Beiträge von Lyve

    Das wäre dann von hinten durch die Brust ins Auge :)


    Ich möchte aber die monatlichen Zahlungen gerne aus der Finanzierung, die ich in WISO ja angelegt habe, übernehmen, allerdings sollten die Rückzahlungen von Konto X erfolgen (wie das geht weiss ich bereits), aber die Auszahlung des Kredits soll auf ein anderes Konto erfolgen oder am besten ganz weggelassen werden, damit die Finanzprognose wieder normal aussieht.

    Hallo zusammen,


    ich möchte die monatlichen Raten aus einer Finanzierung gerne automatisch in meine Finanzprognose übernehmen, um sie nicht immer manuell eintragen zu müssen. Dafür habe ich auch ein Konto erstellt.


    Dummerweise trägt er mir dort dann bei Auszahlung des Kreditbetrages -xxxxxx EUR Schulden ein, so das sonstige normale Kontobewegen aufgrund der riesigen Skalierung in der Finanzprognose überhaupt nicht mehr zu erkennen sind.


    Kann man das nicht irgendwie geschickter machen? Meine Restschuld kann ich in der Finanzierung ja immernoch nachsehen.


    Die Auszahlung des Betrages geschieht sowieso nicht auf eines meiner Konten, sondern wird direkt dem Verkäufer gezahlt. Aber die monatlichen Raten werden von meinem normalen Girokonto abgebucht. Gibts eine Möglichkeit, so einen Fall irgendwie WISO beizubringen?


    MfG,


    Nils

    Hallo Norbert,


    soweit genau richtig und so habe ich das auch gemacht, habe also die Bausteine einzeln mit ihren jeweiligen Zins- und Tilgungssätzen eingetragen.


    Das mit dem Folgevertrag ist erst in 10/15 Jahren, ich fange gerade erst an (bin ja noch jung :D).


    Nun rechnen die Banken wohl mit einer Zinsbelastung von 8% nachdem die Zinsbindung ausgelaufen ist, sie wollen halt prüfen ob die Belastung dann ebenfalls noch tragbar wäre. Und genau hier will ich ansetzen, ich möchte gerne auch selbst ausrechnen können wie hoch die Belastung bei 8% Zinsen nach Ende der Zinsbindung ist.


    Und meine Frage ist nun: 8% vom Kaufpreis der Immobilie, oder 8% der bis dahin verbleibenden Restschuld?


    Ich habe nun festgestellt, das ich WISO auch sagen kann, das der Kredit nach Ende der Zinsbindung abgelöst werden soll. Gibt es eine Möglichkeit, die Restschuld des Bausteins als Finanzierungsbedarf in einen neuen Baustein zu übernehmen? Ich denke dann sollte die Rechnung aufgehen.


    Gruß,


    Lyve

    Ja der Begriff sagt mir schon was :)


    Ich hatte aber erwartet, das ich die Restschuld neu finanziere, auch bei der selben Bank. Wenn die Bank das nicht mitmachen würde, würde ich natürlich ablösen und woanders finanzieren, das wäre dann ja u.U. deutlich günstiger für mich. Abhängig vom Zinssatz würde ich dann eine höhere anfängliche Tilgung vereinbaren, denn ich möchte natürlich schon irgendwann mal von den Schulden runter sein.

    Ich habe unter Finanzierung ein Hypothekendarlehen erstellt, das während der Zinsbindungsfrist gut funktioniert.


    Nun möchte ich aber mit einem neuen Zins weiterrechnen. Ich habe daher bei den Finanzierungsbausteinen unter "Zins nach Ende der Zinsbindung" einen neuen Zinssatz eingetragen.


    Das Problem: Offenbar rechnet WISO nicht mit der Restschuld, sondern mit dem Gesamtbetrag des Kredits weiter, daher stimmen die Raten überhaupt nicht mit dem überein, was wirklich dabei rauskäme.


    Wie kann ich WISO beibringen, nach Ende der Zinsbindung mit der verbleibenden Restschuld, nicht aber mit dem Gesamtbetrag weiterzurechnen? Denn der ursprüngliche Kreditbetrag wäre für eine neue Bank ja nicht von Belang.


    Danke,


    Lyve

    Ich kann das Problem bestätigen.


    Ich habe eine Finanzierung angelegt und diese auch mit speziellen "Kredit" Konten verknüpft, zunächst waren Tilgungs- und Zinskategorie "Keine".


    Dann habe ich die Konten editiert und die Tilgungs- und Zinskategorien auf Darlehens-Tilgung, bzw. Hypothekenzinsen geändert. Beim Klick auf OK fragte er mich, ob er die alten Buchungen löschen sollte, was ich bejahte.


    Er hat dann aber keine neuen Buchungen mit den richtigen Kategorien angelegt, das Kreditkonto hatte keinerlei Buchungen mehr und in der Finanzprognose war desshalb auch die Finanzierung verschwunden.


    Gruß,


    Lyve

    Leider gibt es einen Folgefehler:


    Einen externen Auftrag möchte ich nicht mehr mit in die Finanzprognose einbeziehen, also nehme ich das Häkchen weg.


    Leider hat dieses Häkchen jetzt keinerlei Auswirkung mehr, die Buchung wird dennoch mit in die Prognose einbezogen.

    Freut mich das der Vorschlag gefällt.


    Habe mir auch mit einer Datenbank-Kopie notbeholfen, aufgrund des Finazprognose-Bugs nützt mir das momentan leider recht wenig :-( Dabei bräucht ichs grad dringend....


    Ein Hexenwerk wäre die Implementierung aber nicht :)


    Hier ein Vorschlag:


    - Man stelle sich einen neuen Tab "Lebenssituationen" vor, dort kann man einfach Begriffe eintragen, um mal bei meinem Beispiel zu bleiben für "Auto", "Kind", "Haus" etc...


    - Jetzt kann man in den Optionen jeder Planungsbuchung Häkchen setzen, welchen Lebensituationen diese Planungsbuchungen angehören sollen. Default wäre "alle", damit es abwärtskompatibel ist. Ebenso bei Darlehenszahlungen.


    Bei der Finanzprognose kann ich dann über eine Dropdownbox filtern, ich kann wählen "ungefiltert", "Haus", "Kind", "Auto" usw....


    Das würde mir schon völlig reichen. Die Finanzprognose unterstützt ja sogar schon die Deaktivierung einzelner Planungsbuchungen, hier müsste dann nur noch eingebaut werden, das es mehrere Häkchen für die verschiedenen Lebenssituationen gibt.

    Ich habe das selbe Problem, hier die REPRO:


    - Testbuchung als Planungsbuchung eintragen, z.B. 100000 EUR damit man es gut sieht, Empfänger "test" ohne Bankverbindung, Ausführungsdatum ist egal


    Jetzt ist die Buchung noch in der Prognose vorhanden


    - Konto ändern von Konto X auf Konto Y


    Jetzt ist die Buchung in der Finanzprognose WEG


    Dieser Bug ist fürmich absolut kritisch, ich hoffe der Fehler wird bald behoben.

    Hallo zusammen,


    gibt es eine Möglichkeit, eventuelle grundlegende Änderungen der Lebenssituation zu simulieren?


    Beispiele:


    - Evtl. möchte ich ein anderes Auto kaufen: Dann würde eine Finanzierung oder eine größere Barzahlung dazukommen, die Haftpflichtversicherung würde sich ändern, die KFZ-Steuer würde sich ändern, evtl. die Spritpreise die man in der Prognose eingetragen hat usw....


    - Evtl. möchte ich ein Eigenheim erwerben: Die Miete würde wegfallen, stattdessen wäre ein Darlehen zu bezahlen, zudem andere Nebenkosten, Strom & Heizkosten etc...


    - Man plant Nachwuchs und möchte schauen wie es dann finanziell aussehen würde


    Kann ich das irgendwie so eintragen, das ich es per Knopfdruck an- und abschalten kann, um es mit meiner wirklichen/realen/aktuellen Finanzprognose zu vergleichen? Ich finde es sehr umständlich, das man dafür quasi seine ganzen Planungsbuchungen verändern muss, nur um einmal eine Abschätzung machen zu können, damit ich danach alle Änderungen rückgängig machen kann.


    Vielen Dank für Antworten.


    Lyve