Beiträge von TheVerwalter

    Mir ist schon klar, dass die Abrechnung der Gemeinde in den Abrechnungszeitraum 1.1.-31.12.00 gehört. Aber ich habe keine Ablesedaten der Wasseruhren zum Stichtag 31.12.09 sondern nur zum 31.3.10. Das bedeutet, dass mit der Wasserverbrauch der Mieter durch den externen Ableser über 15 Monate vorliegt und nicht über 12.
    Das kann ich im Moment nicht richtig einordnen.

    Hallo,


    ich verwalte ein Mehrfamilienobjekt und stehe jetzt vor folgendem Problem:
    Im vergangenen Jahr wurden die Wasseruhren getauscht. Gleichzeitig mit dem Tausch wurde die Ablesung einem externen Ableser übergeben (Juni 09). Die Wasseruhren wurden von mir immer zum Stichtag 31.12. abgelesen. Der externe Ableser liest jetzt aber zum Stichtag 31.3. ab. Somit habe ich 3 Monate mehr abzurechnen, nämlich 1.1.09 bis 31.3.2010. Der Ablesezeitraum der Wasseruhren fällt jetzt mit dem Heizkostenabrechnungszeitraum zusammen!
    Die Abrechnung des Wassers seitens der Gemeinde bezieht sich auf das abgelaufene Kalenderjahr (1.1. bis 31.12).
    Wie kann ich nun die 3 Monate bis zum 31.3. im Hausverwalter unterbringen ohne einen Fehler bezüglich der Abrechnung zu machen (Rechtssicherheit)?
    Muss ich dazu die Nebenkosten neu aufteilen (Wasser und die "anderen")?


    Vielen Dank für Eure Mühe!!

    Hallo,


    ich verwalte ein Mehrfamilienobjekt und stehe jetzt vor folgendem Problem:
    Im vergangenen Jahr wurden die Wasseruhren getauscht. Gleichzeitig mit dem Tausch wurde die Ablesung einem externen Ableser übergeben (Juni 09). Die Wasseruhren wurden von mir immer zum Stichtag 31.12. abgelesen. Der externe Ableser liest jetzt aber zum Stichtag 31.3. ab. Somit habe ich 3 Monate mehr abzurechnen, nämlich 1.1.09 bis 31.3.2010. Der Ablesezeitraum der Wasseruhren fällt jetzt mit dem Heizkostenabrechnungszeitraum zusammen!
    Die Abrechnung des Wassers seitens der Gemeinde bezieht sich auf das abgelaufene Kalenderjahr (1.1. bis 31.12).
    Wie kann ich nun die 3 Monate bis zum 31.3. im Hausverwalter unterbringen ohne einen Fehler bezüglich der Abrechnung zu machen (Rechtssicherheit)?
    Muss ich dazu die Nebenkosten neu aufteilen (Wasser und die "anderen")?


    Vielen Dank für Eure Mühe!!