Beiträge von juja

    Hallo!
    Sobald ein Filter eingestellt ist, werden nur noch Teilmengen der Daten angezeigt.
    Die Filtereinstellung wird in der Übersicht unten links in dem grauen Balken angezeigt. Mit Klick auf das Kreuzchen werden alle Filtereinstellungen gelöscht und alle Mitglieder angezeigt. Diese können in jeder Spalte durch Klick in die jew. Kopfleiste sortiert werden.
    Gruß, Juja

    Um den DTA Lauf erneut durchzuführen, muss zuerst der Job, der die letzte DTA erzeugt hat, gelöscht werden.
    Den Job findet man in Finanzen / Lastschriften / Reiter "Ausgeführter Job". Mit F12 oder rechter Maustaste kann der Job gelöscht werden. Danach lassen sich ggf. auch alle Rechnungen löschen und auch ein neuer Beitragslauf durchführen.
    Ich selbst habe das schon mehrmals erfolgreich gemacht.
    MfG Juja

    Hallo
    In der DTA Datei steht unter Verwendungszweck: VEREINSNAME RE.NR. NNNNNN. Das ist für die meisten Mitglieder verwirrend, da sie keine "Rechnung" vom Verein erwarten und auch nicht wissen, was sich dahinter verbirgt. Es wäre wesentlich klarer, wenn da stehen würde: VEREINSNAME BEITRAGSART, wobei das Feld "BEITRAGSART" editierbar sein sollte, z.B. "Jahresbeitrag 2011" oder "Quartalsbeitrag 1/11". Eine Rechnungsnummer ist für die Mitglieder beim Bankeinzug nebensächlich.
    Was anderes ist dagegen, wenn die Rechnungen ausgedruckt und verschickt wird. Hier wird ja im Klartext angegeben, wofür die Rechnung ist, z.B. Jahresbeitrag, o.ä. und die Rechnungsnummer "stört" nicht.


    JuJa

    Hallo!
    Die aktuelle Version liefert ebenfalls keine brauchbaren Ergebnisse. Insbesondere, wenn man die Ergebnisse des 1.1.11 mit denen des 2.1.11 vergleicht. (Offensichtlich werden Mitgliedsbeitritte zum 1.1. zum Stichtag 1.1 nicht erfasst)

    Ich kann die Forderung nach dieser Funktion nur voll unterstützen. In unserem Verein haben über 80% Internetzugang bzw. E-Mailadressen. Dennoch kann man die Rechnungen nur mit der Dampfpost verschicken. Es ist nicht allein das Porto sondern auch der enorme Aufwand, das Papier auszudrucken, zu falten, zu kuvertieren, zu fankieren ... Schade!

    Zumindest beim normalen Brief gibt es eine einfache Lösung: Bei der Serienbrieffunktion wird der Brief mit Word erstellt. Da hat man doch alle Freiheiten der Getaltung. Beim Serienbrief kann man auch ein einziges Mitglied herausfiltern. Alternativ kann man auch die Adressdaten nach Excel exportieren und als Datenquelle in der Serienbrieffunktion von Word benutzen.
    Bei Rechnungen habe ich noch keine Möglichkeit der individuellen Gestaltung gefunden. Ist auch in der Regel nicht nötig, da die Rechnungen nach DIN5008 so gestaltet sind, dass sie perfekt in einen genormten Fensterbrief passen. Wozu dann noch verschieben?
    Gruß, Juja

    Eine gewisse Orientierung bietet das EMailNewsletter Log, das nach jedem Rundbrief (mit eindeutigem Zeitstempel) erzeugt wird. Es zeigt an, wieviele Mails rausgingen und welche beim Sendeversuch fehlgeschlagen sind. Eine Garantie, dass die Mails auch alle angekommen sind, ist das nicht. Nach einer gewissen Zeit kommen aber die Fehlermeldungen vom jeweiligen Mail Delivery System, wenn z.B. ein Postkasten übergelaufen ist. Insofern hat man schon einen guten Überblick, ob und wie die Rundmail funktioniert hat.
    MfG, Juja

    Die Demodatenbank kann für den zweiten Verein benutzt werden. Allerdings ist das nur halbherzig implementiert, so kann man z.B. den Zähler, der die Nummer eines neuen Mitglieds vorschlägt, nicht mehr unter 1007 zurücksetzen. Und der Name des Vereins heißt immer "Demodaten" und nicht z.B. "ASV" oder "TC1880". Aber damit kann man notfalls leben.
    MfG

    Einige Banken und Sparkassen stellen derzeit das Bankzugangsverfahren um (z.B- von PIN/TAN auf PIN / mTAN). Dadurch kann es vorübergehend zu Problemen beim Bankzugang kommen. Bitte bei der zuständigen Bank nachfragen.
    Gruß,
    Juja

    Noch ein Hinweis:
    Man darf keinen Beitrag mit 0.- EUR definieren (führt zu Fehlemeldungen beim Beitragslauf), sondern dem beitragsfreien Mitglied überhaupt keinen Beitrag zuordnen, im Feld steht dann "(kein Beitrag)".

    Die Frage habe ich bereits an Buhl Data (telefonisch) gestellt. Antwort: NEIN. (Schade für kleine Vereine). Ein kleiner Trost: das Programm funktioniert auch noch nach Ablauf der Garantie, man kann aber keine neuen Mitglieder erfassen.

    Ich habe die Verbandsmeldung an den BLSV erfolgreich zustande gebracht, und zwar so:
    In der Ansicht Stammdaten / Mitglieder sind nebeneinander die Felder "Nachname, Vorname, Geschlecht, Geburtstag" anzuordnen. Dann wird das Ganze nach Excel exportiert. Von Excel aus werden dann die 4 Spalten komplett mit Copy/Paste in das BLSV-Feld übertragen. Anschließend erhält man von BSLV eine Statistik, die nicht unbedingt mit der MV-Verbandsmeldung übereinstimmen muss (hier irrt MV).


    Gruß,
    JuJa

    Der Beitragssatz ist in zwei Feldern hinterlegt:
    1. indirekt im Feld Beitragssatz als Text (z.B. Jugendliche, Erwachsene, Ermäßigt etc.)
    2. direkt im Feld Saldo als Euro-Betrag. Dieses Feld wird aber erst durch einen Beitragslauf (Finanzen) mit Werten gefüllt.


    Wenn diese Felder in der Stammdatenübersicht eingefügt sind (werden nicht standardmäßig angezeigt), werden sie auch nach Excel exportiert.
    Gruß,
    JuJa

    Ich habe die Verbandsmeldung an den BLSV erfolgreich zustande gebracht, und zwar so:
    In der Ansicht Stammdaten / Mitglieder sind nebeneinander die Felder "Nachname, Vorname, Geschlecht, Geburtstag" anzuordnen. Dann wird das Ganze nach Excel exportiert. Von Excel aus werden dann die 4 Spalten komplett mit Copy/Paste in das BLSV-Feld übertragen. Anschließend erhält man von BSLV eine Statistik, die nicht unbedingt mit der MV-Verbandsmeldung übereinstimmen muss (hier irrt MV).


    Gruß,
    JuJa

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass der Stichtag 1.1.2011 ein anderes (falsches) Ergebnis liefert als der 2.1.2011 (richtiges Ergebnis). Auch dass jemand, der mehrere Funktionen im Verein hat, mehrfach gezählt wird, ist mir aufgefallen. Fazit: Stark verbesserungsbedürftig.
    Gruß, JuJa