Beiträge von Buhl Support C. Diel

    Hallo mpa,


    schön, dass das Online-Banking auf Ihrem Rechner offenbar wieder klappt!


    Zu Ihren beiden Fragen:


    Nein, während der Installation einer vorab heruntergeladenen Updatedatei benötigen Sie keine Onlineverbindung. Allerdings kann es nach größeren Updates sein, dass das Programm im Anschluss seine Registrierung überprüft. Dazu ist eine Onlieverbindung erforderlich. Diese Prüfung hat an sich allerdings nichts mit dem Update zu tun.


    Der Link für die jeweils aktuelle Updatedatei war und ist dieser:


    http://buhl.de/go/1632


    Sofern zusätzlich noch ein Patch zu einem Update veröffentlicht wird, kann es sein, dass unter oben stehendem Link der Patch nicht enthalten ist. In diesen Fällen kann Ihnen unser Support weiterhelfen. Allerdings sind Patches als Ergänzungen zu regulären Udates sehr selten. Die Updates selbst sind, wie erwähnt, unter obigem Link verfügbar.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    für die Übertragung der UVA wird die aktuelle Programmversion benötigt. Die lautet derzeit, inkl. Patch, 19.05.31.002. Wer unter "Hilfe > Info" stattdessen die 19.05.31.001 angezeigt bekommt und nicht auf die ...002 updaten kann, beachtet bitte die Hinweise in diesem Post:


    Update 19.05.31.001 und Patch 19.05.31.002, Zuordnungsassistenten, Vorbereitungen für PDS2


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    der Patch auf die Version 19.05.31.002 lässt sich im Programm über "Hilfe > Online-Update" laden und installieren. Sofern das nicht der Fall ist, haben wir den Patch über eine angepasste MB.exe-Datei als Download zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie: Diese Patch-Datei ist ausschließlich für den Fall gedacht, dass im Programm unter "Hilfe > Info" bereits die Version 19.05.31.001 angezeigt wird, der Patch auf die Version 19.05.31.002 aus dem Programm heraus über "Hilfe > Online-Update" aber nicht installiert wird! Wer eine niedrigere Version als 19.05.31.001 angezeigt bekommt und das Programm nicht über "Hilfe Online-Update" aktualisieren kann, beachtet bitte zunächst die Hinweise in Post #1.


    Wer also nur das Patch von der ...001 auf die ...002 benötigt, erstellt bitte zuerst eine Datensicherung im Programm. Anschließend beenden Sie die Software WISO Mein Büro 365. Öffnen Sie dann den Installationspfad des Programms "C:\Programme (x86)\Buhl\Mein Büro". Die dort befindliche Datei "MB.exe" oder "MB" ist als Anwendungsdatei gekennzeichnet. Benennen Sie diese Datei um, beispielsweise in "alt MB".


    Anschließend laden Sie die Datei aus dem folgenden Link herunter:


    https://www.buhl.de/go/11916


    Speichern Sie die Datei hier im Installationsverzeichnis "C:\Program (x86)\Buhl\Mein Büro". Starten Sie dann Ihr Programm WISO Mein Büro 365 wieder und prüfen unter "Hilfe > Info", ob nun die Patch-Version 19.05.31.002 angezeigt wird.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo mpa,


    in den meisten Fällen liegt es nicht am fehlenden Patch, wenn die LetsTrade-Datei nicht sauber installiert werden kann. Sofern das doch der Fall ist, haben wir den Patch über eine angepasste MB.exe-Datei als Download zur Verfügung gestellt. Ganz wichtig: Die im folgenden beschriebenen Schritte bitte nur durchführen, wenn unter "Hilfe > Info" als Version die 19.05.31.001 angezeigt wird und sich das Patch auf die 19.05.31.002 nicht über "Hilfe > Online-Update" installieren lässt!


    Folgende Vorgehensweise: Erstellen Sie zuerst eine Datensicherung im Programm. Anschließend beenden Sie die Software WISO Mein Büro 365. Öffnen Sie dann den Installationspfad des Programms "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro". Die dort befindliche Datei "MB.exe" oder "MB" ist als Anwendungsdatei gekennzeichnet. Benennen Sie diese Datei um, beispielsweise in "alt MB". Anschließend laden Sie die neue Datei aus dem folgenden Link herunter:


    https://www.buhl.de/go/11916


    Speichern sie die Datei hier im Installationsverzeichnis "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro". Starten Sie dann Ihr Programm WISO Mein Büro 365 wieder und prüfen unter "Hilfe > Info", ob nun die Patch-Version 19.05.31.002 angezeigt wird.


    Ist auch mit dieser Version die Installation der aktuellen LetsTrade-Version nicht möglich, oder lassen sich weiterhin keine Umsätze abrufen, empfehle ich die telefonische Kontaktaufnahme mit unserem Support.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    derzeitig aktueller Stand (09.10.2019, Mittag) bei LetsTrade ist die Version 5.0.1.353. In den letzten Updates haben wir weitere Anpassungen an die neuen Verfahren der Banken vorgenommen. Es gilt weiterhin: Auf die aktuelle Programmversion (19.03.100) und LetsTrade-Version (5.0.1.353) prüfen, ansonsten updaten (Post #1, die Schritte 1. - 2.). Anschließend den Umsatzabruf probieren. Gelingt der nicht, den Kontakt synchronisieren oder neu anlegen.


    Unsere Erfahrungen an der Hotline zeigen, dass die Zeit für allgemeine Hinweise zum Online-Banking langsam vorbei ist. Sprich: Haben all die allgemeinen Hinweise, die inzwischen hier im Forum zu finden sind (Mandant wechseln bei Meldung zum Benutzer, bei Photo-TAN-Verfahren die Masken verschieben etc.) keine Abhilfe schaffen können, empfehle ich die telefonische Kontaktaufnahme mit unseren Kollegen im Support, auch wenn sich das im Moment noch schwierig gestaltet. Wir stellen aber fest, dass die Zahl der Anfragen abnimmt. Zudem ist unsere Hotline von Montag bis Freitag auch abends bis 21 Uhr erreichbar.


    Wir haben inzwischen einiges an Erfahrung mit unterschiedlichen Banken und Zugangsarten sammeln können. Aufgrund der Vielfalt an Kombinationen (verschiedene Banken, verschiedene neue Zugangsverfahren, verschiedene frühere Zugangsverfahren für ein Konto, verschiedene Konten wie Giro oder Kreditkarte etc.) kann ich hier im Forum nicht auf alle Fälle eingehen. Hier sind ggf. individuelle Lösungen erforderlich.


    Wenn auch unsere Erfahrungen und Mittel (wie z.B. Scripts zur Entfernung defekter Banking-Kontakte) im Support nicht helfen, können wir noch Daten und Log-Dateien anfordern oder müssen auf ein weiteres Update warten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    es gilt derzeit noch immer, was ich schon in Post #12 geschrieben hatte: Da mir noch keine abschließende, offizielle Aussage zum Thema vorliegt, werde ich zu Art und Dauer der Umsetzung hier keine Wasserstandsmeldungen geben. Ich kann aber versichern, dass ich ein Auge auf das Thema habe und offizielle Aussagen dann auch hier posten werde.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    derzeitig aktueller Stand (08.10.2019, Mittag) bei LetsTrade ist die Version 5.0.1.353. In den letzten Updates haben wir weitere Anpassungen an die neuen Verfahren der Banken vorgenommen. Es gilt weiterhin: Auf die aktuelle Programmversion (19.05.31.001/2) und LetsTrade-Version (5.0.1.353) prüfen, ansonsten updaten (Post #1, die Schritte 1. - 3.). Anschließend den Umsatzabruf probieren. Gelingt der nicht, den Kontakt synchronisieren oder neu anlegen.


    Unsere Erfahrungen an der Hotline zeigen, dass die Zeit für allgemeine Hinweise zum Online-Banking langsam vorbei ist. Sprich: Haben all die allgemeinen Hinweise, die inzwischen hier im Forum zu finden sind (Mandant wechseln bei Meldung zum Benutzer, bei Photo-TAN-Verfahren die Masken verschieben etc.) keine Abhilfe schaffen können, empfehle ich die telefonische Kontaktaufnahme mit unseren Kollegen im Support. Wir haben inzwischen einiges an Erfahrung mit unterschiedlichen Banken und Zugangsarten sammeln können. Aufgrund der Vielfalt an Kombinationen (verschiedene Banken, verschiedene neue Zugangsverfahren, verschiedene frühere Zugangsverfahren für ein Konto, verschiedene Konten wie Giro oder Kreditkarte etc.) kann ich hier im Forum nicht auf alle Fälle eingehen. Hier sind ggf. individuelle Lösungen erforderlich.


    Wenn auch unsere Erfahrungen und Mittel (wie z.B. Scripts zur Entfernung defekter Banking-Kontakte) im Support nicht helfen, können wir noch Daten und Log-Dateien anfordern oder müssen auf ein weiteres Update warten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel



    Kleiner Nachtrag: Mit der aktuellen Version 5.0.1.354 wurden noch Anpassungen bei den Zugängen zu Commerzbank, Postbank, LBS und Bank of Scotland vorgenommen.

    Hallo.


    @ Heiko Laemmchen: Der in Post #1 im Abschnitt "2. LetsTrade-Update" genannte Link verweist immer auf die neueste LetsTrade-Version. Da es sich dabei um den Link zu einem Pre-Release, also eine Art Vorab-Update, handelt, kann über den Link durchaus eine neuere Version zur Verfügung stehen als über den Download im Programm. Aktuell ist die LetsTrade-Version 5.0.1.351 (Stand Mittag, 02.10.2019).


    Bei manchen Nutzern wird bei Installation der Aktualisierung dann auf einen fehlenden Updatepfad verwiesen. Dazu hatte ich in Pots #2 eine Datei verlinkt, die den Updatepfad in der Registry ergänzen soll. Unserer Erfahrung an der Hotline nach hilft die Datei nicht in jedem Fall. Betroffenen Anwendern empfehle ich die Kontaktaufnahme mit unserem Support, um die fehlenden Pfadangaben zu ergänzen.


    Wer unbedingt selbst den Pfad ergänzen möchte, trägt in der Registry manuell die notwendigen Angaben ein. Aber Vorsicht: Mit Änderungen in der Registry kann im schlechtesten Fall der gesamte Rechner lahmgelegt werden. Aus diesem Grund sollten die Änderungen nur von Anwendern mit entsprechender Vorerfahrung durchgeführt werden, weshalb ich die nächsten Schritte auch in einen Spoiler setze.



    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    aktuelle LetsTrade-Version ist inzwischen die 5.0.1.349. Darin wurden weitere Änderungen zur Anpassungen an die Umstellungen der Commerzbank, der Volksbank und der Postbank vorgenommen. Hier im telefonischen Support ist seit der Veröffentlichung der Version 349 das Anfrageaufkommen spürbar zurückgegangen, was bedeutet, dass viele Kunden inzwischen wieder das Online-Banking aus dem Programm heraus nutzen können.


    Da beim Online-Banking sehr viele verschiedene Komponenten zusammenwirken (das jeweilige Kreditinstitut, unterschiedliche Zugangsverfahren bei unterschiedlichen Konten, z.T. Unterschiede in der Behandlung von Privat- und Geschäftskonten, externe Geräte wie Kartenleser, Ihre PC-Hardware, das Betriebssystem, Sicherheitsprogramme, unser Programm, unsere LetsTrade-Schnittstelle) kann ich an dieser Stelle leider nicht sagen: Für genau diese Bank und dieses Zugangsverfahren können wir mit dem Update ab sofort die volle Funktionalität beim Banking garantieren.


    Weiterhin gilt: Datensicherung erstellen, LetsTrade-Ordner leeren, LetsTrade-Update herunterladen und installieren, danach sofort den Umsatzabruf oder die gewünschte Transaktion probieren. Gelingt das nicht, den Banking-Kontakt synchronisieren oder neu anlegen. Ansonsten bitte Kontakt mit unserem Support aufnehmen. Darüber hinaus sind weitere LetsTrade-Updates in Arbeit.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    aktuelle LetsTrade-Version ist inzwischen die 5.0.1.349. Darin wurden weitere Änderungen zur Anpassungen an die Umstellungen der Commerzbank, der Volksbank und der Postbank vorgenommen. Hier im telefonischen Support ist seit der Veröffentlichung der Version 349 das Anfrageaufkommen spürbar zurückgegangen, was bedeutet, dass viele Kunden inzwischen wieder das Online-Banking aus dem Programm heraus nutzen können.


    Da beim Online-Banking sehr viele verschiedene Komponenten zusammenwirken (das jeweilige Kreditinstitut, unterschiedliche Zugangsverfahren bei unterschiedlichen Konten, z.T. Unterschiede in der Behandlung von Privat- und Geschäftskonten, externe Geräte wie Kartenleser, Ihre PC-Hardware, das Betriebssystem, Sicherheitsprogramme, unser Programm, unsere LetsTrade-Schnittstelle) kann ich an dieser Stelle leider nicht sagen: Für genau diese Bank und dieses Zugangsverfahren können wir mit dem Update ab sofort die volle Funktionalität beim Banking garantieren.


    Weiterhin gilt wie im Eröffnungspost beschrieben: Datensicherung erstellen, LetsTrade-Ordner leeren, LetsTrade-Update herunterladen und installieren, danach sofort den Umsatzabruf oder die gewünschte Transaktion probieren. Gelingt das nicht, den Kontakt synchronisieren oder neu anlegen. Ansonsten bitte Kontakt mit unserem Support aufnehmen. Darüber hinaus sind weitere LetsTrade-Updates in Arbeit.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel



    Nachtrag: Die aktuelle Version ist die 5.0.1.350, gerade herausgekommen.Die Änderungen betreffen die technische Infrastruktur der Schnittstelle (für die besonders Interessierten: Der Kernel hat eine neue Version erhalten). Welche Auswirkungen das auf welche Bank, Zugangsart oder Transaktion hat, dazu liegen im Moment noch keine Erfahrungswerte vor.

    Hallo,


    heute wurde das LetsTrade-Update 5.0.1.347 veröffentlicht. Die Anpassungen betreffen u.a. die Postbank mit dem PhotoTAN-Verfahren und bestimmte Scraper-Zugänge der Commerzbank, also die TAN-Verfahren der CoBa. Das Update erfolgt wie in Punkt 3. im Post #1 beschrieben.


    Ich empfehle, das Update zu installieren und anschließend sofort, also ohne vorherige Synchronisation oder Neuanlage des Banking-Kontakts, den Umsatzabruf bei den betreffenden Konten zu prüfen. Erst wenn der scheitert, kann man die Synchronisation oder Neuanlage des Kontakts vornehmen.


    Ein Punkt ist hier im Support noch aufgefallen: Bei der Neuanlage der Banking-Kontakte wird ja zunächst die Bank ausgewählt. Das kann über die Eingabe der alten Bankleitzahl (BLZ), der IBAN oder der BIC erfolgen. Aber Obacht: Wer hier die BIC eingibt oder die IBAN, erhält zwar eine Bank mit BLZ angezeigt. Dabei handelt es sich evtl. jedoch um ein Rechenzentrum. Wird im weiteren Verlauf der Anlage des Kontakts dann die Kontonummer, die Kunden-ID, der Benutzer- oder Anmeldename eingetragen, erscheint die Meldung, dass dieser Name nicht zur BLZ passe. Deshalb empfehle ich, im ersten Fenster der Kontaktanlage die Bankleitzahl wie in Ihrer IBAN angezeigt einzutragen. Die IBAN besteht aus dem Länderkürzel (in Deutschland "DE"), dann folgen zwei Prüfziffern, dann die Bankleitzahl, dann einige Nullen und die Kontonummer. Mit der Angabe dieser BLZ wird auch die zu den Anmeldeinformationen passende Bank gefunden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    es liegt mir fern, hier den Schwarzen Peter hin und her schieben zu wollen, aber auf den Internetseiten der Sparda-Bank steht:


    "Für das Homebanking mit Finanzsoftware können Sie jedes Homebankingprogramm nutzen, das HBCI/FinTS mit chipTAN oder mobileTAN unterstützt.

    ...

    Zugangsdaten für den HBCI Zugang der Sparda-Bank auf einen Blick:

    ...Welches Freigabeverfahren kann ich mit HBCI/FinTS (z.B. StarMoney) nutzen?

    Nutzer von Finanzprogrammen (HBCI/FinTS) können das chipTAN- oder mobileTAN-Verfahren zur Authentifizierung nutzen."


    (Quelle: https://www.sparda-bank-hambur…ing-homebanking-mit-hbci/, 25.09.2019)


    Umgekehrt gesagt: Die SecureApp wird für den Zugang über Drittanbieter ausdrücklich nicht aufgeführt, ausschließlich das mTAN- und das ChipTAN-Verfahren. Sowohl an unserer Hotline wie auch im Unterforum zu unseren Finanzprogrammen wie WISO Mein Geld war der Zugang über bspw. das mTAN-Verfahren zuletzt möglich.


    Ich will gar nicht ausschließen, dass auch Finanzdienstleister künftig über die App Zugang erhalten. Unseren Informationen nach ist derzeit allerdings die Anbindung des Online-Bankings in unseren Programmen über die SecureApp nicht möglich.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Und gleich noch ein neues LetsTrade-Update: Die Version 5.0.1.346 wurde gerade noch nachgereicht. Die neuste LetsTrade-Version lässt sich immer beziehen wie in Punkt 3. im Post #1 beschrieben.


    Anpassungen in der LetsTrade-Version betreffen bestimmte Zugänge der Postbank, der N26, der VW Bank sowie der Deutschen Bank im Bereich der Kreditkarten.


    Ich empfehle, das Update zu installieren und anschließend sofort, also ohne vorherige Synchronisation oder Neuanlage des Banking-Kontakts, den Umsatzabruf bei den betreffenden Konten zu prüfen. Erst wenn der scheitert, kann man die Synchronisation oder Neuanlage des Kontakts vornehmen.


    Wer eine Meldung erhält, dass der Vorgang von einem anderern Benutzer gesperrt sei, beachtet bitte die Hinweise in Post #3.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    aktueller Zwischenstand: Nachdem Mitte letzter Woche die Anbindung bei vielen Banken lief, hat sich die Situation zum Ende der Woche leider wieder verschlechtert. Offenbar haben viele Banken um das letzte Wochenende herum weitere Umstellungen vorgenommen. Deshalb kann es derzeit bei allen Banken und allen Zugangsverfahren zu Störungen kommen, wobei wir auch immer wieder Rückmeldungen von Kunden erhalten, bei denen das Online-Banking wie gewohnt funktioniert.


    Im Moment (also heute, 25.09.2019, Vormittag) nehmen die Volksbank und die Deutsche Bank Umstellungen vor und sind aus diesem Grund nicht erreichbar.


    Wir haben aktuell die LetsTrade-Version 5.0.1.345 veröffentlicht. Darin sind allerdings nur wenige Änderungen enthalten, u.a. zum Photo TAN-Verfahren der Commerzbank. Derzeit ist ein umfangreiches LetsTrade-Update in Arbeit, mit dem die neuesten Umstellungen möglichst vieler Banken aufgefangen werden sollen. Das Update ist für Anfang kommender Woche geplant.


    Ich möchte sagen, dass auch wir die lange Dauer dieser Umstellungsphase bedauern. Welche Seite genau für welche Verzögerungen verantwortlich ist, lässt sich nur schwer feststellen. Für unser Unternehmen kann ich sagen, dass wir gerade in den letzten Wochen beständig an den Anpassungen unserer Schnittstelle gearbeitet haben und auch weiterhin arbeiten. Unsere Erfahrungen an der Hotline zeigen, dass aktuell in vielen Fällen erst ein neues, umfassendes Update Abhilfe schaffen wird. Bis dahin können wir und kann ich nur um etwas Geduld bitten. Wir arbeiten daran, alle Banken, Konten, Kreditkarten und Zugangsverfahren so schnell wie möglich wieder ins Programm einzubinden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo cetusia,


    Secure Plus ist ja auch ein TAN-Verfahren. "Dieses TAN-Verfahren löst sowohl die mobile TAN als auch den bisherigen TAN-Generator ab." (Quelle: https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/secureplus, Stand 19.09.2019). Wie es im Consorsbank-Forum von einer Moderatorin heißt, "sind zur Erzeugung von TANs für das mobile Banking nur die SecurePlus App oder der SecurePlus Generator zulässig." (Quelle: https://wissen.consorsbank.de/…s-und-ReinerSCT/m-p/85629, Stand 19.09.2019). Ob die Bank quasi im Hintergrund noch das alte SMS-TAN-Verfahren ohne App zulässt, kann ich nicht sagen.


    Wir haben unsere LetsTrade-Schnittstelle natürlich mit den letzten Updates auf die neuesten Vorgaben der Banken, sprich: Secure Plus angepasst. Die Erfahrung hier in der Hotline zeigt auch, dass bei den meisten Kunden mit Secure Plus das Online-Banking aus unserem Programm WISO Mein Büro 365 heraus auch klappt.


    Ansonsten, so archaisch das auch klingen mag, hilft ggf. die Try-and-error-Methode: Sobald Sie eine Kombination aus Bankingverfahren, Anmeldename und PIN etc. finden, die funktioniert, arbeiten Sie damit! Prüfen Sie bspw. bei der Synchronisation oder Neuanlage des Banking-Kontakts ggf. auch das alte mobile TAN-Verfahren, sofern es zur Auswahl steht. Wie auch hier im Forum an vielen Stellen zu lesen ist, haben unterschiedliche Kunden auch mit unterschiedlichen Methoden Erfolg bei der Einrichtung des Online-Bankings nach der PSD2-Umstellung gehabt.


    Dass es so schwer ist, hier den einen, allein gültigen Weg zum Ziel zu nennen, hängt damit zusammen, dass es viele unterschiedliche Banken gibt, die Banken unterschiedliche Verfahren anbieten, die unterschiedlichen Verfahren zu unterschiedlichen Zeiten aktualisieren, unterschiedliche Konten schon umgestellt sind usw. und diese Vielzahl an Kombinationen dann auf der Anwenderseite noch auf unterschiedliche PC-Konstellationen und -Sicherheitseinstellungen, unterschiedliche Geräte (Handy, App, Kartenleser etc.) und weitere Variablen trifft. Zudem hat die PSD2-Richtlinie die technischen Vorgaben eher erweitert als vereinheitlicht. Insofern werden bei aller Anstrengung unserer Entwickler und des Supports leider nicht alle Kunden sofort die neuen Verfahren im Online-Banking aus unserem Programm heraus nutzen können. Sie können aber sicher sein, dass wir fortwährend weitere Informationen sammeln und diese sowohl an unsere Support-Mitarbeiter zur Beratung unserer Kunden als auch an die Programmierer zur Entwicklung neuer Anpassungen der Schnittstellensoftware weiterleiten, um allen Nutzern so schnell wie möglich zu einem funktionierenden Online-Banking zu verhelfen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel



    Kleiner Nachtrag: Diesen Beitrag hatte ich begonnen, bevor cetusia den letzten Post geschrieben hatte. Ich lasse ihn jetzt hier im Forum stehen, sofern auch andere User zu diesem Thema Fragen haben. Danke auch an cetusia für die letzte Rückmeldung.

    Hallo,


    wir sollten aufpassen, dass wir zum Online-Banking nicht zu viele kleinteilige Threads bekommen, deren Themen sich überlappen. Lässt sich LetsTrade nicht aktualisieren, ist das sicher einen eigenen Thread wert. Weitergehende Fragen zur Synchronisierung der Banking-Kontakte hingegen sind schon an anderer Stelle ausführlich besprochen worden, bspw. zur Postbank, zur Commerzbank, zur Consorsbank und allgemein zur PSD2-Umstellung.


    Z.B. hier:

    PSD2-Umstellung der Banken, neue Zugangsarten beim Online-Banking, Meldung "von anderem Benutzer ausgeführt" oder "ungültiger Updatepfad"

    Umsatzabruf bei Commerzbank funktioniert nicht mehr

    https://www.buhl.de/wiso-software/forum/index.php?thread/88387-keine-überweisung-bei-consors-ehemals-dab-möglich/




    Jetzt zum Thema LetsTrade-Update: In manchen Fällen hängt sich das Update-Fenster tatsächlich auf. Meist ist die aktuelle LetsTrade-Version danach trotzdem installiert. Prüfen kann man das unter "Hilfe > Info > Copyrights".


    Im Übrigen ist der Sachverhalt, dass sich das LetsTrade-Update aufhängt, eigentlich mit dem Patch auf Programmversion 19.05.31.002 behoben:


    Update 19.05.31.001 und Patch 19.05.31.002, Zuordnungsassistenten, Vorbereitungen für PDS2


    Erscheint beim LetsTrade-Update die Meldung, dass kein (gültiger) Updatepfad gefunden wurde, habe ich in diesem Post einige Informationen geschrieben:


    PSD2-Umstellung der Banken, neue Zugangsarten beim Online-Banking, Meldung "von anderem Benutzer ausgeführt" oder "ungültiger Updatepfad"



    Und noch kurz zu zum "Aufhängen" des Programms bei der Synchronisation. Wie in anderen Threads bereits berichtet, handelt es sich in den seltensten Fällen um einen tatsächlichen Programmabsturz. Meist hat sich vielmehr im Hintergrund ein Fenster geöffnet, das auf eine Aktion oder eine Eingabe wartet. Daher gilt: Nach dem Programmstart das Fenster der Software WISO Mein Büro 365 klein machen und an den Rand des Bildschirms schieben, ebenso die Fenster zum Online-Banking, ehe man sie anklickt. Auf diese Weise bekommt man das bisher nicht angezeigte Fenster zu sehen und kann die Synchronisierung abschließen.


    Ansonsten kann ich derzeit nur empfehlen, entweder mit unserem telefonischen Support Kontakt aufzunehmen, um alle relevanten Punkte gemeinsam zu prüfen, oder sich bis zur Veröffentlichung der nächsten LetsTrade-Updates zu gedulden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel