Beiträge von wa_it

    Hallo Samm Hallo Szandor,

    also ohne Deinstallation und anschließende Neuinstallation scheint es nicht zu gehen, mit der Vorlage USTVA18.rtm ist nur ein Fehler behoben, anschließend bekommst du einen anderen, die Erfahrung musste ich zumindest machen.

    Das Einlesen des Backups hat bei mir soweit funktioniert, wobei allerdings auch einige Fehlermeldungen kamen, aber die Daten scheinen soweit o.k. zu sein, für mich das Wichtigste, ich muss mich ja auf die Software verlassen können was Buchhaltung und Steuern betrifft.


    Ich finde nur auch, dass es nicht sein kann, durch eine komplette Neuinstallation irgendwelche Programmierfehler zu korrigieren, das sollte doch im Rahmen eines updates machbar sein, beim Deinstallieren von solch sensiblen Daten beschleicht einen immer ein blödes Gefühl, von der verlorenen Zeit mal ganz zu schweigen.

    Lg

    Wolfgang

    Hallo Herr Diel,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Die Deinstallation und anschließende Neuinstallation hat das Problem allem Anschein nach behoben.

    Trotzdem muss ich Ihnen an dieser Stelle meinen Unmut mitteilen. Es kann doch nicht sein, dass ich kostbare Stunden damit verbringen muss, die Ursache einer Fehlfunktion Ihres Programmes herauszufinden, und dann ein zeitraubendes Procedere in Gang zu setzten, um bei normaler Benutzung der Anwendung fehlerfrei arbeiten zu können. Ich benutze eine absolute Standardumgebung, BS etc., da sehe ich die Verantwortung für funktionierende Updates und Weiterentwicklungen der Anwendung klar auf Ihrer Seite, das sollten Ihre Programmierer schon hinbekommen.

    Ebenso ist die Nichterreichbarkeit Ihres telefonischen Supports eine sehr unangenehme Erfahrung.

    Mit freundlichen Grüßen

    W. Ayrle

    Hallo,

    Beim Versuch, meine quartalsweise abzugebende Umsatzsteuervoranmeldung zu Erstellen, bekomme ich leider Fehlermeldungen.

    Ich verwende die Version MB 17.05.02.001, ein Update wird mir nicht angeboten, die Version ist lt. Updatefunktion aktuell.


    Erst gab es bereits eine Fehlermeldung beim Erstellen der USt. VA, eine Datei würde fehlen (USTVA2018.rtm), das habe ich dann manuell heruntergeladen (über das Forum hier einen link zur .zip Datei gefunden) und in das entsprechende Verzeichnis kopiert.

    Jetzt kommt dafür beim Versuch des Elster Versands (Zertifikatsdatei) eine Fehlermeldung:

    Fehler 610001042: Die übergebene Datenartversion ist unbekannt.

    Der Versand ist nicht möglich. Dabei sollte diese Funktion doch längst verfügbar sein, die Fristen zur Abgabe laufen ja schon.

    Das Elsterformular habe ich bereits auf die Version 2018 aktualisiert.

    Trotzdem ist ein Versand über MB nicht möglich, in 2017 hat alles noch perfekt funktioniert.

    Die technische Hotline von Buhl ist leider nicht erreichbar, deshalb bitte ich hier um Hilfe

    Wer kann mir sagen was falsch läuft?

    Danke

    Hallo Support MB,


    nachdem in 2010 bereits das geschilderte Problem mit dem Sammelposten bestand, schreibt sich das jetzt für 2011 fort.


    Wie aus dem screenshot hervorgeht, ist die Afa auf den Sammelposten völlig falsch, der Buchwert Anfang 2011 höher als der Anfangswert (also Wert 2010)


    sowas kann ja eigenlicht auch nicht mit falschen Buchungen oder Zuordnungen zu tun haben. Der Wert nach Afa egal wie kann nur niedriger sein.


    Entsprechend kam auch der Einwand seitens des Finanzamts.


    Für mich ein höchst ärgerlicher Umstand.

    danke für die Hinweise, aber das sehe ich doch etwas anders, gerade als langjähriger IT-ler.


    Ich bin bei leibe kein windows Fan, denke aber schon, dass Windows 7 ein ziemlich ausgereiftes Betriebssystem ist (kenne das Zeug seit DOS). Ich betreibe auch eine Vielzahl von Anwendungen auf der Plattform, ohne auf solch gravierende Mängel zu stossen. Und bei der Verbreitung von win7 sollten sich die Entwickler auch einfach drauf einstellen. Ich kann auch auch nicht hergehen und sagen, jetzt spinnt der Browser mal wieder.
    Jede Fragestellung lässt sich eben von ZWEI Seiten angehen, nicht immer alles auf die anderen schieben.


    Und es ist wie gesagt jetzt schon zum wiederholten Male, dass MB total ausfällt, mal stimmt die AfA hint und vorne nicht (und das hatte nun echt nix mit windows zu tun) ein andermal werden Buchungssätze einfach in der EÜR unterschagen, da das betreffende Konto halt nicht mehr bedacht wird, auch das kein Problem von windows. Da hatte einfach der Entwickler was vergessen.


    Vertrauen auf die Richtigkeit und Zuverlässigkeit, das ist es eben genau, was für mich bei einem solchen Programm zählt, wenn ich alles nochmals überprüfen muss, was MB errechnet, dann wird es sinnlos.

    Hast Du windows 7?


    Dann gehe mal auf > Systemsteuerung > Region und Sprache > Format > Deutschland > Weitere Einstellungen > zurücksetzen. Darauf klicken und alles neu testen. MB zieht die Formatierungen der Zahlen aus windows . dort könnte etwas falsch liegen bzw muss durch zurücksetzen bewußt nochmal ausgelöst werden. Dann prüfen.


    Hallo SAMM,


    danke, genau das war es, jetzt spuckt MB die EÜR im Elsterversand brav aus


    Aber das kann es doch echt nicht sein, wieso gibt es solche Dinge? Ich erwarte von dem Programm dass es seinen Zweck erfüllt, und da sind solche Dinge mehr als ärgerlich. Das Elster Programm hat solche Schwierigkeiten jedenfalls nicht. Insgesamt war das jetzt schon das 4. Mal dass MB so gravierende Fehler hatte, dass ein Weiterarbeiten an zentralen Stellen nicht mehr möglich war. Schlecht


    Dir trotzdem nochmal vielen Dank.

    Hallo,


    anstatt mir das Leben zu erleichtern, wirft mir MB wieder mal Knüppel zwischen die Beine.


    Ich möchte meine EÜR für 2011 erstellen. Alles aus den Buchungen, natürlich.
    Die Zahlen stimmen auch, aber wenn ich auf Elster-Versand gehe, dann bricht der Versand bwz. die Vorschau mit einem Fehler ab.
    Das Fehlerportokoll sieht so aus:



    Protokoll der Elsterverarbeitung


    Allgemeine Angaben:
    Programmstand: Mein Büro; Version 12.00.08.101
    Version BDElster-Modul: 12.00.08.101
    Einnahmen Überschuss Rechnung für: 2011


    Gewählte Elsterfunktion: Prüfen und Versand der Daten
    Fehler -8086: Fehler während der Plausibilitätsprüfung, Datensatz nicht plausibel.


    Feld '$6000101/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6000101, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6000401/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6000401, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6000501/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6000501, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6000601/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6000601, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6000701/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6000701, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6001102/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6001102, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6001201/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6001201, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6001601/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6001601, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6002101/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6002101, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6002601/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6002601, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6003101/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6003101, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6003301/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6003301, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6003302/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6003302, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6003901/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6003901, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6004002/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6004002, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6004003/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6004003, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6004101/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6004101, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6004102/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6004102, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6004801/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6004801, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )


    Feld '$6004901/1.1$': Geldbeträge müssen vom Format '0,00' oder '-0,00' mit genau 2 Nachkommastellen sein. Leerzeichen oder Punkte sind nicht zulässig.
    (Nr 6004901, Idx 9147017990901, Vdnr 00001, TkKz )



    Ende des Protokolls
    Das Protokoll der Elsterverarbeitung wurde fertig gestellt am 27.09.2012 um 7:24:50 PM.



    Ich denke es wird wohl der "Fehler während der Plausibilitätsprüfung" sein, der zum Abbruch führt, doch leider gibt es keinerlei zusäztliche Infos zu der Ursache, also wo genau soll der (angebliche) Fehler liegt. Und wie kann das überhaupt sein, wenn alles aus den vorgenommenen Buchungen stammt??


    Bitte dringend um Unterstützung!!


    Danke

    ja sicher, nur hat sich an meiner windows installation nichts geändert, aber MB wurde upgedatet - es gibt ja kaum einen Programmaufruf
    ohne Update Hinweis - und seit dem funktioniert es nicht mehr, vorher ging es ja.


    Es liegt definitv nicht an einer Änderung meines BS, ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was windows da vorsetzen soll? Die Frage ist doch einfach, wie verarbeitet MB Eingaben in bestimmten Feldern. Und da sind jetzt einfach mal so 2 Kommastellen und das Vorzeichen verkehrt!!


    Ich bin selbst Entwickler und weiß, dass Software Fehler haben kann, nur möchte ich bei einem eingeführten Produkt wie MB nicht Beta-User sein, für neue Funktionen die ich im Übrigen überhaupt nicht brauche.


    Es kann doch nicht sein, dass ich inzwischen vor jedem Update von MB zittere, weil ich zu Recht befürchten muss, dass danach wieder irgendwas schiefläuft, was bisher gelaufen ist. Das ist doch nachvollziehbar. Leider muss ich ja Updates machen, damit ich steuerlich auf dem Laufenden bin, sonst würde ich das längst nicht mehr machen.

    Hallo,


    ich verwende MB bereits seit 3 Jahren, aber allmählich vergeht mir die Lust, mit jedem Update funktionieren Dinge nicht mehr, die bislang sehr gut gelaufen sind. Zuletzt die ganze Geschichte mit den Abschreibungstabellen, oder das Fehlen ganzer Konten in der EÜR, höchst ärgerlich.


    Anscheinend sind die Entwickler mit den vielen neuen kostenpflichtigen Modulen völlig überfodert, so dass jetzt die Kernfunktionen leiden.


    Hier konkret jetzt die Erfassung von Ausgaben. Auch bei mir ist seit dem vorletzten Update das Problem mit den Kommenstellen vorhanden.


    Gebe ich als Ausgabe z.B. 10,50, oder auch 10.50 (wieso jetzt plötzlich der Punkt statt Komma?) bekomme ich als Ergebnis jeweils 1,050.00. Zuerst ist mir das gar nicht aufgefallen, wer denkt denn auch an sowas wenn es jahrelang kein Problem war. Da ist dann aber schnell mal die ganze Buchhaltung durcheinander.


    Ich finde das völlig unterirdisch, genau darauf muss man sich bei MB doch verlassen können. Wenn ich alles nochmals prüfen muss, kann ich es gleich per Hand machen.


    Erst wenn ich ein Minuszeichen "-" vor den Betrag setzte, wird es korrekt dargestellt und gerechnet. Dabei ist es doch logisch, dass eine Ausgabe ein Minuszeichen hat, so war es ja auch bislang. Jetzt muss ich jedesmal an das verdammte "-" denken, sonst stimmt der ganze Laden nicht mehr.


    So hatte ich mir MB nicht vorgestellt, ich werden in Zukunft auch keine Empfehlung im Bekanntenkreis mehr aussprechen, was ich bislang gern getan habe.

    Hallo Herr Diehl,


    tatsächlich ist ein Teil der Fehler behoben, mit denen ich zu kämpfen hatte, genauer das Fehlen verschiedener Konten in der EÜR.


    Leider ist die Berechnung der Pool-Abschreibung in 2010 aber nach wie vor fehlerhaft. Der Endbestand 2010 ist größer als die Summe der Zugänge in 2010 (bei Anfangsbestand 0), was natürlich falsch ist.


    Ich habe das für die Erstellung meiner EÜR 2010 jetzt manuell korrigiert, aber das kann es ja wohl eigentlich nicht sein.


    Bitte schaut euch das nochmals genau an, gerade die Abschreibungsgeschichte ist doch eine wesentliche Funktion von MB, die dem User Arbeit abnehmen sollte!


    Vielen Dank schon mal dafür

    christoph. Das ist mir schon klar.
    Für mich hätten Sachen wie funktionierende Steuerformulare jedoch schon eine höhere Priorität als das Funktionieren von zuschaltbaren Modulen.
    Im Prinzip sollten die Forumulare schon in der Basisversion beim Release funktionieren. Ich kann auch keine halbfertigen, nicht vollständig funktionierenden Produkte abliefern.


    Das sehe ich genauso, jetzt gibt es ne Menge neuer Module, die ich nicht brauche, und die ganze Anwendung sehr unübersichtlich machen. Und Kernfunktionen, wegen derer ich das MB nutze, laufen sehr unzuverlässig. So macht es keinen Spass mit MB zu arbeiten.

    Hallo Herr Diel,


    ich verwende die Version 11.00.11.100.


    Können Sie sagen, wann das Problem gelöst wird. Ich muss dringend meine EÜR abgeben. Ich hatte mir da von MB entscheidende Hilfe erwartet, und muss jetzt doch alles wieder von Hand machen.


    Die Geschichte mit den Anlagegütern sehe ich auch anders, beim Erfassen der Anlagegüter kommt kein Fehlerhinweis. Es wird der Zugang in 2010 auch richtig errechnet (Zeile Pool in 2010), die Abschreibung auch, nur der Restwert zum Jahresende 2010 ist völlig falsch, er liegt um einige hundert EUR ÜBER der Summe der Zugänge in 2010, anstatt dass die Abschreibung abgezogen wird. Deshalb ja dann auch der Fehlerhinweis nach der Prüfung vor Versand.


    Bitte prüfen Sie das auch nochmal, ich kann gern noch detailliertere Infos geben.


    Schönen Gruß

    Leider kommt es bei der Erstellung der EÜR für 2010 über das Steuer Auswertungs Modul zu gravierenden Fehlern.


    1.Über die Funktion "Buchhaltungslisten/EÜR" werden die Konten 4910 unnd 4920 (Telefon) korrekt angzeigt und gerechnet.


    Im "offiziellen" Formular über "Steuer-Auswertung" /EÜR und dann aus Buchungen ermitteln fehlen die Einträge, Das Feld 280 (Telefon) z.b. weißt keinen Betrag aus.


    Unter Stammdaten/Kontenplan ist die Zuordnung zum EÜR Formular, Position 280 für das Konto 4920 aber ganz klar gemacht.


    Wie kann das sein? In der Buchhaltungsliste erscheint es ja auch.


    Das Gleiche scheint der Fall zu sein bei Porto/Büromaterial und Fahrtkosten, Alles in der Buchhaltungsliste EÜR, aber nicht in der "offiziellen" EÜR.


    2.Ausserdem kommt es bei der Vorschau des Elster-Versands zu einer Fehlermeldung:


    Der in Kz 40.436 eingetragene Restwert am Ende des Gewinnermittlungszeitraums für den Sammelposten nach § 6 Abs. 2a EStG weicht vom rechnerischen Wert (Kz 40.432 - Kz 40.434) ab.


    Dabei erfolgt die Buchung auf den Sammelposten ja durch MB, im letzten Jahr war auch kein Problem an der Stelle.


    Bitte um dringende Antwort, muss die Unterlagen ans Finanzamt schicken.


    DAnke