Beiträge von hahesc

    Du gibst z.B. bei der Grundsteuer den Zeitraum 1.8.18 - 30.4.19, das sind 9 Monate. Eine Betriebskostenabrechnung muss aber 12 Monate betragen heißt, wo ist der Rest bis zum 31.7.19??

    Das Mietverhältnis hat erst am 01.08.2018 begonnen aus diesem Grund sind das nur 9 Monate.

    Unter Allgemeinstrom sieht man alle Stromkosten, die für Beleuchtung anfallen. Die Betriebsstromkosten für die Heizung, die müssen in die Heizkosten gebucht werden.

    Wie lege ich die Stromkosten für Heizung richtig an..bitte kurze Anleitung.

    Wie bereits gesagt, bei dir würde ich 3%

    Wo trage ich die 3% wie oben beschrieben den ein?

    der reinen Brennstoffkosten nehmen. Diese müssen dann aber auch bei den Allgemeinstromkosten abgezogen werden! Wenn du jetzt noch andere Stromabnehmer wie Antenne usw. hast solltest du die Empfehlung des Mieterbundes anwenden.

    Die Kosten für die HKV sind in deinem Fall in die Heizkosten einzurechnen, das geht über den Weg der Anzahl der HKV pro Wohnung. Denn du hast diese ja angelegt und darauf denke ich, bezieht sich die Berechnung dann.

    Ich dachte ich hätte die mit Faktor und so richtig angelegt siehe Bild.

    hallo errjot,


    ich habe das mit dem Strom so gemacht wie du oben beschrieben hast aber leider wird auf der 2 Seite nicht die Strom RG ausgewiesen.


    bin so vorgegangen das ich unter Stammdaten, Gebäude, Einnahmen und dann Konto 8112 angelegt.

    Die Gesamtstromkosten unter Einnahmen und Ausgaben eingeben kann ich unter dem neuangelegten Konto 4082 für Wohnungsstromkosten nur einen MV zu weisen und nicht als Gesamt erfassen. habe ich hier einen Denkfehler???

    Hallo Hermann,


    die VLH sagt, dass wäre so richtig aber das gleich Problem hatte ich vor 2 Jahren schon einmal und da kam in der Nachprüfung raus, das die sich um mehrer Tausend Euro sich verrechnet hatten.


    Und bei mir ist es so, wenn mein Bauchgefühl mir sagt, da sollte ich mal besser nachhacken dann ist da meistens auch etwas dran.

    Ich bin zwar keine Steuerfachmann muss ich auch nicht aber Einnahmen und Kosten von einander Abziehen kann ich schon.

    Hallo,


    ich lasse meine Steuer von der VLH machen und habe mit der Berechnung mit dem Erstattungsbetrag etwas meine zweifel.

    Meine Frau und ich erhalten Gehalt aus einem Angestellten Verhältnis zzgl. Mieteinnahmen aus Vermietung und Verpachtung für Wohnraum.


    Soweit ich das weiß.... Werden die Einnahmen aus der Vermietung (Bruttomieten) addiert mit den Einnahmen aus dem Angestelltenverhältnis.

    Von der Mieteinnahmen kann ich, die Zinsen sowie die Kosten für Erhaltungsaufwand von dem Mietertrag abziehen???!!! :?:


    Wenn ich das bei mir mache , kommt sogar ein negativ Betrag herauskommen auf Grund von Investitionen am Objekt die in 2018 gemacht worden sind.

    Jetzt frage ich mich natürlich aus welchem Grund kommt die VLH noch nicht einmal 1000€ Erstattung.


    Dazu muss ich noch sagen auch das wir vor knapp 4 Jahren das Objekt gekauft haben und nicht über die 15% Regel kommen dürfen, die wir auch nicht knacken würden.


    Ich denke das Standardprogramm kann eine VLH leisten aber wenn es ins eingemacht geht mit V und V fehlt da wohl die Erfahrung.:?:


    Vielen Dank schon jetzt für eure Rückmeldung.


    hahesc

    noch eine weitere Frage...wie berechne ich den Strom für allgemein Außenlampen, Heizung, SAT-Multischalter, Enthärtungsanlage wenn ich keinen Extra Zähler dafür habe??

    Hallo errjot,


    danke erst einmal für das Thema Strom und es wäre klasse wenn du mir eine kurze Anleitung zukommen lassen könntest.


    Die Abrechnung zu den Heizkosten machen ich selber, dass ablesen und auch über die Excel-Tabelle mit Faktor für die einzelnen Wohnung werden von mir gemacht. Der Verbrauch der jeweils einzelne HKV´s wurden richtig eingetragen würde ich sagen aber die Mietkosten die ich eben von Brunata bekommen müssen noch verteilt werden. Es sind insgesamt 10 Stück zu verteilen, dass heißt genau WHG1 5, WHG2 2 und WHG 3, 3 Stück.

    Hallo zusammen,


    ich habe zwei kleine Probleme bei der Abrechnung mit den Mietern.


    Es gibt einen Hauptstromzähler für die Mieter und jeder Mieter hat in seiner Wohnung einen Zähler zum erfassen des Verbrauches.

    Angelegt habe ich das soweit schon und auch wird im Ersten Teil der NK-Abrechnung der Stand vom Versorger und auch die Summe vom Mieter richtig angezeigt.

    Aber weiter unten in der Abrechnung werden die Stände vom Mieter und auch die Gesamtstände der anderen Mieter angezeigt und der Gesamtstand vom Zähler und der ist falsch.


    Woran kann das liegen???


    Eine weitere Frage die ich noch habe sind die Mieten für die HKV´s! Die Gesamtsumme von Brunata wird auch richtig über das Konto 4540 angezeigt aber ich weiß leider nicht, wie ich die Anzahl der HKV´s auf jeder Mieter verteilen kann. Vielleicht könnt ihr mir auch dabei helfen, die Ablesung wurde von mir selber gemacht und nicht von einem Externen...


    Besten Dank schon jetzt

    hahesc

    Hallo,


    wenn ich eine Überweisung anlegen und sie mir auf Termin setze trage ich immer rechts im Buchungsstandort Offline im Konto hinterlegen,
    da wenn ich das auf Online bei der Bank hinterlege eintrage bleibt die ÜB so lange in Meine Aufträge bis ich lösche oder abschicke.


    Früher habe ich das immer mit der ÜB so eingestellt, dass am Tag x in Meine Auftrage der Auftrag erscheint und schicke ihn dann ab.
    Jetzt klappt das aus welchen gründen auch immer nicht mehr aber vielleicht habt ihr ja eine idee für mich.


    danke