Beiträge von Neo2010

    Hallo zusammen,


    seit einigen Wochen fällt mir ein Problem mit Umbuchungen auf, das ich früher nicht hatte - vermutlich vor Umstieg auf die Version 365.

    Ich habe für Umbuchungen, sei es auf Online- oder Offline-Konten ein Konto "Transfer" eingerichtet, um nicht taggleiche Umbuchungen dort aufzubewahren, bis sie beim Gegenkonto verbucht werden. Soweit so gut.

    Nun entdecke ich in diesem Konto (Transfer) 3 verschiedene Kennzeichungen in der Spalte 'Kategorie'.

    1. Umbuchung ohne weitere Ergänzungen

    2. Umbuchung mit vorangestellten Links-RechtsPfleilen in blau

    3. Umbuchungen mit vorangestellten Links-Rechts-Pfeilen in blau und rot


    Bei 1. existiert noch kein Konto, z.B. von dem die Umbuchung kommt. Wenn ich dies mit dem Bearbeitungsbefehl 'Umbuchen' ändern will und aus den Konten eins auswähle, geschieht aber nichts. Die Umbuchung wird nicht eingetragen.


    Bei 2. ist alles korrekt, wie es gewünscht ist. Das Gegenkonto, ob Abbuchung oder Zubuchung ist eingetragen.


    bei 3. Ist kein Gegenkonto eingetragen. Auch wenn die Kategorie 'Umbuchung' gelöscht wird und neu erfasst, wird das Gegenkonto nicht gespeichert.


    Was mache ich denn falsch?

    Habe schon viel herumprobiert, aber keine bleibende Abhilfe gefunden.


    Gruß Neo2010

    Hallo zusammmen,


    weiß jemand, ob es möglich ist, bei der Consorsbank das mTAN-Verfahren einzustellen?

    Mein MG bietet mir diese Auswahlmöglichkeit bei den Kontoeinstellungen (im Gegensatz z.B. zur Postbank) nicht an oder ich mache was falsch.

    Ich habe leider bei der Suche dazu nichts gefunden. Sorry, falls es ein alter Hut ist.

    Gruß

    Neo2010

    Hallo zusammmen,


    ich bin vor einiger Zeit auf WISO MG Prof 365 umgestiegen.

    In der Buchungsliste wird beim Buchungsdatum und Wertstellungsdatum "Gestern" und "Heute" verwendet.


    Kann man das auf das absolute Kalenderdatum umstellen? In der Klassikversion war das anders.


    Sorry falls das ein uralter Hut ist, aber in der Suche habe ich dazu nichts gefunden.


    LG

    Neo2010

    Hallo Falk1 und ZwergEdeka,
    ich habe das mit meiner Version getestet und beschriebe mal Schritt für Schritt:
    darstellung Wertpapiere, Filter auf ein Depot, Markieren einer Aktie,
    Mausklick rechts: 1. Neuer Kurs - 2. Neues Wertpapier - 3. Wertpapier bearbeiten -> da geht nichts
    Ribbon-Auswahl Neu: 1. Neue Order - 2. Neuer Kupon - 3. Neues Wertpapier
    Auswahl Neuer Kupon -> Die Maske geht auf, Cursor steht im leeren Feld ISIN, das Feld Wertpapiername ist leer


    Wie schaut das bei Euch aus?

    Hallo zusammen,


    in früheren Versionen war es möglich in einem Depot ein Wertpapier zu markieren und dann eine Orderfunktion (z.B. Kauf oder Verkauf) aufzurufen. Dann war das Wertpapier in der maske bereits eingestellt.
    Jetzt klappt das bei mir seit langer Zeit nicht mehr. Weiß jemand, wie das wieder machbar ist oder ist das mittlerweile gänzlich abgeschaltet?
    Vielen Dank für eine Antwort im voraus.

    Hallo zusammen,


    hat jemand eine Ahnung, ob es möglich ist, Dividendenzahlungen, die auf einem als Referenzkonto zu einem Depotkonto eingerichteten Konto so zu erfassen, dass sie automatisch in die Ordehistorie des zugehörigen Depots und des dann noch asuzuwählenden Wertpapiers eingetragen werden.
    Bisher trage ich das alles von Hand in der Orderhistorie ein. X(


    Ich verwende die klassische Version von MG 2015 Professional (Version 17.02.00.06)

    Liebes MG2015-Team,


    gerade bei den großen Monitoren ist die Einstellmöglichkeit der Detailanzeige am rechten Rand eine super Variante!! Danke!!
    Aber seit der Einführung der SEPA-Überweisung enthält die Verwendungszweckzeile nicht mehr an erster Stelle das, was der Überweiser einträgt, sondern zunächst den ganzen vom Menschen nicht auf Anhieb entschlüsselbaren SEPA-Kram X( .
    Dabei werden auch noch Zeilenumbrüche gesetzt, die ggf. Mandatsnummer oder IBAN oder Einreicher-ID auseinanderreißen :thumbdown: , was das Verfassen von Regeln zur Verwendungszweckzeile unnötig erschwert, weil eine umgebrochene Information nicht gefunden wird, wenn sie als durchgängige Angabe in die Regel eingetragen wird.
    Erst ganz am Ende kommt die dem menschlichen Auge verständliche Information, sofern von einem Menschen eingetragen.
    Daher sollte das Feld für den Verwendungszweck mindestens doppelt soviele Zeilen (6) anzeigen, wie jetzt (3) :thumbup: und als Krönung des Ganzen auch noch mit einem Laufbalken versehen sein, wenn mehr Inhalt drin ist.


    Außerdem - was auch andere schon gefordert haben - sollte es dem User möglich sein, die Reihenfolge der Tabs bzw Reiter nach eigenen Bedürfnissen anzuordnen.


    MfG
    Neo 2010

    Auf welche LetsTrade-Version? Ist der PreRelease, nicht wahr?


    Sorry Billy, ich war nach Wiederherstellung der Funktionalität nicht mehr unmittelbar im Forum.
    Bei mir zeigt sich unter Lets Trade bei Screenparser die Version 5.4.96.0. Etwas wie PreRelaese ist dort nicht zu lesen.


    Soweit zum alten Problem.
    Jetzt war vorübergehend eine neues aufgetaucht. DKB-Giro und DKB-VISA konnten von mir am 24. und heute zwar bei der Einzelabfrage aus dem Konto heraus erfolgreich durchgeführt werden.
    Wenn ich die Abfrage aber über die Konten- und Depotaktualiserung ausführte, traten Fehler auf.
    Zum Zeitpunkt der Verfassung dieser Antwort sind beide Möglichkeiten der Umsatzabfrage wieder funtkionsfähig.
    Seltsam, seltsam :?:

    Ich würde mich an Deiner Stelle mal direkt an die DKB wenden


    Ich habe mit der DKB telefoniert. Die Dame dort meinte, das käme schon mal vor, da könnte im Hintergrund etwas dafür verantwortlich sein.
    Wie auch immer. Die Tatsache, dass ich nicht der Einzige bin mit diesem Problem (das übrigens heute fortbesteht) spricht doch dafür, dass es nicht an meiner Internetverbindung oder meiner Rechnerkonfiguration liegt, sondern doch an anderer Stelle. Vielleicht wurde der Aufbau der Bankseite verändert und es muss ein Update abgewartet werden.

    Auch ich kann die Probleme bestätigen. Am 16.10.2014 um 14:14 Uhr hat die Kontenabfrage zum letzten Mal geklappt. Seit der nächsten Abfrage am 20.10. erhalte ich die Fehlermeldung:


    "Es ist ein Problem bei der Verbindung zum Bankserver aufgetreten. Es ist unklar ob der Auftrag durchgeführt wurde. Bitte führen Sie die Abholaufträge erneut aus oder prüfen Sie ggf. Ihre Umsätze bzw. fragen Sie bei Ihrer Bank nach. [Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen. Unerwarteter Fehelr beim Senden..]"
    Das Konto steht auf PIN/TAN Web, die Synchronisation scheitert ebenfalls.


    Auch beim Zugriff via Browser wurde ich schon mehrfach vom System der Bank getrennt. Ich vermute, das Problem liegt beim Server der DKB.


    Gruß
    Neo2010

    Probiere es doch mal mit der 32-Bit Variante.

    Hallo Jürgen,


    entschuldige, dass ich Deinen Tipp ignoriert habe.
    Ich möchte abschließend doch noch das Ergebnis mitteilen. Vielleicht hilft es jemand anderem.
    Ich habe erst noch den nächsten Tipp vom Support abgearbeitet. Dabei ist mein Windows in einen Zustand geraten, der es veranlasst, hat mir mitzuteilen, es sei keine lizensierte Version. X(
    Daraufhin habe ich kurzerhand eine Systemwiederherstellung gefahren mit einem Wiederherstellungspunkt von vor meinem Urlaub. Danach war das Problem beseitigt und die Stickversion arbeitet wieder klaglos auf beiden Rechnern. :)
    Soweit ich das beurteilen kann, waren auf dem System aber nur Windows-Updates und Updates für den Virenscanner gelaufen. Keine Neuinstallationen meinerseits.
    Fazit für mich: Ursache lag wohl eher im Windowssystem als in der MG-Software. Was aber nach der betriebenen Polypragmasie nicht mehr so eindeutig festgestellt werden kann.

    In der Zwischenzeit hast Du doch sicherlich einige Updates auf den beiden Rechnern installiert, oder? Muß man abwarten, was der Support so findet (oder Jürgen? :S

    Also so viele können es nicht sein. ich war 2 Wochen in Urlaub. Davor habe ich mit dem Stick problemlos am Haupt-PC gearbeitet. Im Urlaub am Notebook und beim ersten Versuch am Haupt-PC hatte ich das Problem. Da gab's bestenfalls ein Windows-Update.


    Was den Support angeht, so war auch der Tipp von heute nicht erfolgreich:


    Zitat

    - Starten Sie eine Administratorkonsole mit angehobenen Rechten, indem Sie im Startmenü "cmd" (ohne Anführungszeichen) eingeben und mit STRG+SHIFT+ENTER bestätigen.
    - Geben Sie auf der Kommandozeile "sfc /scannow" (ohne Anführungszeichen)ein.
    - Warten Sie auf den Abschluss des Scanvorgangs durch den Windows-Ressourcenschutz - dieser kann einige Zeit dauern.
    - Der Windows-Ressourcenschutz bietet Ihnen ggf. eine Wiederherstellung der Dateien an, welche die Integritätsbedingungen verletzen.


    Optional:
    Um die nativen Assemblies des Frameworks 2.0 zu reparieren, geben Sie "%windir%\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\ngen.exe update" (ohne Anführungszeichen) ein.


    ich warte auf den nächsten.

    Zitat von »Neo2010«


    Was ich zum Thema CLSID-Problem hier gelesen habe, hilft mir nicht weiter.
    Wenn man nicht weiß, was Du gelesen hast, könnte man unter Umständen nur das wiederholen, was Du schon gelesen hast. Deshalb ist es unter den Vorzeichen besser, wenn Du Dich an den Support wendest.

    Es waren alle Artikel, die angezeigt werden wennn man sucht: CLSID is not properly registered. Hätte offensichtlich schreiben sollen: Habe alles gelesen, was hier ....


    An den Support habe ich mich zwischenzeitlich auch schon gewandt. Deren Antwort war ein Link auf ein Dokument von 2010
    https://kundencenter.buhl.de/index.php?_m=knowledgebase&_a=viewarticle&kbarticleid=384&ratingconfirm=1


    Die dort aufgeführte Lösung
    cmd.exe mit Administratorenrechten starten:
    regsvr32 Msjet40.dll
    regsvr32 Msjtes40.dll
    regsvr32 “%CommonProgramFiles%\Microsoft Shared\DAO\dao360.dll”
    Stimmt für ein Win7-64-bit-System nicht.


    Geklappt haben bei mir die Kommandos mit:
    regsvr32 C:\Windows\SysWOW64\Msjet40.dll
    regsvr32 C:\Windows\SysWOW64\Msjtes40.dll
    regsvr32 "C:\Program Files (x86)\Common Files\microsoft shared\DAO\dao360.dll"


    Trotzdem bleibt der Fehler. Habe erneut den Support angefragt.
    Was mich stutzig macht ist, dass ich vor Wochen noch keine Probleme mit der Verwendung des Sticks auf beiden Rechnern hatte, erst jetzt.


    Zitat von »Neo2010«


    Ich dachte bisher eine Stickversion sei dazu da, dass man mobil arbeiten kann, scheint aber trotzdem vom Rechner abhängig zu sein.
    Funktioniert bei mir aber ohne Probleme. Wobei das Programm selbst zwar auf dem Stick ist, aber ohne Betriebssystem läuft es nicht. Es soll halt nur nichts dazu auf dem Host installiert werden müssen. Trotzdem gibt es damit schon eine Abhängigkeit vom jeweiligen Host, wenn dessen Voraussetzungen nicht o.k. sind.

    Meine Vorstellung von Stickversionen und mobil ist eben, dass ich unabhängig bin von den Host-Rechnern. Geht aber offensichtlich nicht bei dem komplexen Programm. Wäre aber aus meiner Sicht ein gutes Feature im Hinblick auf die Sicherheit.


    Zitat von »Neo2010«


    Wer weiß, wie ich den Stick auf beiden Systemen betreiben kann?
    Davon abgesehen, daß das bei Dir nicht klappt: warum installierst Du das Programm nicht auf dem Heimrechner und läßt nur die Datenbank auf dem Stick? Läuft doch flotter.

    Und was mache ich dann nur mit der Datenbank auf dem Stick, wenn ich unterwegs bin mit dem Notebook und Onlinebanking brauche?

    Hallo zusammen,


    ich verwende seit geraumer Zeit die Stickversion (aktuell: MG 2012). Komme nun gerade aus dem Urlaub zurück, wo ich den Stick am Nootebook (Windows XP Prof.) betrieben habe und bekomme nun beim Starten auf dem Heimrechner (Windows 7 Prof. 64-bit) die o.a. Fehlermeldung. Am Notebook läuft MG weiterhin problemlos.
    Was ich zum Thema CLSID-Problem hier gelesen habe, hilft mir nicht weiter.
    Ich dachte bisher eine Stickversion sei dazu da, dass man mobil arbeiten kann, scheint aber trotzdem vom Rechner abhängig zu sein. Bin schon etwas enttäuscht.
    Wer weiß, wie ich den Stick auf beiden Systemen betreiben kann?


    Vielen Dank im voraus
    Neo2010