehmern in Rechnung gestellte deutsche Umsatzsteuer).

    Das verstehe ich jetzt nicht. Bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung wird doch die "Entrichtete Einfuhrumsatzsteuer" auch unter "Abziehbare Vorsteuerbeträge" aufgeführt und mit der eingenommenen Umsatzsteuer verrechnet.


    Wenn ich die entrichtete Einfuhrumsatzsteuer hier nicht eintragen darf, wo müßte ich sie denn dann eintragen, sind ja in jedem Fall Ausgaben.


    Gruß


    heinzie

    Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Zitat

    1)...das sind die Beträge, die du als MwSt. an deine Lieferanten bezahlt hast.

    Hier gehören dann ja sicherlich auch gezahlte Einfuhrsteuer zu.

    Zitat

    2)...das ist die Summe der Beträge die du als Umsatzsteuer ans Finanzamt BEZAHLT hast.

    Das ist dann ja einfach nur die Summe der Beträge die ich über das Jahr mit Hilfe der Umsatzsteuererklärungen an das Finanzamt abgeführt habe.
    Ich habe im Januar 09 einen hohen Betrag für das Q4 2008 über die Umsatzsteurvoranmeldung abgeführt.
    Diesen Betrag kann ich doch dann jetzt auch hier angeben, oder?

    Zitat

    Wie wäre es mit einem Grundkurs in Buchhaltung an der VHS :(

    Denke ich nochmal drüber nach :rolleyes:


    Gruß


    heinzie

    Hallo,




    ich habe ein Gewerbe und versuche mich gerade an der Eingabe der Betriebsausgaben.


    Dort gibt es jedoch 2 Punkte für die Angabe der gezahlten Umsatzsteuer:


    1) Gezahlte Vorsteuerbeträge


    2) An das Finanzamt abgeführte u. gegebenenfalls verrechnete Umsatzsteuer




    Kann mir jemand dazu den Unterschied erklären?




    Eigentlich kommt doch bei beiden der Betrag der Umsatzstuer rein, den ich and das Finzamt über die monatliche Umsatzsteuererklärung abgeführt habe. In diesen Beträgen werden ja gleich die vereinnahmet Umsatzsteuer und die ggf. gezahlte Umsatzsteuer gegengerechnet.




    Sorry für die vielleicht blöde Frage, aber ist mein erste Erklärung.




    MFG




    Heinzie