Beiträge von Oll

    Kann ich leider nicht so bestätigen. Jedenfalls für das Programm "Mein Verein" Das Bankingupdateist immer noch das gleiche vom 26.12.2016 das geladen wird, daher sehe ich nicht das was gefixt oder der Sachverhalt für das Programm "mein Verein" behoben wurde.
    Vielleicht ist dieser Sachverhalt für das Programm Mein Büro behoben, aber im Programm Mein Verein ist dieser Fehler immer noch existent.

    Hallo


    den selben Fehler hatte ich beim Programm mein Verein auch.
    Hast Du vielleicht auch das Letstrade Onlineupdate LT2Update vom 22.12.2016 geladen,
    wenn ja hat dieses Update eine Macke. jedenfalls bei mir.
    Ich habe den Support kontaktiert und habe ein ältere Version dieser Version bekommen und nun funktioniert es wieder.
    Aber danach darf nicht wieder diese Update aufspielen sonst hat man den selben Fehler.


    Dieses habe ich von der Supportabteilung bekommen:


    vielen Dankfür Ihre Rückmeldung.
    Der vonIhnen beschriebene Sachverhalt wird mit dem nächsten Letstrade Update behoben.Aktuell haben Sie die Möglichkeit, auf eine ältere Version zurück zu gehen.Unter folgendem Link laden Sie diese herunter.
    https://update.buhl-finance.co…/LT-Updates/LetsTrade.zip
    Benennen Sieden vorhanden LetsTrade Ordner unter C:\Program Files (x86)\Buhl\MeinVerein um und entpacken Sie den heruntergeladenen in dieses Verzeichnis. PrüfenSie im Anschluss den Sachverhalt erneut.
    Für weitereFragen, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen weiterhin gerne zurVerfügung.



    Freundliche Grüße aus Neunkirchen
    Ihr Buhl Data Service Team

    Hallo


    Habe ein Problem. Ich kann mein Offlinekonto nicht auf ein Onlinekonto umstellen
    Es wird kein Fehler angezeigt wie auf Bild zu erkennen ist.
    Auf dem zweiten Bild ist der Blaue Balken zu erkennen der sich permanent bewegt.


    Wenn ich dann auf Ok drücke, dann sieht es wie auf dem Bild aus


    Ich kann also nicht mehr das Konto abgleichen. Habe schon alle probiert, neue Installation, Datenwiderherstellung usw., aber es hilft nichts.

    Dann liegt es vermutlich an Windows 8 64 bit. Denn es funktioniert bei mir nicht. Erst wenn Outlook 2010 wieder installiere

    Nur mal als Hinweis, ich habe diese angegeben


    Mein System :
    Win 8 64-bit
    Outlook 2013 32 bit
    Mein Verein 2013


    Buhl Support D. Bruch Sprach davon , das er es mit 64 bit Version nachstellen kann


    Fazit es funktioniert weder mit der 32 bit noch mit 64 bit Version von Outlook 2013

    Muß dieses Thema mal wieder vor holen


    Mein System :
    Win 8 64-bit
    Outlook 2013 32 bit
    Mein Verein 2013


    Wenn ich wieder versuche einzelne Mails über das Programm zu versenden kommt folgende Fehlermeldung:


    Mapi-Fehler! Es wurde kein Mapi-fähiger Email Client gefunden.


    Gleiche Problem wie am Anfang wo Outlook 2010 rauskam.


    Nun muß ich extra für Mein Verein Outlook 2010 behalten und kann es nicht löschen.


    Ich hoffe das Problem wird schnellste gelöst, da ja gerade ein Update kam, dachte ich es wird dieses beinhalten.


    Leider Fehlanzeige

    Vielen Dank für diese Aussagen


    habe ein anderes Programm gefunden, wo man es so handhabt wie ich es mir vorstelle.


    Ein besseres Beispiel als Harz IV ist Dir bwohl nicht eingefallen.


    :thumbdown:

    ...genau diese Abrechnungsweise entspricht dem Gesetz. (Zufluss-/Abflussprinzip).


    Du spricht immer von Gesetz und in anderen Threads vom Gesetzgeber, der dies so verordnet haben. Kann Du vielleicht paar Gesetze nennen wo das nachzulesen ist

    ...und wenn du ein vermietetes Objekt hast, so benötigst du diese Zahlen doch für deine Steuererklärung.


    Es ist kein vermietetes Objekt, sondern ein Mehrfamilienhaus mit 4 Eigentümern.Ich bin auch ein Eigentümer

    ...wenn du ein Objekt hast ohne Vermietung (Eigenbedarf) so brauchst du doch keine Hausgeldabrechnung erstellen, sondern bekommst die von der Hausverwaltung geliefert.


    Da wir nur 4 Pateien sind, haben wir keine Hausverwaltung und die Abrechnung mach ich für mich und die anderen Eigentümer.


    Ich empfinde diese Abrechnungpraxis nicht Gesetzeskonform, da die anderen Eigentümer, jede Rechnung die ich herstellen anzweifeln und ablehnen könnten, die nicht nachvollziehbar sind.
    Nochmal ich kann nich die Abschläge vom gegewärten Jahr mit der Abrechnung vom vergangenden Jahr zusammenrechnen, da dann ein falsche Berechnung rauskommen oder ich muß vom Anbieter von Strom , Wasser und Abwasser ein Deiner meinung nach gesetzeskonforme Abrechnung verlangen. Also die Berechnung der Verbräuche vom vergangenden Jahr und die Abschläge ( die er noch garnicht kenn) vom gegenwärtigen Jahr.
    Oder kann ich den Anbieter vom Gesetz her zwingen die Abrechnung auch Jahrgetreu zu machen.


    mfg

    Hallo,


    nicht nur das die Neuerungen nicht in der Hilfe zu finden sind, war ja auch in dem Schreiben ja auch ein Verweis auf das Online-Forum.
    Im Online -Forum gibtes noch nicht mal ein Verweis auf das neue Programm, geschweige die Neuerungen. Wie ich übersehen kann gibt es es keine weiteren Neuerungen,
    als das im Schreibenbesonders hervorgehobene neue Mitgliederkonto.
    Sonst wäre das neue Programm wieder werbewirksam angepriesen worden.


    Gruß Olaf

    Dies kann es aber nicht sein. Wenn ich in der Hausgeldabrechnung die Rechnung vom vergangenden Jahr und die Abschläge vom gegenwärtigen Jahr, da Sie sich ja von jahr zu Jahr ändern zusammen rechne komme ich leider nicht auf das Rechnenergebniss der Rechnung und die wird nicht ordnungsgemäß in Hausgeldabrechnung aufgeführt.
    Dies kann es aber nicht sein.
    Wenn die Abschläge gleichblieben könne man es so handhaben.
    Vermutlich wird mir keine andere Möglichkeit bleiben bei meinem alten Programm zu bleiben.
    Außerdem möchte ich eigentlich mit dem Programm eine ordentliche und gesetzeskonforme Hausgeldabrechnung erstellen und keine Steuererklärung.

    Hallo Günter


    Dieses habe auch schon probiert, mit der manuellen Umstellung trotzdem zeigt er mir bei der Wasser, Abwasser und Strom-Rechnungen immer die Rechnung des Vorangegangenden Jahres an, als bei der Abrechnung für 2010, die Rechnungen aus 2009, da ich diese im Jahre 2010 beglichen habe.


    Das Datum gibt den Zeitpunkt der Zahlung für die Einnahme oder Ausgabe an.
    Für die Nebenkostenabrechnung spielt das Zahlungsdatum keine Rolle. In diesen Abrechnungen werden die Kosten anhand des Gültigkeitszeitraums verteilt. Bei der Hausgeldabrechnung hingegen wird das Datum der Zahlung für die Zuordnung zu einem Abrechnungszeitraum verwendet.


    Dieses ist das Problem, daß das Programm bei ein reine WEG Verwaltung immer das Datum nimmt und nicht wie bei der Nebenkostenabrechnung. Ein fiktive Rechnung in dem Gültigkeitszeitrum zu erstellen ist auch keine gute Idee, da ja der Kontostand für das Abrechnungsajahr verzerrt wird und nicht stimmt.


    Gruß Olaf

    Hallo


    Ich habe vor einiger Zeit die Software gewechselt. Bis jetzt habe ich mit qickimmo 2010 gearbeitet, da das Programm mit der 2011 Version auch umgestellt ( abgespeckte Version des Wisoprogram 2010)worden ist, habe ich mich erst jetzt entschieden auf das Wiso Programm zu wechseln.


    Jetzt aber zu meinem Anliegen, ich versuche schon seit ein paar Tagen ein Hausabrechnung zu erstellen, das gelingt mir nicht, weil ich aus dem Programm von Qicken gewohnt war eine Rechnung( direcktes Beispiel Wasser, Abwasser und Strom-Rechnungen) mit einem Zahlungsdatum und einem Wertstellungsdatum zu versehen.


    Nun ist es in diesem Programm leider nicht so, es werden die Wasser, Abwasser und Strom-Rechnungen, die bei mir nicht erst im Jahr des Abrechnungszeitraum kommen, sonder ein Jahr darauf und verbucht werden können, aber nicht im Anrechnungszeitraum angezeigt.


    Da das Programm zwischen der Nebenkostenabrechnung(Abrechnung Gültigkeitzeitraum) und Hausgeldabrechnung(Abrechnung aktuelle Eingabe) unterscheidet, habe ich das Problem mit einer falschen Hausgeldabrechnung.


    Die aktuelle Wasserrechnung z.B. die vom 01.01.2010-31.12.2010 ist , bekomme ich im Januar 2011 und bezahle Sie dort auch. Nun wird aber die Summe nicht für das Jahr 2010 gebucht, sondern für das Jahr 2011, aber die Hausbrechnung wollte ich für 2010 machen und nicht für 2011.


    Hiermit frage ich mal in die Runde wie das andere nur Eigentümer(Ohne Mieter) machen. Normalerweise macht man die Hausgeldabrechnung wie auch eine Nebenkostenabrechnung für das vergangende Jahr.


    Hier war schon mal eine ähnliche Diskussion, glaube mit der Version 2010 darüber.

    Hallo Montekirno,


    Vielen Dank erstmal


    dieses hat zwar nicht mei problem gelöst, aber ich habe von der 64 Bit Office 2010 zur 32 bit Office version gewechselt
    und seitet funktioniert der E-Mailversand