Beiträge von AnwältinNitschke

    Nee nee... es ging mir nicht um das OB, sondern um das WIE ;-) Dass ein Horarvorschuss als Betriebseinnahme bei Geldfluss zu verbuchen ist, war mir schon klar. Dafür braucht man auch nicht unbedingt einen FA für Steuerrecht ;-)


    Mit der Buchung an sich (also dem Buchungssatz) hätte ich auch kein Problem, wenn ich nicht eine Belegnummer eingeben müsste. Wie gesagt: Die Rechnung stelle ich ja erst, wenn das Verfahren beendet ist.


    Vielleicht denke ich da aber auch wenig zu kompliziert drum rum :-) Kann ich mir hier nicht einfach eigene Belegnummern nur für die Vorschüsse anlegen? Also z.B. 1-1, 1-2, 1-3 etc. und die Rechnung wird dann später mit der dann erstellten Rechnungnummer verbucht ?!?!

    Hallo zusammen,




    ich arbeite mich gerade durchs Programm "EÜR & Kasse" und würde gerne wissen, ob jemand weiß, wie man


    einen Vorschuss richtig einbucht. Bei Anwaltstätigkeiten ist es üblich, einen Vorschuss zu nehmen. Den bekommt


    man natürlich weit bevor man eine Rechnung gestellt hat. Und da ist auch mein Problem: Wie buche ich eine


    Einnahme ohne Rechnungsnummer ein?


    Vielen lieben Dank


    Kathrin