Beiträge von rek-man

    Hallo Jürgen,


    erstmal Danke für die Antwort. Das mit dem Bug ist schade, aber schön das es einen Workaround gibt.


    Ich habe nach Deinem Tipp folgendes versucht und eine regelmässige Einname gebucht (also Fake-Buchung) die


    genau 0,01 € zum letzten des Monats (Abrechnungstag) vom Kreditkartenkonto 12345 --> zum passenden Referenzkonto 54321 (Girokonto) einzahlt.


    Es werden zwar wie erwartet über das Jahr mehrere Gegenbuchungen erzeugt aber nur von den 0,01 €, das heisst ich hab jetzt ein paar Cents umgeschichtet.


    Ich vermute das ich da was falsch verstanden habe. Könntest Du mir das etwas genauer erläutern wie ich den Bug umschiffen kann?


    Das wäre sehr nett. Notfalls müsste ich die Kreditkartenbeträge von Hand über das ganze Jahr vom Referenzkonto aufs Kreditkartenkonto umbuchen, was nätürlich albern wäre.


    Denn wofür hat man denn das Programm :)


    Gruß


    Stephan (alias rek-man)

    Hallo Zusammen,


    meine erste Frage in diesem Forum.


    Ich habe ein Kreditkartenkonto (z.b Kto Nr. 12345) erstellt und ein Referenzkonto (z.b. Kto Nr. 54321 - Girokonto) angegeben.


    Als Abrechungstag habe ich "31" ausgewählt.


    So nun habe ich die Kreditkartenbeträge (Urlaubsreise, etc.) in der Belegschnellerfassung brav eingetippt und unter dem Kreditkartenkonto (unten im Eingabeformular) gebucht.


    Das Kreditkartenkonto geht schön ins Minus aber es findet keine automatische Gegenbuchung statt. Parallel ist das aber auf der Bank schon längst passiert.


    Das Referenzkonto wird nicht belastet und das Kreditkartenkonto ist dick im Minus.


    Wie kann ich das einstellen, dass es so wie die Bank das macht, automatisch die Beträge zum letzten des Monats abbucht?


    Muss man da jetzt extra ne Buchungsregel anlegen? Habe ich nur ein Häkchen irgendwo vergessen?


    Danke für eine Antwort


    Gruß


    rek-man