Beiträge von Homer/T

    Moin zusammen,


    wenn ich in den Buchungen, Konten oder sonst wo mit einem Doppelklick auf die Details gehe, dann öffnet sich ja je nach Einstellung oben, rechts, etc. die Detailansicht. Wenn ich dort etwas bearbeite und mit "OK" bestätige, dann bleibt die Detail-Ansicht offen, bis ich sie mit dem kleinen "x" schließe.


    Ich würde mir wünschen, wenn die Ansicht mit einem "OK" oder "ABBRECHEN" auch geschlossen wird und wieder die ganze Tabelle sichtbar wird.

    Bei mir (und sicher bei vielen anderen auch, wenn man hier schon länger mitliest) ist der Detailbereich immer offen. Da brauche ich keinen Doppelklick auf die einzelne Buchung machen, sondern klicke einfach im Detailbereich rechts (bei mir) in das entsprechende Feld und nehme die Änderung vor. Da die meisten Felder numerische oder alphanumerische Textfelder sind, braucht man dann nur Enter drücken und schon sind die Änderungen bestätigt. Sollte das geänderte Feld kein Textfeld sein, drückt man ein...zwei Mal Tab, bis man im nächsten Textfeld steht und drückt dann Enter. Ich bin halt gewohnt, sehr viel mit der Tastatur zu arbeiten, wenn ich Daten ändere. Das geht auf diese Weise sehr gut und vor allem auch sehr flott.


    Mir persönlich ist es ganz lieb, wenn die Detailanzeige offen bleibt, da man die wichtigsten Informationen außer der markierten Tabellenzeile auch noch im Blick hat. Insofern halte ich von dem genannten Vorschlag auch sehr, sehr wenig bzw. eigentlich nichts.


    Aha. Schön, dass man das nach einer Woche auch mal so nebenbei erfährt. Das war ja eine meiner Rückfragen.

    Steht schon länger da

    Es stand aber nicht da, dass sich das auf Deine abgeholten Buchungen in Deinen zusätzlich verwendeten anderen Programmen so ist. Dein Statement war da viel zu allgemein formuliert.

    Was die Logfiles betrifft, müsste ich auch erstmal recherchieren. Da kann sicherlich eher jemand mit mehr Erfahrung helfen.

    Ich dachte das erklärt uns Billy bzw. ist ja so "einfach" und damit selbsterklärend!

    Nach dieser "qualifizierten" Bemerkung schließe ich mich nun auch Billy an und bin hier raus. Zumal uns peterpaul ja auch den tieferen Sinn des Unterfangens noch nicht plausibel erklärt hat.

    Für mich ist hier das Ende der Fahnenstange erreicht - wende Dich an den Support und kläre das mit diesem.

    Zwei andere Banking Programme zeigen mir bei meinen Gehaltseingängen SALA an!


    Aha. Schön, dass man das nach einer Woche auch mal so nebenbei erfährt. Das war ja eine meiner Rückfragen.


    Was die Logfiles betrifft, müsste ich auch erstmal recherchieren. Da kann sicherlich eher jemand mit mehr Erfahrung helfen.

    Genau! Und SALA steht ja auch mit drin: "Lohn/Gehalt/Rente".

    Woher weißt Du das, was von peterpauls Bank geliefert wird? :/

    Aus dem Screenshot in Beitrag #13. Ich bezog mich auf Deine Antwort in #14, also nicht auf das, was die Bank liefert, sondern auf das, was MG dann aus den Textschlüsseln macht bzw. wie MG diese übersetzt.

    Braucht man doch nicht. Man kuckt einfach in den Logfiles nach.


    Geht natürlich auch. :thumbsup:;)

    Weil in Mein Geld nicht die Textschlüssel angezeigt werden, sondern die daraus resultierenden Texte. Das wird also für den Anwender "übersetzt".


    Genau! Und SALA steht ja auch mit drin: "Lohn/Gehalt/Rente".


    Aber wie ich schon schrieb: Wenn das Gehaltsbüro Deines Arbeitgebers bzw. dessen Software den Schlüssel bei der Gehaltsüberweisung nicht mitliefert, kannst Du ihn auch nicht von der Bank in der Buchung erwarten. Dann ist es eben halt nur eine ganz normale SEPA-Überweisung.


    Um herauszufinden, ob der Schlüssel mit auf den Weg geschickt wird, würde ich, wenn es Dir wichtig ist, mal ggf. im Lohnbüro nachfragen oder bei der Bank. Ein guter Kundenbetreuer bei der Bank sollte die Buchungen auch analysieren können.

    Ich gehe mit Euch voll konform. Die Übersicht wird nicht besser. Ich persönlich würde die von mir vorgeschlagene Vorgehensweise maximal dann anwenden, wenn es um Adressen geht, die in den Buchungen nur äußerst selten auftauchen (z. B. ein Billa-Markt, weil man einmal in zehn Jahren im Urlaub in Österreich dort eingekauft hat). Wie gesagt: "würde". Mach ich aber selbst eben auch nicht.

    Und das ist deshalb so, da man in Mitteleuropa von links nach rechts liest und schreibt und damit auch die gewohnte Betrachtungsweise von links nach rechts ist. Der wichtigste funktionale Button ist deshalb der erste (von links). Dann kommen weitere Buttons in absteigender Priorität bis schließlich rechts der Button zum Abbrechen bzw. Verwerfen steht.


    Übrigens folgt die Menüreihenfolge in den gängigen Standardprogrammen auch dieser Logik: Die wichtigsten und am häufigsten benötigten Menüpunkte stehen links, mit fallender Priorität folgen dann die anderen nach rechts.

    Aber wenn es sein muß: der Listeneintrag wird solange benötigt, wie er vorhandenen Buchungen zugewiesen wird. D.h., wenn dann mußt Du vorher die Buchungen entsprechend bearbeiten, in denen der Empfänger steckt und dann kannst Du ihn im Bereich Adressen auch löschen.


    Und wenn es wirklich unbedingt sein muss: Lege Dir eine Universaladresse an, z. B. "Diverse Empfänger/Absender". Diese Adresse weist Du den Buchungen zu, deren Empfänger Du später löschen willst. Dann kannst Du diese (unliebsamen oder nur einmal in 20 Jahren vorkommenden) Empfänger löschen. Die betreffenden Buchungen findest Du nachher logischerweise alle an der o. g. Universaladresse.

    Das ist keine Spaßfrage.

    Nein ist es nicht. Nur läuft Deine Frage hier völlig ins Leere. Hier ist niemand von Buhl (sofern nicht zufällig mal jemand spaßeshalber reinschaut), sondern lediglich Anwender wie Du und ich.


    Es wäre also durchaus sinnvoller, wenn Du Deine Statements an die richtige Adresse, nämlich an Buhl direkt, liefern würdest.


    Und Schreien (Deine Wörter in Großbuchstaben - siehe Forenregeln) nützt hier schonmal gar nichts.

    Billy

    Kann sein, dass es maddog z. B. die NTUser.dat im Benutzerprofil partiell zerschossen hat. Dort sind die benutzerbezogenen Registryeinstellungen drin. Wenn diese Datei kaputt ist, hilft in der Regel tatsächlich nur die komplette Neuanlage des Benutzerprofils, da jeglicher Versuch innerhalb des bestehenden, kaputten Profils etwas zu reparieren wesentlich zeitaufwändiger wäre als die Neuanlage. Außerdem ist fraglich, ob man das Profil erstens überhaupt reparieren kann und zweitens dann nicht doch noch irgendeine Datei korrupt ist, die einem später irgendwann auf die Füße fällt.

    Aber manchmal auch nicht. ... Ich breche dann die Erfassung des Dokuments ab und starte neu damit, dann geht es.


    Genau das habe ich jetzt nach erneuten Versuchen auch nochmal feststellen können. Ich habe das Verhalten allerdings nicht in MG selbst getestet, sondern in der Belegschnellerfassung. Dort wird dasselbe Plug-In benutzt wie in MG, und das Verhalten hinsichtlich des Kopierens aus der Dokumentvorschau ist logischerweise haargenau dasselbe.

    Wie auch immer, ich kann mit den Shortcuts arbeiten...

    Hier muss ich mich nochmal einklinken. Wie ich schrieb, funktionieren die Shortcuts auch bei mir in der Dokumentvorschau des Erfassungsfensters nicht. MG-Version ist 24.0.1.349.


    Billy, Du hast sicher auch diese (oder vorab eine höhere) Version. Bei Dir funktioniert es?


    Ist für mich kein lebenswichtiges Problem, da ich äußerst selten etwas aus dem Vorschaubereich kopiere. Aber komisch wäre das schon, wenn es einmal funktioniert und einmal nicht.

    Die Änderung im Vorschaufenster der Dokumentenerfassung (s. Screenshot von BananeKirsch) hat mit dem Update von Mein Geld von Version 24.0.0.100 auf 24.1.0.349 stattgefunden. MG hat mir heute das Update angeboten, ich habe es installiert, und seitdem kann ich ebenfalls wie BananeKirsch aus dem Vorschaufenster keine Texte mehr mit Strg+C kopieren. Gestern mit der 24.0.0.100 ging es noch.


    Die Symbolleiste im Vorschaufenster hat sich auch geändert, allerdings habe ich leider keinen Screenshot vom vorherigen Aussehen zur Hand. Wahrscheinlich hat Buhl das Anzeigemodul mit dem Update ausgetauscht. Warten wir mal die Antwort von Buhl ab.

    Ich habe bei mir PayPal als zusätzliches Online-Konto angelegt und buche dementsprechend zwischen dem PayPal-Konto und dem Giro- bzw. dem KK-Konto um. Damit habe ich den Überblick, ob PayPal korrekt ausgleicht und die Zahlung korrekt ausführt.


    Da man ja mit PayPal auch ein Guthaben führen kann und auch Geld direkt versenden kann, lohnt es sich schon, dies als separates Konto zu führen.


    Die genaue Bankverbindung erfährt man dann über die Umbuchung.

    ...wieder was dazu gelernt. Danke Billy. :thumbup: (Hatte Dein "[Strg + O]" oben glattweg überlesen.)


    Das funktioniert sogar auch bei mehr als zwei Datenbanken sehr schnell: Strg + O -> Pfeil hoch oder tief --> Passwort --> Enter