Beiträge von Buhl Support C. Diel

    Hallo,


    für den von Amazon verlangten Upload von Rechnungskopien zum Shop prüfen wir derzeit, ob wir Möglichkeiten zur einfachen Umsetzung ins Programm WISO Mein Büro 365 aufnehmen können. Mehr Informationen oder einen genauen zeitlichen Ausblick kann ich derzeit noch nicht geben. Neue Informationen werden wir dann hier im Forum posten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo quality1a,


    amafinode hat ja schon auf unsere Supportseiten verwiesen, SAMM hat in seinem Post #4 die aktuellen Seiten mit der Vorstellung der Cloud-Funktion verlinkt. Auf diesen Seiten finden Sie auch unsere Beratungsangebote, um sich vor dem Umstieg auf die Cloud ausführlich und unverbindlich beraten zu lassen.


    Um Ihnen und anderen Interessierten aber die beiden Fragen kurz zu beantworten:


    Im Grunde ziehen Sie bei der Nutzung der Cloud mit Ihrem bisherigen Programm WISO Mein Büro 365 und allen darin freigeschalteten Modulen (außer Arbeitsplatz+) auf unseren Cloudrechner um. Haben Sie beispielsweise die Module Firma+ und Verträge erworben, können Sie diese Funktionen auch in der Cloud nutzen.


    Das Modul Arbeitsplatz+, mit dem Sie in Ihrem (lokalen) Netzwerk mehrere Arbeitsplätze verbinden können, benötigen Sie dann nicht mehr. Die Zahl der Benutzer, die zeitgleich auf der Cloud arbeiten können, legen Sie bei Abschluss des Cloud-Vertrages fest. Standardmäßig ist zunächst ein Benutzerzugriff enthalten. Sie haben natürlich die Möglichkeit, bei Vertragsabschluss oder später den Cloudrechner kostenpflichtig für die gleichzeitige Nutzung durch weitere Anwender freischalten zu lassen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo Ebermann,


    der Betreff Ihrer Anfrage ("WISO MB...") sowie die Verwendung des Begriffs "Bundles" machen mich etwas stutzig und lassen mich, wie therich, noch mal nach dem genauen Namen der verwendeten Software fragen:


    Für das Programm WISO Warenwirtschaft 365 sind Sie hier im richtigen Forum. Fragen zum Programm WISO Mein Büro 365 hingegen, in dem es tatsächlich Bundles gibt, stellen Sie besser im entsprechenden Unterforum:


    WISO Mein Büro


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    seit heute ist die Programmversion 18.00.04.100 für alle Kunden verfügbar. Damit wird die Bankingschnittstelle LetsTrade von Version 2 auf 5 angehoben. Da sich hierzu in den letzten Tagen viele Fragen bei unseren Kunden ergeben und zu einem hohen Anfrageaufkommen bei unserer Hotline geführt haben, möchte ich gerne einige Punkte erläutern:


    Für das Onlinebanking wird die Schnittstelle LetsTrade verwendet. Die vermittelt, einfach ausgedrückt, die Daten zwischen Ihrem Rechner mit dem Programm WISO Mein Verein 365 einerseits und dem Bankserver andererseits. Die Schnittstelle lag bisher in zwei grundlegenden Varianten vor: LetsTrade 2 und LetsTrade 5. Kunden, die mit der Version 18.00.02.100 der Vereinssoftware arbeiteten, verwendeten die LetsTradevariante 2. Diese Programmversion 18.00.02.100 mit LetsTrade 2 war bis vor einem Jahr Standard.


    Vor ca. einem Jahr gab es dann bei mehreren Banken und auch bei Paypal Umstellungen. Um auch nach diesen Umstellungen noch das Onlinebanking nutzen zu können, erhielten die betroffenen Kunden von uns die LetsTradevariante 5. Voraussetzung für deren Nutzung war ein Update des Programms WISO Mein Verein 365 auf die Version 18.00.04.100. Aus diesem Grund verwenden einige Anwender die Version 18.00.04.100 bereits seit Längerem. Für die Nutzer, die von den Bankänderungen nicht betroffen waren, bestand keine Notwendigkeit zum Umstieg auf LetsTrade 5 und damit verbunden das Programmupdate von 18.00.02.100 auf 18.00.04.100. Aus diesem Grund stand die Version 18.00.04.100 bisher auch nicht über die Schaltfläche "Hilfe > Online-Update" zur Verfügung.


    Zum Ende der vergangenen Woche haben nun einige Banken, insbesondere die meisten Sparkassen, technische Umstellungen vorgenommen, die den Einsatz von LetsTrade 5 bei allen Kunden unserer Vereinssoftware mit Onlinebanking erforderlich machen. Aus diesem Grund steht das Update auf die Programmversion 18.00.04.100, die Voraussetzung für die Nutzung der neuen Schnittstelle LetsTrade 5 ist, nun allen Nutzern zur Verfügung.


    Um die LetsTradevariante 5 noch auf den neuesten Stand zu bringen, beachten Sie bitte auch die Hinweise in diesem Post:


    Lets Trade 2 Fehler


    Im Folgenden noch die üblichen Hinweise zu den Updates:


    Wie immer empfehlen wir vor der Durchführung der Aktualisierung die Erstellung einer Datensicherung über „Datei > Daten sichern“!


    Das Update können Sie aus Ihrem Programm heraus unter „Hilfe > Online-Update“ herunterladen. Lässt sich das Update auf diesem Weg einmal nicht installieren, haben wir die entsprechende Datei auch unter diesem Link für Sie bereitgestellt:


    https://update.buhl-finance.co…nverein/update/MV2018.exe


    Speichern Sie die Datei auf Ihrem PC und führen sie dann bei geschlossenem Vereinsprogramm per Doppelklick aus. Kleiner Tipp: Wird das Update aus dem Programm heraus zwar durchgeführt, aber bei jedem Öffnen der Software erneut verlangt, führen Sie bitte ebenfalls das Update einmal über den oben angegebenen Link aus.


    Zwei wichtige Hinweise noch:


    1. Teamwork-Nutzer stellen bitte sicher, dass alle Nutzer denselben Versionsstand verwenden. Andernfalls können Anwender mit einem älteren Versionsstand der Software die Datenbank eventuell nicht öffnen.


    2. Erhalten Sie nach dem Update eine Meldung zur fehlenden Bibliothek "imgres.dll", beachten Sie bitte die Hinweise in dieser FAQ: https://www.buhl.de/faqs.html?article=1479


    Die Liste aller Neuerungen, auch von früheren Aktualisierungen, finden Sie üblicherweise unter diesem Link: update1.buhl-data.com/deltra/meinverein/update/whatsnew.txt


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    das Update auf die Programmversion 18.00.04.100 ist nun für alle Kunden online. Die entsprechende Ankündigung mit einigen Anmerkungen zur Umstellung der Bankingschnittstelle LetsTrade finden Sie in den Ankündigungen.


    Nach dem Update Ihrer Vereinssoftware laden Sie bitte noch die erforderliche Aktualisierung der Bankingschnittstelle unter folgendem Link:


    https://update.buhl-finance.co…de_332/LT5_PreRelease.exe


    Speichern Sie die Datei auf Ihrem Rechner und führen sie bei geschlossenem Vereinsprogramm per Doppelklick aus. Die Ausführung über den in Post #18 beschriebenen Weg über die Windows-Eingabeaufforderung ist im Allgemeinen nicht mehr notwendig. Prüfen Sie im Anschluss, ob alle Banktransaktionen wieder möglich sind.


    Ist das nicht der Fall, prüfen Sie bitte noch die Neuanlage des Banking-Kontaktes, wie in Post #18 beschrieben. Hilft auch das nicht, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Support.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    ein weiteres Patch mit der Versionsnummer 19.04.45.003 ist online.


    Folgende Änderungen wurden vorgenommen:


    - Bei der erstmaligen Erstellung einer Datensicherung im buhl Rechenzentrum konnte es zu einer Programmmeldung kommen.

    - Die Datenwiederherstellung aus einem Cloudpspeicher wie Dropbox oder Google Cloud wurde überarbeitet.

    - Bei der Automatischen Sicherung mit der Funktion Sicherung+ werden unvollständige Sicherungen nicht mehr auf der Festplatte gespeichert.

    - Ohne das Modul Finanzen+ lassen sich wieder zwei Online-Konten gleichzeitig im Programm verwalten.

    - Die Nutzung der Testversion der Software ist wieder auf 30 Tage begrenzt.

    - Die Funktion Zugferd, die mit dem letzten Patch versehentlich eingebracht wurde, ist bis zur endgültigen Fertigstellung wieder deaktivert.


    Die generellen Hinweise zum Thema "Updates" bleiben die gleichen wie in Post #1.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo svnday,


    da seit zwei Tagen noch keine Antwort zu Ihrer Frage gepostet wurde, möchte ich mich kurz einschalten. Neben der Anpassung der Datei "MB.ini" ist auch noch die Datei "aliases.conf" im Installationsverzeichnis (standardmäßig "C:\Program Files (x86)\Buhl\Firebird-Server MB") relevant. Dort sind ggf. auch noch die Pfadangaben abzuändern.


    Es gibt im Übrigen einen Grund, warum wir die Auslagerung der Datenpfade offiziell nicht supporten: Gerade bei der Nutzung von Netzlaufwerken können weniger erfahrene User sich selbst viele Steine in den Weg legen, beispielsweise bei der Rechte- und Zugriffsverwaltung (welcher Client hat unter welchen Voraussetzungen Zugriff auf das Laufwerk, sind einmalig oder immer wieder Anmeldungen erforderlich etc.).


    Es gibt ja hier im Forum schon einige Threads zur Anpassung der Datenpfade. Vielleicht finden Sie über die Suchfunktion noch weitere Informationen zum Thema.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo baerworld,


    aktuell ist es weiterhin so, dass die Nutzung der Internetmarke nur in Verbindung mit einem Benutzerkonto für die Online-Poststelle möglich ist.


    Online-Poststelle und Internetmarke sind zwei verschiedene Dienstleistungen. Trotzdem brauchen Sie für die Nutzung der Internetmarke einen (kostenlosen) Zugang zur Online-Poststelle - ein Guthaben bei der Online-Poststelle ist aber nicht erforderlich. Sobald Sie die beiden Zugänge über die Schaltfläche „Einstellungen Online-Poststelle F2“ (oder über das Menü „Stammdaten > Einstellungen > Online-Poststelle“) eingerichtet haben, können Sie die Dienste völlig unabhängig voneinander nutzen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo stefan817,


    das von Ihnen beschriebene Programmverhalten können wir für die programminterne "Einnahmen-Überschuss-Rechnung" wie auch für die "Summen- und Saldenliste" (SuSa) hier vor Ort nachvollziehen. Unsere Entwickler sind bereits informiert.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    ... und nur als Ergänzung für weniger erfahrene User sei auch an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen, dass man im Programm WISO Mein Büro mehrere Datensätze genau wie in Windows markieren kann: Stehen die Datensätze untereinander, klickt man den obersten an, hält die Umschalttaste (die Groß-/Kleinschreibtaste) gedrückt und klickt den untersten der gewünschten Sätze an. Damit werden auch alle Daten dazwischen markiert. Und wer mehrere nicht untereinander stehende Daten mit der linken Maustaste markieren möchte, hält dabei die STRG-Taste gedrückt.


    So kann man bspw. auch mehrere archivierte Einträge markieren, rechtsklicken und die Einträge wieder aktivieren.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo brahmagirl,


    wenn Sie das Modul Sicherung+ ganz frisch erworben haben, erstellen Sie bitte zunächst einmal eine manuelle Sicherung auf unseren Cloud-Rechner: Klicken Sie dazu auf "Datei > Datensicherung > Manuelle Datensicherung" und wählen dann als "Sicherungsort" den "Cloudspeicher bei: buhl Rechenzentrum". Starten Sie dann die Datensicherung.


    Häufig ist zunächst diese erste, manuelle Sicherung auf den Speicher unseres Rechenzentrums erforderlich, um künftig auch die automatischen Sicherungen durchführen zu können.


    Hilft auch das nicht, prüfen Sie bitte unter "Hilfe > Info", welche Programmversion Sie nutzen. Aktuell ist die 19.04.45.002. In Ihrem Programm sollte mindestens die Version 19.04.45.001 vorhanden sein, ansonsten führen Sie bitte über "Hilfe > Online-Update" ein Update durch.


    Erhalten Sie anschließend weiterhin die von Ihnen beschriebene Meldung, prüfen Sie bitte, ob bei der Einstellung der automatischen Sicherung die Häkchen bei "Datenumfang" gesetzt sind. Gelingt die Sicherung, wenn die Häkchen nicht gesetzt sind?


    Und noch ein letzter Punkt: Wir hatten früher eine Anleitung zur Erstellung von automatisierten Datensicherungen über die Windows-Aufgabenplanung. Kann es sein, dass zum Zeitpunkt der von Ihnen über das Modul Sicherung+ initiierten Sicherung auch noch eine Sicherung über den alten Eintrag in der Windows-Aufgabenplanung angestoßen wurde? In dem Fall entfernen Sie bitte den alten Eintrag aus der Windows-Aufgabenplanung. Um Missverständnisse zu vermeiden: Auch das neue Modul Sicherung+ arbeitet mit der Windows-Aufgabenplanung zusammen. Wenn Sie darin alle Einträge zum Programm WISO Mein Büro 365 entfernen, tragen Sie daher die gewünschte automatische Sicherung anschließend noch einmal im Programm unter "Hilfe > Datensicherung > Automatische Cloud-Datensicherung" ein.

    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo Heiko66,


    ja, Sie haben leider recht. Die Berechnung der Statistik zu den Umsätzen nach Auftragsart im Bereich "Office > Übersicht" ist aktuell nicht korrekt. Der Sachverhalt ist schon in Bearbeitung.


    Zur Klarstellung: Die umsatzsteuerliche Berechnung ist davon nicht betroffen! Die UVA wird also richtig berechnet.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hoppla,


    da ist das Zugferd tatsächlich ausgebüxt und hat sich ungewollt ins Update geschlichen: Bei einer der letzten Anpassungen des Updates vor der Veröffentlichung wurde dieser Bereich versehentlich freigeschaltet, obwohl er sich noch in der Entwicklung befindet. Aus diesem Grund stand auch nichts zum Zugferd im Change-log.


    Wir bitten das zu entschuldigen und die Funktion aktuell nicht zu verwenden!


    Der positive Aspekt: Die Funktion ist in Arbeit und wird auch in einem der nächsten Updates als Bestandteil des Moduls Auftrag+ enthalten sein.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    zur Postbank-ID haben wir eine interne Anleitung, die ich hier einmal einstelle. Wie Razor im letzten Post schon erwähnt hat, empfiehlt sich vor der Anpassung die Erstellung einer Datensicherung über "Datei > Datensicherung > Manuelle Sicherung". Zudem ist vorab die Aktualisierung der Bankingschnittstelle LetsTrade sinnvoll. Dazu habe ich in diesem Post einige Informationen geschrieben:


    Targobank


    "Sie verfügen über ein Geschäftskonto bei der Postbank. Hier ist eine Besonderheit zu beachten. Bitte melden Sie sich auf der Homepage der Postbank an. Es wird Ihnen dort Ihre Postbank ID mit einem Profil angezeigt, das mit # beginnt.


    Bei der Anlage der Zugangsdaten zum Bankkonto in WISO Mein Büro 365 erstellen Sie bitte einen neuen Homebanking-Kontakt (weiter unten mehr dazu). Dabei geben Sie die PostbankID zusammen mit dem Profil ohne Leerzeichen an. Zum Beispiel: 123456#ABC


    Wichtig: Die Postbank ID ist 6-stellig ist und darf nicht mit einer 0 beginnen.


    Gehen Sie zur Einrichtung Ihres Homebanking-Kontaktes bitte wie nachfolgend beschrieben vor:

    1. Öffnen Sie den "Administrator für Homebankingkontakte" über "Stammdaten > Meine Firma > Firmendaten > Bankverbindungen > Banking-Kontakte". Sofern Ihnen die Schaltfläche "Banking-Kontakte" nicht angezeigt wird, klicken Sie zunächst auf "Benutzereinrichtung... > Neu / Bearbeiten" und folgen dem Assistenten. Anschließend steht die Schaltfläche "Banking-Kontakte" zur Verfügung, welche Sie bitte öffnen.
    2. "Entfernen" Sie hier bitte Ihren Kontakt und legen Sie ihn über den Button "Neu" erneut an. Folgen Sie dabei den aufgezeigten Schritten und führen Sie am Ende die über die Schaltfläche "Synchronisieren..." die Synchronisation durch.
    3. Sie verfügen jetzt über ein im "Administrator für Homebankingkontakte" eingerichtetes und einwandfrei funktionierendes Konto. Schließen Sie den "Administrator für Homebankingkontakte". Sofern die Einrichtung des Kontaktes nicht erfolgreich war, sprechen Sie uns gerne an.
    4. Stellen Sie in den Firmenstammdaten das Bankkonto über "Bearbeiten" auf "Offline", indem Sie den Haken für "Online" entfernen, und führen den Assistenten zum Abschluss.
    5. Stellen Sie das Konto wieder auf "Online" über "Stammdaten > Meine Firma > Bankverbindungen > Bearbeiten", indem Sie den Haken bei "Online" setzen und den Assistenten zu Ende führen.
    6. Anschließend wechseln Sie unter "Stammdaten > Meine Firma > Firmendaten > Bankverbindungen" in den Bereich "Benutzereinrichtung... > Neu / Bearbeiten" und folgen dem Assistenten erneut.
    7. Unter "Kontoinformationen anzeigen" wählen Sie bitte "Kontoinformationen aktualisieren" und tragen Ihre Pin ein, um die Aktualisierung durchzuführen.
    8. Nach Abschluss des Assistenten schließen Sie die Einstellungen über "OK" und prüfen den Sachverhalt erneut."

    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    der Umsatzabruf bei der Targo-Bank ist mit der LetsTrade-Version 330 behoben. Aus diesem Anlass mal ein paar Worte zu den Updates der Bankingschnittstelle LetsTrade.


    I. Die Bankingschnittstelle LetsTrade


    Zwischen Ihrem Rechner mit dem Programm WISO Mein Büro 365 und dem Bankserver werden die Daten über die Schnittstelle Letstrade vermittelt. Welche Version der Schnittstelle im eigenen Programm installiert ist, sehen Sie unter "HIlfe > Info > Copyrights" in der ersten Zeile der Tabelle. Stand heute, 09.07.2019, ist die Version 5.0.1.332 aktuell. Updates der Bankingschnittstelle sind unabhängig von den regulären Programmupdates. Zudem gibt es wesentlich häufiger Änderungen durch die Banken und daraus resultierend Updates der LetsTradeschnittstelle als Updates des gesamten Programms.


    II. LetsTrade updaten


    a)

    Normalerweise prüft Ihre Software WISO Mein Büro spätestens beim Aufruf der Bankingkomponente automatisch, ob eine neuere LetsTrade-Version vorliegt und bietet diese auch zum Download an. Damit wird die neueste reguläre Version geladen. Allerdings: Über den weiter unten aufgeführten Link zum manuellen Update wird eine Vorab-Version (ein sogenanntes "Pre-Release") der Schnittstelle installiert, die i.A. eine höhere Version hat als die automatisch heruntergeladene. Insofern kann es bei Sachverhalten im Zusammenhang mit dem Online-Banking sinnvoll sein, über die im Folgenden verlinkte Datei manuell eine Aktualisierung der Schnittstelle anzustoßen:


    b)

    Wer das Update manuell laden will, kann bei geschlossenem Programm WISO Mein Büro 365 die unter folgendem Link verknüpfte Datei herunterladen und dann ausführen:


    https://update.buhl-finance.co…sTrade/LT5_PreRelease.exe


    Gegebenenfalls muss während des Updateprozesses im entsprechenden Fenster noch einmal die Schaltfläche "Update" betätigt werden.


    c)

    In manchen Fällen lässt sich die Datei nicht ausführen. In dem Fall kann die Ausführung auch auf anderem Weg angestoßen werden. Hier unsere entsprechende Anleitung dazu:


    "Erstellen Sie eine Datensicherung und schließen die Software WISO Mein Büro 365. Bevor Sie die Schritte zur Installation der Banking Komponente durchgehen, ist der Inhalt eines Ordners der Software zu leeren. Dieser Ordner lautet "LetsTrade" und ist im Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro" zu finden. Alle Dateien in diesem Ordner können gelöscht werden.


    Bitte laden Sie danach das Update über den folgenden Link bei geschlossener Software herunter, und speichern Sie die Datei auf Ihrem Desktop ab. Nutzen Sie dazu die "Speichern unter" Funktion Ihres Browsers:


    https://update.buhl-finance.co…sTrade/LT5_PreRelease.exe


    Gehen Sie anschließend wie folgt vor:

    1. Nachdem Sie die Datei auf dem Desktop gespeichert haben, starten Sie bitte die Eingabeaufforderung über die Tastenkombination "Windows-Taste + R".
    2. Es öffnet sich ein Fenster, in welches Sie bitte "cmd" eingeben (ohne Anführungszeichen). Bestätigen Sie die Eingabe über die Schaltfläche "Ok".
    3. Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier geben Sie bitte "cd desktop" (ohne Anführungszeichen) ein, und bestätigen Sie Ihre Eingabe über die ENTER-Taste.
    4. Geben Sie bitte den folgenden Befehl ein:

    LT5_PreRelease.exe path="C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro\LetsTrade" (die Anführungszeichen des Pfades sind unbedingt mit einzugeben)


    Sie können den Befehl ebenfalls in das Fenster einfügen.


    Sofern Sie den Ordner "C:\Program Files (x86)" nicht haben, verwenden Sie bitte den folgenden Pfad:


    LT5_PreRelease.exe path="C:\Program Files\Buhl\Mein Büro\LetsTrade" (die Anführungszeichen des Pfades sind unbedingt mit einzugeben)

    1. Bestätigen Sie Ihre Eingabe ebenfalls über die ENTER-Taste.
    2. Es erfolgt eine Abfrage, ob Sie die Datei ausführen möchten. Dies bestätigen Sie unbedingt mit "JA".
    3. Es öffnet sich abschließend ein Fenster, welches das benötigte Update anbietet. Hier klicken Sie bitte noch auf die Schaltfläche "Update", damit das Update installiert wird.
    4. Ist der Fortschrittsbalken vollständig geladen worden, können Sie die Fenster schließen und die Software WISO Mein Büro 365 erneut starten."

    d)

    Und bei wem auch das nicht funktioniert, der benennt die heruntergeladene Datei "LT5_PreRelease.exe" in "LT5_PreRelease.zip" um und entpackt sie. Die windowseigene Entpacksoftware wird das wahrscheinlich nicht können, hier braucht man eher ein Programm wie 7zip. Anschließend fügt man den entpackten Inhalt der Datei in den Elster-Ordner "LetsTrade" im Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro" ein und startet die Software wie gewohnt.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    einige Nutzer erhalten nach dem Update auf die Version 19.04.45 eine der beiden Meldungen:


    "Der ausgewählte Server ... konnte nicht erreicht werden. Bitte überprüfen Sie die Einstellungen in der MB.ini"


    oder


    "Der Datenbankdienst ist auf dem Server ... nicht installiert. Bitte installieren Sie diesen Dienst".


    In diesem Fall prüfen Sie bitte, ob auf Ihrem Betriebssystem ein Drucker als Windows-Standarddrucker hinterlegt ist. Öffnen Sie dazu die Systemsteuerung auf Ihrem Rechner und dann den Eintrag für die Drucker. Für die korrekte Funktion des Programms WISO Mein Büro 365 muss einer der installierten Drucker als Standarddrucker installiert sein, nach Möglichkeit ein lokaler Drucker mit aktuellen Treibern. Das kann ggf. auch ein kostenloser pdf-Drucker sein.


    Führt das nicht zum gewünschten Erfolg, hilft üblicherweise ein Neustart der beiden Firebird-Dienste. Wie man dabei vorgeht, steht in dieser FAQ:


    https://www.buhl.de/faqs?article=1637


    Darin finden Sie auch eine Anleitung zur Neuinstallation der beiden Dienste.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    heute haben wir noch ein Patch zum Update veröffentlicht. Die aktuelle Programmversion ist dann die 19.04.45.002.


    Hier kurz die im Patch noch in Angriff genommenen Themen:


    - Neue Druckervoreinstellung bei Einstellungen in UserSetting.ini schreiben

    - Aufruf der Artikelliste im Bereich Einkauf/Verkauf: Artikelliste dauerte nach dem letzten Update ohne Netzwerk-Optimierung länger als zuvor

    - Behebung zu Meldung ISC Error bei Datenbankupdate

    - Belegung kopieren: Feld "Objekt" zeigt in allen Zeitplänen Objekte des Standard-Zeitplans an.


    Ansonsten gelten die üblichen Update-Hinweise wie im ersten Post zum Update 19.04.45.001.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    das Update 19.04.45.001 ist da. Mit dieser Aktualisierung haben wir wieder eine Vielzahl kleinerer und größerer Verbesserungen ins Programm eingebracht, die schön häufig von den Anwendern unseres Programms angefragt wurden. Die lesenswerte Liste aller Änderungen finden Sie wie immer weiter unten. Ein paar Highlights habe ich einmal herausgepickt:


    • Mehrere Ansichtentabellen haben neue Spalten zum Einblenden erhalten. So wurde die Rechnungsliste um die Spalten „Projekt-Nr.“, „Kunden-/Interessentenkategorie“, „Kunden-/Interessentenquelle“, „Uneinbringlichkeit Datum“ und „Uneinbringlichkeit Betrag“ erweitert.
    • Unter „Datei > Einstellungen > Allgemein“ kann jetzt ein Standarddrucker hinterlegt werden.
    • Die Referenznummer des Kunden (z. B. die Bestellnummer) wird jetzt in den Verwendungszweck von PayPal-Buchungen übernommen.
    • Mehrere Eingangsrechnungen lassen sich markieren und als Sammelüberweisung begleichen.
    • Die Übernahme freier Positionen aus anderen Vorgängen wurde angepasst.
    • In Abschlagsrechnungen können Sie mit der neuen Vorlage „Rechnung mit Abschlagsauflistung“ einfach und rechtssicher vorherige Abschlagsrechnungen anzeigen lassen, um Ihrem Kunden einen besseren Überblick über die bisher erstellen Rechnungen und deren Zahlungsstatus zu geben.
    • Dazu gibt es noch einige neue Designoptionen zur Personalisierung der Ansicht.
    • Und der Eintrag „Hilfe > Bedienhandbuch“ verweist jetzt direkt auf unsere Online-Seite. Damit möchten wir uns die Möglichkeit eröffnen, auch das Handbuch möglichst schnell anpassen und neue Informationen zeitnah zur Verfügung stellen zu können, denn bisher konnte das Handbuch nur mit einem Programmupdate aktualisiert werden. Wer gerne weiterhin das bisherige Handbuch nutzen möchte, findet es als Datei „tutorial.pdf“ im Installationsverzeichnis unter „C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro\Handbuch“.


    Wie immer an diese Stelle noch die allgemeinen Tipps zum Thema Update:

    • Erstellen Sie vor der Durchführung des Updates immer eine Datensicherung über "Datei > Daten sichern". Sofern Sie das vergessen haben, erhalten Sie nach dem Download der Updatedatei und vor der Ausführung des Updates im Rahmen des Updateassistenten noch einmal die Gelegenheit dazu.
    • Das Update können Sie unter "Hilfe > Online-Update" laden. Ob Ihr Programm Ihnen neue Updates automatisch anzeigt, stellen Sie ein unter "Datei > Einstellungen > Prüfung Online-Update". Die aktuelle Versionsnummer Ihrer Software finden Sie unter "Hilfe > Info".
    • Sofern das Update sich nicht laden oder installieren lässt, beachten Sie bitte die Hinweise in dieser Anleitung, in der auch der manuelle Link zum Update enthalten ist: buhl.de/faqs.html?article=850 
    • Eine Anleitung, die auf mehrere beim Update möglicherweise auftretende Meldungen eingeht, haben wir unter diesem Link bereitgestellt:
      https://www.buhl.de/faqs?article=2095
    • Da immer wieder Fragen nach dem Anmeldenamne bzw. dem Benutzernamen und dem Kennwort aufkommen, verweise ich gerne noch einmal auf die Informationen dazu unter Punkt 2.) in diesem Thread: 1.) Download Installationsdatei 2.) Anmeldedaten Benutzername Kennwort Anmeldung am Programm
    • Eine Liste der Neuerungen, auch von einigen früheren Updates, finden Sie auf dieser Seite: https://www.buhl.de/meinbuero/service/update-infos/. Für die Liste der Änderungen der Jahresversion 2019 nutzen Sie bitte die Seite https://www.buhl.de/meinbuero/update-2019/.


    Die Änderungen im Einzelnen:


    Mit dem Online-Update 19.04.45.001 erhalten Sie folgende Neuerungen, Optimierungen und Verbesserungen in den Bereichen:


    ANSICHT

    • Eine angelegte Gruppierung in den Listen kann nun auch über das Kontextmenü aufgehoben werden.

    • Im Detailbereich der Dokumente werden ab sofort nur noch die nicht geschlossenen Gruppen geöffnet, außerdem wird die Ansicht gespeichert.


    AUSWERTUNG

    • Für noch bessere Auswertungen wurde in den Rechnungs- und Buchhaltungslisten der Filter so angepasst, dass nun auch nach ganzen Jahren und mehreren Monaten (quartals, halbjahres- oder jahresweise) gefiltert werden kann.


    DATEI

    • Für eine höhere Sicherheit wurde die Mindestlänge des Passworts bei der Datensicherung in einen Cloud-Speicher auf mindestens zwölf Stellen erhöht.

    • Beim Excel-Export von Rechnungen und Angeboten wurde die Kundennummer unter Umständen fälschlicherweise als Währung exportiert. Dieser Fehler tritt nun nicht mehr auf.


    DESIGN

    • Ab sofort stehen zur Personalisierung von MeinBüro weitere Designs mit neuen Farben zur Verfügung.

    • Die Bezeichnung der Rechte zu den Dokumenten wurde angepasst, sodass jetzt eindeutig erkennbar ist, dass es sich um die Rechte zum Modul Dokumente PRO handelt.


    DOKUMENTE PRO

    • Beim Versenden von Online-Poststellen-Dokumenten ohne das Zusatzmodul Dokumente PRO kam es mitunter zu einer Fehlermeldung. Dies wurde korrigiert.

    • Um beim Anlegen einer neuen Verknüpfung den zu verknüpfenden Datensatz schneller zu finden, wird der Cursor beim Öffnen der Maske direkt in die Suche gesetzt.

    • Im Detailbereich der Dokumente werden diese jetzt anhand des Hauptverweises gruppiert.

    • Automatisch erstellte PDFs aus den Bereichen Rechnungsarchiv, Mahnungen und Kasse/POS dürfen nicht verändert werden. Deshalb können sie nun nicht mehr zur Bearbeitung, sondern nur noch zur Ansicht geöffnet werden.

    • Der Fehler, der dazu führte, dass nach dem Bearbeiten eines Dokumentes gegebenenfalls ein falscher Hauptverweis angezeigt wurde, ist nun behoben.

    • Zum besseren Verständnis wurde das Label zum Öffnen eines Dokuments in der Dokumentenmaske jetzt in „öffnen und aktualisieren“ geändert.

    • Beim Wechsel des Mandanten konnten keine Dokumente mehr erfolgreich abgespeichert werden, wenn auf dem vorherigen Mandanten die Dokumentenliste aktiv war. Das ist nun wieder möglich.


    EINKAUF

    • Unter Umständen wurden Bestellvorschläge für Artikel nicht korrekt erstellt. Dieses Problem wurde behoben.

    • Für die Bewertung des Lagerbestands gibt es ab sofort eine weitere Auswahlmöglichkeit.

    • Für eine bessere Übersicht kann bei Bedarf in der Inventurliste der komplette Artikeltext angezeigt werden. Die Begrenzung auf 50 angezeigte Artikeltext-Zeichen wurde aufgehoben, sodass eine bessere Identifizierung über den vollständigen Artikeltext erfolgen kann.

    • Freie Positionen aus anderen Vorgängen werden korrekt in den aktuellen Vorgang übernommen. FILTER

    • Bei einem Wechsel des Mandanten wird der Filter ab sofort zurückgesetzt.


    FINANZEN

    FINANZEN

    • Das Speichern und Laden der Filtereinstellungen in der Übersicht der Zahlungen wurde korrigiert, sodass beim Bereichswechsel der letzte Filter gespeichert wird.

    • Manchmal können ältere Rechnungen erst einige Monate später auf uneinbringbar gesetzt werden. Diese werden nun automatisch auf Forderungsverlust gebucht.

    • Konnte es bisher vorkommen, dass der „Aktuell“-Button in der Menüleiste nicht immer verfügbar war, wenn man die Rechnungs- und Buchhaltungslisten verlassen hat, ist dieser Fehler nun behoben.

    • Bei Offline-Bankkonten wird das Wertstellungsdatum stets gleich dem Buchungsdatum gesetzt. Da sich dieses jedoch unterscheiden kann, ist es nun möglich, das Wertstellungsdatum zu bearbeiten.

    • Beim LetsTrade-Umsatzabgleich wurde mitunter ein Hash nicht gespeichert, was zu Problemen führen konnte. Hier erfolgte eine Optimierung.

    • Bei Neuinstallation von MeinBüro werden die Bankverbindungen nach wie vor alphabetisch sortiert. Das Verrechnungskonto wird allerdings ab sofort nicht mehr an erster Stelle angezeigt, um Anwendungsfehlern vorzubeugen.

    • Der gleichzeitige Umsatzabruf im Mehrplatzbetrieb wird nun unterbunden.

    • Ab sofort ist es möglich, die offenen Ausgangs- und Eingangsrechnungen sowie die Offene Posten-Liste nach dem Fälligkeitsdatum zu sortieren.

    • Mitunter stand in der Liste der Eingangsrechnungen die Funktion „Gehe zu Lieferant“ nicht immer zur Verfügung. Dies wurde korrigiert, sodass die Funktion wieder verfügbar ist.

    • Die Referenznummer des Kunden (z. B. die Bestellnummer) wird jetzt in den Verwendungszweck von PayPal-Buchungen übernommen.

    • Wird ein Bon storniert, taucht dieser nicht mehr in der Liste der stornierbaren Bons auf. Beim Stornieren einer Rechnung wird jetzt außerdem geprüft, ob es schon eine Gutschrift / Stornierung zu der Rechnung gibt und daraufhin ein Hinweistext ausgegeben.


    EINGANGSRECHNUNGEN

    • Die Liste der Eingangsrechnungen wurde um die Spaltenkategorie „Info“ erweitert.

    • Das Kopieren und Bearbeiten einer Eingangsrechnung aus den Lieferantendetails heraus wurde korrigiert, die zu bearbeitende Eingangsrechnung wird direkt geöffnet.

    • War es bisher so, dass beim FiBu-Export das Feld „Belegdatum“ bei den Eingangsrechnungen immer mit dem Eingangsdatum gefüllt wurde, wurde dies nun erweitert. Bei Eingangsrechnungen kann nun als Buchungsdatum zwischen dem Eingangsdatum und dem Rechnungsdatum sowie als Referenznummer zwischen der internen Beleg-Nr. und der Rechnungs-Nr. gewählt werden. Diese Einstellung sollte vom Anwender nach diesem Update unter Stammdaten – „Meine Firma“ – „Einstellungen“ – „Steuer“ noch einmal überprüft werden, da individuelle Einstellungen dadurch eventuell zurückgesetzt wurden.

    • Das Kopieren und Bearbeiten von Eingangsrechnungen wurde optimiert, die Performance verbessert.

    • Die Liste der Eingangsrechnungen wurde um die Spalte Datum der Zahlung erweitert. So ist es möglich auf einen Blick zu sehen, wann die Eingangsrechnung bezahlt wurde.

    • Die Liste der Eingangsrechnungen ist um die Spalten Kosten-/Erlösart und Verwendung erweitert worden.

    • Die Liste der Eingangsrechnungen wurde um Funktionstasten für Überweisungen, Sammelüberweisungen und Zahlungen erweitert.

    • Die Liste der Eingangsrechnungen wurde darüber hinaus um eine neue volltextbezogene Suche erweitert, die Filtermöglichkeiten weiter ausgebaut.

    • Im Bereich Zahlungen Bank/Kasse kann nun auch wieder nach dem Feld „Betrag“ gefiltert werden.


    KASSE

    • Bei Rechnungen, die über die Kasse POS erstellt werden, kann die Rechnung nun auch wieder auf dem gewünschten Briefpapier ausgegeben werden.

    • Soll ein Bon über die Kasse POS storniert werden, kommt ab sofort zunächst eine Abfrage, ob der Bon wirklich storniert werden soll, sodass der Nutzer vom Programm eine Rückmeldung vor der Stornierung bekommt.

    • Bereits erstellte Z-Bons können jetzt über eine Historie nachgedruckt werden. Auswählbar sind sie anhand einer Liste, die über die Z-Berichte zu finden ist.

    • Die Mengeneingabe in der Kasse wurde optimiert, sodass der Nutzer nun optional die Menge schneller und bequemer ändern kann.

    • Bisher sieht man bei einem Verkauf über die Kasse nicht, wie der aktuelle Lagerbestand ist. Es kommt auch keine Warnung bei zu kleinen Beständen. Ab sofort werden die Lagerbestände schon in der Artikelliste der Kasse angezeigt, die Artikelliste ist um die Spalte „Lagerbestand“ erweitert worden.

    • In den Kasseneinstellungen ist es nun möglich, ein Passwort für EC-Terminals zu hinterlegen.

    • Beim Abrechnen eines Zahlbelegs konnte es dazu kommen, dass eine falsche Meldung zu einer Fiskaltrust Signiereinheit angezeigt wurde, selbst, wenn diese Funktionalität gar nicht aktiv war. Dieser Fehler wurde behoben.


    LETSTRADE

    • Der Fehler „Geschäftsvorfall nicht unterstützt “ bei der Targo-Bank wurde behoben.


    OFFICE

    • Beim PDF-Export von Briefen wird der RTF-Text nun nicht mehr als Grafik exportiert.

    • Mussten alle Belegungen im Zeitplan bisher manuell erstellt werden, ist jetzt auch das Kopieren von Einträgen möglich.

    • War es bisher nicht möglich, Aufgaben zu drucken, ist das Drucken einzelner Aufgaben jetzt ermöglicht worden.

    • Wurde im Datumsformat ein nicht-deutsches Format eingestellt, wurde die Übersicht mitunter nicht mehr korrekt dargestellt. Dieser Fehler wurde behoben.

    • Überweisungen zu Eingangsrechnungen werden in der Übersicht nun korrekt von den offenen Verbindlichkeiten abgezogen.

    • Mitunter haben die Umsatzzahlen nach Auftragsart in der Übersicht Unstimmigkeiten aufgewiesen. Dieser Fehler wurde behoben.


    SONSTIGES

    • Hin und wieder wurde der Detailbereich in den Listen nach dem Löschen eines Datensatzes nicht korrekt deaktiviert. Dieser Fehler wurde behoben.

    • Das komplette Briefpapier wurde in der Seitenansicht geladen, auch wenn dieses gar nicht aktiv war. Dadurch konnte ggfs. der Vorgang nicht mehr geöffnet werden, wenn z. B. das Logo nicht geladen werden konnte.

    • In MeinBüro kann nun eingestellt werden, welcher Drucker als Standarddrucker angewählt werden soll.

    • Der Wechsel aus der Volltextsuche in der blauen Leiste in die Eingangsrechnungen wurde optimiert, sodass man nun direkt zum gesuchten Ergebnis kommt.

    • Die Liste der Preisanfragen wurde überarbeitet und erweitert.

    • Die Liste der Bestellungen wurde überarbeitet und erweitert.


    STAMMDATEN

    • Bei Druckeinstellung „ohne Briefpapier“ werden die Rand-Abstände des aktivierten Briefpapiers verwendet, damit der Druck nicht über die Seiten hinausläuft.

    • Auch Artikel, die ein Leerzeichen am Ende ihrer Artikelnummer haben, können in der Artikelliste eines Vorgangs wieder markiert werden.

    • Erweiterte Briefpapierbearbeitungen werden mit den Einstellungen der Briefpapiermaske nicht mehr überschrieben.

    • Kunden mit der Anrede „Familie“ werden nun in den Dokumenten automatisch richtig adressiert.

    • Das Kopieren einer Liste ist nun mit dem Benutzerrecht „Ansicht exportieren“ verknüpft. Es ist nicht mehr möglich, mehrere Datensätze zu markieren und diese via Strg+C herauszukopieren, wenn das entsprechende Benutzerrecht nicht vorhanden ist.

    • Im Detailbereich Kunde/Kaufartikel wird die zuletzt bestellte Menge wieder korrekt ermittelt.

    • Das Kontextmenü im Detailbereich Artikel und Artikelbundles für kaufende Kunden war u. U. deaktiviert. Dies wurde jetzt behoben.

    • Vorlagen, die vor der Dateiendung noch einen Zusatz wie bspw. „.01“ hatten, konnten nicht geöffnet werden. Dies wurde nun korrigiert.

    • Der Detailbereich Artikel/Kaufende Kunden wurde zur besseren Zuordnung um das Feld „Kunden-Nr.“ erweitert.

    • Die Felder „Kunde seit“ und „Interessent seit“ sind weiterhin mit dem Datum vorbelegt, an dem sie in der Software angelegt wurden. Ab sofort sind die Felder jedoch editierbar, sodass die Daten individuell angepasst werden können.

    • Um Firmen- und Privatkunden besser sortieren zu können, wurden die Listen der Kunden und Interessenten um die Spalte „Kundentyp“ erweitert.


    VERKAUF

    • Wenn an mehreren Arbeitsplätzen zeitgleich ein Auftrag in einen Lieferschein gewandelt wurde, führte das in manchen Fällen dazu, dass die Lieferanschrift falsch ausgegeben wurde. Dieser Fehler ist nun behoben.

    • Das Lieferdatum wird nun in den Rechnungspositionen wieder korrekt angezeigt.

    • Wurde eine Proforma-Rechnung ausgegeben, wurde fälschlicherweise beim Anzeigen des Auftrags die Proforma-Rechnungsvorlage geladen. Dies passiert jetzt nicht mehr.

    • Die Spalte „Positionsart“ wird nun standardmäßig in den Vorgängen (Aufträge, Rechnungen) angezeigt und muss nicht mehr erst über „Spalte definieren“ manuell eingeblendet werden.

    • Bei Rechnungen nach VOB wurden die Positionen mitunter nicht in der korrekten Reihenfolge ausgegeben. Das wurde nun geändert.

    • Der Versanddatenexport für Abschlagsrechnungen wird nun unterbunden.

    • Etwaig auftretende Rundungsdifferenzen bei der Verbuchung von Abschlagsrechnungen sind nun korrigiert.

    • Bei der Übernahme von Artikeln aus Einkaufs- in Verkaufsvorgänge und umgekehrt kann nun gewählt werden, ob der Artikeltext aus dem Vorgang oder dem Stamm genommen wird.

    • Die Ladegeschwindigkeit der Rechnungsliste bei vielen Kassenrechnungen wurde optimiert.

    • Die Vorlagen für Rechnungspositionen der Verträge können nun nicht mehr auf demselben Datum liegen.

    • Die Rechnungsliste wurde um die Spalten Projekt-Nr., Kunden-/Interessentenkategorie, Kunden-/Interessentenquelle, Uneinbringlichkeit Datum, Uneinbringlichkeit Betrag erweitert.

    • Mit der neuen Vorlage „Rechnung mit Abschlagsauflistung“ können in Abschlagsrechnungen jetzt auch vorherige Abschläge aufgeführt werden. Diese kann auch als Vorlage für die Schlussrechnung verwendet werden.

    • Für Stornorechnungen wird ab sofort eine eigene Vorlage standardmäßig mit ausgeliefert.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel