Beiträge von Buhl Support C. Diel

    Hallo,


    das Patch mit der Version 20.02.63.001 ist online und kann aus dem Programm heraus und über den Link heruntergeladen werden. Ausnahme: Den Kunden mit dem Modul Web-Selling steht das Patch aktuell noch nicht zur Verfügung. Für das Modul Web-Selling wird derzeit noch an einer eigenen Erweiterung gearbeitet.


    Das Patch bietet wieder einige Anpassungen und Verbesserungen. So wurde eine Meldung behoben, die bei einigen Kunden im Zuge der Elster-Übertragung der EÜR für das Jahr 2019 erschien. Die Liste aller Änderungen finden Sie wie gewohnt weiter unten.


    Ebenfalls wie üblich an diese Stelle noch die allgemeinen Tipps zum Thema Update:

    • Erstellen Sie vor der Durchführung des Updates immer eine Datensicherung über "Datei > Daten sichern". Sofern Sie das vergessen haben, erhalten Sie nach dem Download der Updatedatei und vor der Ausführung des Updates im Rahmen des Updateassistenten noch einmal die Gelegenheit dazu.
    • Das Update können Sie unter "Hilfe > Online-Update" laden. Ob Ihr Programm Ihnen neue Updates automatisch anzeigt, stellen Sie ein unter "Datei > Einstellungen > Prüfung Online-Update". Die aktuelle Versionsnummer Ihrer Software finden Sie unter "Hilfe > Info".
    • Sofern das Update sich nicht laden oder installieren lässt, beachten Sie bitte die Hinweise in dieser Anleitung, in der auch der manuelle Link zum Update enthalten ist: buhl.de/faqs.html?article=850 
    • Eine Anleitung, die auf mehrere beim Update möglicherweise auftretende Meldungen eingeht, haben wir unter diesem Link bereitgestellt:
    • https://www.buhl.de/faqs?article=2095
    • Da immer wieder Fragen nach dem Anmeldenamen bzw. dem Benutzernamen und dem Kennwort aufkommen, verweise ich gerne noch einmal auf die Informationen dazu unter Punkt 2.) in diesem Thread: 1.) Download Installationsdatei 2.) Anmeldedaten Benutzername Kennwort Anmeldung am Programm
    • Eine Liste der Neuerungen, auch von einigen früheren Updates, finden Sie auf dieser Seite: https://www.buhl.de/meinbuero/service/update-infos/. 

    Mit dem Online-Update 20.01.34.001 erhalten Sie folgende Neuerungen, Optimierungen und Verbesserungen in den Bereichen:


    AUSWERTUNG

    • Rechnungen, die über die Kasse POS erstellt werden, werden nun auch in den Spalten „Rechnungsart“ und „Abrechnungsart“ der Tabellen-Auswertungen korrekt mit dem Status „über Kasse“ ausgegeben.


    BACKUP/RESTORE

    • Neue Möglichkeiten bei der Erstellung der automatischen Datensicherung: Hier kann jetzt ein Benutzerkonto ausgewählt werden, mit dem die Windowsaufgabe eingerichtet und ausgeführt wird, damit diese Anmeldeinformationen zum Speichern auf einen Lokalen- / Netzwerkspeicher verwendet werden.


    DATEI

    • Bei Cloud-Systemen gab es mitunter Probleme mit der Einstellung des Standarddruckers. Diese wurden jetzt gelöst und Änderungen am Standarddrucker werden gespeichert.


    DOKUMENTE+

    • Der Fehler beim Exportieren mehrerer Dokumente mit demselben Namen wurde behoben. Ab sofort werden alle Dokumente exportiert und in der Export-Liste mit einer Nummerierung versehen.

    • Bei der Suche in der Filterzeile zur Spalte Dateiname wird nun nicht mehr fälschlicherweise das Prefix „http://“ vor den Dateinamen gesetzt.


    EINKAUF

    • In den Listen der Bestellungen und Preisanfragen werden jetzt auch rabattierte Preise korrekt angezeigt.

    • Bei der Preisberechnung für die Lagerbewertung wird der Stichtag wieder berücksichtigt.


    FINANZEN

    • Bisher wurden beim Import von Umsätzen 14 Zeilen à 27 Zeichen für den Verwendungszweck angeboten. Ab sofort gibt es dafür nur noch ein Feld. Diese Umstellung kann dazu führen, dass verwendete Vorlagen unter Umständen nicht mehr funktionieren und einmal aktualisiert werden müssen.

    • Die Buchungsoptionen für Gutschriften wurden erweitert. Ab sofort sind auch Rückbuchungen bei Gutschriften möglich.

    • Unter Umständen wurden Überweisungsvorlagen nicht korrekt gespeichert. Dies wurde korrigiert.

    • Das Belegfeld 1 für den DATEV-Export wurde von 12 auf 36 Zeichen erweitert.


    KASSE

    • Der Einstellungsbutton der Kasse verschiebt sich nun nicht mehr, sondern bleibt korrekt an der rechten Position.

    • Bei fehlendem Standard-Kunden und Zahlungsbedingungen für Barverkäufe konnten unter Umständen Kassenfunktionen – wie z. B. Schnellwahltasten – nicht genutzt werden.


    OFFICE

    • Erstellt man (versehentlich) einen Kalenderbeitrag ohne Betreff, erscheint nun ein entsprechender Hinweis.

    • Die Suche in der Filterzeile im Feld „Bezeichnung“ der Dokumente wird nun korrekt durch die Enter-Taste abgeschlossen.


    STAMMDATEN

    • Der Interessenten-Import wurde erweitert. Ab sofort können nun – wie beim KundenImport auch – die Checkboxen für Serienbriefe und Newsletter auch bei Interessenten per Importassistent angegeben werden.

    • Die bei der Neuinstallation angegebenen Firmendaten werden nun wieder in das Briefpapier übernommen.

    • Im Bereich Zahlungsbedingungen stehen jetzt neue Variablen zur Verfügung.

    • Die Auswertungen in den Listen zeigen nach Verwendung der Suche nun wieder den korrekten Datensatz an.

    • Auch bei individuellen Feldern kann die Filterzeile nun wieder wie gewohnt verwendet werden.

    • Einige Eingabemasken innerhalb der Stammdaten wurden überarbeitet. Dadurch können Telefonnummern in den Kundendaten nun direkt angerufen werden. Dafür wurde hinter die entsprechenden Telefonnummern ein Telefon-Icon gesetzt.

    • Enthaltene Artikel in einem Artikel Bundle unterstützen nun auch wieder FließkommaZahlen.

    • Der Punkt „Überweisung erzeugen“ wird nun korrekt im Kontextmenü des Detailbereichs der Lieferanten im Reiter „Eingangsrechnungen“ angezeigt.

    • Beim Einfügen einer Variablen in Textbausteine wird nun das entsprechende Eingabefeld fokussiert.

    • Unter PLZ 27639 steht nun auch „Wurster Nordseeküste“ zur Verfügung.

    • Der Artikelnummernkreis wurde überarbeitet. Der definierte Startwert wird nun eingehalten.

    • Die Postleitzahlen für Jena wurden aktualisiert.

    • Die Einstellungen zur Dubletten-Prüfung beim Interessenten-Import werden nun wieder korrekt gespeichert.

    • Die Dublettenprüfung ist nun standardmäßig aktiviert.

    • Die Kleinstammdaten wurden überarbeitet. Durch einen Doppelklick auf den Spaltenkopf wird das aktuell markierte Kleinstammdatum geöffnet. Durch einen Doppelklick zwischen zwei Spalten passt sich deren Breite an.


    STEUERN

    • Die EÜR 2019 kann nun wieder wie gewohnt an ELSTER übertragen werden.


    VERKAUF

    • Ab sofort wird eine Hinweis-Meldung ausgespielt, wenn ein Vertragsbeginn im Nachhinein geändert wird.

    • Abschlagsrechnungen mit bereits vorhandenen Schlussrechnungen können nun nicht mehr storniert werden.

    • Ansprechpartner aus dem Auftrag werden nun auch dann wieder korrekt in weitere Vorgänge übernommen, wenn im Kunden ein Hauptansprechpartner hinterlegt ist.

    • Die individuellen Felder der Verträge, stehen nun als Textvariablen zur Verfügung.

    • Bei der Übernahme eines Artikelsets in die Vorlage eines Vertrags, wird der Mehrwertsteuersatz der Artikel wieder übertragen.

    • Die Gesamtanzahl der Verträge wird jetzt wieder korrekt angezeigt.

    • Beim Versuch, einen bereits (teilweise) abgerechneten Lieferschein zu löschen, wird nun eine Meldung ausgespielt, dass dies nicht möglich ist.

    • In bestimmten Fällen konnte es vorkommen, dass komplett abgerechnete Aufträge als nur teilweise abgerechnet angezeigt wurden. Dieser Fehler wurde behoben.

    • In der Lieferscheinliste kann die Seitenvorschau jetzt über die Taste F7 aufgerufen werden.

    • Die Liste der offenen Aufwände wird nun wieder wie gewohnt angezeigt.

    • Der Versanddatenexport zu myDPD Business wurde an die neue Schnittstellenbeschreibung angepasst, sodass der Versand jetzt wieder funktioniert.

    • Die Auswahl des Versanddatenexports wurde optimiert. Die Vertragsbezeichnung kann ab sofort auch als Variable in den Textbausteinen hinzugefügt werden.

    • Die Tabellen-Kategorie wird jetzt auch beim Auswählen neuer Artikel oder Artikel-Bundles dargestellt.

    • Die bisher geltende Limitierung der Zeichenanzahl in den Anmerkungen zu den Rechnungen wurde aufgehoben.

    • Bei automatisch verlängerten Verträgen wird die Kündigungsfrist nun korrekt berücksichtigt.

    • Stornierte Aufträge werden in den unterschiedlichen Ansichten jetzt wieder durchgestrichen angezeigt.

    • Artikel-Bundles können nun über „Artikel hinzufügen“ auch direkt zu Artikelsets hinzugefügt werden.

    • DATANORM-Artikel: Artikelbeschreibung wird nicht bei Einkaufs-Vorgängen übernommen.

    • Wurde eine Rechnung per Mail versandt, kam es unter Umständen dazu, dass der Datensatz im Anschluss gesperrt war. Dieses Verhalten tritt nun nicht mehr auf.

    • Bei bereits bezahlten Rechnungen kann der Druckstatus nun wieder wie gewohnt gesetzt werden.

    • Wurde eine Rechnung über die Kasse bezahlt und diese während des Zahlungsvorgangs geschlossen, wurde der Status der Rechnung unter Umständen nicht sofort aktualisiert. Dieser Fehler wurde behoben.


    WEBSHOP

    • Das Bereitstellen von Buchungen mit abweichenden Mehrwertsteuersätzen im Buchungsjournal wurde überarbeitet.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    da einige Nutzer von einem inzwischen gesperrten Account aus Spam-Mails erhielten, haben wir die Mailfunktionen des Forums derzeit ausgesetzt. Davon betroffen sind bspw. auch die Privatnachricht-Funktion. Wir arbeiten an der Sache, einen genauen Termin, wann alle Funktionen wieder zur Verfügung stehen werden, kann ich im Moment aber leider noch nicht nennen.


    Die Neuanlage von Accounts ist, entgegen einer früheren Meldung, inzwischen wieder möglich. Es kann derzeit jedoch zu Verzögerungen beim Versand der Aktivierungsmail kommen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo M. Hentschel,


    sofern Sie nur die von Ihnen genannten Programme verwenden und nicht auch WISO MeinBüro 365, ist dieser Thread der passende für Sie:


    Änderungen bei Amazon/ADAC Kreditkarten der LBB


    Falls Sie doch auch das Programm WISO MeinBüro 365 nutzen, führen Sie das Update bitte nach den Hinweisen in meinem Post #12 durch. Die von Ihnen genannte Meldung ist mit der LetsTrade-Version 5.0.1.387 behoben.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,



    die Anpassung an die neue Seite der LBB (betrifft auch die Amazon-Kreditkarte sowie die ADAC-Kreditkarte) erfolgte mit der LetsTrade-Version 5.0.1.387. Mit der Version 5.0.1.389 wurde zudem der Umsatzabruf noch einmal angepasst.


    Das neueste LetsTrade-Update können Sie immer unter diesem Link herunterladen:


    https://update.buhl-finance.co…tsTrade/LT5PreRelease.exe


    Im Allgemeinen genügt das Ausführen der Datei bei geschlossenem Programm. Sicherer aber ist der folgende Weg:


    Erstellen Sie vorab eine Datensicherung. Bevor Sie dann die Schritte zur Installation der Banking-Komponente durchgehen, ist der Inhalt eines Ordners der Software bei geschlossenem Programm zu leeren. Der Ordner heißt "LetsTrade" und ist im Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Büro" zu finden. Alle Dateien in diesem Ordner können gelöscht werden, nicht aber der Ordner selbst. Erst danach führen Sie die heruntergeladene Datei aus dem oben genannten Link aus.


    Die auf dem eigenen Rechner installierte Version der LetsTrade-Schnittstelle ersehen Sie im Programm WISO MeinBüro 365 unter "Hilfe > Info > Copyrights".


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    auch wir konnten beobachten, dass noch nach der Sperrung des Users vivian93 Spam-Mails an einzelne Nutzer des Forums gesendet wurden. Wir haben daher die Möglichkeiten zur direkten Kommunikation zwischen Usern hier im Forum, beispielsweise über Privatnachrichten, gekappt. Aus diesem Grund sind derzeit auch keine Neuanmeldungen im Forum möglich. Seitdem sind uns keine neuen Spam-Mails bekannt geworden.


    Wir untersuchen weiterhin den Fall. Basierend auf den ersten Ergebnissen sind keine persönlichen Daten wie Namen oder E-Mail Adressen an Dritte gelangt.


    Wann und in welchem Umfang die Mailfunktionen im Forum wieder verfügbar sein werden, können wir im Moment leider noch nicht sagen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    auch wir konnten beobachten, dass noch nach der Sperrung des Users vivian93 Spam-Mails an einzelne Nutzer des Forums gesendet wurden. Wir haben daher die Möglichkeiten zur direkten Kommunikation zwischen Usern hier im Forum, beispielsweise über Privatnachrichten, gekappt. Aus diesem Grund sind derzeit auch keine Neuanmeldungen im Forum möglich. Seitdem sind uns keine neuen Spam-Mails bekannt geworden.


    Wir untersuchen weiterhin den Fall. Basierend auf den ersten Ergebnissen sind keine persönlichen Daten wie Namen oder E-Mail Adressen an Dritte gelangt.


    Wann und in welchem Umfang die Mailfunktionen im Forum wieder verfügbar sein werden, können wir im Moment leider noch nicht sagen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    das Plugin war ein Versuch, mit einer Art Vorabversion die Anbindung an die 6er-Version von Shopware zu ermöglichen. Dass die Plugin-Version 1.4.2 für Shopware in Version 5.6 gilt, ist uns bewusst. Leider war die Anbindung mit der zur Verfügung gestellten Version nicht erfolgreich. Deshalb bleibt aktuell nur die Möglichkeit, auf die offizielle Veröffentlichung des Plugins zu warten. Leider kann ich an dieser Stelle noch nicht mit dem taggenauen Veröffentlichungstermin aufwarten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo Robbyguard,


    vermutlich meinen Sie einen Änderungsexport, bei dem Sie zuerst Daten exportieren, dann in der exportierten Tabelle ändern und anschließend wieder mit den Änderungen importieren. Eine Anleitung für den Export finden Sie hier:


    https://www.buhl.de/faqs?article=2134


    Eine Anleitung für den Import haben wir hier online gestellt:


    https://www.buhl.de/faqs.html?article=873


    Drei Anmerkungen noch:


    - Schlüsselfeld ist immer die Artikelnummer. Beim Import prüft das Programm, ob die Artikelnummer bereits existiert. Ist das der Fall, wird der bereits vorhandene Datensatz mit den Daten aus der Importtabelle geändert. Besteht die Artikelnummer im Programm noch nicht, wird ein Artikel mit dieser Nummer neu angelegt. Das gilt analog auch beim Import anderer Stammdaten wie bspw. für Kundendaten, bei denen die Kundennummer das Schlüsselfeld ist.


    - Im Programm WISO MeinBüro 365 können Sie von drei Stellen aus Daten exportieren: Über (a) "Datei > Datenexport", (b) aus den Übersichtslisten wie z.B. "Stammdaten > Artikel" durch einen Rechtsklick und dann "Aktuelle Tabellenansicht > Tabelle in MS Excel bearbeiten" bzw. "Aktuelle Tabellenansicht > Tabelle exportieren" und (c) aus einer Tabellen-Auswertung aus dem Bereich "Auswertungen". Ich erwähne das deshalb, weil bei diesen Exporten teilweise andere Datenbankfelder exportiert werden können.


    - Wer einen Ex- oder Import nicht selbst durchführen möchte, kann das auch von unseren Kollegen des Einrichtungsservices vornehmen lassen. Weitere Informationen zu unserem kostenpflichtigen Angebot sowie die Kontaktdaten für ein kostenloses und unverbindliches Angebot finden Sie im Programm WISO MeinBüro 365 unter "Hilfe > Einrichtungsservice".


    Dass man vor einem Import immer eine Datensicherung erstellt, versteht sich denke ich von selbst.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel


    hallo,


    der Sachverhalt ist bei uns bekannt. Die Umsätze werden erst nach Anklicken eines anderen Programmbereichs und dem Zurückwechseln zum abgerufenen Konto angezeigt. Wir prüfen derzeit die Ursachen und die Möglichkeiten zur Behebung. Ob und wann hierzu ein Update erscheint, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo SAMM,


    also, das ist mal ein Post! Viel besser kann man es nicht auflisten! Vielen Dank für Ihre Arbeit! Jetzt erklärt sich auch, warum wir keinen Fehler erkennen konnten.


    Was Ihre Anmerkung zum Konto 8339 und zur Zusammenfassenden Meldung (ZM) betrifft, so habe ich mir sagen lassen, dass es in ganz bestimmten Konstellationen wohl korrekt ist, Buchungen auf diesem Konto in der ZM auszuweisen. Derzeit prüfen wir den Vorschlag, bei bestimmten Konten wie 8339 und anderen einstellen zu können, ob sie in der ZM aufgeführt werden sollen oder nicht. Somit könnte jeder Kunde anhand der bei ihm zugrunde liegende Konstellation selbst entscheiden, ob der Betrag ausgewiesen wird oder nicht.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo SAMM,


    bei uns haben jetzt drei Personen unabhängig voneinander auf drei unterschiedlichen Rechnern den Sachverhalt geprüft. In allen vier von Ihnen genannten Fällen wird bei uns die UVA korrekt befüllt! Also auch bei Bebuchung der Konten 8036/8336 aus Thread §13b: Konto 8036 bucht falsch auf KZ 205 USTEKL


    Wir haben getestet:

    - bei Soll-Versteuerng

    - bei Ist-Vertsteuerung

    - bei Zahlung im selben Monat

    - bei Zahlung im anderen Monat.


    Die erforderlichen Felder der UVA werden bei uns in allen Fällen befüllt.


    Daher würde mich interessieren, ob noch andere User das Programmverhalten nachstellen können. Voraussetzung ist natürlich das aktuelle Update 20.02.30.001. Gab es noch Besonderheiten bei der Vorgehensweise, bspw. abweichende Erlöskonten? Ohne es nachstellen zu können, werden wir hier die Ursache nur schwer finden.


    Mit freundlichem Gruß

    Hallo,


    nachdem SAMM ja schon die Ankündigung des Updates vorgenommen hat, möchte ich noch einige Hinweise ergänzen. Mit dem Update wurde das Formular für die Einnahme-Überschussrechnung (EÜR) 2019 eingefügt. Zudem wurde das Formular der Umsatzsteuererklärung 2019 angepasst, da bei einigen Nutzern auch nach Hinterlegung der Versteuerungsart keine Elster-Übertragung möglich war (610001002 Feldwert 3002203 Fehler bei Elster USt-Erklärung 2019 [gelöst]).


    Darüber hinaus sind im Update wieder viele weitere Anpassungen vorgenommen worden. So wurden weitere Variablen zur Verfügung gestellt, u.a. für eine anonymisierte IBAN des Kunden, die bei der Ausgabe auf Vorgängen mehrere Stellen der IBAN aus Datenschutzgründen durch ein X ersetzt oder für die Chargenaufschlüsselung in der Artikelbeschreibung. Die genaue Liste der Neuerungen steht in SAMMs Post oder wie üblich auf der Seite https://www.buhl.de/meinbuero/service/update-infos/. 


    Ebenfalls wie üblich an diese Stelle noch die allgemeinen Tipps zum Thema Update:

    • Erstellen Sie vor der Durchführung des Updates immer eine Datensicherung über "Datei > Daten sichern". Sofern Sie das vergessen haben, erhalten Sie nach dem Download der Updatedatei und vor der Ausführung des Updates im Rahmen des Updateassistenten noch einmal die Gelegenheit dazu.
    • Das Update können Sie unter "Hilfe > Online-Update" laden. Ob Ihr Programm Ihnen neue Updates automatisch anzeigt, stellen Sie ein unter "Datei > Einstellungen > Prüfung Online-Update". Die aktuelle Versionsnummer Ihrer Software finden Sie unter "Hilfe > Info".
    • Sofern das Update sich nicht laden oder installieren lässt, beachten Sie bitte die Hinweise in dieser Anleitung, in der auch der manuelle Link zum Update enthalten ist: buhl.de/faqs.html?article=850 
    • Eine Anleitung, die auf mehrere beim Update möglicherweise auftretende Meldungen eingeht, haben wir unter diesem Link bereitgestellt:
    • https://www.buhl.de/faqs?article=2095
    • Da immer wieder Fragen nach dem Anmeldenamen bzw. dem Benutzernamen und dem Kennwort aufkommen, verweise ich gerne noch einmal auf die Informationen dazu unter Punkt 2.) in diesem Thread: 1.) Download Installationsdatei 2.) Anmeldedaten Benutzername Kennwort Anmeldung am Programm
    • Eine Liste der Neuerungen, auch von einigen früheren Updates, finden Sie auf dieser Seite: https://www.buhl.de/meinbuero/service/update-infos/. 

    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo Antiheld,


    wie SAMM ja schon erläuterte, ist die von Ihnen genannte Meldung den GoBD geschuldet. Normalerweise geht man in einem Wirtschaftsjahr ja chronologisch vor und schließt nicht, wie in Ihrem Fall versehentlich passiert, den Oktober vor dem Januar ab. Deshalb ist der GoBD-Hinweis in abgeschlossenen Perioden sinnvoll und wichtig.


    Andererseits gibt es Fälle, in denen auch frühere Perioden bebucht werden sollen, beispielsweise wenn mit dem Programm sowohl das aktuelle Wirtschaftsjahr abgebildet werden soll als auch ein früheres Wirtschaftsjahr, als Übernahme aus einem anderen Programm, um die Daten im Zugriff zu haben o.ä. Aus diesem Grund besteht auch die Möglichkeit, den Hinweis zur Buchung in abgeschlossenen Perioden auszuschalten. Entfernen Sie dazu bei "Stammdaten > Meine Firma > Einstellungen > Steuer-Einstellungen" das Häkchen im Kästchen "Hinweis bei Änderungen in einer abgeschlossen Buchungsperiode anzeigen".


    Aber um es noch einmal klar zu sagen: Der Hinweis hat normalerweise seine Berechtigung und sollte nicht leichtfertig entfernt werden!


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    im letzten Sommer gab es, wenn ich mich richtig erinnere, bei zwei Modulen und einem Aufbaumodul eine Preisanpassung. Die kommt natürlich erst bei der nächsten Verlängerung des Nutzungszeitraums zum Tragen. Vielleicht hat kolibri900 eines der Module in Nutzung und erst vor Kurzem seinen Vertrag verlängert.


    Aktuell jedenfalls gibt es keine Änderungen der Modulpreise.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    Hallo,


    der Patch für die Übertragung der Umsatzsteuererklärung für 2019 ist online:


    Update 20.01.34.001 und Patches 20.01.34.002 und 20.01.34.003 sind online, darin u.a. Formular UVA 2020, Benutzermeldung, Amazon-API


    Wer also trotz Hinterlegung der Kennziffer in Zeile 22, Feld 133 den Fehler 610001002 bei der Übertragung erhält, installiert bitte den Patch und prüft anschließend die Übertragung erneut.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel