Beiträge von bollili

    Diese Antwort habe ich vom Support bekommen:


    Die erforderliche ELSTER-Schnittstelle ist momentan für die Software WISO EÜR & Kasse 2011 noch nicht verfügbar. Sie haben aber die Möglichkeit die Umsatzsteuererklärung 2011 über die Software WISO EÜR & Kasse 2012 an die Finanzbehörde zu übertragen.


    Bitte öffnen Sie die Software WISO EÜR & Kasse 2012 und wählen unter "Datei > Öffnen & Neu" das Modul der Einnahmenüberschussrechnung aus. Klicken Sie nun bitte auf den Button "Öffnen" und wählen im nachstehenden Fenster den Pfad zu Einnahmenüberschussrechnung 2011 aus. Die Datei befindet sich üblicherweise unter: "Eigene Dateien\EÜR & Kasse\2011" (Vista: "Documents\EÜR & Kasse\2011") und hat die Dateiendung "*.eur2011".

    Hallo Forum,


    beim Ausdruck der Gewerbesteuererklärung bekomme ich eine Fehlermeldung bei der "Prüfung der Eingaben (Elster)" :

    Zitat

    > Allgemeiner Fehler bei Druckvorschau
    > Die übergebene Unterfallart bzw. der Veranlagungszeitraum werden nicht unterstützt.

    Leider gibt es keine Zusatzinfo, in welcher Zeile der Fehler auftritt.
    In der Programmhilfe finde ich dazu leider nichts hilfreiches.


    Hat jemand einen Tipp, woher dieser Fehler kommen könnte?


    Lieben Gruß in die Runde
    Marc

    OK, ich nehme an, Du hast diese Funktion schon erfolgreich dafür benutzt.
    Danke für Deine Antwort.


    Aber wenn man bedenkt wie der Menüpunkt benannt ist, ist das für Laien wie mich u.U. ein Bisschen uneindeutig in der Programhilfe beschrieben.
    Wie auch immer. Super,dass Du mir weiter geholfen hast.


    Gruß
    Marc

    Danke für den Hinweis.



    In der EÜR&KASSE Infothek steht zum Formular Deines Screenshots:

    Zitat

    Der Antrag auf Dauerfristverlängerung ist nur einmal zu stellen und muss nicht jährlich wiederholt werden, er gilt bis zu seinem Widerruf durch das Finanzamt oder die Rücknahme des Antrags durch den Unternehmer. Unternehmer, die Ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen monatlich abgeben, haben, wenn Dauerfristverlängerung beantragt wurde, eine Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung bis zum 10. Februar zu berechnen, anzumelden und zu entrichten. Wurde der Antrag auf Dauerfristverlängerung vom Unternehmer nicht zurück genommen, so ist die Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung jedes Jahr (solange die Dauerfristverlängerung besteht) bis zum 10. Februar zu berechnen, anzumelden und zu entrichten.

    Oben geht es um den einmaligen Antrag auf Dauerfristverlängerung und weiter unten geht es um die jeweiligen Anmeldungen der jährlichen Sondervorauszahlung.
    Also geht es dabei um zwei verschiedene Dinge. Oder habe ich da einen Knoten im Hirn? :)



    Ich verstehe das so, dass das von Dir vorgeschlagene Formular für ersteres gedacht ist. Ich will aber das machen, was im letzten Satz geschrieben steht.
    Ich hoffe, Du hast mit mir noch etwas Geduld. Anscheinend bereitet mir etwas Kopfzerbrechen, was dem Rest der Menschheit auf Anhieb klar ist.

    Hallo Forum,


    sorry für diese grundlegende Frage, aber ich habe bisher keine Antwort darauf finden können...


    Wie melde ich die Sondervorauszahlung beim FA an? (Ich denke damit ist nicht die Anmeldung zur Dauerfristverlängerung gemeint - die muss man ja nur einmal machen.)
    Gibt es dafür eine Funktion in EÜR&KASSE oder schreibe ich dem FA einen Brief oder ... ?? (s. Zitatkasten)
    Letztes Jahr hatte ich mich bereits zur Dauerfristverlängerung angemeldet und prompt die Frist verpasst, darauf hin wurde meine Vorauszahlung vom FA geschätzt.
    Ich möchte es dieses Jahr richtig machen. Dass ich den Betrag entrichten/überweisen muss, ist klar. Aber was bedeutet in diesem Fall angemeldet?

    Zitat

    Die Fristverlängerung wird bei monatlicher Abgabe der Voranmeldungen unter der Auflage erteilt, dass während der Geltungsdauer der Fristverlängerung jährlich bis zum 10. Februar eine Sondervorauszahlung angemeldet und entrichtet wird.


    Vielen Dank für jeden Hinweis und Gruß


    Marc

    Oh sorry, dass ich jetzt erst reagiere. Ich dachte eigentlich, dass mich das Forensystem über Antworten benachrichtigt...
    Herzlichen Dank für den Hinweis.


    Beim Bundeszentralamt für Steuern habe ich online auch gleich das Formular gefunden.
    Geht das aber auch direkt mit EÜR&Kasse? Ich konnte dazu leider nichts finden.


    Viele Grüße
    Marc

    Hallo,


    sehe ich genau so.


    Vorschlag:
    Mein Vorschlag wäre, dass die Buttons ganz unten (Schließen, Neu, Speichern, Kopieren, ...)
    nicht mehr Teil des Formulars sind. Sondern fest am unteren Fensterrand verankert werden.


    Das Formular würde dann einen eigenen Scrollbalken bekommen.
    Im Moment ist es leider so, dass das komplette Fenster gescrollt werden muss.


    Feature Request 2:
    Richtig toll wäre es, wenn man zusätzlich den linken und den rechten Fensterbereich (also das Aufklappmenü und die Infothek) mit einem Mausklick ein- und ausblenden könnte und das Formular dann den kompletten Platz nutzt.
    Gerade für Netbooks mit kleinen Bildschirmen oder auch wenn man mit gleichzeitig geöffneten Programmen arbeitet (z.B. Banking-Programm) wäre das auch eine sehr große Hilfe.


    Viele Grüße
    Marc

    Hi,


    Doris:
    Vielen Dank. Genau das war's.
    Die Dateien von "EÜR&Kasse" und "Sparbuch-Einnahmenüberschussrechnung" sind wohl kompatibel.
    In der Auswahlliste steht nur letzteres, ist aber gleichbedeutend.
    Zusätzlich muss man den Dateityp-Filter auf *.k09 einstellen.
    Die Support-Hotline hat mir das auch gerade bestätigt.


    miwe: Echt jetzt? ;)


    Lieben Gruß,
    bollili

    Hallo,


    sorry, falls das schonmal beantwortet wurde. Ich hab mit der Forumssuche
    nichts passendes gefunden. Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar...


    Wenn ich den Datenübernahme-Dialog von Sparbuch2010 öffne, kann ich damit
    keine Daten von EÜR&Kasse2009 öffnen - sie werden gar nicht erst angezeigt.
    In der Hilfe habe ich dazu leider nichts gefunden.
    Steh ich auf dem Schlauch oder geht das gar nicht?


    Auf der Produkt-Website steht:
    Warum WISO EÜR & Kasse?
    ... 5. Für die Einkommensteuer-Erklärung übernehmen Sie alle Daten direkt in das WISO Sparbuch. Das spart Zeit - Sie müssen nichts doppelt eingeben!

    Lieben Gruß,
    Marc