Beiträge von GHornig

    Im gestern am 21.10. von C.Diehl eingestellten Support bzgl. Update 5030 sind zwei Beschreibungen angegeben:
    So geht's: Einrichtung der E-Mail Anbindung
    und So geht's: Versenden von E-Mails mit dem SMTP-Protokoll über SSL/TLS
    Bei beiden Links gibt es eine Fehlermeldung. Auch nach Login im Buhl-Kundensupport
    ist kein Zugriff möglich. Supportteam - bitte mal die beiden Links überprüfen.
    LG G.H.

    Hallo Franco,
    ich hatte ca. 2013 - noch unter Kaufmann - damals regelmäßig das Dauerkennzeichen gesetzt:
    Personal > Abrechnung Abschluss < Beitragsabrechnung drucken > Beitragsnachweis > Eintrag "Meldungskennzeichen" .
    Auf Nachfrage bei der Krankenkasse kam das Kennzeichen aber nicht an.
    Der WISO-Service bestätigte damals, dass das Kennzeichen "noch nicht mit übertragen wird".
    Frage: Wie ist der Stand heute ? Geht das Meldekennzeichen mit in die Übertragung an die Einzugsstellen?
    LG G.H.

    Ich habe am Wochenende das update von 14.4722 auf 15.5030 auf privatem Rechner installiert, mit Win 7 64bit. Unternehmersuite, Basisversion. Dann die Gehaltsabrechnung erledigt und heute die SV-beitragsnachweise verschickt. Lief alles problemlos.
    Beim letzten update im Februar (auf 4722?) ging das Verschicken der Beitragsnachweise bei t-online nicht mehr.
    Es hat lange gedauert, bis ich über Thunderbird gemäß WISO-Hotline z.Zt. eine provisorische Lösung gefunden habe.
    Da stand der Abgabetermin auch an. Telefonisch haben meine fünf Krankenkasse die Meldung anstandslos entgegen genommen.
    LG G.H.

    Hallo Hasenohr,
    danke für Deine Erfolgsnachricht.
    Wichtig ist offenbar, dass das E-Mailprogramm und die Sendeadresse
    als Standard gekennzeichnet sind - wie im US/Kaufmann hinterlegt.
    Nach einigem mühseeligen Probieren kommt man dem Ziel näher.
    Die Knappschaft in Essen ist aber bisher noch nicht erreichbar.
    Warten wir jetzt auf BUHL Data, in der Hoffnung, dass die DÜ der SV-Beiträge
    bis zum 20. Juni 2014 funktionieren.
    Gunter

    Hallo Hasenohr,
    ich habe fast das gleiche Problem. Die Hotline empfiehlt die Verwendung von Outlook oder Thunderbird als Überbrückung, bis die verschlüsselte Übertragung an den ITSG-Server direkt funktioniert, d.h. ohne Umweg über die E-mail-anbindung.
    Bei mir klappt das Versenden der SV-beitragsdaten nur an eine Einzugsstelle, bei zwei weiteren Einzugsstellen gibt es
    Fehlermeldungen. Dann habe ich heute aus Zeitgründen die Empfehlung des Serviceteams genutzt und mit den betreffenden Krankenkassen telefoniert und denen die Beitragsnachweise für Mai per Fax bzw. E-mail geschickt.
    T-Online hatte die Umstellung lange angekündigt, es gibt auch Anleitungen zur Anpassung z.B. für Thunderbird,
    und damit klappt auch das E-Mail-Versenden über die US/Kaufmann, auch das Versenden von Testmails aus der E-Mail-Anbindung mit Simple MAPI.
    Die Beitragsnachweise gelangen bei mir aber nur an die DAV (T-Systems Enterprise Services GmbH DAV). Offenbar ist dort die Sicherheitsschranke nicht so hoch, wie bei Knappschaft oder Bitmarck Service (BKK).
    Bei Buhl Data ist das Problem bekannt und man versichert, mit Hochdruck das Problem zu lösen.
    Das Problem der SSL/TLS- Verschlüsselung wurde von mir hier schon Ende Februar geschildert, schien aber noch soweit weg zu sein. Jetzt ist Monat Mai und Telekom, web.de etc. senden/empfangen nur noch verschlüsselt. Evtl. hat ein Experte im Forum die Anwendung von Thunderbird mit mehr Erfolg eingesetzt und kann uns einen Rat dazu geben, bis es ein Buhl-update gibt.
    Gunter

    M.E. muss nur das email-Programm bearbeitet werden und nicht die Suite. Die Suite bedient sich doch zum Verschicken der Daiten eines mail-Programms wie outlook, thunderbird usw.;
    Vielleicht hilft Dir der Hinweis!?

    Hallo RP-Stone,


    Ich kann Deinen Hinweis voll bestätigen. Es reicht, wenn ich mein T-Online auf SSL umstelle.
    an der US sind keine Umstellungen nötig. Auch de Portadressen blieben in der Suite unangetastet.
    Es funktionierte am Wochenende.
    Viele Grüsse
    G.Hornig

    Hallo,


    damit ist das Thema wohl noch nicht beendet . - Hat denn der Buhl-Data-Support keine Aussage dazu ?
    Kann ich ab Ende März über den GKV-Server und meinen Telekom-E-Mail Server noch SSL-verschlüsselte Nachrichten empfangen,
    wenn ich meinen xyz@t-online.de Eingang auf securepop.t-online.de PORT 995 einstelle ?


    Freundliche Grüsse an das Support Team
    GHornig

    Danke Kuddel,


    mit den Telekom-Anleitungen zur T-Online 6 - Anpasung werde ich klar kommen, aber die
    E-Mail-Anbindung in der US (Kaufmann) ein Herzstück um im Lohnmodul die monatlichen
    SV-Meldungen an die Einzugsstellen zu senden und die Rückmeldungen zu empfangen.


    Wer kann dazu etwas beitragen ? oder ist der Buhl-support schon
    vorbereitet ?


    Gruß GHornig

    [font='&quot']Hallo an alle Wissenden,[/font]


    am 5.2.2014 erhielt ich über T-Online folgende E-Mail:
    Der Telekom Server stellt ab 31.3.14 auf SSL-Verschlüsselung um.
    Dazu stellt die Telekom Schritt-für-Schritt-Anleitungen im Internet bereit.


    Um auch ab 31.3.2014 mit meiner E-Mail-Anbindung @t-online.de
    die elektronische Übertragung von SV- Beitragsnachweisen und SV-Meldungen
    SSL-tauglich zu machen habe ich aus der WISO-Hilfe und den
    Telekom-Informationen folgende Einstelländerungen entnommen und bitte
    um einen Kommentar oder Änderungsvorschläge.


    Für das T-Online 6.0 Programm werden für SSL die folgende Änderungen vorgeschlagen:


    Post-Eingangsserver auf Protokoll secureimap.t-online.de PORT 993
    Post-Ausgangsserver auf Protokoll securesmtp.t-online.de PORT 465 (oder 587 oder 25 ?)
    einstellen.


    Hat schon mal jemand das Problem gelöst oder Erfahrungen?
    Oder ist eine Umstellung in der Unternehmer-Suite evtl. nicht nötig,
    weil die Nachrichten an die Einzugstellen über einen Sammeldienst gehen
    und dabei automatisch verschlüsselt werden?


    Mit freundlichem Gruß
    Gunter

    Hallo "zander76",


    Wie Hr. Dominique Bruch schrieb, ist der Sachverhalt beim Buhl - Support inzwischen bekannt.
    Auch ich hatte gestern die beschriebene Fehlermeldung bei der Beantragung eines Folgezertifikats bei der ITSG.
    Eine Vorwarnung zum Ablauf der Gültigkeit des Zertifikats wie bei Elster gibt es bei der ITSG offenbar nicht.
    Die telefon. Auskunft der WISO-Hotline gestern abend lautete, dass das Update zur Jahresaktualisierung bis
    zum 20. Januar erwartet wird (rechtzeitig zum Termin der SV-Datenübermittlung). Doch das kann für
    die Zeitschiene - Antrag an ITSG - Bearbeitungszeit bei ITSG - Erhalt und Einfügen des neuen Zertifikats
    sehr sehr eng werden.
    Freundliche Grüsse an alle, die auch auf ein neues
    ITSG-Zertifkat warten müssen.
    G.H.

    Hallo,
    diese Meldung habe ich auch - häufig.
    => auf Personal / Abschluß gehen, dann den Button für SV-Meldungen drücken und
    dort nur das Kästchen "Meldungen abholen" ankreuzen.
    Nach dem Versenden kommt in der Regel die Meldung "alles OK".
    Dann ist die Sache erledigt bis zum Versenden der nächsten
    Monats-SV-Meldungen an die Einzugsstellen.
    Viele Grüße
    ghornig

    Hallo an die Kaufmann-Nutzer,


    ich hatte das gleiche Problem, wie viele.


    Herrn Diehls Vorschlag präziser formuliert hat geholfen:


    Elster.BPU Software starten, der Wizzard installiert das Update. Kaufmann muß aus sein.
    Dann erst Kaufmann wieder starten und die Elster Verbindung aktivieren.
    Dann war auch der Zertifikate-test wieder OK.


    Viel Erfolg
    Mfg GHermann


    PS:
    Die SV-Jahresmeldung wird erst im Februar vom System bereitgestellt
    und kann also erst dann an die Einzugsstellen gesendet werden.

    ... frage mal bitte den Buhl Support...


    Hallo Franco,


    habe bei Buhl Support heute mittag sofort Hilfe erhalten.
    => das Modul Zahlungsverkehr war in der Ansicht / Vorgaben Ansicht
    ausgeblendet (irgendwie beim Testen passiert).


    Danke nochmal für Deine Hinweise. Klappt jetzt, gemäß Deines Vorschlags, perfekt.


    Diese Forum ist eine tolle Hilfe, da ich auch von Deinen anderen Antworten, über
    die Suchfunktion, gute Hilfe erhalten habe.


    Viele Grüsse auch ans Support Team.
    G.Hornig

    Hallo Franco


    Ja, ich möchte solch eine Liste haben, zur Vorbereitung meiner Überweisungen.


    Das Steuerbüro hatte bisher aus DATEV die Überweisungsträger für Lohn, SV und FA
    als Papierstapel jeden Monat gedruckt und zur Einreichung an die Bank übergeben.
    Diese Daten aus dem Personalmodul wollte ich als eine Liste haben, d.h. als
    Hilfe zur Erstellung der Sammelüberweisungen.


    Leider ist aber bei mir das Modul Zahlungsverkehr nicht aktiv (grau in der Übersicht).


    Ist Dein Vorschlag (Taste Assistent Lohn) evtl. in der Standard-Version nicht verfügbar?
    Die Ueberweisungskennzeichen/Bankverbindungen bei Einzugsstellen und
    Mitarbeitern sind gesetzt.

    Gruss G.Hornig


    Hallo Kaufmann-Gemeinde,


    ich bin noch beim Testen Lohn+Gehalt.
    Nach Erstellen der Lohnabrechnungen möchte ich Überweisungen
    für Gehälter, FA-Abgaben und SV-Beiträge erstellen, doch in der Übersicht
    ist das Feld Zahlungsverkehr nicht aktiv.


    Die Kontoverbindungen sind alle eingetragen, ich möchte aber die Überweiungen
    nicht über Kaufmann (Onlnebanking) sondern nur als Hilfe für das Banking auf einem
    2.Rechner nutzen.
    In der Kaufmann-Hilfe gibt es keine Hinweise zum Aktivieren.
    Geht das überhaupt ohne Einrichten Bankingmodul ?


    Wenn nicht, muß ich die Überweisungssummen aus den erstellten Dokus
    - Lohn vom Lohntaschendruck
    - Beitragsnachweis SV und die Steuer aus der
    - Buchungsübersicht
    entnehmen.


    Danke im Voraus, falls Jemand einen einfachen Weg nennen kann.


    Mit freundlichen Grüssen und guten Wünschen
    zum hoffentlich erfolgreichen Jahr 2011.
    G.Hornig

    Hallo Günter,


    danke für die Erläuterungen.
    1. D.h. ich muß bei der Buchung meiner Löhne/Gehälter und LSt/SV-Abgaben
    doch über die Konten 1740 bis 1742 gehen.


    2. Bzgl. Deinem Fragezeichen:

    ,,,das musst du mal genauer erklären :?:
    Eine EÜR kennt z.B. keine Verbindlichkeiten. Deine Löhne einschl. Nebenkosten werden erst bei Bezahlung gebucht.
    ......
    MfG Günter

    Ich bin Anwender der den Gewinn nach § 4 Abs. 3 ermitteln muss (außerdem nicht vorsteuerabzugsberechtigt),
    daher ist eben der Kontenrahmen EÜR hinterlegt. Das ist nötig, weil das Finanzamt das Formular EÜR haben will.
    Danke nochmals für deine Hinweise.
    MfG GHornig


    Hallo Günter


    Was machst du denn nun....EÜR oder FIBU :?:
    MfG Günter


    => Ich mache Beides EÜR plus FIBU, d.h. ich übernehme ab Januar
    diese Leistung vom Steuerbüro.
    Die arbeiten aber mit DATEV und sollen auf meinen Basisdaten
    nur noch den Jahresabschluss machen.


    Ich möchte also nach Estellen in L+G die Löhne plus Steuerabgaben plus
    Sozialabgaben in Fibu auf die entsprechenden 3 Konten buchen.
    Dabei aber nicht die angebotenen Konten "drehen".
    Der Steuerberater erwarten eine korrekte Buchung auf Konto und
    Gegenkonto. Vielleicht ist der Begriff EÜR für einen Buchungsprofi
    deshalb nicht ganz korrekt,
    hoffe aber das du mein Problem verstanden hast.


    Ohne den Arbeitsgang => Button PLUS => Lohndaten übernehmen
    im Fibu des Kaufmanns kann ich die 3 Daten natürlich auch manuell
    eingeben - Falls alles nur über 17xx Zwischenbuchung geht.
    Bitte um Rückmeldung.


    MfG GHornig

    Hallo Kaufmann-Gemeinde,

    im Kaufmann-Personal habe ich korrekte Lohnabrechnungen erstellt
    und die Daten über die PLUS-Taste in die FiBu - Buchung eingelesen.

    Leider habe ich es bisher nicht geschafft diese Lohndaten
    in für mich richtiger Reihenfolge zu übertragen,
    d.h. die Personalkosten (z.B. Lohn auf Konto 4110)
    und die Bank auf das Gegenkonto 1200 zu legen.

    Wahrscheinlich ist der Weg über ein Verbindlichkeitskonto (z.B. 1810) zwingend ?
    Für mich ist EÜR (SKR 81) ausreichend, daher ein Zusatzaufwand.

    Frage: Gibt es einen direkten Weg , LOGE, SOZ und VB FA
    auf die Personal-Konten zu legen und die Bank auf
    das Gegenkonto 1200 ?

    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.
    Grüsse von GHornig