Beiträge von Fördeservice

    Hallo zusammen!


    Nach einer Systemwiederherstellung war ich gezwungen, Lohn und Gehalt 2012 unter Windows 7 neu zu installieren. Leider werden nun List and Label Dateien (.ll) nicht mehr von Lohn und Gehalt geöffnet, Windows meldet, das Programm, dass diesen Dateityp öffnen soll, sei nicht bekannt.
    Prinzipiell weiß ich, wie ich einen Dateityp mit einem Programm verbinden muss, hier handelt es sich aber ja wohl um ein Modul innerhalb der Programminstallation. Ich wäre also dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, wie ich die List and Label Dateien wieder mit Lohn und Gehalt verknüpfen kann bzw. welches Modul für diesen Dateityp zuständig ist.


    Vielen Dank!


    Marcus

    Hallo zusammen!


    Vor einigen Tagen habe ich das Update auf die 2012er Version von Lohn und Gehalt eingespielt. Nun wollte ich das Programm erstmals wieder benutzen, bekomme aber nur diese Fehlermeldung:


    Zitat

    Der Prozedureinsprungpunkt "@Bpcommonkz@AmtKonnfesionStr" wurde in der DLL "BpSystem.bpl" nicht gefunden.

    Das Fenster mit der Meldung wird erzeugt von der BpNexT.exe. Ich habe diese DLL schon aus Backups in das entsprechende Verzeichnis eingefügt, dies brachte jedoch leider keine Änderung. Weiterhin habe ich die Datei nach dem vermeintlich fehlenden Eintrag durchsucht (mit Editor geöffnet), in allen Versionen ist der Eintrag vorhanden.


    Den gleichen Fehler habe ich in diesem Beitrag gefunden:


    Bedienung Fehlermeldung: Der Prozedureinsprungpunkt


    Nun hoffe ich sehr, dass jemand von euch hier Rat weiß.


    Mein System:
    Windows 7 Home Premium 64bit
    Sollten weitere Angaben gewünscht werden, liefere ich die natürlich gerne nach.


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Marcus

    Danke für deine Antworten und für dein Verständnis. Interessant, dass es sich um zwei verschiedene Softwareschmieden handelt; wer macht das Sparbuch?
    Letztlich muss ich ja sáuch eine Einkommensteuererklärung als Privatmann machen.....Laß mich raten: Es gibt keine Schnittstelle zwischen den beiden Programmen, oder? Ein Datenaustausch zwischen den Programmen wäre nämlich eine durchaus denkbare Lösung für mich.

    Hier die Antworten, die ich erhalten habe:


    Sehr geehrter Herr Marcus Beyer,


    vielen Dank für Ihre Anfrage. Sehr gerne werden Ihre Fragen zu WISO Mein Büro beantwortet.


    Derzeit ist nach gesetzlicher Lage eine zertifizierte Übertragung nur
    bei Personendaten (Lohnsteuerbescheinigung) erforderlich. Ihre
    Umsatzsteuererklärung übertragen Sie ohne Zertifikat über die Ihnen
    bekannte Funktion direkt aus der Software.


    Für weitere Fragen, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen,


    *******


    Meine Erwiderung:



    Sehr geehrter Herr ****,



    danke für Ihre Antwort. Leider bin ich nun etwas irritiert: Nachdem ich
    meine Steuererklärung aus dem Programm heraus übermittelt habe, werde
    ich ja explizit darauf hingewiesen, dass ich die Erklärung zusätzlich
    unterschrieben in komprimierter Form einzureichen habe. Auch meine
    Nachfragen beim Finanzamt ließen nicht erkennen, dass es sich irgendwie
    anders verhalten könnte. Die zertifizierte Übertragung würde eben
    diesen zusätzlichen Schritt überflüssig machen.


    Können Sie mir vielleicht mitteilen, wo ich die entsprechenden gesetzlichen Regelungen nachschlagen kann?


    Vielen Dank für Ihre Bemühungen!


    Mit freundlichen Grüßen


    Marcus Beyer


    Die Antwort:


    Sehr geehrter Herr Marcus Beyer,


    vielen Dank für Ihre Anfrage. Sehr gerne werden Ihre Fragen zu WISO Mein Büro beantwortet.


    Bitte entschuldigen Sie das Missverständnis. Die
    Umsatzsteuervoranmeldung wird ohne Zertifikat von den Finanzämtern
    akzeptiert. Für die Umsatzsteuererklärung wird entweder ein Zertifikat
    oder eine Unterschrift auf der komprimierten Steuererklärung benötigt.
    WISO Mein Büro unterstützt jedoch die zertifizierte Übertragung von per
    Elster nicht.


    Falls Sie weitere Fragen zu diesem Vorgang haben, setzen Sie sich bitte nochmals mit uns in Verbindung.


    Mit freundlichen Grüßen,


    ******


    Ich weiß ja nicht, wie Ihr das seht, aber ich finde es schon ziemlich arm, dass ein Programm wie WISO Sparbuch eine Übertragung mit Zertifikat unterstützt, Mein Büro hingegen nicht. Das ist wirklich eine Enttäuschung und dem Preis und dem ganzen Lizenzmodell bei Buhl absolut unangemessen.


    Viele Grüße


    Marcus

    Hallo!


    Ich möchte mit WISO "Mein Büro 2010" meine Umsatzsteuererklärung (nicht die Voranmeldung sondern den Jahresabschluß) per ELSTER an das Finanzamt übermitteln. Das funktioniert soweit auch, nur habe ich leider keine Möglichkeit gefunden, dies mit meinem ELSTER-Zertifikat zu machen, sodass ich nun noch gezwungen wäre, die Erklärung zusätzlich in komprimierter Form und unterschrieben an das Finanzamt zu senden.


    Meine Frage daher: Gibt es in WISO "Mein Büro" die Möglichkeit, besagte Steuererklärung mit meinem Zertifikat zu versehen, um mir die doppelte Arbeit zu sparen.


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Herzliche Grüße


    Marcus

    Hallo Franco,


    danke für die schnelle (und zutreffende!) Antwort. Den gleichen Lösungsweg hatte mir auch der Support von Buhl schon gemailt. Schon witzig: Nachdem ich das Gebietsschema gewechselt hatte (n ur hin, nicht zurück nach deutsch), lautete die meldung etwa so:


    "Es kann zu Darstellungs- und Berechnungsfehlern beim Datum kommen!


    In den Regions- und Sprachoptionen des Betriebssystems ist als Kurzes
    Datumsformat "TT.MM.JJJJ" hinterlegt. Dieses Datumsformat kann zu
    Darstellungsfehlern führen.


    Um Folgeprobleme in diesem Zusammenhang auszuschließen, sollten Sie als 'Kurzes Datumsformat' "TT.MM.JJJJ" einstellen."


    Ach du schöne Computerwelt! :pillepalle:


    Nochmals danke und ein schönes Wochenende noch!


    Gruß, Marcus

    Hallo,


    mein Problem betrifft Lohn und Gehalt 2010. Plötzlich kann ich nichts mehr ausdrucken, jeder Versuch wird mit einer Fehlermeldung quittiert. Hier die, die ich erhalte, wenn ich die Beitragsnachweise drucken möchte:


    Druckmodul: [-23] Einer der verwendeten Ausdrücke hat einen Fehler ("BetragL(Val(ChrSubst$(Krk.Mit.Bln.ZuZahlenKbu, TsdSep, "")) + Krk.Mit.Bln.EinSechstel.KVFrw + Krk.Mit.Bln.EinSechstel.PVFrw)Fehler im Ausdruck "External$()":


    ").


    Betriebssystem ist Windows 7 Home Professionel 64 Bit. Änderungen am System habe ich keine vorgenommen, bevor der Fehler auftrat.
    Eine Besonderheit gab es aber von Anfang an, seit ich dieses BS benutze: Beim Programmstart meckert Lohn & Gehalt immer mit folgender Meldung:


    "Es kann zu Darstellungs- und Berechnungsfehlern beim Datum kommen!


    In den Regions- und Sprachoptionen des Betriebssystems ist als Kurzes Datumsformat "M/T/JJJJ" hinterlegt. Dieses Datumsformat kann zu Darstellungsfehlern führen.


    Um Folgeprobleme in diesem Zusammenhang auszuschließen, sollten Sie als 'Kurzes Datumsformat' "TT.MM.JJJJ" einstellen."


    Ich habe das mehrfach überprüft und testweise auch andere Formate eingestellt (das geforderte Format war standartmäßig schon so eingestellt), was an der Meldung leider nichts geändert hat. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang?


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Marcus