Beiträge von zappl2000

    Darauf werde ich später noch mal zurück kommen. Das schnall' ich irgendwie noch nicht. Der Hinweis auf den Kategoriebaum war super.
    Ich habe in der Vergangenheit wahrscheinlich alles "verschlimmbessert" indem ich "doppelten Kategorien" (persönliche Ausgagen vs. Gemeinschaftsausgaben) manuell Ziffern voran gestellt habe.


    Tja, wie heißt es so schön: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;-)
    Ich werde mich also mal mit einem zweiten Kategoriebaum spielen.

    Hallo,
    wollte nur kurz "erledigt" melden: Nach erneutem Abgleich mit der Bank am 02.04. und der Löschung der vorher vom Programm erzeugten Ausgleichsbuchung stimmten Programmsaldo und Banksaldo wieder überein.


    Danke für die vielen, hilfreichen Tipps!

    Hallo Billy1963,


    es scheint, als könnte diese Lösung zu meinem Problem passen. Aber irgendwie check ich es nicht.


    Ich habe diverse Konten für unterschiedliche Verwendungszwecke und verteile monatlich entsprechend das Geld von meinem Girokonto auf die anderen.
    Diese "Ausgaben" werden als Umbuchungen interpretiert und entziehen sich somit jeder Auswertung der Ausgaben.


    Jetzt habe ich mich mit Budgets noch nicht näher beschäftigt und habe einfach mal munter drauf los gemacht, mit Deinem Screenshot.
    Ich kann aber keinen Effekt erkennen. Funktioniert vielleicht nur in die Zukunft?


    Ich habe mit dem Blick in die Vergangenheit 1.239 Umbuchungen, die ich eigentlich in die Ausgaben-Betrachtung einfließen lassen will.
    Meine Frau bekommt z.B. monatlich 500 Euro Haushaltsgeld ("nur", sie ist selbst berufstätig ;) ).
    Für mich ist das eine monatliche Ausgabe. Wenn ich aber eine Auswertung meiner Ausgaben machen will, taucht diese Ausgabe nicht dediziert auf, sondern verschwindet in dem Topf Umbuchungen. Das ist natürlich etwas undifferenziert. Kann ich zwar mit Doppelklick im Detail sehen, aber eben nicht als Kategorie/Lebensbereich.


    Wie kann mir die Budgetierung da gezielt helfen?
    Ich habe testweise einen Transfer angelegt zwischen Girokonto und Urlaubskonto, Budgetart "Ausgabe".
    Wenn ich nun das letzte Jahr auswähle, entspricht der Wert "Budgetiert" auch nicht meinen Einzahlungen, bzw. Umbuchungen für das Jahr 2012.
    In der Auswertung "Ausgaben nach Kategorie" sind die Beträge weiterhin im Block "Umbuchungen"


    Ich hab's also nicht verstanden. Setzen, 6.


    Gruß,
    zappl2000

    Hallo,


    ich habe ein ähnliches Problem: Ich habe seit 2005 meine Buchungen von der Bank als csv-Export in Excel weiterverarbeitet und parallel zu Mein Geld genutzt, da ich in Excel Auswertungen machen kann, derer ich in Mein Geld noch nicht fündig geworden bin.


    Nun wollte ich mich auf Grund der ca. 35 Euro pro Jahr etwas intensiver mit Mein Geld befassen und habe daher die Buchungen von 2005 - 2009 (seither nutze ich Mein Geld) als CSV importiert.


    Der Witz ist nun, dass das Programm mir sagt der Banksaldo weiche vom Programmsaldo ab. Die Liste aller Buchungen zeigt aber letztlich genau den Banksaldo an.


    Wenn ich nun durch das Programm einen automatischen Abgleich mache lasse, erzeugt Mein Geld eine Ausgleichsbuchung um dessen Betrag der Programmsaldo dann negativ vom Banksaldo abweicht. ?(
    Nun ist es aber so, wie Ulib schon geschrieben hatte: es gibt zwei Buchungen, die bankseitig schon gebucht sind, deren Wertstellungsdatum aber der 02.04.2013 ist. Die Summe der Buchungen entspricht der vom Programm erzeugten Ausgleichsbuchung. Ich werde also den 02.04. mal abwarten und berichten was passiert.


    Irritierend ist es dennoch, da ein Löschen der Ausgleichsbuchung genau den bankseitigen Saldo ergibt und alle Buchungen vollständig sind.


    Wie heißt es so schön: "It's not a bug, it's a feature!" :thumbsup:

    Hallo,


    ich habe regelmäßige Zahlungen von meinem Girokonto auf mein Sparkonto. Die Buchungen sind in der Zahlungsverwaltung als regelmäßig markiert und sollen auch in die Finanzprognose einbezogen werden.


    In der Finanzprognose des Girokontos sind die Umbuchungen als "Abgang" enthalten. Die Finanzprognose des Sparkontos hingegen zeigt - egal für welchen gewählten Zeitraum - lediglich den IST-Kontostand als horizontale Linie über den ganzen Zeitraum. Ich kann also nicht sehen, wie sich das Guthaben auf dem Sparkonto durch die regelmäßigen Zahlungen entwickeln würde.


    Mache ich da irgendwas falsch, oder kann das Programm dies nicht?
    Zwei Screenshots sind beigefügt.


    Danke & Gruß
    zappl2000

    Hallo,


    die regelmäßigen Zahlungen ermöglichen ja mit der Zahlungsverwaltung eine Finanzprognose. Diese ist (bei mir zumindest) in der Regel deutlich positiver, als die Realität. Ich gebe jeden Monat eben auch ein paar Euro "ungeplant" aus. Um diesem Konsumverhalten besser auf die Schliche zu kommen, wäre ein Filter nach 'nicht regelmäßigen Buchungen' aus meiner Sicht sinnvoll. Dann könnte man (ich) die Erfahrungen aus den vergangenen Monaten besser auf die Zukunft projizieren.
    Vielleicht weiß aber auch jemand einen Trick, wie man das Ergebnis alternativ erzielen kann.


    PS: Eine Filter "Außer Umbuchungen" wäre bei der Buchungsübersicht auch brauchbar. ;)


    Beste Grüße
    zappl2000

    Hallo,


    beim Import der Buchungsdaten aus T-Online Banking 6.0 (Historie ab 2005) stürzt die Software nach 1-3 Prozent Fortschritt ab (Keine Rückmeldung). Aber auch probiert, alternative CSV Tabellen aus Excel zu importieren. In dem Fall kann ich nach Auswahl des Zielkontos zwar auf die Schaltfläche "Weiter" klicken, es passiert aber nichts. Wenn ich auf Abbrechen klicke, dann - na? - bricht es ab, genau ;-)


    Bei dem ersten Versuch des Imports der T-Online Daten hat die Software gemeldet, dass 129 Buchungen (von 2093!)übernommen wurden. Die waren aber nirgends zu finden (Filter gelöscht). Also habe ich das Konto nochmal ganz gelöscht und es noch mal probiert, seit dem o.g. Fehler.


    Wenn irgendjemand eine Idee dazu hat, bedanke ich mich im voraus für die Mitteilung.


    Viele Grüße
    Zappl2000